Veronica Roth Insurgent (Adult Edition)

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Insurgent (Adult Edition)“ von Veronica Roth

The thrillingly dark sequel to New York Times bestseller, DIVERGENT - a major motion picture in 2014.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Super Fortsetzung mit einigen Schwächen

    Insurgent (Adult Edition)

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    08. February 2014 um 10:33

    Inhalt: Nach dem Angriff auf die Altruan sind viele Ferox, die unter der Simulation standen, auf die Seite der Ken gewechselt. Tris, Tobias und einige andere Überlebende sind jetzt auf der Flucht, da sie es waren, die die Simulation und somit den Angriff abgebrochen haben. Der ganzen Stadt und allen 5 Fraktionen, bzw denen, die davon noch übrig sind, steht nun der Krieg bevor und Tris tut alles, um diejenigen zu retten, die sie liebt. Meinung: Zunächst einmal: Dieses Buch hat mich genau so sehr gefesselt, wie sein Vorgänger! Es stellen sich die grundlegenden Fragen: Was sind die Hintergründe des Angriffs? Was wollten sie damit bezwecken? Haben sie erreicht, was sie wollten? Wie geht es weiter? Bleiben die Fraktionen bestehen? Nur auf manche dieser Fragen bekommt man eine Antwort, der Rest wird wohl im 3. Band geklärt, auf den ich schon sehr gespannt bin. Die Protagonistin Tris hat einige Geheimnisse vor ihren Freunden und Tobias. Sie hat Will erschossen, mit dem sie gut befreundet war, und hat Angst es jemandem zu erzählen, damit niemand schlecht über sie denkt. Insgesamt macht sie sich sehr viele Gedanken über den Eindruck, den sie auf andere macht. Sie hat gerade bei Eltern, einen Freund und viele Menschen, die sie ihr Leben lang kannte, verloren und tut trotzdem alles, damit man es ihr nicht anmerkt. In Band 1 der Trilogie fand ich sie sympathischer. Jetzt konnte ich so gut wie keine ihrer Handlungen und Entscheidungen nachvollziehen. Bei jeder Gelegenheit riskiert sie ihr Leben und dass sie dabei nicht stirbt hat sie ausnahmslos anderen oder einfach dem Glück zu verdanken, nicht ihrem Können oder klugen Ideen. Sie handelt übereilt und macht sich keine Gedanken über die Konsequenzen. Das hat natürlich keinen guten Einfluss auf ihre Beziehung zu „Four“. Auch Tobias scheint seine Geheimnisse und Probleme zu haben, von denen man aber leider nichts erfährt, da das ganze Buch aus Tris Perspektive geschrieben ist. Dadurch weiß man wenig über andere Personen, was ich ziemlich schade fand. Unter anderem durch Tris irrationale Entscheidungen blieb das Buch unvorhersehbar und spannend und konnte immer wieder mit unerwarteten Wendungen überraschen. Ich habe sämtliche Emotionen gefühlt, die beim Lesen möglich sind: Wut, Trauer, Unglauben, selbst Zuneigung einigen Charakteren gegenüber. Fazit: Insurgent bzw Die Bestimmung 2 kann spannungstechnisch super mit seinem Vorgänger mithalten. Obwohl die Entscheidungen und Handlungen der Protagonistin meiner Meinung nach nicht nachvollziehbar sind, habe ich konsequent mitgefiebert und auf die Antwort auf die Fragen, die sich mir beim Lesen gestellt haben, gewartet. Da diese nur teilweise beantwortet wurden, bin ich sehr gespannt auf den Abschluss der Trilogie!

    Mehr
  • Gelungene Fortsetzung

    Insurgent (Adult Edition)

    Saralonde

    11. December 2013 um 17:01

    Achtung, Spoiler für alle möglich, die Band 1 (Divergent) noch nicht gelesen haben! Nach dem Überfall der Erudite-Fraktion auf die Abnegation-Fraktion und dem Tod von Tris’ Eltern sind Tris und Tobias mit dessen Vater und Tris’ Bruder Caleb auf der Flucht ins Hauptquartier der Amite. Die Fraktionengesellschaft steht am Abgrund, eine Fraktion hat eine andere überfallen und eine dritte, die Dauntless, ist gespalten in die, die Erudite unterstützen, und jene, die gegen die Vernichtung von Abnegation sind. Wer kann wem vertrauen? Und was ist das Geheimnis, das Marcus verbirgt und dessentwegen die Erudite die Abnegation überhaupt überfallen haben? Hat es etwas mit denen zu tun, die “Divergent” sind, also für mehrere Fraktionen geeignet? Der zweite Band der Divergent-Reihe von Veronica Roth unterscheidet sich sehr stark von seinem Vorgänger, denn hier geht es nicht mehr um eine Abweichlerin in einer ungewohnten, aber intakten Gesellschaft, sondern es herrscht Bürgerkrieg. Ich habe es beinahe so empfunden, dass Band 1 uns lediglich in diese Gesellschaft eingeführt und uns die wichtigsten Charaktere vorgestellt hat, während in Band 2 die entscheidenden Dinge passieren. Daran könnt ihr schon erkennen, dass mir Band 2 noch um einiges besser gefallen hat als Band 1. Was auch daran liegt, dass sich hier nicht alles bei den Dauntless abspielt, deren Lebenseinstellung und unsinnige Risikobereitschaft ich nicht teilen kann. Große Teile von Band 1 haben mich deshalb eher befremdet. In “Insurgent” geht es um alle Fraktionen, und nicht nur um die, sondern auch die Fraktionslosen am unteren Ende der Gesellschaft spielen eine entscheidende Rolle. Das Zusammenspiel bzw. Gegeneinanderarbeiten der einzelnen Fraktionen hat mich begeistert, die Geschichte wird ungemein spannend, auch weil die Fraktionen natürlich nicht vor Verrätern und Spionen sicher sind. Ein wenig genervt hat mich Tris’ ewige Opferbereitschaft, aber sie bleibt dennoch ein interessanter, starker Charakter. Four alias Tobias gefällt mir in Band 2 besser, er ist mir hier wesentlich sympathischer. Auch bei den Nebencharakteren gibt es spannende Entwicklungen. Das Beste an dem Buch ist das Ende, dieses gefällt mir ausgenommen gut, auch wenn ich kurz vorher schon geahnt habe, was los ist. In einer Szene gegen Ende wird ein vielsagendes Merkmal von Tris genannt, mehr sei nicht verraten. Ich habe mitbekommen, dass Teil 3 kontrovers diskutiert wird und bin umso gespannter. Ich hoffe nur, ich werde nicht wie bei anderen Dystopien enttäuscht und man erfährt gar nichts über die Welt jenseits des Zaunes. Alle Daumen hoch für eine wirklich gelungene Fortsetzung!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks