Veronika Lackerbauer

 4,5 Sterne bei 38 Bewertungen
Autorin von Sushi & Weißbier, Hugo & Leberkäs und weiteren Büchern.
Autorenbild von Veronika Lackerbauer (©privat)

Lebenslauf von Veronika Lackerbauer

Veronika wurde 1981 geboren und ist in der bayerischen Provinz, zwischen Straubing und Landshut aufgewachsen. Nach dem Abitur studierte sie zunächst Tourismus-Management und arbeitete in verschiedenen Hotels im In- und Ausland. Danach ließ sie sich wieder in ihrer Heimat nieder, heiratete und bekam einen Sohn. Im Hauptberuf ist Veronika derzeit in der Weiterbildungsbranche tätig, außerdem ist sie politisch engagiert und aktive Gewerkschafterin und Betriebsrätin. Ihre (un)heimliche Leidenschaft ist aber schon immer das Schreiben. 2014 erschien ihr Debütroman "Burgfried", seit dem veröffentlicht Veronika regelmäßig teils über Verlag, teils im Selfpublishing.

Botschaft an meine Leser

Ein Mensch hat nur ein Leben, ein lesender Mensch hat unzählig viele!
In diesem Sinne wäre es geradezu leichtfertig, nicht zu lesen. Meine Bücher drehen sich um alles, was mich selbst bewegt: Reisen, Genießen, die Liebe, das Leben. In allen seinen Facetten.

Alle Bücher von Veronika Lackerbauer

Cover des Buches Sushi & Weißbier (ISBN: 9783741250033)

Sushi & Weißbier

 (9)
Erschienen am 30.11.2016
Cover des Buches Hugo & Leberkäs (ISBN: 9783739222264)

Hugo & Leberkäs

 (7)
Erschienen am 07.04.2016
Cover des Buches Arabische Nächte (ISBN: 9783752686951)

Arabische Nächte

 (6)
Erschienen am 01.02.2021
Cover des Buches Burgfried (ISBN: 9783903006096)

Burgfried

 (5)
Erschienen am 24.11.2014
Cover des Buches Bacchus' Vermächtnis (ISBN: 9783752852127)

Bacchus' Vermächtnis

 (3)
Erschienen am 20.11.2018
Cover des Buches Licht und Schatten (ISBN: 9783743109377)

Licht und Schatten

 (3)
Erschienen am 11.09.2017
Cover des Buches U wie Utopia (ISBN: 9783903296190)

U wie Utopia

 (2)
Erschienen am 17.10.2019
Cover des Buches Latte & Dampfnudeln (ISBN: 9783744816687)

Latte & Dampfnudeln

 (2)
Erschienen am 05.05.2017

Neue Rezensionen zu Veronika Lackerbauer

Cover des Buches Arabische Nächte (ISBN: 9783752686951)shilos avatar

Rezension zu "Arabische Nächte" von Veronika Lackerbauer

Zutiefst bewegend und aufwühlend
shilovor 11 Tagen

Als ich das Buch zur Hand nahm und mit dem Lesen begann, dachte ich, eine flache Romanze vor mir zu  haben. Doch, wie sehr hatte ich mich da geirrt! Je weiter ich las, um so spannender und emotionaler wurde die Geschichte.

Dauersingle Britta und die verheiratete Inga reisen für eine Woche nach Dubai. Dort lernt Inga den Architekten Paul kennen, und das Schicksal nimmt unaufhaltsam seinen Lauf.

Der Schreibstil ist flüssig, locker, bildhaft und lässt sich sehr gut lesen. Die Charaktere sind authentisch dargestellt und die Handlung durchaus nachvollziehbar. Es ist eine Geschichte, wie sie überall geschehen könnte.

Dieser Roman beschreibt, wie schnell das Schicksal zuschlagen kann. Er ist emotional zutiefst bewegend und aufreibend und zeigt, wie stark eine Liebe sein kann.

Ich danke Veronika Lackerbauer für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars, welches jedoch meine ehrliche und unabhängige Meinung nicht beeinflusst hat.

Mein Fazit:

Ein überaus lesenswertes Buch. Deshalb von mir 5 Sterne und eine ganz klare Leseempfehlung.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Grog & Vanillekipferl (ISBN: 9783743172579)Inainas avatar

Rezension zu "Grog & Vanillekipferl" von Veronika Lackerbauer

gelungener Krimi mit eigenem Charme
Inainavor einem Monat

Oberkommisar Veitl und seine Frau wagen eine Kreuzfahrt - und das auch noch über Weihnachten! Veronika Lackerbauer katapultiert ihre Protagonisten aus der bayrischen Idylle auf ein Clubsschiff mit Schlagerkonzert. Neben Charme und Humor lässt auch das Verbrechen nicht lange auf sich warten - eine gelungene Mischung!

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches U wie Utopia (ISBN: 9783903296190)Inainas avatar

Rezension zu "U wie Utopia" von Veronika Lackerbauer

erschreckend realistisch
Inainavor einem Monat

Utopia von Veronika Lackerbauer ist eine Dystopie, die eine alternative Zukunft Europas aufzeigt. Dabei führt die Autorin bestehende Missstände konsequent fort bis ins Extreme, wobei die Schilderungen jedoch erschreckend real bleiben. Ein sehr gutes Buch für alle, die die Augen nicht verschließen wollen.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Bewirb dich jetzt um eines von 15 e-books und nimm an der Leserunde zu "Arabische Nächte", dem neuen tragischen Liebesroman von Veronika Lackerbauer, teil.

Wenn du eins der 15 e-books erhalten möchtest, beantworte bitte die Frage und schon bist du im Lostopf!
Bitte gib bei deiner Bewerbung auch an, in welchem Format du liest (epub oder mobi).

Auf geht's!

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer, 

schön, dass ihr an der Leserunde zu "Arabische Nächte" teilnehmt. Ich freue mich auf einen regen Austausch mit euch!

Von September 2002 bis Ende Januar 2003 war ich selbst im Rahmen meines Tourismus-Studiums in den Emiraten. Als man letztes Jahr pandemiebedingt nicht reisen konnte, hatte ich Lust zumindest literarisch wieder an den Strand von Dubai zu reisen und schrieb deshalb diese Geschichte. Neben dem Urlaubs-Aspekt spielt das Thema Krebs eine große Rolle darin, auch diese Thematik begleitet mich leider schon lange, vor allem seit meine Mutter 2008 den Kampf gegen den Krebs verlor.

Jetzt freue ich mich auf eure Rückmeldungen, hoffe auf eine rege Beteiligung und natürlich würde ich mich am Ende auch über eine Rezension hier und/oder auf den gängigen Buch-Portalen (wie z.B. Amazon) freuen.

Und dann: Los geht's!

94 BeiträgeVerlosung beendet
"Sushi & Weißbier", der zweite Band meiner Reihe "Krimigeschichten aus der bayerischen Provinz", hat gerade das Licht der Buchwelt erblickt!
Deshalb lade ich Euch herzlich ein, eine Leserunde mit mir zu gestalten. Was Ihr tun müsst?

Beantwortet mir folgende Fragen:
Was verbindet Ihr mit Bayern?
Gibt es einen kulinarischen Favoriten, der für Euch für Bayern steht?

Dann sagt mir bitte noch, warum Ihr gern an dieser Leserunde teilnehmen wollt, und schon seid Ihr im Lostopf für eines von fünf Prints von "Sushi & Weißbier"!

Natürlich sind auch alle herzlich eingeladen, die das Buch bereits zuhause haben, sich an der Leserunde zu beteiligen!
68 BeiträgeVerlosung beendet
Mein neues Buch ist da!
Es handelt sich um einen historischen Roman, genauer gesagt ist es der Auftakt zu einem Zweiteiler, über das 20. Jahrhundert. Teil 1 führt uns von 1899 bis über den 2. Weltkrieg.
Das verbindet die (fiktive) Lebensgeschichte einer Münchner Industriellenfamilien mit den Zeitgeschehnissen. So schlägt dieses Buch die Brücke zwischen Roman und Sachbuch. Mit viel Hintergrundrecherche und Leidenschaft vermittelt die Geschichte anhand ihrer Charaktere, wie das Leben in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts für die "normalen Leute" war.

Hier gibt es demnächst eine Leserunde von und mit mir als Autorin!

Von den Bewerbern möchte ich gerne wissen, was sie an historischen Romanen besonders schätzen, welche historischen Romane ihnen bisher gut gefallen haben und in welcher Zeit sie selbst gerne gelebt hätten (abgesehen von der heutigen). 

Mit der Teilnahme an dieser Verlosung verpflichtet sich der Bewerber zum Lesen des Buches und zum Verfassen einer Rezension hier und auf Amazon.de!

Ich wünsche allen Bewerbern viel Spaß und viel Glück und freue mich auf eine rege Leserunde!

Eure
Veronika Lackerbauer
32 BeiträgeVerlosung beendet
Jezebelles avatar
Letzter Beitrag von  Jezebellevor 4 Jahren
Auch wenn ich leider in der Leserundenzeit, anders als erwartet, nicht so aktiv dabei war, möchte ich abschließend doch meine Rezension hier auch hinterlegen. Ich bedanke mich für das Buch und wünsche dir weiterhin viel Erfolg beim Schreiben, auch wenn es meinen Geschmack dieses Mal nicht ganz so getroffen hat. Vor einigen Jahren hatte ich ein Seminar zu Thomas Manns Werken. Das mag insofern nicht ungewöhnlich sein, wenn es sich dabei um ein Literaturseminar gehandelt hätte. Es wurde aber vom historischen Institut angeboten. Und das zu Recht. Denn zum Einen kann man den Wandel dieses auch politischen Mannes in seinem Denken historisch betrachten. Zum Anderen steckt in seinen Werken selbst der Zeitgeist. Die „Buddenbrooks“ haben ja unter anderem dafür ihm auch den Literaturnobelpreisträger eingebracht. Ein Roman kann sich nämlich auch über eine Familiengeschichte einem ganzen Jahrhundert nähern. Dies probierte die Autorin mit ihrem Werk „Licht und Schatten“. Und das Erzählen der Familiengeschichte gelingt ihr aus meiner Sicht auch recht gut. Allerdings wirkt die Verknüpfung zwischen den zeitgeschichtlichen Ereignissen mit dieser Familiengeschichte oft etwas hölzern. So als lese man zwei Bücher in einem: ein leicht unterhaltsames, recht populärwissenschaftliches Buch über die Ereignisse eines Jahrhunderts und eben eine recht gut geschriebene Familiengeschichte. Die Kunst eines sehr guten historischen Romans besteht aus meiner Sicht in der Verbindung dieser beiden Aspekte, sodass man in Geschichte einsteigt und einen Blick auf eine Epoche bekommt, ohne es zu merken. Das gelingt diesem Roman nicht so gut. Ein wenig wird das schon im Titel klar. Das Buch möchte ein ganzes Jahrhundert auf relativ wenigen Seiten darstellen, und zwar mit seinen Licht- und Schattenseiten darstellen. Okay, es ist ein zweiter Teil vorgesehen, aber trotzdem ist das ein heroisches Unternehmen. Trotz meiner Kritik kann ich mir gut vorstellen, dass ich auch den zweiten Teil lese, denn die Geschichte der Familie ist gut erzählt. Man möchte gern wissen, wie es mit den Protagonisten weitergeht. Daher mein Fazit: Wer sich, wie die Autorin für die Geschichte interessiert, aber eben nicht viel weiß, und dazu noch gern in Familiengeschichten versinkt, für den mag dieses Buch ein toller Einstieg sein und dann gezielt Lust auf mehr machen. Für alle anderen wird leider nicht viel Neues geboten. Aber dümmer wird man auch nicht.

Zusätzliche Informationen

Veronika Lackerbauer wurde am 09. Dezember 1981 in Landshut (Deutschland) geboren.

Veronika Lackerbauer im Netz:

Community-Statistik

in 41 Bibliotheken

auf 6 Wunschzettel

von 18 Lesern aktuell gelesen

von 7 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks