Schatzsuche im Spaßbad

von Veronika Aretz und Matthias Adolphi
5,0 Sterne bei44 Bewertungen
Schatzsuche im Spaßbad
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

forgetfuls avatar

Ich bin ich total begeistert. Guter Spannungsbogen, Kindgerecht, Baderegeln im To-Go-mitgenommen.

Family_goes_Ostsees avatar

Super spaßige Geschichte, die sofort Lust auf Erlebnisbad macht und dabei gleichzeitig wichtige Baderegeln vermittelt.

Alle 44 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Schatzsuche im Spaßbad"

Zu ihrem siebten Geburtstag wird Jana von ihrer Familie mit einem Ausflug ins Spaßbad und einem goldenen Schlüssel überrascht. Irgendwo im Spaßbad ist eine Truhe versteckt, die Jana nur mit diesen Schlüssel öffnen kann.
Zusammen macht sich die Familie auf die Suche. Dazu müssen Vulkan- und Wasserrutsche genommen und auch Wildwasserbahn und das Wellenbad durchforstet werden.
Eine aufregende Suche beginnt …

Einige Baderegeln sind in dieser Geschichte versteckt. Schau mal, ob du sie finden kannst!

Mit Extra-Seiten: Weitere Baderegeln, angelehnt an die der DLRG- und Wasserwacht, außerdem Tipps und Spiele zum Schwimmen!

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783944824666
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:48 Seiten
Verlag:VA - Verlag Aretz
Erscheinungsdatum:01.10.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne42
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    forgetfuls avatar
    forgetfulvor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Ich bin ich total begeistert. Guter Spannungsbogen, Kindgerecht, Baderegeln im To-Go-mitgenommen.
    Riesenspaß beim Lesen

    Wie auch schon mit dem vorherigen Buch, bin ich total begeistert. Wie der Spannungsbogen aufgebaut ist, wie die Baderegeln total easy einfließen und wie süß die Illustrationen sind. Hut ab! Am süßesten finde ich ja, dass auf den Bildern auf Janas Badehose das Abzeichen erkennbar ist. Als ich das Büchlein gelesen habe, habe ich riesen Lust auf das Spaßbad bekommen.

    Es ist sehr Kindgerecht geschrieben, sodass das Buch in kleinen Kapiteln aufgebaut ist. Am Schluss werden nochmal alle Baderegeln abgefragt, die in Erinnerung geblieben sind. Diese werden sogar kontrolliert mit Unterstützung eines Teddys mit kleinen Bildern und Text.

    Als Schwimmlehrerin, kann ich dieses Buch nur jedem empfehlen. Es macht nicht nur den Kindern Spaß, sondern auch den Eltern.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Blausterns avatar
    Blausternvor 10 Monaten
    Schatzsuche im Spaßbad

    Jana hat Geburtstag und ist 7 Jahre alt geworden. Von ihren Eltern bekommt sie einen Besuch im Spaßbad zusammen mit einer Taucherbrille geschenkt. Dort verbringt sie den Tag mit ihrem Vater, Bruder, ihrer Freundin und deren Bruder. Zusammen haben sie viel Spaß, entdecken das Bad, und Jana darf eine Schatzkiste suchen, die irgendwo im Bad deponiert ist und zu der sie einen Schlüssel an der Kasse erhalten hat. Dabei durchkämmen sie das ganze Bad, und plötzlich ist ihre Freundin verschwunden.
    „Schatzsuche im Spaßbad“ ist der 3. Band der Reihe um Jana mit Schwimmen macht Spaß. Wie auch in den anderen Teilen, gilt es hier wieder eine Menge Baderegeln zu finden, die unauffällig mit in den Text eingefügt sind. Dabei entsteht trotzdem Spannung bis zum Ende. Die Illustrationen sind wieder sehr schön und passend. Am Ende des Buches ist noch einmal eine Liste mit all den Baderegeln mit ihren Erklärungen zu finden.

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    Family_goes_Ostsees avatar
    Family_goes_Ostseevor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Super spaßige Geschichte, die sofort Lust auf Erlebnisbad macht und dabei gleichzeitig wichtige Baderegeln vermittelt.
    Spaßige Geschichte, die die Baderegeln logisch vermittelt

    Das Buch "Schatzsuche im Spaßbad" ist der inzwischen dritte Teil der Reihe "Schwimmen macht Spaß" von der Autorin Veronika Aretz.
    Wie auch in den beiden vorhergehenden Büchern spielt das siebenjährige Mädchen Jana die Hauptrolle.In diesem Buch feiert sie gerade ihren Geburtstag und bekommt einen Ausflug ins Erlebnisbad geschenkt, wo sie mit ihrem Papa, ihrem Bruder, ihrer Oma und ihrer besten Freundin und deren Bruder zusammen hingeht.
    Dort bekommt sie von der Frau an der Kasse einen Schlüssel geschenkt, der in eine Schatztruhe passt, die sie im Schwimmbad finden muss. Daraufhin geht die Suche los.

    Im Laufe der Geschichte passieren immer wieder Sachen, die den Kindern die Baderegeln auf eine indirekte und logische Art und Weise vermitteln. Dies finde ich an den Büchern immer wieder ganz fantastisch. Die Regeln werden nicht als Strafe oder Einschränkung vermittelt, sondern mit Beispielen und auf eine auch für Kinder verständliche Art.

    Am Ende des Buches sind anschließend noch einmal alle Baderegeln, welche in der Geschichte vorgekommen sind übersichtlich aufgelistet und erklärt. Das vertieft sie noch einmal und lassen sie im Kopf bleiben.
    Dahinter noch sind wiederum weitere Baderegeln, die es noch zusätzlich gibt. Auch sie sind sehr übersichtlich gestaltet, sodass man einen tollen Überblick hat.

    Insgesamt wieder ein wirklich sehr empfehlenswertes Buch für Kinder, die gerne schwimmen und die Baderegeln lernen müssen.

    Kommentieren0
    11
    Teilen
    KleineLulus avatar
    KleineLuluvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Vermittelt einfach wieviel Spaß schwimmen machen kann
    Soviel Spaß macht schwimmen

    In Veronika Aretz's neuem Teil "Schatzsuche im Spaßbad" geht es um die kleine Jana die ihren 7. Geburtstag feiert. Als Überraschung gibt es nicht nur eine Taucherbrille, sondern auch einen Besuch im Spaßbad. Mit dabei sind Papa, Oma, Bruder Leon und 2 Freunde. An der Kasse erfährt Jana das Geburtstagskinder freien Eintritt haben, aber nicht nur das. Sie bekommt noch einen Schlüssel überreicht, der zu einer Schatzkiste gehört. Alle sind sprachlos und freuen sich darauf ins Bad zu kommen und die Kiste zu finden. Es gibt viel zu entdecken und so geht es von Becken zu Becken, denn schließlich soll der Schatz schnell gefunden werden. Wasserrutsche, Wellenbad und Co bringen den Kids viel Spaß bis plötzlich Anna, Janas Beste Freundin verschwindet. Der Schreck ist groß und so müssen alle nun auch noch Anna suchen. Zum Ende wird natürlich alles gut im Spaßbad und es gab vieles zu lernen, denn es gibt auch Baderegeln die beachtet werden müssen. Die Regeln sind nebenbei in der Geschichte  eingearbeitet und sollen spielerisch vermittelt werden. Am Ende können alle Regeln notiert werden zur Kontrolle und zum Verinnerlichen. Auf den letzten Seiten sind alle Regeln aus der Geschichte noch einmal aufgezählt und dienen auch zur Kontrolle.
    Die Geschichte ist sehr kindgerecht und die Illustrationen sind wunderschön. Es macht Spaß vorzulesen und man ist überrascht wie gut Kinder zuhören und aufpassen. Auch meinen zwei Neffen hatten sehr viel Spaß dabei und möchten nun auch schnell schwimmen lernen um auch in ein so tolles Spaßbad zu gehen. Auch das aufzählen am Ende war wie ein Wettkampf "wer weiß noch am meisten". Für Groß und Klein ein Spaß den ich sehr gerne weiter empfehle!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Sylwesters avatar
    Sylwestervor einem Jahr
    Kurzmeinung: Lernen, Spaß und Spiel
    Lernen, Spaß und Spiel

    Im dritten Band der Reihe „Schwimmen macht Spaß“ darf der Leser die nun 7-jährige Jana an ihrem Geburtstag in ein Spaßbad begleiten.

    Eigentlich fehlt nur noch die Adresse des Schwimmbades, so dass man selbst dieses tolle Bad besuchen kann und rutschen, klettern, Schatz suchen kann. 


    In die sehr nette, einfach zu lesende Geschichte sind sogar noch Baderegeln eingebaut, so dass es ganz nebenbei auch noch etwas zu lernen gibt.


    Schön und für das Leseanfängeralter außergewöhnlich finde ich die vielen ganzseitigen Bilder, die genau zu dem jeweiligen Text auf der Seite passen.


    Ein empfehlenswertes Buch für „Wasser- und Leseratten“.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    M
    MaschaHvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Spannend und lehrreich zugleich
    Spannend und zugleich lehrreich


    Kommentieren0
    3
    Teilen
    JoLeos avatar
    JoLeovor einem Jahr
    Wieder eine tolle Fortsetzung mit vielen Lerninhalten!

    Im bereits 3. Abenteuer von Jana führt uns Veronika Aretz diesmal in ein Spassbad.

    Zu ihrem siebten Geburtstag wird Jana von ihrer Familie mit einem Ausflug ins Spaßbad überrascht. Dort bekommt sie an der Kasse einen goldenen Schlüssel überreicht. Irgendwo im Spaßbad ist eine Truhe versteckt, die Jana nur mit diesem Schlüssel öffnen kann. Zusammen macht sich die Familie auf die Suche. Dazu müssen sie erstmal das ganze Bad entdecken und die große Suche beginnt. Wo ist nur die Truhe versteckt?

    Das Buch ist wunderbar zum Vorlesen geeignet, sowie auch zum Selberlesen ab der 2. Klasse. In einfachen Texten sind wieder neue Baderegeln integriert - abgestimmt auf das Thema des Buchs.
    Die liebevoll gestalteten Illustrationen lassen alles sehr real erscheinen für Familien die schon Erfahrung mit Spassbädern haben.

    Die Schatzsuche führt uns in die Reifenrutsche, über die Wildwasserbahn zum Wellenbad. Wie verhalte ich mich richtig? Was kann alles passieren? Die Geschichte bleibt bis zum Ende spannend und die Kinder somit immer am Geschehen. Auf den letzten Seiten werden nochmals die versteckten Baderegeln erklärt und es gibt eine Wiederholung der bereits bekannten Regeln.

    Meine Kinder lieben die Geschichten von Jana schon seit dem ersten Band - wir freuen uns schon sehr auf jede weitere Fortsetzung!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    romi89s avatar
    romi89vor einem Jahr
    Kurzmeinung: abenteuerlich und lehrreich
    abenteuerlich und lehrreich

    Wieder einmal begleitet der Leser Jana ins Schwimmbad - diesmal geht es besonders abenteuerlich zu, denn da Jana Geburtstag hat, darf sie sich mit ihren Gästen im Spaßbad auf Schatzsuche begeben.
    Und wie das so ist bei Schätzen - sie sind nicht so leicht zu finden.
    Auf ihrer Suche erlebt Jana mit ihrer Familie und ihren Freunden viele Abenteuer.
    Dabei bekommt der junge Leser oder Zuhörer wieder viele wichtige Regeln vermittelt, wie ein Besuch im Spaßbad für alle zum Erlenis wird ohne sich oder andere dabei in Gefahr zu begeben.
    Ich finde es toll, wie diese in die Geschichte verwoben sind.

    Die Illustrationen sind kindgerecht und farbenfroh gestaltet. Dazwischen wird die Geschichte in ansprechendem Tempo mit einem Gros an Spannung und Spaß erzählt.

    Auch dieses Buch ist absolut gelungen und verspricht neben Spiel, Spaß und Spannung auch noch einen lebensrettenden Wissensschatz!

    Ein wertvolles Buch und eine super Geschenkidee für kleine Wasserratten!

    Kommentieren0
    15
    Teilen
    Naturchinds avatar
    Naturchindvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Wunderschönes Kinderbuch, für alle die gerne im Wasser sind.
    Badevergüngen im Spassbad

    Wunderschön, die Geschichte ist aus einer Reihe, im 1. Band wird berichtet wie Jana von Ihrer Wasser im Schwimmkurs wegkommt.
    In diesem Band 3, hat Jana Geburtstag und die Familie, mit Janas Freundin geht heute ins Spassbad. Was für eine riesen Freude.Im Bad, wird Jana dann auch noch ein Schlüssel überreicht der zu einer Schatzkiste gehört. 
    Für uns, meine Kinder 4&7, (auch die Älteren 2; 9&11) hatten total Freude an dem Buch. Wir lasen jeden Abend 1-3 Kapitel, wie wir gerade Zeit hatten. Das Buch musste danach auch nochmals durchgeblättert werden, denn die Bilder sind wunderbar.
    Und so haben wir mit Jana ihren Geburtstag gefeiert und sehnlichst auf den Schatz gewartet.
    Auch die Baderegeln werden in der Geschichte toll verpackt präsentiert. Das sich die Kinder diese so besser und einfacher merken können finde ich total schön.

    ich finde kein Buch, das man nur 1 x liest! Bei uns im KinderbücherGestell und wird rege wieder angeschaut!
    5 Sterne für eine sehr schöne Idee und ein schönes Buch

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    N
    Nickis-Testereckevor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein tolles Buch, sehr Kindgerecht geschrieben und Baderegeln originell in die Geschichte verpackt.
    Sehr gutes Buch!

    In dem Buch geht es um ein Mädchen, welches zu ihrem 7. Geburtstag ein Besuch im Spaßbad geschenkt bekommt. Dort dürfen die Geburtstagskinder nach einem Schatz suchen.


    Meine Tochter ,7 Jahre, liebt Spaßbäder und soll demnächst schwimmen lernen. Daher hatte ich große Erwartungen an das Buch, wo auch Schwimmregeln erklärt werden sollen und ich muss sagen, es hat meine Erwartungen mehr wie übertroffen. In dem Buch sind schöne kleine Kapitel, die optimal für Abends zum einschlafen sind. Die Schwimmregeln sind so gut in die Geschichte verpackt, dass sie sehr gut einprägsam sind. Am Ende des Buches werden die Regeln auch nochmal abgefragt, so sieht man, wie gut die Geschichte auch verstanden wurde. Meiner Tochter hat das Buch auch sehr gut gefallen, was ja auch viel wichtiger ist, da sie ja die Zielgruppe ist.

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    veronika_aretzs avatar

    Schatzsuche im Spaßbad? Aber das klingt doch nach Abenteuer!

    Jana bekommt zu ihrem 7. Geburtstag den Eintritt ins Spaßbad geschenkt – zusammen mit ihrer Familie, ihrer besten Freundin Anna und Annas Bruder Leon machen sie sich auf den Weg. Das Beste kommt aber an der Kasse: Jana bekommt einen goldenen Schlüssel überreicht. Nur mit diesen kann sie die Schatztruhe öffnen, die irgendwo im Spaßbad versteckt ist …

    Eine aufregende Suche beginnt. Können Jana und Anna vor ihren beiden Brüdern die Schatzkiste finden? Und was soll Jana machen, als Anna plötzlich spurlos verschwindet?


    Mit dieser farbig illustrierten Geschichte von 40 Seiten für Kinder ab 5 Jahren habe ich versucht, den Spaß im Wasser im Vordergrund zu bringen und damit zum Schwimmen lernen zu begeistern. Dass in dieser Geschichte wieder ein paar Baderegeln vorkommen, ist fast nebensächlich. Am Ende werden sie aber noch einmal aufgelistet – angelehnt an die Regeln der DLRG und Wasserwacht.

    Falls ihr mehr Informationen haben wollt, hier ist der Link zu Amazon: https://www.amazon.de/dp/3944824660

     

    Zu mir: Mehr als 11 Jahre habe ich Kinder im Schwimmverein trainiert. Meine Kinder waren von Geburt an dabei, und natürlich haben wir auch die Spaßbäder durchforstet. Nun freue ich mich auf die Enkelkinder – auch wenn es noch eine Weile dauern mag.

    Mit „Wie Jana ihre Angst vor dem Wasser verliert“ habe ich das erste Buch der Reihe „Schwimmen macht Spaß“ begonnen. „Jana im Schwimmbad“ ist Band 2 und der 3te ist das Abenteuer im Spaßbad. Sie sind alle von Matthias Adolphi illustriert. Band 4 und 5 handeln von Geschichten am Meer und am See und werden im Frühjahr 2018 erscheinen.

     

    Jeder, der in dieser Runde mitmachen möchte, bekommt das Taschenbuch geschenkt. Interessenten, die noch keine Rezension vorweisen können, bekommen zunächst nur das eBook und nach Einstellung der Rezension das Buch zugeschickt.

    Ich bin sehr gespannt auf euch!

     

    Herzliche Grüße
    Veronika

    PS.: Wer nicht möchte, dass ich ihn Dutze, sage mir bitte Bescheid!

    Blausterns avatar
    Letzter Beitrag von  Blausternvor 10 Monaten
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks