Veronika Mauel Kai & Annabell 2: Von dir besessen

(31)

Lovelybooks Bewertung

  • 23 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 12 Rezensionen
(17)
(10)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kai & Annabell 2: Von dir besessen“ von Veronika Mauel

**Eine verbotene Liebe**Gerade haben Kai und Annabell zueinander gefunden, als plötzlich alles wieder zwischen ihnen steht. Denn seitdem Kai das wahre Geheimnis von ihrer und seiner Familie kennt, setzt er alles daran, von Annabell gehasst zu werden und zieht sie damit in eine bodenlose Tiefe. Zwischen ihrem zerrütteten Zuhause, in dem sie immer noch die wohlerzogene Arzttochter spielen muss, und einer aus für sie unerklärlichen Gründen geplatzten Liebe, sieht sie nur einen Ausweg: feiern und vergessen. Und wieder ist es Kai, der sie im letzten Moment vor sich selbst bewahrt. Aber zu einem Preis, den keiner von ihnen zahlen sollte… //Textauszug: Er setzt sich auf meine Bettkante und sofort wird es in meiner Brust eng. Zu eng. Er ist nah. Zu nah. Unwillkürlich rutsche ich in Richtung Wand, weil ich nicht fühlen will, was ich fühle, wenn er so unglaublich dicht bei mir ist. Als mein Rücken an der Wand entlangfährt, entschlüpft mir ein leiser Aufschrei und der Glanz aus seinen Augen verschwindet. »Du … du … du siehst schlimm aus …« Er streckt die Hand nach mir aus. Aber kurz bevor er mich berührt, zuckt er zusammen, als hätte er an einen unsichtbaren elektrischen Zaun gefasst. »Ja, ich weiß. Schön ist etwas anderes, aber ich habe dich nicht darum gebeten, hierherzukommen und mich anzusehen.« Kai schüttelt den Kopf und in seinen Augen spiegelt sich der Schmerz der ganzen Welt.// //Alle Bände der romantischen Reihe:-- Kai & Annabell 1: Von dir verzaubert -- Kai & Annabell 2: Von dir besessen -- Ben & Helena. Dir für immer verfallen -- Kai & Annabell: + Ben & Helena (Alle Bände und der Spin-off in einer E-Box)// Die »Kai & Annabell«-Reihe ist abgeschlossen.

Wie schnell eine Liebe zu ende gehen kann

— Annamo85

Stöbern in Jugendbücher

Deine letzte Nachricht. Für immer.

Wow. Ein unfassbar berührendes Buch.

LadyIceTea

Am Abgrund des Himmels

Leider fällt dieses Buch unter das Genre Romance, denn mit Fantasy hat das wenig zu tun.

BooksofFantasy

AMANI - Verräterin des Throns

Spannende Fortsetzung

buchgerede

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Toll toll toll toll 😍

kati_liebt_lesen

Stell dir vor, dass ich dich liebe

Eine tolle Aussage, eine mal wirklich übergewichtige Protagonistin - leider kippt das Buch krass ins Kitschige.

CocuriRuby

Die 100 - Rebellion

Eine meiner Lieblingsserie!

Tamii1992

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Es tat mir total leid für beide

    Kai & Annabell 2: Von dir besessen

    Annamo85

    13. February 2017 um 08:58

    Endlich haben Kai und Annabell zueinander gefunden, da wird alles wieder kaputt gemacht. Nicht nur das Annabells Vater diese Beziehung nicht wollte, sagt Kai´s Mutter das sie Geschwister sind. O Gott, mit seiner Schwester kann man doch nicht zusammen sein. Da Annabell nichts davon weiß und Kai es ihr nicht sagen möchte, hält er sich einfach von ihr fern. Aber Annabell versteht es nicht. Bei jedem zufälligem treffen schmerzen ihre Herzen noch mehr. Irgendwann sagt Kai zu Annabell das sie sich jemanden suchen soll, mit dem sie zusammen sein kann. Da tritt Leon in ihr Leben und sie versucht es mit ihm. Doch als er Annabell eine knallt, und Kai das sieht, reißt eine Sicherung durch und Kai prügelt auf Leon ein. Diese Beziehung ist nun auch zu ende. Als Kai Annabell dann noch einmal sagt das sie wirklich nicht zusammen sein können, nimmt Annabell Alkohol und Tabletten zu sich. Ob sie es schafft gerettet zu werden oder ist alles zu spät? Eine schöne Liebesgeschichte, wenn da nicht noch andere Probleme wären, die Annabell zu Hause hat und einfach nicht davon weg kommt, da ihr einfach keiner helfen kann. Außer ihrer Mutter, die jedoch nicht den Mumm hat etwas zu ändern.

    Mehr
  • Eine Fortsetzung... Drama, Liebe und Chaos inklusive

    Kai & Annabell 2: Von dir besessen

    KristiesBookcreed

    09. September 2016 um 18:29

    Der erste Teil endet damit, dass Kai ein Geheimnis erfährt, welches ihm den Boden unter den Füßen wegzieht. Er weiß nicht, wie er jetzt damit weiterleben soll. Er weiß nur eins: Er muss sich von Annabell fernhalten... so schwer es auch ist!Annabell hingegen weiß gar nicht wie ihr geschieht. Kai, der ihr Anker war, ist plötzlich so ekelhaft zu ihr. Sie versteht es einfach nicht.Was ist da nur los?Als Leser wird einem gleich zu beginn gesagt, dass eigentlich alles gar nicht so ist und eigentlich alles toll sein könnte. Zum Durchdrehen!Ich persönlich habe mehr als einmal Kai angeschrieen und ihm gesagt, dass das alles anders ist und er einer Lüge aufgesessen ist, aber wie das nunmal bei Buchcharakteren so ist... sie hören einfach nicht zu.Man selbst kann sich also nur von dem wiedermal überragenden Schreibstil von Veronika durch die Story tragen lassen und hoffen und beten, dass am Ende doch noch alles gut wird.Die wechselnde Perspektive macht die ganze Sache noch viel intensiver. Beide leiden! Man selbst als Leser weiß das ganz genau, doch die Beiden wollen es einfach nicht sehen.Das Annabells Situation zu Hause weiterhin so extrem ist, macht das ganze auch nicht besser.Das Ende kam mir persönlich etwas zu schnell, nach all dem Leid hätte ich eine langsamere Lösung besser gefunden, als diese, die sich etwas wie eine Vollbremsung mit Kehrwendung angefühlt hat.Aber alles in allem was es dann doch vom Gesamtbild her genau richtig. Viel länger hätte man es einfach nicht mehr mit ansehen können!Deswegen bekommt dieses Finale auch trotzdem 5 Sterne von mir. Wohlverdiente!

    Mehr
  • Ein gelungenes Ende

    Kai & Annabell 2: Von dir besessen

    LiehsaH

    02. August 2016 um 22:20

    Erster Satz:Warum hört dieses Kind nicht auf zu schreien?Meinung:Die Farben des Covers gefallen mir wegen ihrer Wärme sehr. Das intime Paar könnte Romantik-Fans gefallen. Wie schon mehrfach erwähnt, reizen mich solche Cover nicht unbedingt.Der Titel... Hm. Besonders toll finde ich ihn nicht. Letzten Endes ist es jedoch egal, wie das Buch heißt, wenn man lediglich die Fortsetzung der Geschichte von Kai und Annabell lesen möchte.Die Handlung dieses Abschlussbandes schließt beinahe direkt an seinen Vorgänger an. Eingeläutet wird die Geschichte mit einem kurzen Abschnitt aus der Sicht von Kais Mutter. Die Spannung, welche nach der Offenbarung am Ende des ersten Teils aufgebaut wurde, sinkt rapide. Den restlichen Roman über fragt man sich, wie Kai und Annabell nicht von selbst darauf kommen können. Oder warum Dr. Beck das nicht gecheckt hat. Das ist für die vierzehnjährige Zielgruppe vielleicht spannend, für mich nicht. Trotzdem hat mich das Hin und Her der Protagonisten manchmal doch sehr unterhalten. An anderen Stellen wollte ich die beiden nur schlagen.Das Ende ist das, was man erwartet, und durchaus befriedigend. Die kleine, dramatische Wendung davor war abzusehen, bringt aber auch Spannung rein. Eigentlich fiebert man nur die ganze Zeit mit und fragt sich, wann Kai und Annabell endlich wieder zusammenkommen.Das schwer wiegende Thema Kindesmisshandlung kommt auch vor, findet aber nicht die Aufmerksamkeit, die es eigentlich verdient hätte.Wie im ersten Teil erzählen hauptsächlich Kai und Annabell. Dadurch wirkt die Handlung greifbarer und man leidet mehr mit.Kai benimmt sich seinem Charakter entsprechend. Ein edler Ritter in einer verdreckten Rüstung. Ich mag ihn, auch wenn ich mich frage, wie er einen Einserschnitt haben kann, wenn er niemals lernt. Ist er ein Genie? Aber dann hätte er seine Mutter früher durchschauen müssen... Heiß ist er trotzdem!Unser Mäuschen Annabell erlebt herbe Rückschläge, aber auch bisher unbekannte, schöne Momente. Ihre Gutgläubigkeit war mir manchmal zu viel.Annabells Mutter mausert sich und wird langsam ihrer Rolle gerecht. Auch die wenigen Freunde der Protagonistin waren mir wieder sehr sympathisch.Doch auch ein Rivale für Kai tritt auf: Leon war mir von Anfang an suspekt.Der Schreibstil ist unverändert gut und mit einigen Perlen versetzt. Die Geschichte habe ich in einem Rutsch gelesen, weil sie so gut geschrieben war.Fazit: 4*Obwohl das Ende vorhersehbar war, hat mich das Buch gut unterhalten. Kai und Annabell waren so niedlich, wenn sie umeinander herumscharwenzelt sind.Der Roman ist für Romantiker empfehlenswert, die sich nicht ernsthaft mit dem Thema Gewalt gegen Kinder auseinander setzen wollen.

    Mehr
  • Zweiter emotionaler Teil

    Kai & Annabell 2: Von dir besessen

    Romanticbookfan

    19. January 2016 um 12:11

    Der erste Teil endete damit, dass Kai von einem Familiengeheimnis erfährt, welches eine Beziehung zu Annabell unmöglich macht. Er setzt alles daran, sich von ihr fernzuhalten, weiß jedoch nicht, wie er sein Leben wieder in den Griff bekommen soll. Annabell versteht hingegen die Welt nicht mehr. Warum ist Kai plötzlich so abweisend ihr gegenüber? Noch immer ist es für sie zuhause eine Katastrophe und Kai ist der Einzige, der ihr Halt gibt... Meine Meinung: Auch der zweite Teil war sehr emotional geschrieben. Schon im Prolog wird noch mal aufgeklärt, dass das, was Kai zu wissen glaubt, eine Lüge ist. Da er das jedoch nicht weiß, versucht er alles, um sich von Annabell fernzuhalten.  Durch die wechselnden Perspektiven wird klar, wie viel Schmerz die beiden durchleiden, auch wenn es sie immer wieder zueinander hinzieht. Dabei gerät Kai wirklich an seine Grenzen, denn er möchte auf keinen Fall mehr nach Hause, doch auch mit seiner Clique hat er es sich verscherzt. Annabell wiederum leidet immer noch unter ihrem Vater, der auch weiterhin die Hand gegen sie erhebt. Man kann als Leser richtig mitfühlen und miterleben, wie Annabell immer mehr abgleitet und es ihr immer schlechter geht. Das Ende kam für mich etwas abrupt, dafür, dass die beiden doch sehr lange gelitten haben, hat sich vor allem Annabells Situation sehr plötzlich verändert. Dennoch war das Ende natürlich schön und die Story insgesamt wieder sehr emotional. Fazit: Auch der zweite abschließende Teil von Annabells und Kais Geschichte war sehr emotional beschrieben. Beide leiden sehr und die Autorin schafft es großartig, diese Gefühle zu transportieren.

    Mehr
  • Immer noch verzaubert

    Kai & Annabell 2: Von dir besessen

    Lila-Buecherwelten

    19. January 2016 um 11:47

    Das erste Buch war wirklich bezaubernd schön. Auch hier geht es wieder um die erste große Liebe, der immer wieder große und kleine Steine in den Weg gelegt werden. Doch sowohl Kai als auch Annabell kämpfen immer wieder für ihre Beziehung, können sich einfach nicht voneinander fern halten. Die Handlung setzt unmittelbar dort ein, wo der Vorgänger aufgehört hat. Allerdings gibt es einen Prolog - leider, muss ich sagen. Denn dieser kurze Prolog nimmt dem ganzen Buch sehr viel Spannung und suggeriert im Prinzip schon, wie es ausgehen wird. Ich habe mich auch während des Lesens immer wieder gefragt, warum in aller Welt dieser Prolog dort stehen muss?! Hätte man ihn nicht einfach weglassen können? Die Spannungskurve und auch das Verhalten der Charaktere wäre viel dramatischer gewesen, wenn es ihn nicht gäbe. Ein wenig lächerlich fand ich auch das Verhältnis von Annabell und Leon. Hier hat man leider gemerkt, dass Leon schlicht und einfach als weiterer Stein auf besagtem Weg zur Liebe der beiden benötigt wurde, denn ich fand es absolut unrealistisch, wie schnell und vor allem auf welche Weise er in Annabells Leben eine größere Rolle einnimmt. Das Ende ging mir dann ebenfalls ein wenig zu schnell (hier hätte der Prolog übrigens um einiges besser hingepasst...). *** KLEINER SPOILER *** Leider gibt es noch einen Kritikpunkt. Die Gründe von Annabells Mutter, weshalb sie ihren gewalttätigen, tyrannischen Mann nicht verlässt, kann man ja irgendwo noch halbwegs nachvollziehen und auch im Buch wird darauf eingegangen. Das kann ich akzeptieren. Aber dass sie ihm am Ende doch endlich verlässt, nur weil er sie betrogen hat, fand ich wirklich lächerlich. Als wäre es schlimmer, dass er sie hintergeht als dass er sie und die Tochter misshandelt, tyrannisiert und jahrelang schlägt?!? *** SPOILER ENDE *** Insgesamt hat mir "Kai und Annabell" im Ganzen und auch dieses Buch im Speziellen gut gefallen, auch wenn ich hier fast nur kritisiert habe. Ich war gefesselt von der Liebesgeschichte und dem einnehmenden Schreibstil der Autorin. Tatsächlich konnte ich teilweise gar nicht aufhören zu lesen, weil ich so in der Geschichte gefangen war. Abzug gibt es allerdings für den überflüssige und kontraproduktiven Prolog und die Ungereimtheiten. Trotzdem muss ich einfach 4 Sterne für dieses tolle Buch vergeben.

    Mehr
  • eine Fortsetzung die es insich hat

    Kai & Annabell 2: Von dir besessen

    Agata2709

    02. January 2016 um 22:18

    Nachdem Kai das Gespräch von seiner Mutter und Annabells Vater mit angehört hat ist sehr Geschockt. Er und Annabell sollen Geschwister sein?! Grade nachdem sich beide endlich eingestanden haben das sie sich lieben? Kai versucht nun mit allen Mitteln Annabell aus seinem Leben zu halten und wird wieder zum Richtigen Ekel. Schon am Anfang der Geschichte wird vieles Aufgeklärt. Zumindest für den Leser. Zu wissen wie alles zu stande kam und nciht helfen zu können ist schon zum Haare raufen. So erging es mir beim lesen. Ich wollte Kai am lliebsten am Kragen packen und einmal Kräftig schütteln. In dem Teil hab ich wieder mit Annabell gelitten und auch mit Kai gebangt. Wie auch schon im ersten Teil ist hier Häusliche Gewalt an der Tagesordnung, Ein Thema das leider immer noch Tod geschwiegen wird. Und Annabell bleibt die Leidtragende da sie sich nicht zu Wehren weis und auch nicht wüsste an wem sie sich wenden soll da Kai ihr immer wieder die Kalte Schulter zeigt. Aber auf Luisa und auch auf Ben ist verlass. Die beiden geben Annabell ein bisschen halt. Die ganze Zeit hab ich mich gefragt wann die beiden endlich herausfinden was wirklich sache ist und ich habe immer wieder gebangt und mitgefiebert wie sich alles entwickelt.

    Mehr
  • Ein schönes Abschluss...

    Kai & Annabell 2: Von dir besessen

    Ruby-Celtic

    26. December 2015 um 19:15

    Auch wenn es eine altbekannte Konstellation bei Liebesgeschichten ist, war ich von der Art und Weise wie Veronika Mauel den ersten Band umgesetzt hat total begeistert. Ich habe mich beim Lesen wohlgefühlt und konnte gefühlstechnisch die Protagonisten verstehen und habe mit ihnen alles zusammen erlebt. Nun wollte ich natürlich auch erfahren, was nun aus der Liebe zwischen den beiden wird denn das gelüftete Geheimnis ist mehr als nur Fatal gewesen. Auch in diesem zweiten Band konnte Veronika Mauel dafür Sorgen, dass man die Gefühle von Kai und Annabell genaustens wahrnehmen konnte. Sowohl die Verzweiflung, den Hass, die Hoffnung und den Verlust der Liebe. Wie kann man sein Glück festhalten, wenn doch so viele Steine in den Weg gelegt werden. Und gleichzeitig….wie kann man sein Glück freigeben, wenn es einen doch tief im Herzen festhält und selbst nicht loslässt. Mir hat es auch in diesem Band wieder sehr gut gefallen, dass man beide Protagonisten wahrnehmen konnte. Aus beiden Sichtweisen wurde geschrieben, sodass die Gefühle sehr gut rüber gekommen sind. Auch die Schreibweise war wieder angenehm, wenn auch unglaublich Jugendhaft. Diese ganzen Schimpfwörter, die mir nicht immer so behagt aber gleichzeitig einfach zum Typ „Kai“ gepasst haben. Hätte er sich gewählter ausgedrückt, dann wäre es wohl auch irgendwie falsch gewesen. Der Zwiespalt in den Gefühlen der beiden kam sehr schön rüber, denn es ist einfach nicht so leicht die Liebe gegenüber einer Person aufzugeben. Ich konnte das sehr gut nachfühlen und das ist gerade bei einer Liebesstory wichtig. :) Die Umsetzung der Story ist schön durchgeführt und ich konnte allem sehr gut folgen. Die kleinen „Überraschungen“ in der Geschichte, haben dem ganzen nochmal eine Richtung gegeben die offen war und verschiedene Wege hätte einschlagen können. Das Ende ist sehr schön, noch einmal mit kurzem Aufbäumen der Gefühle und schlussendlich mit einem kleinen Happy End für vereinzelte Charaktere. Mein Gesamtfazit: Eine schöne Umsetzung für den zweiten und letzten Teil dieser Liebesgeschichte. Auch wenn man sich das Ende schon von Anfang an wünscht und erhofft, gibt es viele Probleme und Situationen durch die unsere beiden Hauptprotagonisten in eine so gänzlich andere Richtung geschoben werden. Wer viel Gefühl liebt, sollte in diese Dilogie auf alle Fälle mal reinschauen. :)

    Mehr
  • tolle Fortsetzung, emotional und bewegend

    Kai & Annabell 2: Von dir besessen

    hexe2408

    22. December 2015 um 22:38

    „Von dir besessen“ ist der zweite Band von „Kai & Annabell“, daher kann meine Rezension Spoiler in Bezug auf das erste Buch „Von dir verzaubert“ enthalten. Um alle Zusammenhänge, Geheimnisse und Entwicklungen zu verstehen, wird es besser sein, die Reihe von Beginn an zu lesen. Mir haben beide Bücher gut gefallen und auch wenn bei den Protagonisten hier und da Klischees aufgegriffen werden, so ist die Geschichte individuell und besonders.   Kai und Annabell hatten bereits im ersten Teil der Reihe einen harten, steinigen Weg. Ihre Welten wollten so gar nicht zusammen passen und doch fühlten sie sich magisch voneinander angezogen. Zwei Leben, die verschiedener kaum sein könnten und zwei Menschen, die sich so harmonisch ergänzen. Doch kaum scheinen sie die Schwierigkeiten überwunden zu haben, tun sich neue Abgründe auf, die alles verändern. Kai sieht nur noch einen einzigen Ausweg: Annabell muss ihn hassen und vergessen.   Der flüssige, fesselnde Schreibstil hat mich gleich in die Geschichte hinein gezogen. Ruck zuck war man wieder im Geschehen, ohne große Vorgeschichte oder Aufwärmphase. Es gibt keine umfassenden, ausführlichen Rückblenden, was mich persönlich nicht gestört hat, da ich die Geschehnisse noch gut im Kopf hatte. Ab und an gibt es kleinere Hinweise auf die vorangegangene Geschichte, wenn die Ereignisse Bedeutung für die aktuelle Handlung haben. So sollten die Zusammenhänge und Hintergründe auch deutlich werden, wenn man etwas größere Erinnerungslücken hat.   Während es im ersten Buch darum ging, wie Kai und Annabell es schaffen sollen, ihre so grundverschiedenen Welten miteinander zu vereinen, dreht es sich dieses Mal genau um das Gegenteil. Kai setzt alles daran, Annabell los zu werden, ihr genug Grund zu geben, ihn zu hassen und am besten zu vergessen. Doch so leicht ist das leider nicht. Obwohl es viele gemeine Sprüche und verletzende Handlungen gibt, kommen die beiden nicht so recht voneinander los. Sie sind wie zwei Magnete, die sich je nach Situation entweder abstoßen oder anziehen. Nachvollziehen kann man das Verhalten auch nur, wenn man die Gründe kennt, die Kai zu seiner Mission führen. Für alle Außenstehenden ist er einfach nur der miese Kerl, der er vorher auch schon war, der Annabell ausgenutzt hat und nun wieder fallen lässt. Die meisten ahnen nicht, dass alles ganz anders ist.   Wie auch im ersten Buch gibt es wieder die Ich-Perspektiven beider Protagonisten. So ist es für den Leser möglich, in den aufgewühlten Kopf von Annabell zu schauen und ihre verletzten Gefühle hautnah mit zu erleben. Man bekommt darüber hinaus aber auch Einblick in Kais Innenleben und dort ist es nicht weniger turbulent. Auch wenn er sich nach außen cool und abgebrüht gibt, sein Herz schreit, weint und zerreißt bei all dem, was er Annabell antun muss und trotzdem sieht er keinen anderen Ausweg. Es gibt sehr viele emotionale, ergreifende Szenen im Buch, denn die komplette Geschichte ist geprägt von den widerspenstigen Gefühlen der jungen Protagonisten. Verzweiflung, Wut, Hass, Angst, Schmerz, Liebe, Hoffnung…. Es ist ein stetiges Auf und Ab der Emotionen, wobei die Tiefs deutlich ausgeprägter sind, als die Momente, in denen es wieder etwas bergauf geht. Neben der Entwicklung zwischen Kai und Annabell tauchen wir auch wieder tief in ihre Familiengeschichten ein. Als hätte Annabell nicht schon genug Sorgen durch die momentane Situation, kann sie zu Hause alles andere als abschalten. Auch hinter den Türen der reichen Familien gibt es Probleme und Gefahren, die von außen manchmal nicht sichtbar sind. Da man Kais Lebensumstände kennt, erwartet man in gewisser Weise, dass er keinen großen Rückhalt bekommen wird. Deswegen ist es besonders schön mit zu verfolgen, wie groß seine persönliche Stärke ist. Obwohl seine Kindheit geprägt ist von allerhand schlechten Erfahrungen, Geldsorgen und mangelnder Liebe, so weiß er, was er will und möchte aus seinem Leben etwas machen. Er will raus aus dem Sumpf und nach vorn schauen. Wenn ihm nicht ständig neue Steine in den Weg gelegt werden würden, wäre er seinem Ziel auch schon deutlich näher. Es wird wieder deutlich, dass es sich lohnt, hinter die Fassaden zu schauen, denn man hat immer noch selbst in der Hand, wer man sein will, unabhängig davon, woher man kommt und was erwartet wird.   Eine bewegende Geschichte und gelungene Fortsetzung. Obwohl es besonders von der Stimmung ganz anders ist, als Band eins, hat es mich sofort wieder gepackt. Es ist emotional, aufwühlend und macht nachdenklich.  

    Mehr
  • Tolle Fortsetzung

    Kai & Annabell 2: Von dir besessen

    Leseeule96

    14. December 2015 um 22:19

    Ich habe von diesem Buch ein Vorabexemplar bei His&Her Books gewonnen, welches mir vom Verlag zur Verfügung gestellt wurde. Vielen Dank dafür. Kai ist noch total schockiert, von dem was er über sich und Annabell erfahren hat. Er versucht, Annabell auf Abstand zu halten, denn sie können nicht länger zusammen bleiben. Doch er will um jeden Preis verhindern, dass sie hinter das Geheimnis kommt. Um sie davor zu bewahren benimmt er sich wie der größte Vollidiot und versucht, sie dazu zu bringen, ihn zu hassen. Doch Annabell gibt nicht so leicht auf und ist bereit, um ihre Liebe zu kämpfen.Kai hätte nicht mit ihrer Hartnäckigkeit gerechnet und merkt, die Beiden können nicht voneinander lassen. Dabei dürfen sie doch gar nicht zusammen sein. Ich habe diesen Teil genau wie den ersten verschlungen und nahezu an einem Stück durchgelesen. Der Schreibstil ist leicht, aber fesselnd. Leider gab es mir diesmal viel zu viel hin und her, noch mehr als in Band 1. Das wurde nach einiger Zeit ein bisschen langweilig, obwohl die Situationen jedes Mal unterschiedlich waren, aber man hatte das Gefühl, es geht nicht voran. Die Auflösung konnte ich mir schon denken und war auch mit ihr zufrieden, auch wenn ich sie mir ein bisschen früher gewünscht hätte. Kai hätte ich manchmal am liebsten einen Tritt in den Hintern verpasst, weil er sich so doof benommen hat und er die Situation meiner Meinung nach anders hätte lösen können.Annabell hat mir wieder echt gut gefallen, da sie stark und mutig war und sich nicht länger alles hat gefallen lassen. Sie hat um ihre Liebe zu Kai gekämpft und wurde am Ende dafür belohnt, als endlich alle Probleme und Missverständnisse aus dem Weg geräumt wurden.

    Mehr
  • Extrem emotional und aufwühlend!

    Kai & Annabell 2: Von dir besessen

    Chibi-Chan

    11. December 2015 um 21:07

    Meine Meinung Allgemein Nachdem ich unerwartet schon ein riesen Fan von dem ersten Band war, musste ich mir auch den Folgeband sofort zulegen und habe ihn nur so verschlungen!Der Cliffhanger wurde sofort aufgegriffen und gelöst... was mir persönlich gar nicht zusagte. So wusste man bereits am Anfang des Buches die wahren Tatsachen. Natürlich möchte man somit den Hauptcharakteren das ganze Buch über sagen, was Sache ist, doch die Spannung ging damit ein wenig futsch. Immer die überraschenden Informationen im Hinterkopf geht Protagonist Kai wieder einmal auf Abstand. Im Endeffekt  wiederholen sich die Szenarien aus Band 1 und doch scheint es komplett anders. Das Gesamtpaket wird noch einmal eine Stufe extremer und man fühlt förmlich die Angst der Protagonistin Annabell. Da man die Wahrheit und die beiden Sichten der Protagonisten kennt ist man immer hin- und hergerissen und möchte jeden rütteln und schütteln, bis sie vernünftig werden. Den vernünftig ist hier das Stichwort... oder besser unvernünftig. Den Annabell sprintet auch in diesem Band wieder von einem Schlamassel in das Nächste und kassiert damit böse Folgen. Das Ende des Buches hat mich extrem überrascht und dem ganzen Buch noch einmal einen anderen Blickwinkel verschafft. Die Seiten flogen nur so dahin und ich konnte dem Ende nicht schnell genug entgegenkommen, um endlich auch die Reaktion der Charaktere zu erleben, wenn sich alles auflöst.  Charaktere Die beiden Protagonisten Kai und Annabell sind im großen und ganzen so geblieben, wie im ersten Band. Die Verwandlung, die Kai im Vorgänger vollzogen hat zieht sich auch durch dieses Buch und sein Zwiespalt ist deutlich wahrnehmbar. Seine Gedanken über sich selbst lassen den Leser betrübt zurück und ich konnte permanent nur das Beste für ihn hoffen. Annabell ist nach wie vor die unterwürfige Tochter, die alles mit sich geschehen lässt. Angstgesteuert. Doch bei ihr war ich tatsächlich ein wenig überrascht, das sie ihre Vorhaben diesmal konsequent durchzieht. Für mich stand immer Kai als ihr Retter fest, doch in diesem Band bewies sie, das auch sie sich retten kann, wenn es ihr wirklich wichtig ist... Nur das sie dafür eine Motivation braucht. Annabells Vater muss überraschend auf eine Geschäftsreise und somit ist sie mit ihrer Mutter alleine zu Hause. Schon als Leser atmet man erleichtert vor dem Buch auf. Diese Kapitel waren besonders schön für mich zu lesen, den plötzlich entdeckte man eine neue Seite an Annabells Mutter. Ein kleiner Vorgeschmack, wie es möglicherweise nach Abschluss des Buches weitergehen könnte. Die einzige Person, welche mich überrascht hat, war Annabells beste Freundin Luise. Neben ihrer verständnisvollen Seite gibt es nämlich noch die rabiate Freundin, die mit Konsequenz versucht ihrer Freundin Verstand einzuhauchen.  Schreibstil & Sichtweise Der Schreibstil ist flüssig zu lesen. Er ist mitreißend und lässt einen in jedem Kapitel mit einem Gefühlschaos zurück. Schöne Wortwahl, sehr emotional!Geschrieben wurde das Buch in der Ich-Perspektive von Kai und Annabell.  Cover & Titel Das Cover sagt mir mehr zu als das erste. Jedoch sind beide schön gestaltet. Ich liebe den bräunlichen Ton. Neutral und ruhig. Die Personen sollen die Hauptcharaktere darstellen. Der Titel ist in erster Linie für Kai passend. Ebenso für Annabell, doch bei Kai merkte ich eher, wie er einfach nicht von Annabell loskam. Zitat "Mein Herz flattert. Asozialer ist eine andere Bezeichnung für die Liebe meines Lebens"- Position 462 Fazit Ein gelungenes und dennoch sehr trauriges Ende dieser Buchreihe. Extrem emotional und aufwühlend. Einfach nur zum mitfiebern und mitfühlen!

    Mehr
  • Emotional bis zur letzten Seite

    Kai & Annabell 2: Von dir besessen

    Swiftie922

    05. December 2015 um 20:33

    Inhalt : **Eine verbotene Liebe** Gerade haben Kai und Annabell zueinander gefunden, als plötzlich alles wieder zwischen ihnen steht. Denn seitdem Kai das wahre Geheimnis von ihrer und seiner Familie kennt, setzt er alles daran, von Annabell gehasst zu werden und zieht sie damit in eine bodenlose Tiefe. Zwischen ihrem zerrütteten Zuhause, in dem sie immer noch die wohlerzogene Arzttochter spielen muss, und einer aus für sie unerklärlichen Gründen geplatzten Liebe, sieht sie nur einen Ausweg: feiern und vergessen. Und wieder ist es Kai, der sie im letzten Moment vor sich selbst bewahrt. Aber zu einem Preis, den keiner von ihnen zahlen sollte… Meine Meinung : In " Kai & Annabell, Band 2: Von dir besessen" geht die Geschichte von den beiden weiter. Als sich beide gerade gefunden haben ist plötzlich alles anders. Seit ihr um das Geheimnis weiß um ihre beiden Familien will er nur noch gehasst werden von Annabell und zieht sie damit sehr in die Tiefe. Sie versucht durch Partys zu vergessen und aus ihrem immer noch braven Alltag Indem sie die wohlerzogene Arzttochter spielen muss. Ausgerechnet Kai holt sie wieder aus einer Situation heraus. Annabell leidet immer noch unter den Ereignissen und kann es nicht verstehen warum Kai sie von sich weg stößt. Sie muss immer noch die brave Tochter spielen und sie sieht kaum einen Ausweg außer sich ablenken und zu feiern. Doch auf einmal ist da auch wieder Kai. Kai machen die Enthüllungen immer noch zu schaffen und er will im ersten Moment immer noch Annabell von sich stoßen. Doch kann er sich von ihr fern halten ? Der Schreibstil hat mich wieder in das Buch gezogen und ich konnte nicht aufhören. Schon im ersten Teil war ich völlig gefangen von Veronika Mauels Stil und von den Figuren. Das Buch wird im Wechsel aus der Sicht von Kai und Annabell erzählt und man kann so wieder erfahren wie ihre Gefühle und Gedanken sind. Diese haben mich Ihnen noch näher gebracht. Auch die Hintergründe aus denen beide kommen werden hier wieder sehr deutlich. Die Spannung hat mich wieder von Kapitel zu Kapitel mitgenommen und ich habe mich nicht bremsen können mit dem lesen. Gleich zu Beginn erfährt man etwas von Kais Mutter, dass ich schon selbst vermutet habe und ich sie als Person schon im ersten Buch nicht gemocht habe. Sie hat mich an die geldgierigen Leute erinnert die versuchen durch etwas an Geld zu bekommen nur um ihre Sucht zu finanzieren. Leider belastet diese Enthüllung die Beziehung von Kai und Annabell und sie entfernen sich etwas zu einander. Doch immer wieder hilft ihr Kai und sie sehen sich wieder. Dennoch ist da noch ihr Vater der immer noch so auf seine perfekte Tochter pocht und nichts dem Zufall überlassen will. Er ist immer noch sehr auf die Fassade von außen erpicht und zuhause sieht es ganz anders aus. Wie wird für beide weiter gehen? Das Cover hat mich wieder umgehauen und ich konnte mich auch dieses Mal nicht entziehen. Das Paar wirkt so intim und man spürt einfach die Bindung zwischen den beiden. Die schöne Schriftart hat es mir gleich angetan. Das Ende hat mich bis zur letzten Seite Emotional gefesselt und ich war einfach gerührt und konnte es nicht fassen das die Geschichte um die beiden zu Ende ist. Fazit : Mit „Kai & Annabell, Band 2: Von dir besessen hat die Autorin einen aufregenden Abschluss geschaffen um die Liebesgeschichte von Kai und Annabell. Beide mussten erst schwere Hindernisse und Intrigen überwinden um am Schluss doch noch ihr Glück bekommen zu können. Meine Bewertung deshalb auch : 5 von 5 Schmetterlingen

    Mehr
  • Ein trauriges Happy End

    Kai & Annabell 2: Von dir besessen

    Melegim1984

    04. December 2015 um 12:52

    Inhalt: **Eine verbotene Liebe** Gerade haben Kai und Annabell zueinander gefunden, als plötzlich alles wieder zwischen ihnen steht. Denn seitdem Kai das wahre Geheimnis von ihrer und seiner Familie kennt, setzt er alles daran, von Annabell gehasst zu werden und zieht sie damit in eine bodenlose Tiefe. Zwischen ihrem zerrütteten Zuhause, in dem sie immer noch die wohlerzogene Arzttochter spielen muss, und einer aus für sie unerklärlichen Gründen geplatzten Liebe, sieht sie nur einen Ausweg: feiern und vergessen. Und wieder ist es Kai, der sie im letzten Moment vor sich selbst bewahrt. Aber zu einem Preis, den keiner von ihnen zahlen sollte…  //Textauszug: Er setzt sich auf meine Bettkante und sofort wird es in meiner Brust eng. Zu eng. Er ist nah. Zu nah. Unwillkürlich rutsche ich in Richtung Wand, weil ich nicht fühlen will, was ich fühle, wenn er so unglaublich dicht bei mir ist. Als mein Rücken an der Wand entlangfährt, entschlüpft mir ein leiser Aufschrei und der Glanz aus seinen Augen verschwindet. »Du … du … du siehst schlimm aus …« Er streckt die Hand nach mir aus. Aber kurz bevor er mich berührt, zuckt er zusammen, als hätte er an einen unsichtbaren elektrischen Zaun gefasst. »Ja, ich weiß. Schön ist etwas anderes, aber ich habe dich nicht darum gebeten, hierherzukommen und mich anzusehen.« Kai schüttelt den Kopf und in seinen Augen spiegelt sich der Schmerz der ganzen Welt.// Meine Meinung: So das war es nun. Der zweite Teil von Kai & Annabell und das Ende der Liebesgeschichte der Beiden. Bekanntlich ist ja jedes Ende ein neuer Anfang. Und genauso fühlt sich das Ende auch an. Wie ein Neuanfang. Denn ich habe das ganze Buch über mit den beiden gelitten und hatte ganz oft Tränen in den Augen. Deswegen war es für mich auch ein trauriges Happy-End. Wie auch im ersten Band fühlen wir mit den beiden Protagonisten immer wieder mit. Man kann förmlich den Schmerz durch die Zeilen fühlen. Und das die Geschichte so realitätsnah sein kann, macht es nur noch schlimmer. Nach wie vor ist Kai mein Lieblingscharakter. Er ist für mich der Beschützer, den Annabell braucht. Auch im zweiten Teil habe ich mich in ihn verliebt. Annabell ist einfach nur so schwach und ohnmächtig. Aber vielleicht wäre ich genau so wenn ich in ihrer Lage wäre und das ist so erschreckend. Es wird dem Leser einfach nur wieder bewusst, wie kaputt einen Menschen seelische und körperliche Gewalt machen kann. Und das Liebe das einzige Heilmittel ist. Mir gefiel sehr gut die Entwicklung der Charaktere, auch besonders Luise als Annabells beste Freundin und Frau Beck als Annabells Mutter. Die Erzählweise aus verschiedener Sicht gefällt mir sehr. Die Sprache ist eine sehr einfach und umgangssprachlich, was aber sehr gut zur Geschichte passte. Das Einzige was mir nicht so gut gefiel war der Anfang. Wir erfahren als Leser schon zu viel. Das nimmt einen großen Teil der Spannung. Ich hätte es besser gefunden, wenn wir die wichtige Information erst am Ende mit den Protagonisten erfahren hätten. Ich kann mir vorstellen, warum es am Anfang erzählt werden muss. Aber mich persönlich hat es ein wenig gestört. Ich hätte gerne erst mit dem 1. Kapitel angefangen, wenn ich es gewusst hätte. Ansonsten war es eine sehr schöne Reise mit Kai und Annabell und ich werde sie nicht vergessen. Alle die bereits Band 1 mochten, werden auch den zweiten Band in einem Rutsch durchlesen. Viel Spaß beim Lesen wünscht euch, Melek

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks