Veronika Aretz Sarah und die schwarze Burg: Wenn sich alles gegen dich wendet ...

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 13 Rezensionen
(10)
(6)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sarah und die schwarze Burg: Wenn sich alles gegen dich wendet ...“ von Veronika Aretz

Geheimnisvolle Dinge geschehen in Sarahs Nähe, ihre Familie macht sie dafür verantwortlich. Auch in der Schule hat sich anscheinend jeder gegen Sarah verschworen – soll sie wirklich dem Rat ihrer verhassten Lehrerin folgen und so werden wie sie? In Mirathasia kann Sarah aufleben – doch das Land wird von einer schwarzen Burg bedroht, zu der nicht einmal die Programmierer einen Zugang finden. Als dann auch noch Virusbomben einschlagen, findet Sarah zusammen mit ihren Freunden einen Weg ins Innere der Burg, doch dort wartet eine böse Überraschung auf sie …

Gelungene Fortsetzung von Sarah in Mirathasia. Lebendig, fantasiereich und spannend.

— TiniSpeechless

Spannendes, abwechslungsreiches, geheimnissvolles Buch für junge Leser. Fantasy und Realwelt wechseln sich ab und werden Wirklichkeit!

— Gluehsternchen

Spannende Ferienlektüre für jugendliche Leser mit Fantasie und Abenteuerlust sowie jung gebliebene Erwachsene mit baldiger Fortsetzung.

— Tulpe29

spannend, humorvoll, fantasiereich

— BF4711

Spannende Abenteuer im Land der Phantasie und interessante Entwicklungen in Sarahs wirklichen Leben!

— mabuerele

Es hat Spaß gemacht, Sarah in die fantastische Welt von Mirathasia zu begleiten!

— SteffiFee

Das vorliegende Buch ist damit das Zweite, welches ich von der Autorin Veronika Aretz direkt bekommen habe.

— Sonnenbluemchen67

Stöbern in Jugendbücher

Pearl - Liebe macht sterblich

Ein wunderbares Buch, das mir extrem viel Spaß gemacht hat. Mehr Liebesroman als Fantasy, aber einfach schön! ♥

Stinsome

Die magische Pforte der Anderwelt (Pan-Spin-off)

Kein Spin-off sondern ein eigenes Meisterwerk mit unglaublich gelungenem Bezug zur PAN Triologie.

Fantworld

Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken

Wow! John Green hat ein Meisterwerk erschaffen!

buchundtee

Wolkenschloss

Schöner Roman mit viel Herz und Spannung

Hollysmum

Goldener Käfig

Ein unglaublich spannender dritter Teil. Viele unerwartete Wendungen und Geschehnisse. Aber ist das wirklich das Ende?

Sternchenschnuppe

Bitterfrost

gut, aber der Frostreihe zu ähnlich

Inoc

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das Abenteuer geht weiter...

    Sarah und die schwarze Burg: Wenn sich alles gegen dich wendet ...

    angel1843

    25. September 2016 um 14:22

    Kaum hat Sarah ihr erstes Abenteuer hinter sich, wartet auch schon ein neues auf sie. Diesmal muss sie zusammen mit ihren Freunden verhindern, dass das Abenteuerland für immer verschwindet... Nicht nur dort gibt es Probleme. Auch die Probleme zu Hause und in der Schule spitzen sich zu. Schafft Sarah es die Probleme in den Griff zu bekommen oder muss sie sich geschlagen geben?! … Mit dem zweiten Abenteuer um Sarah hat es die Autorin geschafft, nahtlos an die erste Geschichte anzuschließen. Diesmal erwartet die Heldin nicht nur Böse in der realen Welt, sondern sie muss auch verhindern, dass die einzige Fluchtmöglichkeit aus der Realität bedroht wird. Nur mit Hilfe von Freunden und Lehrern schafft sie es sich diesen Grausamkeiten zu stellen und sieht das es manchmal besser ist sich zu wehren als nachzugeben... Jeder von uns kennt das, Kinder aber auch Erwachsene können grausam sein; nur um ihr eigenes Interesse, etc. durchzusetzen. Letztendlich aber sind sie es die dafür büßen... Also Kopf hoch und nicht unterkriegen lassen; denn das Leben bietet noch mehr als das... Fazit: Eine wunderbare Geschichte über Freundschaft, die mehr zählt als Missgunst und Neid. Mehr davon.

    Mehr
  • Tolles Kinderbuch

    Sarah und die schwarze Burg: Wenn sich alles gegen dich wendet ...

    Ginny-Katniss27

    05. September 2016 um 20:47

    Inhalt:In diesem Buch geht es um Sarah in deren Nähe geheimnisvolle Dinge geschehen,für die sie von ihrer Familie verantwortlich gemacht wird.Aber auch in der Schule scheinen ihre Klassenkameraden gegen sie zu sein.Doch dann gibt ihre verhasste Lehrerin ihr einen Rat,nämlich das sie so werden soll wie Sie .Irgendwann fragt sie sich ob sie auf diesen Rat hören soll.Immerhin gibt es für Sarah noch Mirathasia ,wo sie aufleben kann.Doch dann wird Mirathasia vOn einer schwarzen Burg bedroht und Sarah macht sie auf den Weg dort hin um Mirathasia zu retten...Meine Meinung:Erstmal zum Cover.das Cover ist im Manga Stil gehalten ,was eher ungewöhnlich ist ,aber auch mal was anderes ist.Im Buch werden vor allem die Themen Freundschaft und Mobbing behandelt, was zwei sehr wichtige Themen sind.Vor allem gut fand ich die Grundidee des Buches mit dem reisen nach Mirathasia und wie Mirathasia so aufgebaut war.Ich fand das Land sehr fantasievoll beschrieben und auch die Karte hat mir gut gefallen.besonders gut fand ich auch die wie Sarah und ihre Freund ins Schloss gelangen .Sarah und ihre Freunde waren tolle Charaktere die man gerne im Buch begleitet hat und mit denen man mitgefühlt hat.Außerdem gab es immer Hinweise auf Nico was dann direkt Lust auf das Buch ,,Nico und die schwarze Burg" gemacht hat.Das einzige was sonst noch aufgefallen ist,ist das relativ viele Rechtschreib/Tippfehler enthalten waren.Fazit:Ein sehr gelungenes Kinderbuch .Ich werde Aufjedenfall die nächsten Teile lesen.

    Mehr
  • Lebendig, fantasiereich und spannend

    Sarah und die schwarze Burg: Wenn sich alles gegen dich wendet ...

    TiniSpeechless

    05. September 2016 um 15:01

    Veronika Aretz "Sarah und die schwarze Burg" Inhalt: "Sarah und die schwarze Burg" ist die Fortsetzung von "Sarah in Mirathasia" und knüpft inhaltlich an den Vorgänger an. Der Alltag des jungen Mädchens Sarah wird immer schlimmer: Ihre Familie scheint sich gegen sie zu verschwören, ihre Mitschüler mobben sie und Ihre Möglichkeiten sich ins Internet - und somit in das Fantasieland Mirathasia - zu flüchten sind beschränkt. Wenn Sarah es schafft, sich unter mirathasia.eu einzuloggen, schafft sie es, ihrem Alltag zu entfliehen und sie erlebt gemeinsam mit ihren Online-Freunden Flocke und Micha lustige Abenteuer. Doch das Fantasieland wird bedroht! Eine schwarze Burg bildet sich inmitten des Kinderparadieses und mehr und mehr Vergnügungsmöglichkeiten werden durch Virusbomben zerstört. Sarah und ihre Freunde setzen sich das Ziel, Mirathasia zu retten. Dafür müssen sie jedoch einige Unannehmlichkeiten auf sich nehmen und sich ungeahnten Gefahren stellen. Persönliche Meinung: Wie auch den Vorgänger "Sarah in Mirathasia" hat mir "Sarah und die schwarze Burg" gut gefallen. Die Autorin Veronika Aretz schafft es, das Erzählte lebendig wirken zu lassen und es ist sehr leicht, ihrem Schreibstil zu folgen. "Sarah und die schwarze Burg" ist für meinen Geschmack noch etwas spannender als der erste Band der Buchreihe und mit den Gefahren der schwarzen Burg steigt auch der Anspruch an die Leser. Ein wenig schade finde ich, dass Sarahs reales Leben in diesem Teil zu kurz kommt und man - bis auf den Anfang - kaum etwas aus ihrer familiären Situation erfährt, Gerade ihr kleiner Bruder Jens, der im ersten Band recht oft erwähnt wurde, findet keinen Platz in der Story. Fazit: Insgesamt gefällt mir das Jugendbuch wirklich gut und dass, obwohl ich nicht wirklich zur Zielgruppe gehöre. Aber "Sarah und die schwarze Burg" ist unterhaltsam, fantasiereich und spannend. Zudem ist es interessant, der charakterlichen Entwicklung von Sarah zu folgen.

    Mehr
  • Leserunde zu "Sarah und die schwarze Burg: Wenn sich alles gegen dich wendet ..." von Veronika Aretz

    Sarah und die schwarze Burg: Wenn sich alles gegen dich wendet ...

    VA-Verlag

    Für Kinder ab 11 Jahren und Junggebliebene: Band 2 der Sarah&Nico- Fantasy-Reihe mit realem Hintergrund. Es ist nicht unbedingt notwendig, Band 1 (Sarah in Mirathasia) vorher zu lesen, daher kann jeder mitmachen! Wer Mirathasia aber bereits kennt, wird nun weitere wunderbare Geschichten daraus kennenlernen, denn an jeder Ecke warten Überraschungen. Wird es Sarah diesmal gelingen, das Unheil abzuwenden? Vielleicht eher als in der Realwelt, denn in der Schule sind ebenfalls unsichtbare Dinge zugange ...Auch hier wechseln sich Real- und Fantasiewelt ab. Klappentext: Geheimnisvolle Dinge geschehen in Sarahs Nähe, ihre Familie macht sie dafür verantwortlich. Auch in der Schule hat sich anscheinend jeder gegen Sarah verschworen – soll sie wirklich dem Rat ihrer verhassten Lehrerin folgen und so werden wie sie? In Mirathasia kann Sarah aufleben – doch das Land wird von einer schwarzen Burg bedroht, zu der nicht einmal die Programmierer einen Zugang finden. Als dann auch noch Virusbomben einschlagen, findet Sarah zusammen mit ihren Freunden einen Weg ins Innere der Burg, doch dort wartet eine böse Überraschung auf sie … Verlost werden 10 E-Book-Gutscheine, einzulösen bei Amazon, und 10 Taschenbücher. Ich bin gespannt auf euch! Herzliche GrüßeVeronika Aretz

    Mehr
    • 258
  • Zwischen Fantasy und Realität...

    Sarah und die schwarze Burg: Wenn sich alles gegen dich wendet ...

    Gluehsternchen

    23. July 2016 um 21:42

    Meine Tochter, ist die, die das Buch bei uns gelesen hat und auch die, die Rezension mitgestaltet hat!Inhalt:Sarah flieht immer wieder vor ihrem Alltag, in dem es durch Mobbing und einer spannungsreichen Familiensituation nicht einfach zu laufen scheint. Sie darf nach ihren Nachhilfestunden für einige Minuten bei ihrem Lehrer das Internet nutzen und flüchtet dort in die Fantasywelt Mirathasia, in der sie Freunde treffen kann und sich wohl fühlt. Alles scheint aus den Fugen zu geraten, als eine schwarze Burg in dem Fantasyland aus dem Nichts aufzutauchen scheint und es immer deutlicher wird, das sie dort nichts zu suchen hat. Sarah macht sich mit ihren Freunden auf den Weg in die Burg , was nicht so einfach ist, um herauszufinden, was es mit ihr auf sich hat!Meinung:Ich fand das Buch sehr, sehr spannend. Vor allem die Idee mit dem Fantasieland war sehr gelungen. Es gibt viele Bücher, in denen eine Fantasiewelt auftaucht, doch diese war etwas Einzigartiges. Gut fand ich, das es gleichzeitig eine Fantasygeschichte war und eine Geschichte, die sich mit normalen Alttagssituationen befasst, wie z.b. Mobbing und Freundschaft. Das Cover finde ich auch gut, es macht neugierig auf das Buch. Sehr gut fand ich die Sprache, das Buch war verständlich und gefühlvoll geschrieben. Die Hauptpersonen waren toll - sie hatten so unterschiedliche Charaktere, das war ganz großartig.Super fand ich auch, das Nico, der am Anfang nur kurz auftauchte, am Ende eine so wichtige und präsente Rolle spielt. Da noch viele Fragen offen sind, bin ich sehr gespannt auf Band 3! Fazit:Insgesamt ist es ein sehr spannendes und abwechslungsreiches Buch!

    Mehr
  • Ungewöhnliche Abenteuer

    Sarah und die schwarze Burg: Wenn sich alles gegen dich wendet ...

    Tulpe29

    13. July 2016 um 13:54

    Diese spannende Geschichte bietet viel Abwechslung und Unterhaltung. Sarah flieht vor der tristen, grauen und oft  harten Realität in das Reich der Fantasie und wird mit vielen überaschenden Abenteuern belohnt. Das gibt ihr mehr Selbstvertrauen und Kampfgeist für die Wirklichkeit. Sie findet eher Freunde als im wahren Leben und bildet mit ihnen zusammen ein unschlagbares Team, das zusammenhält.

  • Spannend und sehr unterhaltsam

    Sarah und die schwarze Burg: Wenn sich alles gegen dich wendet ...

    nodi

    04. July 2016 um 17:35

    Sarah hat es nicht leicht. In der Schule wird sie gemobbt und auch Zuhause bei ihrer Familie wird sie für alles verantwortlich gemacht. Nur wenn sie in Mirathasia, der Welt im Internet ist, ist sie glücklich. Ich kannte Band 1 der Geschichte um Sarah noch nicht, kam aber gleich gut mit Band 2 zurecht. Die Geschichte liest sich leicht und flüssig und auch die Fantasywelt Mirathasia konnte man sich aufgrund der bildhaften Sprache der Autorin sehr gut vorstellen. Dort erlebt sie mit ihren Freunden spannende, aber auch sehr gefährliche Abenteuer. In Mirathasia sieht man, wie wichtig das Thema Freundschaft und Zusammenhalt ist. Der krasse Gegensatz ist Sarahs Leben bei ihrer Familie und ihre Schwierigkeiten in der Schule. Hier wird nicht nur Sarah gemobbt, auch ihre beste Freundin Cindy muss erfahren, was Mobbing heißt. Hilfe bekommt Sarah von ihrer Lehrerin, die sie eigentlich gar nicht leiden kann und ihrem Lehrer. Bei ihm darf sie ins Internet und hat so Zugang zur Welt Mirathasia. Sarah war mir gleich von Anfang an sympathisch und ich fühlte richtig mit ihr mit. Ihre Abenteuer in Mirathasia mitzuerleben war sehr unterhaltsam und spannend. Im Alltag tat sie mir am Anfang richtig leid, hier hat sich zum Glück aber vieles verbessert, das hat mich für Sarah richtig gefreut. Ein sehr interessantes und faszinierendes Buch in dem viele aktuelle Themen angesprochen werden, ich fühlte mich richtig gut unterhalten.

    Mehr
  • Tolles Kinder-/Jugendbuch!

    Sarah und die schwarze Burg: Wenn sich alles gegen dich wendet ...

    BF4711

    30. June 2016 um 15:13

    Ich bin total begeistert von dem Buch, auch wenn ich Teil 1 nicht kenne. Werde mir Teil allerdings jetzt auch noch zu legen ;-)
    Ein spannendes Buch mit vielen, auch teilweise lustigen Abenteuern, wirklich super um die Fantasie von Kindern und Jugendlichen anzuregen.
    Alleine schon das Titelbild macht Lust, das Buch zu lesen.
    Bin schon sehr gespannt auf den nächsten Teil :-)








  • Sarah- Band 2

    Sarah und die schwarze Burg: Wenn sich alles gegen dich wendet ...

    katze-kitty

    28. June 2016 um 20:19

    Sarah wird immer noch auf das Heftigste in der Schule gemobbt. Und auch zu Hause wird sie behandelt wie Aschenputtel. Das einzige Highligt sind immer noch die Nachhilfestunden bei ihrem Lehrer, der ihr immer eine Minute Internet erlaubt. Sarah loggt sich ein und verbringt ihre Zeit wieder in Mirathasia- das Fantasieland, in der nur Kinder Zutritt haben. Doch auch da ist nicht alles wunderbar- das Fantasieland wird bedroht...."Sarah und die schwarze Burg" ist der zweite Teil von Sarah in Mirathasia von der Autorin Veronika Aretz. Es ist schon sinnvoll erst den ersten Teil zu lesen, weil einem sonst ein paar Zusammenhänge fehlen könnten. Die Geschichte ist zweigleisig. Einmal erfährt man eine Menge über Sarahs Leben in der echten Welt. Viele Fragen stellen sich dem Leser immer noch. Was ist mit Sarahs Mutter passiert ? Warum sind alle so gemein zu ihr ? Was weiß ihr Stiefbruder, was sie nicht weiß ? Die Fragen ziehen sich durch die ganze Reihe. Man leidet mit Sarah und wünscht sich, das sie sich endlich wehrt. Das Mobbing ist echt fies aber Sarah entwickelt sich während des Buches und wird selbstbewusster und stärker.Dann gibt es das Abenteuer von Sarah in Mirathasia. Das Land wird von Virusbomben angegriffen und der Verächter hält Kinder in der schwarzen Burg gefangen. Sarah und ihre Freunde machen sich auf den Weg zur Burg.....Der Weg bis in die Burg rein und alles was dort geschieht ist sehr fantasievoll, das war mir bisschen "too much". Es hat mich nicht richig gefesselt. Das ist der Grund für ein Sternchen Abzug. Richtig gut gefallen hat mir wiederum das Sarah wieder auf Nico trifft. Nico ist der Hauptcharakter von Nico in Mirathasia und Nico und die schwarze Burg. Das die beiden teilweise die gleichen Erlebnisse haben ist sehr interessant als Leser von beiden Büchern. Auch im ersten Teil sind die beiden sich schon begegnet.Die Großthemen Mobbing, Freundschaft, Missgunst sind deutlich, werden aber durch die Abenteuer im Fantasieland für Jugendliche gut verpackt. Das Buch wird ab 11 Jahren empfohlen.Mir hat es wieder gut gefallen und ich bin neugierig auf Teil 3 !

    Mehr
  • Kinderbuch-Challenge von LovelyBooks 2016

    Buchraettin

    Anmeldungen sind natürlich jederzeit möglich! Hier geht es zur Challenge 2017 https://www.lovelybooks.de/thema/Kinderbuchchallenge-2017-1358362693/ Lest ihr gerne Kinderbücher? Habt ihr Lust, dies gemeinsam mit anderen begeisterten Kinderbuchliebhabern zu tun und neue Bücher kennen zu lernen? Dann macht gleich bei unserer Kinderbuch-Challenge 2016 mit. Diese Challenge soll vor allem viel Spaß machen und zum Entdecken neuer Bücher einladen. Hier sind die Regeln: Es sollen jeweils 2 Bücher aus den gleich folgenden Kategorien gelesen werden - Natürlich könnt ihr auch mehr lesen! Die Challenge läuft vom 1.1 bis 31.12.21016. Jeder Teilnehmer erstellt einen Sammelbeitrag, um dort seine Rezensionen übersichtlich zu sammeln und zu aktualisieren. Verlinkt in diesem Sammelbeitrag außerdem ein Regal mit dem Namen "Kinderbuchchallenge 2016", das ihr in der Bibliothek in eurem Profil erstellt. Bitte schickt mir den Link des Sammelbeitrages per persönlicher Nachricht. Dann verlinke ich diesen mit eurem Namen in der Teilnehmerliste. Es sollte zu jedem Buch eine Rezension geschrieben werden, eine Kurzmeinung reicht leider nicht aus. Die Rezension sollte die hier bei Lovely Books sein, die hier verlinkt wird, alle anderen zählen hier nicht Tipps für Lesemuffel in der Kinder und Jugendliteraturgruppe Hier geht es übrigens zu Kinder- und Jugendliteraturgruppe, mit vielen Tipps, Austausch, Interviews und interessierten Lesern und Autoren. (Das hier ist auch ein Beispiel für den Sammelbeitrag ) Themen für die Kinderbuchchallenge 2016 1.     Bilderbuch von 0 - 5 Jahren, Comics, Comicromane Erscheinungsdatum 2016 2.     Bücher aus dem Bereich Fantasie, Abenteuer, SF, Grusel  Erscheinungsdatum 2016 3.      Bücher aus dem Sachbuchbereich  (Bsp. Insekten, der Körper, der Weltraum), Malbücher Erscheinungsdatum 2016 4.     Allgemeines Kinderbuch, Freundschaft, Tiere usw. Erscheinungsdatum 2016 5.     Hörbuch oder Hörspiele Erscheinungsdatum 2016 6.     Alte Kinderbuchschätze ( alle Bücher, die vor 2016 erschienen sind) Es sollen jeweils 2 Bücher zu jedem der Themen gelesen werden und rezensiert werden, also insgesamt 12 Bücher. >> Hier findet ihr noch eine Liste mit Neuerscheinungen 2016 im Kinderbuchbereich Challenge Beendet ( Übersicht) Floh Black-Horse Connychaos danielamariaursula MarTina3 lauchmotte Smilla507 Barbara62 kellerbandewordpresscom Solveig Lehmas AndFe Lesezirkel Vucha Teilnehmerliste1. JuliB abgemeldet2. Buchgespenst3. DieBertha4. Mabuerle5. buchfeemelanie6. Floh  Challenge beendet7. Lesezirkel Challenge beendet8. smilla507 Challenge beendet9. anke300610 Black-horse  Challenge beendet11. Buchraettin12. Arwen1013. Nele7514. thoresan15. connychaos Challenge beendet16. Solveig challenge beendet17. conneling 18. danielamariaursula Challenge beendet19. Taluzi20. Kuhni7721. lesebiene2722. Getready23. MarTina3 Challenge beendet24. lexi21618925. Engel197426. Donauland27. Gela_HK28. Barbara62 Challenge beendet29. kellerbandewordpresscom challenge beendet30. AndFe1 Challenge beendet31. Lehmas Challenge beendet32. Buechernische33. lauchmotte  Challenge beendet34. Clar35. Tine_198036. AnjaFrieda37. Vucha  Challenge beendet38. Enysbooks   39. 40.Kleiner Anreiz um die Challenge zu schaffen. Das LB Team wird ein Buchpaket stellen, das wird dann verlost Anfang nächstes Jahr unter allen, die die Challenge geschafft haben:)

    Mehr
    • 1446
  • Sarah kämpft für Mirathasia

    Sarah und die schwarze Burg: Wenn sich alles gegen dich wendet ...

    mabuerele

    27. June 2016 um 20:56

    „...Nur die Menschen, die jemand vertrauen, finden Einlass...“ Daniela möchte ihre Tochter Sarah wiedersehen. Das aber kann sie nur heimlich, denn Daniela lebt in einer Welt, die für Sarah nicht zugänglich ist. Und sarah darf davon nichts wissen. Für Sarah hat sich nichts geändert. Ihr Stiefbruder Georg ärgert sie mit Begeisterung, ihre Stiefmutter Tina gibt ihr die Schuld für dieses Verhalten und selbst ihr Vater stellt sich nicht auf ihre Seite. Auch in der Schule spitzt sich die Situation zu. Freude empfindet Sarah nur bei ihren Ausflügen nach Mirathasia. Die Welt im Internet ist nur für Kinder erreichbar. Dass Sarah überhaupt dorthin gelangt, hat sie ihrem Englischlehrer zu verdanken. Bei ihm darf sie im Internet surfen, denn zu Hause ist der Computer für sie tabu. Es handelt sich um die zweite Geschichte mit Sarah. Wieder wird auf zwei Ebenen erzählt: zum einen in der Gegenwart, zum anderen in Mirathasia. Während die Gegenwart für Sarah eher bedrückend ist, sind die Geschehnisse in Mirathasia spannend. Diese Welt wurde sehr phantasievoll gestaltet. Doch Sarah erlebt, dass Mirathasia bedroht ist. Auf eine Insel wächst eine schwarze Burg, von der aus Virusbombe geschossen werden. Der Schriftstil des Buches ist kindgerecht und lässt sich gut lesen. Als Sarah außerhalb ihrer normalen Zeit im Land erscheint, trifft sie auf Jo. Er möchte ihr eine besondere Attraktion zeigen. Die Bedingung dafür steht in obigen Zitat. Das erste Mal ist Sarah gezwungen, jemand anderen bedingungslos zu vertrauen. Schön wird beschrieben, wie Sarah und ihre Freunde versuchen, die Burg zu erreichen und Mirathasia vor weiteren Zerstörungen zu bewahren. Dabei legt die Autorin viel Wert darauf, dass das Handeln der Kinder gemeinsam geschieht, jeder seine Stärken einbringt und die Schwächen des Einen durch die besonderen Fähigkeiten eines anderen ausgeglichen werden. Auch Nico begegnet mir als Leser in der Geschichte wieder. Sein Verhalten allerdings gibt Rätsel auf. Die Erfolge im Land der Phantasie geben Sarah neues Selbstvertrauen, um sich in der Gegenwart nicht mehr alles gefallen zu lassen. Zu den sprachlichen und inhaltlichen Höhepunkten in Sarahs realen Leben gehören die Gespräche mit dem Englischlehrer. Ihm gelingt es nicht nur, einen Zugang zu ihr zu finden, sondern er gibt Denkanstöße. Das Cover im Mangastil hat einen hohen Wiedererkennungseffekt. Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Es stecken viele kleine Feinheiten in der Geschichte. Das Thema Mobbing wird auf ungewöhnliche Art aufgearbeitet.

    Mehr
  • Sarah kämpft sich durch

    Sarah und die schwarze Burg: Wenn sich alles gegen dich wendet ...

    SteffiFee

    25. June 2016 um 22:11

    Inhalt: In Band 2 „Sarah und die schwarze Burg“, von Veronika Aretz, muss Sarah wieder tapfer gegen den Rest der Welt kämpfen. Ihre Familie macht weiterhin ein Geheimnis daraus, was mit ihrer Mutter geschehen ist. Sarah darf nicht ins Internet und überhaupt, wird sie nicht nur von ihrem Stiefbruder und ihrer Stiefmutter mies behandelt, sondern auch von ihrem eigenen Vater. In der Schule sind ebenfalls alle gegen sie, was teilweise schon an Schikane grenzt. Zum Glück darf sie bei ihrem Englischlehrer im Internet surfen, so dass sie das fantastische Land Mirathasia besuchen kann. In Mirathasia erlebt Sarah ein Abenteuer nach dem anderem und gewinnt nette Freunde, denen sie vertrauen kann. Als das Land von einer schwarzen Burg bedroht wird, gehen Sarah und ihre Freunde der Ursache auf den Grund und geraten prompt in Gefahr. Aber Sarah und ihre Freunde lassen sich nicht unterkriegen und durch ihren mutigen Einsatz in Mirathasia, wird Sarah sogar im richtigen Leben selbstsicherer. Meine Meinung: Durch die Geschichte „Nico in Mirathasia“, kannte ich schon das fantastische Land, in das man nur durch das kindliche Sehen gelangen kann. Auch diesmal war ich wieder vollauf begeistert, da die Autorin erneut ein wichtiges Thema in eine Abenteuergeschichte integrieren konnte. Es hat mich sehr betroffen gemacht, wie Sarah von ihrer Familie und ihren Mitschülern behandelt wird. Sarah ist ein Mobbingopfer und bekommt von ihrer Familie keine Rückendeckung. Ganz im Gegenteil, zu Hause wird sie lieblos behandelt. Die Geschichte macht deutlich, wie schlimm es ist, ein Außenstehender zu sein. Das Land Mirathasia ist für Sarah ein Zufluchtsort, dort kann sie über sich hinaus wachsen und wird durch Freundschaften gestärkt. Nach dem Motto: „Fantasie kennt keine Grenzen“, hat Veronika Aretz mit ihrem erstaunlichen Ideenreichtum mal wieder für gute Unterhaltung gesorgt. Für mich als Erwachsene war es einfach nur wunderbar, in die kindliche Welt einzutauchen. So wie Sarah in Mirathasia von ihren Alltagssorgen abschalten konnte, konnte ich bei diesem Buch, die Seele baumeln lassen. Fazit: Ein erlebnisreiches Buch, gepaart mit lebensnahem Realitätssinn. Klare Leseempfehlung!  

    Mehr
  • Gelungener zweiter Teil um Sahra und Mirathasia

    Sarah und die schwarze Burg: Wenn sich alles gegen dich wendet ...

    grit0707

    24. June 2016 um 10:24

    Klappentext:Geheimnisvolle Dinge geschehen in Sarahs Nähe, ihre Familie macht sie dafür verantwortlich. Auch in der Schule hat sich anscheinend jeder gegen Sarah verschworen – soll sie wirklich dem Rat ihrer verhassten Lehrerin folgen und so werden wie sie? In Mirathasia kann Sarah aufleben – doch das Land wird von einer schwarzen Burg bedroht, zu der nicht einmal die Programmierer einen Zugang finden. Als dann auch noch Virusbomben einschlagen, findet Sarah zusammen mit ihren Freunden einen Weg ins Innere der Burg, doch dort wartet eine böse Überraschung auf sie …Meine Meinung:„Sarah und die schwarze Burg“ ist ein spannend geschriebenes Jugendbuch, dass nicht nur viel Fantasy beinhaltet, sondern auch viele menschliche Probleme beleuchtet. So wird Sarah in der Schule von ihren Mitschülern gemobbt und hat es auch zu Hause nicht leicht, denn ihre Stiefmutter und deren Sohn lassen keine Gelegenheit aus, um Sarah ihre Nichtachtung zu zeigen. Aber es gibt diese andere Welt Mirathasia, in die sie über das Internet eintauchen kann. In dieser Welt hat Sarah Freunde und erlebt viele schöne Dinge. Es ist ihre Wohlfühlzone. Doch dann wird diese Welt durch Virusbomben bedroht. Sarah, Flocke und Micha versuchen ihre Fantasywelt zu retten und das wird ein schwieriges, aufregendes Erlebnis. Letztlich kommt noch Sarahs einzige reale Freundin Cindy mit nach Mirathasia und hilft mit. Und Nico kommt den Freunden ebenfalls zu Hilfe.Mein Fazit: „Sarah und die schwarze Burg“ ist ein tolles Jugendbuch, dass alles hat, was eine Fantasygeschichte braucht. Der Schreibstil ist flüssig und das Buch lässt sich gut lesen. Immer wieder gibt es Dinge in Mirathasia, die mich zum Schmunzeln gebracht haben, z.B. die verrückten Eissorten oder die verschiedenen Erlebniszonen. Trotzdem hat es die Autorin verstanden Probleme des Alltags anzusprechen und Lösungswege aufzuzeigen. Das fand ich sehr gut. Ich kann dieses Buch wirklich empfehlen und bin schon auf den Folgeband gespannt, denn die Geschichte ist noch nicht zu Ende. 

    Mehr
  • Sarah endlich wieder in Mirathasia (Band 2)

    Sarah und die schwarze Burg: Wenn sich alles gegen dich wendet ...

    xxxxxx

    16. June 2016 um 15:14

    Auch Teil 2 überzeugt! "Sarah und die schwarze Burg" ist die spannende Fortsetzung von "Sarah in Mirathasia". Veronika Aretz entführt die Leserschaft in diesem Buch erneut in die Welt von Sarah. Sie hat Probleme mit den Menschen zuhause und in der Schule und entflieht gerne nach Mirathasia. Leider stimmt dort aber auch einiges nicht mehr. Virusbomben zerstören das Fantasieland und eine geheimnisvolle schwarze Burg entsteht im See. Sarah beschließt der Sache mit ihren Freunden auf den Grund zu gehen. Gefährliche Abenteuer sind die Folge ... Das Buch ist spannend geschrieben und regt die Fantasie von Kindern an. Lustig sind Schäumlinge und Wackelpuddingbälle. Wassertunnel, Höhlen mit Lava und Schlamm müssen die Freunde überwinden. Titel und Cover des Buches sind gut gestaltet. Endlich wird auch das Rätsel um Sarahs Mutter etwas weiter beleuchtet. Weiter geht es dann in Band drei "Sarah und das Abenteuerland". Und auch Nico kommt Sarah in Band zwei zur Hilfe. Parallel zu diesem Buch gibt es noch "Nico und die schwarze Burg", wo seine Sichtweise erzählt wird.

    Mehr
  • fiktive Internetseite Mirathasia.eu

    Sarah und die schwarze Burg: Wenn sich alles gegen dich wendet ...

    Sonnenbluemchen67

    26. August 2015 um 08:57

    Inhalt: Die 12-jährige Sarah will dem Geheimnis ihres Vaters und ihrer Stiefmutter auf der Spur kommen: Warum darf ihr Halbbruder Georg im Internet surfen und sie nicht? Als sie es heimlich testet, landet sie in einem Land, das so unglaublich wie fantastisch ist. Mirathasia. Träumt sie? Alles fühlt sich echt an, sie findet Freunde und kann sich gegenüber Carlos Bande wehren, die dauernd nur Streiche aushecken. Ganz anders als im realen Leben, wo sie auch noch Ärger mit ihrer Klassenkameradin Alina hat. Ist es eine Feindin fürs Leben? Immerhin findet sie Trost im Land der Fantasie, und dort taucht auch dieser seltsame Junge Nico auf... Band 1 der fantastischen Serie um ein Land, in das man nur durch das kindliche Sehen gelangen kann… (Text @ Buchrücken)   Mein Fazit: Das vorliegende Buch ist damit das Zweite, welches ich von der Autorin Veronika Aretz direkt bekommen habe. Und wieder findet dieses Mal die Protagonistin Sarah, 12 Jahre alt, den Weg auf die fiktive Internetseite Mirathasia.eu. Diese Seite kann nur von Kindern gesehen und betreten werden. Und das ist für Sarah ein Glücksfall. Obwohl ihr verboten wurde überhaupt an den Computer zu gehen, geschweige denn auch noch im Internet zu surfen. Dennoch gelingt es ihr kurzfristig auf dem Computer ihres Stiefbruders einen Blick darauf zu werfen. Natürlich gibt es, als man sie dabei entdeckt, sofort ärger. Aber das ist es ihr dann doch wert. Sarah versteht einfach nicht, warum andere in ihrem Alter ins Netz dürfen und sie nicht. Durch Zufall bekam sie mit, dass dieses Verbot irgendetwas mit ihrer verstorbenen Mutter zu tun haben soll. Wieder hat die Autorin Veronika Aretz hier wunderbar mit dem Medium Internet und Kindern gearbeitet und was passieren kann, wenn zu viel Verbot dahinter steckt. Lediglich war mir ein wenig zu wenig Geschichte in der Internetseite und zu viel reales Leben. Obwohl ich im Nachhinein sagen muss, dass es dennoch sehr stimmig war und für den Verlauf der kompletten Geschichte auch passte.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks