Veronika Aretz Schwimmen macht Spaß!: Wie Jana ihre Angst vor dem Wasser verliert

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 14 Rezensionen
(15)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Schwimmen macht Spaß!: Wie Jana ihre Angst vor dem Wasser verliert“ von Veronika Aretz

Niemals wird Jana schwimmen lernen! Davon ist sie überzeugt. Denn mit dem Kopf unter Wasser zu geraten, ist das Schrecklichste, was sie sich vorstellen kann. Dabei würde sie so gerne die neue Rutsche im Freibad ausprobieren! Aber ihr reichen schon die Wassertropfen, die ihr beim Zuschauen ins Gesicht spritzen. Als ihre Mutter sie zu einem Schwimmkurs anmeldet, ist das für Jana eine ziemliche Katastrophe. Eine Geschichte darüber, wie aus einem Angsthäschen eine kleine Wasserratte wird. Ein liebevoll illustriertes Buch nicht für Kinder, die Angst vor dem Wasser haben (von 4 bis 9 Jahren - erste Lesestufe). 45 farbige Seiten.

Wunderschöne Geschichte für Kinder die Angst vor dem Wasser haben, um ihnen etwas Mut zuzusprechen! Wir mögen die Geschichte von Jana!

— Naturchind

Die Autorin beschreibt in ihrem Buch wie Jana mutig wird und ihre Angst vorm Wasser verliert..... sehr kindgerecht und auch pädagogisch wer

— Slaterin

Macht Mut und nimmt die Angst vor dem Wasser

— MaschaH

Schöne Illustrationen, kurzer knackiger Text - Pflichtlektüre für Kindergärten und Grundschulen!!!

— kingofmusic

Schön illustrierte Kindergeschichte über die Angst vorm Tauchen

— Anja_Pilz

Wunderschönes Kinderbuch

— Amber144

Die Idee ist gut & mit der Schwimmlehrerin toll umgesetzt. Weniger gut gefällt mir, dass die Eltern als wenig einfühlsam dargestellt werden.

— MintyAnchor

Gut erzählt, klärt auf und nimmt Kindern die Angst vor dem Schwimmen - ein schönes, kindgerechtes Buch!

— vanessabln

Wunderschönes Kinderbuch über das Schwimmen lernen in einem Kurs

— Vampir989
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Schwimmen macht Spaß!: Wie Jana ihre Angst vor dem Wasser verliert" von Veronika Aretz

    Schwimmen macht Spaß!: Wie Jana ihre Angst vor dem Wasser verliert

    veronika_aretz

    Nicht nur für Kinder: Schwimmen ist eigentlich einfach – wenn man weiß, wie es geht! Jana ist 5 Jahre alt, hat Angst davor und will erst gar nicht in den Schwimmkurs. Den Kopf unter Wasser stecken? Niemals! Doch dann beginnt die erste Stunde und alles ist anders, als sie dachte … Mehr als 11 Jahre habe ich Kinder im Schwimmverein trainiert. Immer wieder musste ich feststellen, dass bei einigen die Ängste vor mir (der Trainerin), der Gruppe und zuletzt vor den schweren Aufgaben im Wasser groß waren – und schon nach der ersten Stunde gingen sie strahlend nach Hause. Dann gab es noch die Kinder, die jeden Spritzer ins Gesicht als unangenehm empfanden und in der Entwicklung sehr zögerlich waren. Mit viel Liebe, Ideen und vor allem Lob habe ich ihnen auch schließlich das Schwimmen beigebracht. Aus diesen Erfahrungen heraus ist dieses farbig illustrierte Buch mit 49 Seiten entstanden. Um Kindern die Angst zu nehmen und ihnen Spaß im Wasser zu bieten, ihnen Sicherheit zu geben, indem ich ihnen zeige, wie sie Eins mit dem nassen Element werden … Und ich glaube, bei vielen habe ich mein Ziel erreicht! Falls ihr mehr Informationen haben wollt, hier ist der Link zu Amazon: https://www.amazon.de/dp/B06XJQK482 Jeder, der in dieser Runde mitmacht, bekommt ein Taschenbuch  geschenkt. Interessenten, die noch keine Rezension vorweisen können, bekommen zunächst nur das eBook und nach Einstellung der Rezension das Buch zugeschickt Ich bin sehr gespannt auf euch!   Herzliche Grüße Veronika Aretz

    Mehr
    • 208

    veronika_aretz

    13. July 2017 um 07:28
  • Ob die wasserscheue Jana auch eine Wasserratte wird?

    Schwimmen macht Spaß!: Wie Jana ihre Angst vor dem Wasser verliert

    Donauland

    31. May 2017 um 21:58

    Schwimmen lernen ist für viele Kinder eine Herausforderung, da sie Angst vor dem Wasser haben. Diese Kinder brauchen Mut, um sich spielerisch an das Wasser wieder zu gewöhnen. Oftmals werden die Kinder von den Eltern in einen Schwimmkurs angemeldet, damit sie schwimmen lernen. So ging es auch Jana, doch als das Mädchen vom bevorstehenden Schwimmkurs erfährt, kann es aus Angst gar nicht mehr schlafen. Sie ist doch wasserschau und mag es überhaupt nicht, auch nur einen Tropfen Wasser ins Gesicht zu bekommen. Den Kopf unter Wasser zu haben oder ins tiefe Wasser zu gehen, das mag Jana ganz sicher nicht.Das Cover ist farbenfroh, man sieht ein ängstliches Mädchen am Beckenrand sitzen und fragt sich, ob das gleiche Mädchen auch so mutig ist, schwimmen zu lernen und bereit ist, in die Unterwasserwelt einzutauchen. Die Geschichte ist wunderschön illustriert und lädt zum Durchblättern ein. Die Autorin hat einen angenehmen, unterhaltsamen und kindgerechten Schreibstil. Das Buch eignet sich gut zum Vorlesen aber auch zum Selberlesen, da die Sätze sehr kurz gehalten werden. Die Geschichte wird aus der Sicht von dem Mädchen Jana erzählt und so fällt es dem jungen Leser leicht, sich in Jana hineinzuversetzen und sie beim Schwimmen lernen zu begleiten und so erkennen, dass Schwimmen auch Spaß bereitet. Beim Lesen merkt man, dass die Autorin selbst Kinder im Schwimmverein trainiert und schon einige wasserscheue Kinder unterrichtet hat. Ihr gelingt es, den Kindern mit ihrem spielerischen Unterricht und vielen kreativen Ideen, die Angst vorm Wasser und dem Schwimmen zu nehmen. In ganz kleinen Schritten werden die Kinder mutiger und trauen sich mehr zu, sie freuen sich über jeden Fortschritt. Veronika Aretz zeigt in ihrem Buch, wie ein Schwimmkurs auch für ängstliche Kinder erfolgreich gemeistert werden kann und sie am Ende richtige Wasserratten werden. Ich empfehle dieses einfühlsame Buch zum Schwimmen lernen für Kinder gerne weiter!

    Mehr
  • wie Jana mutig wird und ihre Angst vorm Wasser verliert

    Schwimmen macht Spaß!: Wie Jana ihre Angst vor dem Wasser verliert

    Slaterin

    17. May 2017 um 13:11

    Mit dem Buch: "Schwimmen macht Spaß!" ist der Autorin Veronika Aretz ein pädagogisch wertvolles Buch gelungen. Schon das Cover lädt zum Betrachten und Erzählen ein. Jana sitzt ängstlich am Beckenrand und schaut ins Wasser. Dort schwimmt eine mutige Jana, die lächelnd hinab taucht und in ihrer Fanatasie ein kleines Traumschloss für die Fische und Krebse entdeckt.. Die Illustrationen des Covers und auch die farbenfreudigen Zeichnungen (Gemeinschaftsarbeit von Matthias Adolphi und Veronika Aretz) passend zu den Texten im Buch  sprechen Kinder (und auch Erwachsene) positiv an. Sie unterstreichen die Handlungen und Geschichte wie aus dem Angsthäschen Jana eine kleine Wasserratte wird.  Jana traut sich nicht ins Wasser, sie hat Angst. Mama meldet sie und ihre Freundin zu einem Schwimmkurs an. Im Buch wird gezeigt, wie man den Kindern die Angst vorm Wasser nehmen kann. Hier stellvertretend durch die Schwimmkurs-Leiterin, die sehr einfühlsam den Kindern die Angst nimmt und sie an die einzelnen Übungen heranführt.Am Ende hat Jana Schwimmen gelernt und ist stolz auf sich.Dieses Buch hätte ich mir vor über 30 Jahren auch für mein Kinder gewünscht, die große Angst vor dem Wasser, dem Schwimmen-lernen und dem damit verbundenen Tauchen hatten. Der Schwimmlehrer war nicht so einfühlsam wie hier im Buch beschrieben. Er hat die Angst nicht genommen, sondern verstärkt. Die Autorin des Buches lehrt selbst den Kindern das Schwimmen und ihr Buch zeigt von ihren Erfahrungen und ihrem liebevollen und verständlichen Umgang auch mit den ängstlichen Kindern. Das Buch ist sehr empfehlenswert für Eltern und auch die Schwimm-Lehrer oder Menschen, die Schwimmkurse halten und Kindern das Schwimmen lehren oder beibringen möchten. Und vor allem ist es für Kinder geschrieben, die hier erfahren, dass sie es schaffen können. Ihnen wird auf einfühlsame Art und Weise Wissen vermittelt und die Angst genommen.

    Mehr
  • Schwimmen lernen ohne Angst

    Schwimmen macht Spaß!: Wie Jana ihre Angst vor dem Wasser verliert

    JoLeo

    16. May 2017 um 09:04

    Jana ist 5 Jahre alt und davon überzeugt niemals Schwimmen zu lernen. Sie mag keine Wassertropfen die ihr ins Gesicht spritzen und mit dem Kopf unter Wasser zu geraten ist eh das schrecklichste was sie sich vorstellen kann. Sie würde allerdings so gerne die Rutsche im Schwimmbad ausprobieren. Als Janas Mutter sie dann auch noch zu einem Schwimmkurs anmeldet hat Jana nur noch Angst und kann nicht mal mehr schlafen...Ich habe das Buch zusammen mit meiner 5jährigen Tochter gelesen, die auch noch ganz fest auf ihre Schwimmflügel beharrt und eigentlich doch ganz gerne Schwimmen lernen würde, einen Schwimmkurs bisher aber strikt abgelehnt hat. Nachdem wir Veronika Aretz Buch gelesen haben wollte sie voller Begeisterung und motiviert von Jana, am besten noch sofort ins Schwimmbad fahren und loslegen. Das Buch führt einen durch einen kompletten Schwimmkurs, zeigt auf was man da so lernt und durch die tollen farbigen Illustrationen ist die Geschichte gleich nochmal so interessant. Janas Geschichte zeigt, dass man wirklich keine Angst vorm Wasser haben braucht, dass man Stück für Stück ans Schwimmen herangeführt wird und wie aus einem Angsthäschen eine kleine Wasserratte wird.Wir waren sehr begeistert - absolut empfehlenswertes Buch!

    Mehr
  • Lebensnah und ermutigend

    Schwimmen macht Spaß!: Wie Jana ihre Angst vor dem Wasser verliert

    MaschaH

    09. April 2017 um 18:37

    Uns hat die Geschichte sehr gut gefallen. Der Schreibstil ist sehr kindgerecht und alltagsnah. Die Geschichte ist offenherzig geschrieben und geht auch den bekannten Problemen und Ängsten nicht aus dem Weg. Die Schwimmlehrerin war uns sehr sympatisch. Sie geht nett mit den Kindern um und hat fantasievolle Ideen den Kindern das Schwimmen beizubringen. Mit kleinen Tricks werden den Kindern die Ängsten genommen. Ausser dem werden die Ängste der Kinder auch ernstgenommen und nichts wird geschönigt.  Die Kinder können sich in vielen Alltagssituationen wiederfinden und merken, dass es auch anderen Kindern geht wie ihnen.Das kleine Büchlein ist hübsch und alltagsnah illustiert. Es kann dabei helfen, wasserscheue und etwas ängstliche Kinder zu mutigen Wasserraten zu machen.

    Mehr
  • Wie man Wasserratte wird

    Schwimmen macht Spaß!: Wie Jana ihre Angst vor dem Wasser verliert

    buecherwurm1310

    08. April 2017 um 14:29

    Jana ist fünf Jahre alt und sie hat Angst im Schwimmbad. Wenn sie Wasser ins Gesicht bekommt, ist das für sie furchtbar. Ihr Bruder hält sie für einen Feigling, denn selbst die neue Rutsche im Schwimmbad ist für sie ein Problem. Kurzerhand werden Jana und ihre Freundin Anna von ihren Müttern zum Schwimmunterricht angemeldet. Aber mit Hilfe ihrer einfühlsamen Schwimmlehrerin Petra gelingt es, dass Jana Spaß am Schwimmen bekommt. Die Autorin trainiert selber Kinder im Schwimmverein. Sie weiß also ganz genau, was ängstliche Kinder fühlen und wie man ihnen die Angst nehmen kann. Die Geschichte machte den Kindern Spaß, denn sie ist unterhaltsam und die Kleinen können sich gut mit Jana identifizieren. Sie können aber auch erleben, dass man alles lernen kann und dass das sogar Spaß bereiten kann. Die Bilder sind passend und kindgerecht und unterstreichen die Geschichte gut. Ein schönes Buch (nicht nur für ängstliche Kinder),  welches ich nur empfehlen kann.

    Mehr
  • Von einer die auszog die Angst vor dem Wasser zu verlieren

    Schwimmen macht Spaß!: Wie Jana ihre Angst vor dem Wasser verliert

    kingofmusic

    05. April 2017 um 15:44

    Wem die Überschrift in ähnlicher Form bekannt vorkommt, dem darf man attestieren, dass er/sie sich mit Märchen auskennt *g*. Allerdings ist „Schwimmen macht Spaß“ von Veronika Aretz alles andere als ein Märchenbuch. Die Autorin, die selbst anderen Kindern das Schwimmen beibringt und in ihrem Verlag auch Lernmaterialien zu diesem Thema anbietet, hat nämlich eine wunderschön illustrierte Geschichte geschrieben, die Kindern die Angst vor dem Wasser, vor dem Schwimmen und auch vor dem Tauchen nehmen soll. In tollen aussagekräftigen Bildern und entsprechend kurzen und knackigen Sätzen werden Spiele im Wasser gezeigt, wird erläutert, wie man richtig atmet und letztendlich auch, dass man sich nicht unterkriegen lassen soll – weder von motzenden Brüdern noch von „unkritischen“ Eltern, die die Ängste ihrer Kinder nicht ernst nehmen und sie sprichwörtlich „ins kalte Wasser“ schmeißen, indem sie sie zu einem Schwimmkurs anmelden. In diesem Fall haben die Eltern Glück und Jana verliert ihre Angst vorm Wasser. Aber es kann auch anders gehen… Alles in Allem ein Mutmach-Buch und Pflichtlektüre für Kindergärten, Grundschulen und Eltern, die ihren Kindern die Angst vorm Schwimmen nehmen wollen, indem sie das Buch gemeinsam lesen und darüber sprechen!  

    Mehr
    • 3
  • Da macht schwimmen Spaß !

    Schwimmen macht Spaß!: Wie Jana ihre Angst vor dem Wasser verliert

    naddisblog

    04. April 2017 um 13:08

    Rezesion Schwimmen macht Spaß von Veronika Aretz Über die Autorin Veronika Aretz wurde 1963 in Aachen geboren, hat Grafik-Design studiert und arbeitet seit mehreren Jahren als selbstständige. Mit ihrem Mann und den drei Kindern lebt sie in der Nähe von Aachen. Seit dem Jahr 2000 trainiert sie ehrenamtlich Kinder im Schwimmverein ihrer Heimatstadt.www.va-verlag.de, www.kinder-lernen-schwimmen.de Bereits veröffentlicht: Sarah & Nico-Phantastik-ReiheDie Verflixten Bücher, Editia Verlag Der Verlag entstand schließlich aus der Idee, die Übungen zum Schwimmenlernen in Illustrationen umzuwandeln. Rasch verbreitete sich die Info auch über die Grenzen hinaus, sodass weitere Kartensätze entwickelt wurden. Inzwischen bietet der Verlag auch Belletristik, Fantasy, Kinder- & Jugendromane sowie Reiseberichte deutscher Autoren an. Nebenbei werden Cover, Flyer, Plakate und Co. nicht nur für die Autoren des Verlags entworfen. Inhaltsangabe/Klappentext Niemals wird Jana schwimmen lernen! Davon ist sie überzeugt. Denn mit dem Kopf unter Wasser zu geraten, ist das Schrecklichste, was sie sich vorstellen kann. Dabei würde sie so gerne die neue Rutsche im Freibad ausprobieren! Aber ihr reichen schon die Wassertropfen, die ihr beim Zuschauen ins Gesicht spritzen.Als ihre Mutter sie zu einem Schwimmkurs anmeldet, ist das für Jana eine ziemliche Katastrophe.   Eine Geschichte darüber, wie aus einem Angsthäschen eine kleine Wasserratte wird. Die Geschichte Es geht um Jana sie ist ein 5 Jähriges Mädchen was tierische Angst vor dem Schwimmen hat,besonders schlimm ist es für sie,wenn sie ihren Kopf unter Wasser tauchen muss. Sie sträubt sich mit allen mitteln,nicht schwimmen zu müssen. Selbst ihr Bruder hänselt sie bereits über ihre Feigheit. Was ihr so gar nicht passt. Bis ihre Mutter und eine Freundin von ihr Sie und ihre Freundin Anna zum Schwimmunterricht anmelden. Dort sollen sie spielend lernen,keine Angst vor dem Wasser zu haben. Meine Meinung Wir haben uns die Geschichte direkt am ersten Tag durchgelesen und waren sehr begeistert. Mit wie viel Liebe es geschrieben wurde. Man hat direkt gemerkt das sie mit viel Herzblut dahinter steht. Das gefällt mir sehr. Da merkt man halt das sie voll  und ganz dahinter steht. Die Illustrationen im Buch sind sehr schön und passen zum Thema. Nicht viel Text auf den Seiten und dazu immer ein Bild. Das lässt das Buch viel einfacher lesen für ein Kind. Fazit  Von mir eine klare Kaufempfehlung, dieses Buch macht Kindern Mut ins Wasser zu springen und nimmt ihnen die Angst vorm Wasser und das nicht mit Biegen und Brechen sondern mit viel Gefühl. Finde bei so einem Sensiblen Thema wie Angst vorm Wasser sollte es auch nicht anders gehandhabt werden. Sonst fürchten sie sich noch ewig. Und das wird hier sehr gut aufgegriffen. Ganz klar 5 von 5 Monden von mir 

    Mehr
  • Aus Angsthasen werden Wasserratten

    Schwimmen macht Spaß!: Wie Jana ihre Angst vor dem Wasser verliert

    frenzelchen90

    03. April 2017 um 19:14

    Meine Meinung: Auf spielerische und liebevolle Art wird Kindern die Angst vor dem Schwimmen genommen. Schritt für Schritt wird detailliert das Erlernen vom Schwimmen erklärt und mit bunten und kindgerechten Illustrationen bildlich wunderbar dargestellt. So ist das Buch auch zum Vorlesen geeignet. Aber auch für Leseanfänger ist der Text sehr verständlich und einfach zu lesen. Mein Fazit: Ein klare Leseempfehlung für wasserscheue Kinder, die Wasserratten werden wollen.

    Mehr
  • Schön illustrierte Kindergeschichte über die Angst vor'm Tauchen

    Schwimmen macht Spaß!: Wie Jana ihre Angst vor dem Wasser verliert

    Anja_Pilz

    02. April 2017 um 11:16

    Das Cover wirkt sehr einladend und passt gut zur Geschichte. Meine Tochter hat sich das Buch gleich geschnappt und durchgeblättert. Die vielen kindgerechten Illustrationen laden dazu ein, die Geschichte auch ohne Vorlesen zu erleben. Der Schreibstil ist ebenfalls sehr kindgerecht und schön. Die "Ich"-Perspektive gefällt mir gut. Damit fühlen sich die Kinder besser angesprochen. Die im Buch dargestellten Ängste sind kindtypisch und kennen sicherlich viele Eltern. Schritt für Schritt und mit viel Feingefühl verliert Jana ihre Angat vor dem Tauchen. Wunderschön und kreativ dargestellt Insgesamt eine schöne Geschichte, die vielleicht dem ein oder anderen Kind die Angst vor'm Tauchen nehmen kann.

    Mehr
  • Wunderschönes Kinderbuch

    Schwimmen macht Spaß!: Wie Jana ihre Angst vor dem Wasser verliert

    Amber144

    01. April 2017 um 22:19

    Ich habe das Buch mit meinem Patenkind gelesen, bzw. ihm vorgelesen, da er nicht sehr gerne in seinen Schwimmkurs geht und auch Angst vor Wasser zeigt. Mittlerweile haben wir das Buch zum zweiten Mal gelesen und es wird nicht das letzte Mal bleiben.Die Geschichte ist wunderschön kindgerecht und die Bilder sind genau richtig. Es ist nicht zuviel Text, aber das wichtige wird mitgeteilt. Die Ideen, um den Kindern die Angst zu nehmen, sind innovativ und ich kenne sie so aus meinem Schwimmkurz früher nicht. Ich finde das Buch sollte eine Pflichtlektüre an Schulen und auch in Tagesbetreuungseinrichtungen für Kinder sein. Es gibt heutzutage leider zu viele Kinder, die gar nicht oder nur ein bisschen schwimmen können und ich finde es sehr wichtig, dass den Kindern die Angst vor dem Wasser genommen wird und sie schwimmen lernen. Das Buch ist ein guter Weg dorthin.

    Mehr
  • Gute Schwimmlehrerin vs. wenig einfühlsame Eltern

    Schwimmen macht Spaß!: Wie Jana ihre Angst vor dem Wasser verliert

    MintyAnchor

    31. March 2017 um 18:59

    In „Schwimmen macht Spaß – Wie Jana ihre Angst vor dem Wasser verliert“ geht es um die 5jährige Jana, die in der Ich-Perspektive von ihrer Angst vor Wasser erzählt, davon wie ihre Familie reagiert und wie sie schließlich Spaß am Schwimmen und am Planschen im Wasser findet. Aber auch von Besuchen im Freibad, geschlossenen Kleinkinderbereichen, dem stänkernden Bruder und den schweigenden Eltern. Die Idee des Buches ist gut: Kindern eine Geschichte zu erzählen, die ihnen zeigt, dass man keine Angst vor dem Wasser haben muss und dass Schwimmen lernen auch heißt sich im Wasser richtig zu verhalten. Dass Veronika Aretz, als ehemaliger Schwimmlehrerin, sehr daran gelegen ist, dass die Kinder auf eine liebevolle Art an das Wasser herangeführt werden, ist spürbar und wirklich super umgesetzt. Die Schwimmlehrerin Petra wird als einfühlsame Frau dargestellt, die auf die Ängste der Kinder eingeht. Petra geht auf die Ängste der Kinder ein, führt sie behutsam und spielerisch an das Element Wasser heran und stärkt ihr Selbstbewusstsein. Das ist wirklich sehr schön zu lesen und genau so wie ich mir eine Schwimmlehrerin vorstelle. Ich würde mir wünschen, dass auch den Eltern dieses Verhalten zugesprochen wird. Ihre Rolle in der Geschichte gefällt mir leider weniger. In den Illustrationen nehmen die Eltern der Tochter gegenüber vorwiegend eine ablehnende Haltung ein. Inhaltlich erlebt Jana einen stänkernden Bruder, der sie als Feigling bezeichnet. Das könnte man als Streit unter Geschwistern noch stehen lassen. Ich persönlich habe allerdings ein Problem damit, dass die Eltern nicht auf die Angst ihrer Tochter eingehen, sie gegen ihren Willen zu einen Schwimmkurs anmelden, ihr nach der ersten Stunde keinen Mut zusprechen oder sie dafür loben, dass sie den Kurs begonnen hat, die ihr am Ende des Schwimmkurses nicht glauben, dass sie getaucht ist und sie versprechen muss ihren Worten am Wochenende im Freibad Taten folgen zu lassen. Mein Fazit Die Rolle und das Verhalten der Schwimmlehrerin Petra sind genau richtig, um Kindern das Schwimmen beizubringen und ihnen die Angst vor dem Wasser zu nehmen. Ich würde mir wünschen, dass das Buch dahingehend überarbeitet werden würde, dass die Eltern weniger negativ dargestellt werden.

    Mehr
  • Gelungenes Kinderbuch zum Thema Schwimmenlernen

    Schwimmen macht Spaß!: Wie Jana ihre Angst vor dem Wasser verliert

    vanessabln

    30. March 2017 um 08:33

    In diesem Buch geht alles um das Thema Schwimmenlernen. Die 5-jährige Jana hat Angst vor dem Wasser und wird trotzdem (oder deshalb) von ihren Eltern zum Schwimmkurs angemeldet. Dort hat sie eine nette Schwimmlehrerin, die die Kinder spielerisch Schritt für Schritt ans Wasser gewöhnt. Es macht Jana viel Spaß und plötzlich kann sie tatsächlich schwimmen, was doch einige Vorteile hat. Die Geschichte ist sehr einfühlsam und kinderfreundlich erzählt, sowohl der Rahmen als auch die Einzelheiten. Außerdem ist das Buch durchgängig illustriert, was Kindern natürlich noch mehr Spaß macht. Die Bilder sind schön gemacht und zeigen auf, was Jana und die anderen Kinder im Wasser  so machen. So bekommen kleine Leser gleich noch eine bessere Vorstellung von einem Schwimmkurs und es wird ihnen hier gut die Unsicherheit genommen. Das Buch verbindet eine schöne Erzählung mit dem Sachwissen einer erfahrenen Schwimmtrainerin, was natürlich perfekt ist. Selbst mein Sohn, ein Büchermuffel, war an diesem Buch sehr interessiert.

    Mehr
  • Wunderschönes Kinderbuch über das Erlernen des Schwimmens in einem Kurs.

    Schwimmen macht Spaß!: Wie Jana ihre Angst vor dem Wasser verliert

    Vampir989

    29. March 2017 um 17:41

    Die Geschichte erzählt von Jana.Sie ist 5 Jahre alt und kann noch nicht schwimmen.Mama und Papa melden sie zu einem Schwimmkurs an .Die Kursleiterin schafft es mit viel Einfühlungsvermögen Jana die Angst zu nehmen und ihr das Schwimmen beizubringen.Mein Sohn und ich haben mit Begeisterung dieses Buch gelesen.Schon allein das Cover ist einfach traumhaft gestaltet.Die vielen bunten Farben und die wunderschöne,fantasievolle Unterwasserwelt lassen Kinderherzen höher schlagen und sind genau passend für sie.Der Schreibstil ist sehr kindgerecht und genau passend für Vorschulkinder zum Vorlesen.Aber auch zum Lesen für Erstklässler ist es bestens geeignet.Auch die Schriftgröße ist ideal für Kinder.Sehr detailliert werden die einzelnen Übungen zum Erlernens des Schwimmens dargestellt.So bekommt das Kind gleich eine Vorstellung was ihn bei so einem Schwimmkurs alles erwartet.Das hat meinem Sohn besonders gut gefallen.Auch werden die einzelnen Szenen durch wunderschöne,traumhafte Illustriationen verschönert.Dies ist besonders interessant für Kinder und es gibt Ihnen gleich noch mehr Anreiz dieses Buch zu lesen.Auch versteht es die Autorin geschickt ,die Kinder in eine traumhafte,fantasevolle Unterwasserwelt zu verführen und Ihnen somit die Angst vor dem Schwimmen und der Nässe zu nehmen.Dies ist Ihr hervorragend gelungen.Uns hat das Lesen dieses Buches sehr viel Freude bereitet.Es ist ideal um Kinder auf einen Schwimmkurs vorzubereiten und Ihnen die Angst zu nehmen.Ich kann das Buch nur allen Eltern empfehlen.

    Mehr
  • Aus wasserscheuen Kindern werden Wasserratten

    Schwimmen macht Spaß!: Wie Jana ihre Angst vor dem Wasser verliert

    Mrs. Dalloway

    29. March 2017 um 13:52

    In dieser farbenfrohen Geschichte geht es um die 5-jährige Jana, die ein bisschen Angst vor dem Schwimmen hat. Ihre Eltern melden sie dennoch zum Schwimmkurs an, da Schwimmen ja nun mal wichtig ist. Mit ganz viel Einfühlunsgvermögen schaffe es die Schwimmlehrerin, Jana für das kühle Nass zu begeistern. Nicht nur Jana ist am Ende begeistert, sondern auch ich. Schon das Cover sieht so wunderbar lebendig und freundlich aus. Da es aus mehreren Bildern besteht scheint es so als würde es schon eine eigene kleine Geschichte erzählen. Generell sind die Illustrationen wunderschön. Sehr weiche und kinderfreundlichen Figuren sorgen für viel Spaß beim Anschauen und Blättern. Auf wirklich jeder Seite ist ein Bild zu finden, was gerade für jüngere Kinder toll ist. Die Geschichte lässt sich beinahe allein anhand der Bilder erzählen, so können die Kleinen den Plot ganz alleine nacherzählen. Besonders gut gefällt mir, wie detailliert die Übungen im Schwimmkurz erzählt werden. So kann sich ein Kind, was bisher keine Vorstellung davon hatte, sich besser ausmalen was wohl alles in so einem Kurs geschehen könnte. Ich finde das Buch klasse. Nicht nur Eltern und Kindern, auch (angehende) Schwimmtrainer können hier bestimmt noch eine Menge lernen und mitnehmen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks