Veronika Beer

 3.5 Sterne bei 22 Bewertungen

Alle Bücher von Veronika Beer

Ein Jahr in Stockholm

Ein Jahr in Stockholm

 (22)
Erschienen am 01.04.2014

Neue Rezensionen zu Veronika Beer

Neu
mj303s avatar

Rezension zu "Ein Jahr in Stockholm" von Veronika Beer

Ich hätte gerne mehr über Stockholm und weniger über persönliche Beziehungen gelesen.
mj303vor 2 Jahren

Die "1 Jahr in..." Reihe interessiert mich schon so lange und mit dem Band über Stockholm habe ich endlich mein erstes Buch dazu beendet.

Da ich selber mal eine absolut wunderbare Städtereise nach Stockholm gemacht habe, war ich super gespannt welche der Orte und Sehenswürdigkeiten ich in dem Buch wieder treffe.

Mir ging es persönlich aber zu wenig um die Stadt als solche und zu viel um die Beziehung der Autorin zu den Personen die sie in diesem Jahr kennengelernt hat.

Dennoch war es unterhaltsam und ließ sich auch gut lesen - 3 Sterne

Kommentieren0
4
Teilen
sabatayn76s avatar

Rezension zu "Ein Jahr in Stockholm" von Veronika Beer

'Hier trugen sich sonderbare Dinge zu.'
sabatayn76vor 3 Jahren

Inhalt:
Veronika Beer sucht eine neue Herausforderung, verlässt München, ihre Freunde und ihre Familie und baut sich ein neues Leben in Stockholm auf.

In 'Ein Jahr in Stockholm' erzählt sie von Milchprodukten und Schlangestehen, von Telefonieren und fika-Kultur, von Duzen und Hierarchien, von Königshaus und Köttbullar, von Wikingern und Familienfeiern, von Geburtenrate und Trygghet, von Jul und Midsommar.

Mein Eindruck:
Ich war noch nie in Stockholm und wurde durch das Buch leider auch nicht in Stockholm-Stimmung und Reiselaune versetzt.

Anfangs haben mir die vielen persönlichen Geschichten und Anekdoten von Veronika Beer gut gefallen, aber irgendwann wurde es mir zu viel, denn ich hatte beim Lesen das Gefühl, dass die Personen, Orte und Situationen eher oberflächlich beschrieben wurden und deshalb allesamt blass blieben.

Auch die Informationen zu Stockholm und Schweden im Allgemeinen kamen mir definitiv zu kurz, waren nicht spannend zu lesen bzw. betrafen Themen, die ich weniger interessant finde. Alles in allem hat mir die Autorin Land und Leute nicht nahebringen können, und nach der Lektüre weiß ich kaum mehr über Schweden als vorher.

Der Schreibstil ist oft flüssig lesbar, aber manche Passagen fand ich eher schwerfällig und langatmig, so dass mir die Lektüre größtenteils keinen Spaß gemacht hat.

Mein Resümee:
In meinen Augen ein weniger gut gelungenes Buch aus der Reihe 'Ein Jahr in xxx'.

Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "Ein Jahr in Stockholm" von Veronika Beer

Eine Reise in den Alltag Stockholms
Ein LovelyBooks-Nutzervor 5 Jahren

Als absoluter Schweden-Fan ist dieses Buch ein Muss für mich gewesen. Veronika Beer geht berufllich nach Stockholm und zieht dort in eine WG. Prompt hat sie eine Freundin, die sie durch das Jahr begleitet und ihr das Gefühl vermittelt, zu Hause zu sein. Dieses Buch bietet dem Leser einen wunderbaren Einblick in das Leben einer Großstadt in Schweden mit all ihren Problemen und unterschiedlichen Menschen, die sich Veronika dort bieten. Sie beschreibt einige Erlebnisse sehr genau, darunter wie sie dem König auf offener Straße begegnet, wie sie die Mittsommernacht verbringt, und wie sie das Weihnachtsfest auf traditionell schwedische Art feiert. Der Leser bekommt die Möglichkeit, die Autorin „hautnah“ in ihrem Leben dort zu begleiten. Für mich ist es interessant gewesen zu sehen, wie gewisse Schweden sich verhalten und auf die neue deutsche Mitbürgerin reagieren. So manche sprachliche Hürden hat sie gekonnt gemeistert, und bietet auch dem Leser einen kleinen Einblick in die schwedische Sprache. Wer der schwedischen Sprache mächtig ist, versteht zudem Allerdings schreibt die Autorin sehr viel zu ihrer Vermieterin und wie sich gewisse neue Mitbewohner verhalten. An dieser Stelle hätte ich mir lieber mehr Einblicke in die Stadt gewünscht, die dem Leser ein Bild des schwedischen Lebens vermitteln.
Alles in allem hat mir dieses Buch sehr gut gefallen. Ich habe einen Einblick in den schwedischen Alltag der Hauptstadt gewonnen, gewisse schwedische Angewohnheiten waren witzig zu verfolgen, und auch die Sprache kommt in diesem Buch nicht zu kurz.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 39 Bibliotheken

auf 7 Wunschlisten

Worüber schreibt Veronika Beer?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks