Veronika Lackerbauer

 4,6 Sterne bei 62 Bewertungen
Autorin von Arabische Nächte, GÖTTERGARN und weiteren Büchern.
Autorenbild von Veronika Lackerbauer (©privat)

Lebenslauf

Veronika wurde 1981 geboren und ist in der bayerischen Provinz, zwischen Straubing und Landshut aufgewachsen. Nach dem Abitur studierte sie zunächst Tourismus-Management und arbeitete in verschiedenen Hotels im In- und Ausland. Danach ließ sie sich wieder in ihrer Heimat nieder, heiratete und bekam einen Sohn. Im Hauptberuf ist Veronika derzeit in der Weiterbildungsbranche tätig, außerdem ist sie politisch engagiert und aktive Gewerkschafterin und Betriebsrätin. Ihre (un)heimliche Leidenschaft ist aber schon immer das Schreiben. 2014 erschien ihr Debütroman "Burgfried", seit dem veröffentlicht Veronika regelmäßig teils über Verlag, teils im Selfpublishing.

Botschaft an meine Leser

Ein Mensch hat nur ein Leben, ein lesender Mensch hat unzählig viele!
In diesem Sinne wäre es geradezu leichtfertig, nicht zu lesen. Meine Bücher drehen sich um alles, was mich selbst bewegt: Reisen, Genießen, die Liebe, das Leben. In allen seinen Facetten.

Alle Bücher von Veronika Lackerbauer

Cover des Buches Arabische Nächte (ISBN: 9783752686951)

Arabische Nächte

 (12)
Erschienen am 01.02.2021
Cover des Buches GÖTTERGARN (ISBN: 9783945230596)

GÖTTERGARN

 (9)
Erschienen am 04.10.2021
Cover des Buches Sushi & Weißbier (ISBN: 9783741250033)

Sushi & Weißbier

 (9)
Erschienen am 30.11.2016
Cover des Buches Hugo & Leberkäs (ISBN: 9783739222264)

Hugo & Leberkäs

 (7)
Erschienen am 07.04.2016
Cover des Buches Burgfried (ISBN: 9783903006096)

Burgfried

 (5)
Erschienen am 24.11.2014
Cover des Buches Bienen oder die verlorene Zukunft (ISBN: 9783945045411)

Bienen oder die verlorene Zukunft

 (4)
Erschienen am 14.10.2020
Cover des Buches Bacchus' Vermächtnis (ISBN: 9783752852127)

Bacchus' Vermächtnis

 (3)
Erschienen am 20.11.2018
Cover des Buches Licht und Schatten (ISBN: 9783743109377)

Licht und Schatten

 (2)
Erschienen am 11.09.2017

Neue Rezensionen zu Veronika Lackerbauer

Cover des Buches Arabische Nächte (ISBN: 9783752686951)
lielo99s avatar

Rezension zu "Arabische Nächte" von Veronika Lackerbauer

Viel mehr als ein "normaler" Liebesroman
lielo99vor 2 Jahren

Inga und ihre Freundin fliegen gemeinsam nach Dubai. Sie wollen vom anstrengenden Alltag abschalten und das Leben genießen. Wie es immer mal wieder geschieht, verliebt Inga sich Knall auf Fall in einen attraktiven Mann. Schon nach wenigen Tagen überlegt sie, ob sie ihren Ehemann verlassen und einen Neuanfang wagen soll. Und dann kommt das, was man das Leben nennt. Es entwickelt sich so ganz anders, als sie es sich vorstellt.

Was für mich anfangs wie ein üblicher Liebesroman daherkam, entwickelte sich zu einem ernsthaften Buch mit Tiefe. Im Laufe der Story entwickelten sich die Charaktere so ganz anders, als ich es erwartete. Inga war gar nicht diese oberflächliche, verwöhnte Frau, die sich durchs Leben tragen ließ. Nein, ihre Empathie rührte mich und ja, ich achtete sie sogar im Laufe der Geschichte. Aus dem Grund gibt es eine ausdrückliche Empfehlung für dieses außergewöhnliche Buch.

Cover des Buches GÖTTERGARN (ISBN: 9783945230596)
Schnelas avatar

Rezension zu "GÖTTERGARN" von Veronika Lackerbauer

Götter und die, die sich dafür halten
Schnelavor 2 Jahren

Mit "Göttergarn" erwirbt der Leser eine wirklich kurzweilige Anthologie. Götter aus den verschiedensten Pantheonen schlagen sich mit mehr oder weniger menschlichen Problemen herum. 

Ich konnte während des Lesens noch viel dazulernen, weil nicht nur die 08/15-Götter in den Vordergrund gestellt werden. Genauso waren aber auch Geschichten dabei, die mich nicht angesprochen haben. Sehr schön fand ich das Götter-Glossar am Ende.


Diese Anthologie vereint Witz und Ernst, Fantastik und Realität in einer schönen Art und Weise und ist dabei immer unterhaltend.


Cover des Buches GÖTTERGARN (ISBN: 9783945230596)
M

Rezension zu "GÖTTERGARN" von Veronika Lackerbauer

Tolles Buch mit toller Geschichte
Maja-Bienevor 2 Jahren

Das Buch habe ich bekommen und habe gleich angefangen zu lesen und kam gar nicht mehr weg vom Buch. Die Geschichte mit den Göttern ist toll geschrieben und ich habe mehr als einmal gelacht. Die Familienstreitereien gibt es auch bei den Göttern und auch sonst gibt es einige Gemeinsamkeiten zu unserem Leben. 

Empfehlung für alle die gern mal bei den Göttern reinschauen wollen. 

Gespräche aus der Community

Hallo ihr Lieben,

wir verlosen eine kleine Anthologie mit Geschichten aus unterschiedlichen Subgenres der fantastischen Literatur (klassische und Urban Fantasy).

Es handelt sich um das "Fantasy-Lesebuch 3".

Der Klappentext:

Was geschieht, wenn ein Abenteurer beim Weintrinken gestört wird?
Warum verschwindet ein einsamer Beobachter bei Einbruch des Frühlings?
Welche Geheimnisse verbergen sich hinter einer simplen Hausbesichtigung?
Wie fühlt sich das Leben aus der Perspektive eines fetten Katers an?
Wer verbirgt sich hinter spitzen Federn, die online Leserbriefe schreiben?

Die Antworten auf diese Fragen finden sich in dieser Anthologie. Klassische Fantasy, subtiler Horror und feiner Humor laden zum Schnuppern in unterschiedliche Subgenres ein – zum Lesen, Vorlesen und Nacherzählen. Fünf Autoren, fünf Geschichten und eine gewagte Mischung, die viel zu schade für die Schublade wäre.

Die Leseprobe gibt es hier!

Als zusätzliches Goodie verlosen wir unter allen GewinnerInnen des E-Books auch die Fantasy-Lesebücher 1 und 2 als E-Books.

Zu gewinnen gibt es 10 E-Books, wunschweise MOBI oder EPUB (bitte angeben). Die Dateien werden per Mail verschickt, sobald alle TeilnehmerInnen ausgelost sind.

Wir freuen uns schon sehr auf eine lebendige Leserunde. Für die Teilnahme wollen wir von euch wissen: Was mögt ihr an Anthologien?

Viel Freude beim Mitmachen und viel Glück!
127 BeiträgeVerlosung beendet
Markus_Cremers avatar
Letzter Beitrag von  Markus_Cremervor 8 Jahren
Etwas spät ... hust ... aber ich möchte dennoch keine Antwort schuldig bleiben. Was den Titel angeht, so ist es zum einen Teil natürlich plakativer und unterstreicht den Low Fantasy-Charakter der Story, denn "Der Palast des nackten Bösen" klingt einfach besser als "Der Palast des Bösen". Die Kreatur auf dem Thron ist auch nackt, aber im Endeffekt ist der ganze Palast das fleischgewordene Böse und es nicht bekleidet ... Zur Frage nach Mordecai, so kann ich nur sagen, dass es tatsächlich der Name eines Rollenspielcharakters vor über zehn Jahren war. Der Name hatte Klang, aber ich wollte ihn etwas modifizieren. Deshalb die vielleicht etwas ungewöhnliche Schreibweise. Freut mich, wenn es gefällt. Normalerweise erhalte ich für derartige Experimente eher gemischte Kritiken ;)
Urlaubszeit ist Lesezeit!
Auf meinem Blog gibt es passend zu kommenden Urlaubszeit Lesestoff aus verschiedenen Genres zu gewinnen.
Schaut doch mal rein!

http://sommerlese.blogspot.de/2016/06/2-gewinnspiel.html
4 BeiträgeVerlosung beendet
sommerleses avatar
Letzter Beitrag von  sommerlesevor 8 Jahren
Heute morgen habe ich ausgelost, das Ergebnis kann man hier nachlesen: http://sommerlese.blogspot.de/2016/06/gewinnerbekanntgabe-2-gewinnspiel.html
Mein neues Buch ist draußen und ich möchte Euch ganz herzlich zu einer Leserunde einladen!
Es handelt sich um 5 Kurzkrimis aus dem ländlichen Raum, die ideale "Zwischendurch"-Lektüre zum Mitfiebern, Mitgruseln, Mitlachen und Miträtseln!
53 BeiträgeVerlosung beendet
sommerleses avatar
Letzter Beitrag von  sommerlesevor 8 Jahren
Bitte schreib unbedingt noch weitere Krimis mit deinem Mann! Dieser morbide Geschmack von ihm gefällt mir sehr gut! *Lach Wer soll also weiter Platz in deinen Krimis finden? Paula ist tot, Marion ist ein fieser Charakter und steht sicherlich kurz vor der Verhaftung, da entscheide ich mich für Liz. Mit ihrer Doppelrolle ist sie sicherlich noch für einige Überraschungen gut. Ansonsten müssen neue Charaktere geschaffen werden, denn sonst kennt man ja schon ihre Eigenarten und kriminelle Energie. Der Überraschungseffekt ist das Tolle in Krimis, die möchte man erleben. Aber ich bin mir sicher, dir (und deinem Mann) fallen da schon noch viele Ideen ein!

Zusätzliche Informationen

Veronika Lackerbauer wurde am 09. Dezember 1981 in Landshut (Deutschland) geboren.

Veronika Lackerbauer im Netz:

Community-Statistik

in 73 Bibliotheken

auf 10 Merkzettel

von 1 Leser*innen aktuell gelesen

von 9 Leser*innen gefolgt

Reihen der Autorin

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks