Neuer Beitrag

Goldmann_Verlag

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Liebe Lovelybooker,

heute starten wir eine Leserunde über eine wunderbare Freundschaft zwischen zwei Menschen, die unterschiedlicher kaum sein könnten: Der kauzige und pedantische Grundschullehrer Korbinian Gerhard trifft auf Billa, eine rebellische 17-Jährige, die von zu Hause abgehauen ist. Wie ein Wirbelwind fegt sie durch Korbinians Leben und scheut sich nicht, seine vermeintlichen Gewissheiten frech auf den Kopf zu stellen. Korbinians Wohnung wird zum Schauplatz geselliger Zusammenkünfte ihrer Clique, und inmitten des ausufernden Chaos entdeckt der Witwer ganz neue Seiten an sich...

„Aller Anfang fällt vom Himmel“ heißt der neue Roman von Veronika Peters, der eines der schönsten Themen des Lebens beleuchtet: Freundschaft. 

Und das Beste: Die Autorin selbst nimmt an der Leserunde teil und steht euch jederzeit Rede und Antwort.

Wollt ihr eines der 25 Verlosungsexemplare gewinnen? Dann schreibt uns wie ihr über Freundschaften denkt. Habt ihr eine beste Freundin, einen besten Freund? Seid ihr euch ähnlich, oder ganz und gar nicht? Was verbindet euch?

Die Bewerbungsphase für die Bücher endet am 30.9.2015, um 24 Uhr.

Mit spielerischer Leichtigkeit spürt Veronika Peters in „Aller Anfang fällt vom Himmel“ der Frage nach, was dem Dasein Sinn und Glanz verleiht, was Menschen glücklich macht. Dabei fühlt sie der Gesellschaft auf den Zahn und findet in ihrem ganz eigenen Erzählton unkonventionelle Antworten. 

Weitere Informationen zur Autorin und ihren Romanen gibt es auf www.veronika-peters.com. Eine Leseprobe findet ihr auf unserer Homepage.

Autor: Veronika Peters
Buch: Aller Anfang fällt vom Himmel

Gela_HK

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Eine ungewöhnliche Freundschaft die neugierig macht.

Meine beste Freundin kenne ich jetzt fast 25 Jahre. Leider sehen wir uns nicht oft, weil er auf verschiedenen Kontinenten leben. Dafür haben wir immer das Gefühl, nur wenige Tage getrennt gewesen zu sein, wenn wir uns treffen. Wir sind völlig unterschiedlich und doch sind wir eng miteinander verbunden.

nuffel

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Was ein spannendes Buch da hüpfe ich mal in den Lostopf

Dann schreibt uns wie ihr über Freundschaften denkt. Habt ihr eine beste Freundin, einen besten Freund? Seid ihr euch ähnlich, oder ganz und gar nicht? Was verbindet euch?
Ja ich habe eine beste Freundin mit der ich durch dick und dünn gehe. Hätte ich sie nicht gehabt hätte ich nie den MMut aufgebracht mich von meinem Ex-Mann zu trennen und weiß nicht wo das hingeführt hätte.
Ich brauche einfach einen Menschen außer meinen Partner den ich blind vertrauen kann

Beiträge danach
587 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Line88

vor 2 Jahren

Lektüre: Kapitel 4 - 5 (bis S. 136)

In diesem Leseabschnitt spürt man ganz deutlich, dass Korbinian so langsam erste Schritte aus seiner Einsamkeit geht. Sein starrer Tagesablauf kann immer weniger gehalten werden und teilweise erfreut er sich sogar daran. Ich würde ihm wünschen, dass die Lebensfreude durch Billa und seine Schwester langsam zurückkehrt. Auch wenn es teilweise etwas dreist ist, wie die beiden sich in seiner Wohnung zu Hause fühlen, so ist es wahrscheinlich dennoch genau das was er braucht! Die Geselligkeit wird ihm damit aufgezwungen und tut ihm gut.
Was Billa betrifft, bin ich allerdings immernoch etwas misstrauisch. Ich denke, sie ist tatsächlich ein herzensgutes Mädchen ohne böse Absichten, aber wohl auch etwas naiv - ich hoffe, dass sie nicht noch alle in Schwierigkeiten damit bringt. Ich bin gespannt...

bookgirl

vor 2 Jahren

Fazit / Eure Rezensionen

Herzlichen Dank, Veronika, dass ich mitlesen durfte. Es hat wirklich Spaß gemacht! Hier ist nun auch meine Rezension, die ich auch auf wasliestdu und amazon poste

http://www.lovelybooks.de/autor/Veronika-Peters/Aller-Anfang-f%C3%A4llt-vom-Himmel-1197350307-w/rezension/1205690944/1205690958/

VeronikaPeters

vor 2 Jahren

Fazit / Eure Rezensionen
@bookgirl

Herzlichen Dank ganz meinerseits! Und danke für die schöne Rezension! Empfehlungen von "Wiederholungstäterinnen" sind natürlich besonders toll und ermutigen auch die Autorin zum Weitermachen ... ;)

Line88

vor 2 Jahren

Lektüre: Kapitel 6 - 7 (bis S. 197)

Bei Korbinian kehrt ganz offensichtlich die Lebensfreue zurück und das ist super. Auch wenn der Todestag seiner Frau immer schwierig sein wird, so hatte er in diesem Jahr doch recht wenig Gelegenheit darüber zu grübeln. Das Verhalten seiner Schwester fand ich in dem Zusammenhang total liebenswürdig.

Das Korbinian die kleine Henriette mit seinen leckeren Broten glücklich macht, finde ich zuckersüß. Auch wenn es für ihre Figur nicht das Beste sein mag, so nützt es doch ihrer kleinen Seele.

Zudem bin ich gespannt, was zwischen ihm und der Sekretärin noch passiert? Ob da die Chance auf eine neue Liebe besteht?

Manni ist nach wie vor unsymphatisch und ich verstehe nicht, warum Billa sich so arg nach ihm sehnt. Ich hoffe, sie erkennt noch (früh genug), dass er ihr nicht gut tut.

Auch wenn ich eher Katzenfreund bin, finde ich Angie ganz süß. Die Geschichte mit dem Grießbrei war wirklich zum Lachen :D

... und ich bin ein ganz großer Fan von Schiller! Er ist ein ganz toller Mann und hat viel dazu beigetragen, dass Korbinian jetzt so gut zurück ins (wahre) Leben findet...

VeronikaPeters

vor 2 Jahren

Lektüre: Kapitel 6 - 7 (bis S. 197)
@Line88

Oh, ein weiterer Fan von Schiller, wie schön! Ich mag den alten Knaben nämlich auch sehr gerne ;)

Ich glaube was Billa so an Manni bindet, ist die Tatsache, dass er ihr zunächst einfach beigestanden und sie so angenommen hat, wie sie ist. Er hat ihr ihrem Vater gegenüber Sicherheit gegeben, auch wenn diese "Sicherheit" natürlich von außen betrachtet eine sehr fragwürdige Sache war und ja auch nicht lange dauerte. Aber in Billas Augen war und ist Manni (jedenfalls für eine Weile) der Mensch, dem sie sich zugehörig fühlen darf/durfte ... Deswegen bricht sie ja auch so auseinander und kommt gar nicht mehr zurecht, als die "Heimat" bei Manni dann weggefallen ist ... Dass sie ihm dann bei Korbinian immernoch nachtrauert, ihn sucht, sich nach ihm sehnt, das hat etwas mit Liebe zu tun, die ja auch nicht immer "vernünftig" handelt ... ;)
Was Billa lernen muss, ist, trotz ihrer (unverünftigen?) Liebe zu Manni, ihren eigenen Weg zu gehen. Das macht sie doch - für ihre Verhältnisse - allmählich schon ganz gut, oder?

Ladylike0

vor 2 Jahren

Fazit / Eure Rezensionen

Ein klein wenig verspätet, aber hier auch meine Rezension:

http://www.lovelybooks.de/autor/Veronika-Peters/Aller-Anfang-fällt-vom-Himmel-1197350307-w/rezension/1208446144/

In ein paar Tagen erscheint die Rezension dann auch noch auf meinem Blog, Goodreads & Co! =)

VeronikaPeters

vor 2 Jahren

Fazit / Eure Rezensionen
@Ladylike0

Danke für die schöne Rezension! Habe mich sehr darüber gefreut!

Neuer Beitrag