Veronika Lackerbauer Burgfried

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(3)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Burgfried“ von Veronika Lackerbauer

… Zwei Königreiche, zwei junge Frauen, ein Schicksal … Ramana und Luna sind Freundinnen, die unbeschwert ihre Kindheit und Jugend innerhalb sicherer Burgmauern verleben. Doch Dunkelheit zieht über das Land, als ein Feind von außen zwei friedliche Königreiche an den Rand des Abgrunds führt. Je näher die Bedrohung rückt, desto weiter entfernen sich die beiden Frauen voneinander. Im Schatten von Kampf und Tod muss sich jede von ihnen ihrem Schicksal stellen und einen Weg aus den Wirren zweier zerstörter Königreiche finden. Wie werden sie sich entscheiden, wenn Liebe, Blut und Geheimnisse an jeder Weggabelung warten?

Intrigen, Kabale, Scharmützel - Low Fantasy in Bestform!

— Melanie_Vogltanz
Melanie_Vogltanz

Insgesamt läßt mich "Burgfried" ein wenig zwiegespalten, traurig und wehmütig zurück...

— Avirem
Avirem

Stöbern in Fantasy

Cainsville - Dunkles Omen

Spannende Story mit vielschichtigen Charakteren und einem guten, psychologischen Spannungsaufbau

Nisnis

Schwarzer Horizont

Zwar viele Wendungen und keine uninteressante Welt, aber oberflächliche Charaktere und gewollt vorangetriebene storyline.

kornmuhme

Secrets - Das Geheimnis der Feentochter

Düster, spannend, romantisch, absolut genialllll

clauditweety

Der Große Zoo von China

wahnsinnig fesselnd und obwohl man weiss, das es von Jurassic Park inspiriert wurde richtig gut

MellieJo

Das Vermächtnis der Wölfe Teil 3 - Zwang

Der neue Teil der spanndenden Reise um Zenay und ihre Freunde. Kommt mit auf das Abenteuer ...

Szeraphine

Die Gabe der Könige

Ich hatte sehr viel Freude damit, Hobbs Charaktere durch diese Geschichte zu begleiten und bin froh, dass die Trilogie neu aufgelegt wird.

Flaventus

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Intrigen, Kabale und Scharmützel - so muss Low Fantasy sein!

    Burgfried
    Melanie_Vogltanz

    Melanie_Vogltanz

    29. June 2016 um 11:34

    Der Klappentext verspricht hier nicht zu viel - in "Burgfried" begegnen dem Leser Intrigen, Romanzen und blutige Schwertkämpfe. Und was am wichtigsten ist: Es kommt niemals Langeweile auf. Im Fokus stehen zwei ungleiche junge Frauen, die durch eine Verflechtung des Schicksals Seite an Seite aufgewachsen sind: Zum einen ist da Ramana, Königstochter und Kronerbin, und zum anderen Luna, die Tochter einer einfachen Frau im Dienste bei Hof. Da Ramanas Mutter bei ihrer Geburt stirbt, wird Lunas Mutter zu ihrer Amme. Die beiden wachsen wie Schwestern zusammen auf, doch als sie älter werden, wird die Kluft, die der Standesunterschied zwischen ihnen schlägt, immer deutlicher fühlbar. Ein kleiner, harmlos anmutender Streich der beiden jungen Mädchen führt dazu, dass das Königreich ins Chaos stürzt, und mit einem Mal kommt es Schlag auf Schlag. "Burgfried" ist ein Buch, das ich sehr genossen habe. Nach einem etwas holprigen Anfang taucht man regelrecht in die Geschichte ein, und die Spannung flaut an keinem Punkt ab. Die Autorin geht auch nicht zimperlich mit ihren Figuren um und zeigt keine Scheu, ihr "Cast" auszudünnen. Das gefällt vielleicht nicht jedem Leser - mir aber definitiv, denn so bleiben in der Handlung alle Möglichkeiten offen. Von mir gibt es eine klare Empfehlung!

    Mehr
  • Leserunde zu "Burgfried" von Veronika Lackerbauer

    Burgfried
    verlagohneohren

    verlagohneohren

    Herzlich willkommen zu einer neuen Leserunde mit dem Verlag ohneohren! Im Februar ist unser bisher umfangreichster Roman als E-Book erschienen. Nun wollen wir einen Hauch von Romantasy, Burgenabenteuer und Fantasy-Action an eure liebsten Leseorte bringen und verlosen 10 Exemplare des E-Books. Die Kurzbeschreibung: … Zwei Königreiche, zwei junge Frauen, ein Schicksal …  Ramana und Luna sind Freundinnen, die unbeschwert ihre Kindheit und Jugend innerhalb sicherer Burgmauern verleben. Doch Dunkelheit zieht über das Land, als ein Feind von außen zwei friedliche Königreiche an den Rand des Abgrunds führt. Je näher die Bedrohung rückt, desto weiter entfernen sich die beiden Frauen voneinander. Im Schatten von Kampf und Tod muss sich jede von ihnen ihrem Schicksal stellen und einen Weg aus den Wirren zweier zerstörter Königreiche finden. Wie werden sie sich entscheiden, wenn Liebe, Blut und Geheimnisse an jeder Weggabelung warten? Die Bewerbungsmodalitäten: Wollt ihr das E-Book per Post als kleine Codekarte oder per E-Mail (Format EPUB oder MOBI)? Was verbindet ihr mit dem Begriff "Burgenfantasy"? Welche anderen Bücher zum Thema haben euch begeistert? Was motiviert euch sonst dazu, an dieser Leserunde teilzunehmen? Eine Leseprobe gibt es hier: Klick! Außerdem findet hier gerade eine zweite Leserunde aus unserer Low Fantasy-Kategorie statt, die vom Autor Cairiel Ari selbst betreut wird: Klick! Wir wünschen euch viel Spaß beim Bewerben, Gewinnen und Lesen.

    Mehr
    • 69
    verlagohneohren

    verlagohneohren

    23. June 2014 um 21:37
  • Mittelalterliches Geschichte

    Burgfried
    LadySamira091062

    LadySamira091062

    23. June 2014 um 17:00

    Ramana und Luna  wachsen zusammen auf ,die ein ist Prinzessin ( Ramana ) die andere die Zofe.Doch das Leben hält für beide Mädchen viele Schicksalsschläge bereit. Ramana soll den Prinzen des Nachbarlandes heiraten ,doch durch einen Zufall treffen sie und Luna im Wald auf den Prinzen ohne zu ahnen das er der Mann ist den  Ramana heiraten soll.Es kommt wie es kommen muss.   Der Prinz und Luna verlieben sich  unsterblich ineinander und Ramana  freut sich für ihre Freundin.Tage später  sehen sich  Ramana und der geheimnisvolle Mann aus dem Wald wieder als Braut und Bräutigam und beide ergreifen vor Schreck die Flucht. Aus der Wüste naht indessen die nächste Gefahr für beide Königreiche .ein Stammesführer der Wüstenvölker überfällt das kleine Königreich von Ramanas Vater und  hinterläßt Schutt und Asche .Sie  rauben die Prinzessin und kein  Heer ist da um sie zurück zu holen .Bis der Prinz von Luna gefunden wurde  sind die Normaden über alle Berge. Ramana indess lernt die Wüstenprinzen  kennen und lieben,doch diese Liason ist genauso unstandesgemäß wie die von Luna. Werden die beiden ihr Glück finden  ? lest selbst und urteilt dann Fazit Die Geschichte an sich ist  leicht zu lesen und  auch spannend,doch  läßt mich der Ausgang derselbigen etwas enttäuscht zurück.Ich hätte zumindest einer der Protagonistinnen ein Happy-End im herkömmlichen Sinne gegönnt.

    Mehr
  • Insgesamt läßt mich "Burgfried" ein wenig zwiegespalten, traurig und wehmütig zurück...

    Burgfried
    Avirem

    Avirem

    20. June 2014 um 15:39

    Kurzbeschreibung Ramana und Luna sind Freundinnen, die unbeschwert ihre Kindheit und Jugend innerhalb sicherer Burgmauern verleben. Doch Dunkelheit zieht über das Land, als ein Feind von außen zwei friedliche Königreiche an den Rand des Abgrunds führt. Je näher die Bedrohung rückt, desto weiter entfernen sich die beiden Frauen voneinander. Im Schatten von Kampf und Tod muss sich jede von ihnen ihrem Schicksal stellen und einen Weg aus den Wirren zweier zerstörter Königreiche finden. Wie werden sie sich entscheiden, wenn Liebe, Blut und Geheimnisse an jeder Weggabelung warten? Inhalt Die Königin stirbt bei der Geburt ihrer Tochter Ramana. Aufgezogen wird diese von einer Amme, deren Tochter Luna nur wenige Wochen älter ist als die Prinzessin. Die beiden wachsen auf wie Schwestern und tiefe Freundschaft verbindet sie. Das kleine Land wird von den zusammengeschlossenen Wüstenvölkern überrumpelt. Sie hinterlassen Verwüstung und Tod. An dieser Stelle trennt das Schicksal die beiden Freundinnen und jede muß ihren Weg fortan alleine gehen. Meinung Ramana liebt Luna wie eine Schwester. Sie wünscht ihr alles Glück der Welt und noch viel mehr. Für ihre Freundin ersehnt sie sich eine Heirat aus Liebe. Sie selbst ist seit ihrem fünften Lebensjahr einem Prinzen versprochen. Ramana ist liebenswert, loyal und enthusiasitsch. Ihr Vater liegt ihr sehr am Herzen. Obwohl Ramana und der König Luna immer gut behandelt haben, fühlt sie schon in Kindertagen den Standesunterschied deutlich und ist sich ihrer Stellung bewußt. Das Schicksal meint es nicht immer gut mit ihr und um die Menschen zu schützen die sie liebt, trägt sie ihre Bürde alleine. Luna ist mutig und stark aber auch naiv und leichtgläubig. "Burgfried" ist nach Veröffentlichung von zahlreichen Kurzgeschichten und einem preisgekrönten Reisebericht der erste große Roman der Autorin Veronika Lackerbauer. Die Kurzbeschreibung und die ersten Kapitel lassen auf eine märchenhafte Geschichte schließen. Im weiteren Verlauf stellt sich jedoch heraus, das es sich eher um die Kehrseite einer solchen Utopie handelt. Die Autorin erschafft eine Erzählung geprägt von Gewalt, Tod, Trauer und Intrigen. Nur wenige Momente des Glücks sind den Protagonisten vergönnt. Das Thema Liebe ist ein wichtiger Aspekt, jedoch fügen sich die Charaktere kampflos ihrer Welt und ihrer Zeit. Engagement und Hingabe für Widerstand und Veränderung haben mir gefehlt. Nicht eindeutig geht hervor ob es sich um die reale oder eine fiktive Welt handelt und somit ob Anachronismen vorhanden sind oder diese Teil der imaginären Schöpfung sind. Die Umschreibungen Romantasy, Burgenabenteuer und Fantasy-Action lassen auf eine erdachte Welt schließen. Herkömmliche Fantasy wie übernatürliche, märchenhafte und magische Elemente sind kein Bestandteil der Geschichte. Insgesamt läßt mich "Burgfried" ein wenig zwiegespalten, traurig und wehmütig zurück. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig, klar und angenehm zu lesen. Ich kann nicht genau definieren warum, aber manchmal entglitt mir anfangs die Geschichte und ich mußte einen Absatz erneut lesen. Möglicherweise liegt es daran, das die altertümlich acharischer Sprache immer wieder von moderner Wortwahl unterbrochen wird. Fazit: "Burgfried" von Veronika Lackerbauer beinhaltet eine vollkommen andere Geschichte als ich erwartet habe. Eine interessante Grundidee und Aspekte die mir gefallen haben mischen sich mit Kritikpunkten die mich ein wenig zwiegespalten zurücklassen, trotzdem habe ich die Protagonisten gerne begleitet. Zitat "Die beiden Thronerben waren einander im Innenhof vorgestellt worden. Während die Eltern in trauter Einigkeit den Thronsaal betreten hatten, war die Prinzessin jäh, wie von Furien gehetzt, in ihrem Gemach verschwunden und der Prinz in die andere Richtung mit seinem Ross entflohen." (Seite 47)

    Mehr
  • Ein spannendes eBook hinweg über verschiedene Königreiche :-)

    Burgfried
    Lese-Krissi

    Lese-Krissi

    Aufmachung des Buches Das Cover des eBooks zeigt zur Hälfte eine reale Burg und zur anderen Hälfte eine gezeichnete Burg. Die Gestaltung passt zum Thema, war aber nicht ausschlaggebend dafür, dass ich es unbedingt lesen wollte. Inhalt In dem eBook „Burgfried“ von der Autorin Veronika Lackerbauer werden die Leser in eine andere Zeit und in ein kleines Königreich entführt. Dort regiert der verwitwete König Farentino sein kleines Reich. Seine Tochter Ramana wächst gemeinsam mit Luna, die Tochter ihrer Amme Audrine, auf. Die beiden sind die besten Freundinnen. Der Stand sieht es vor, dass Ramana eines Tages die Thronfolgerin und somit Königin wird. König Farentino verhandelt schon in ihren jungen Kindesjahren mit dem verbündeten König Erdogan, der ein größeres und stärkeres Nachbarkönigreich besitzt, dass Ramana Erdogans Sohn Araman heiraten soll. Zu Ramanas sechszehnten Geburtstag bekommen die Prinzessin und Luna zwei Pferde geschenkt. Bei einem ihrer Ausritte tauschen die beiden ihre Rollen, sodass Luna wie eine Prinzessin wirkt und Ramana als deren Amme. Dabei lernen sie einen Reiter im Wald kennen, der nur noch Augen für Luna hat und diese gerne wiedersehen möchte. Zunächst skeptisch, trifft Luna sich doch noch einmal mit ihrem Verehrer… König Farentino lädt die Familie um König Erdogan in sein Reich ein, um Ramana mit ihrem versprochenen Gemahl Amaran bekannt zu machen. Beim ersten Aufeinandertreffen verschlägt es beiden die Sprache und sie flüchten. Warum nur? Das verrate ich jetzt nicht, es soll ja noch spannend bleiben ;-). Außerdem droht Gefahr von außen. Der Anführer des Wüstenreiches sinnt auf Rache gegen Erdogan. Kämpfe sind nicht ausgeschlossen und so begibt es sich, dass die Reiche in einen großen Krieg verfallen und nichts mehr sein wird, wie es war… Meine Meinung Meine Erwartungen wurden übertroffen. Ich hätte nicht gedacht, dass dieses Buch mich so in den Bann ziehen wird. Der Inhalt klang schon sehr vielversprechend, aber es wurde noch übertroffen. Veronika Lackerbauer hat eine große Geschichte geschrieben, die verbotene Liebe, Kämpfe, Intrigen und Trauer beinhalten. Dadurch gab es viele Geschehnisse und es wurde nicht langweilig. Bei diesem eBook kam ich mir vor als läse ich ein großes Märchen. Allein die Sprache des Buches fand ich schon klasse und ich konnte mir alles sehr gut bildlich vorstellen. Ramana und Luna wachsen wie Schwestern auf, doch werden sie im Erwachsenenleben nicht mehr viel gemein haben. Ramana wird schließlich die Thronerbin sein und Luna blüht ein Leben in der Dienerschaft. Trotzdem führen die beiden bis zu ihrem sechszehnten Lebensjahr eine glückliche Kindheit und Jugendzeit. Doch dann verändert sich deren Leben schlagartig. Luna verliebt sich, aber wird ihre Liebe von Dauer sein? Und die Burg von Farentino wird überfallen. Also, ich fand dieses Buch spannend erzählt und ich wurde nicht müde es weiter zu lesen. Es geschahen aber auch teilweise Dinge, die einem schon die eine oder andere Träne ins Auge steigen lässt. Manche Geschehnisse hätte man sich vielleicht doch anders gewünscht, aber Veronika Lackerbauer schafft mit den weiteren Handlungssträngen ein für mich versöhnliches Ende. Mein Fazit Für dieses spannende und unterhaltende eBook vergebe ich volle fünf Lesesterne und eine klare Leseempfehlung. Vielen Dank an den ohneohren Verlag für die Bereitstellung dieses eBooks und somit für die interessanten Lesestunden!

    Mehr
    • 2
    Arun

    Arun

    16. March 2014 um 12:47