Veronika Pichl

 4.5 Sterne bei 16 Bewertungen

Neue Bücher

Essen mit Liebe
 (1)
Neu erschienen am 10.09.2018 als Taschenbuch bei riva.
Meal Prep mit dem Thermomix®
Neu erschienen am 10.09.2018 als Taschenbuch bei riva.
Kochen für 1 Person mit dem Thermomix®
Erscheint am 03.12.2018 als Taschenbuch bei riva.
Meal Prep Low Carb
Neu erschienen am 06.08.2018 als Taschenbuch bei riva.

Alle Bücher von Veronika Pichl

Sortieren:
Buchformat:
Veronika PichlMeal Prep – Gesunde Mahlzeiten vorbereiten, mitnehmen und Zeit sparen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Meal Prep – Gesunde Mahlzeiten vorbereiten, mitnehmen und Zeit sparen
Veronika PichlPorridge – mehr als nur Frühstück
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Porridge – mehr als nur Frühstück
Porridge – mehr als nur Frühstück
 (2)
Erschienen am 12.06.2017
Veronika PichlChia for FIT: Das gesunde Powerkorn
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Chia for FIT: Das gesunde Powerkorn
Chia for FIT: Das gesunde Powerkorn
 (2)
Erschienen am 22.06.2015
Veronika PichlChia for fit
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Chia for fit
Chia for fit
 (2)
Erschienen am 24.02.2016
Veronika PichlEssen mit Liebe
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Essen mit Liebe
Essen mit Liebe
 (1)
Erschienen am 10.09.2018
Veronika PichlSüßes und Desserts Low-Carb
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Süßes und Desserts Low-Carb
Süßes und Desserts Low-Carb
 (1)
Erschienen am 28.12.2016
Veronika PichlQuinoa for fit
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Quinoa for fit
Quinoa for fit
 (1)
Erschienen am 15.08.2016
Veronika PichlIch liebe Kaffee
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ich liebe Kaffee
Ich liebe Kaffee
 (1)
Erschienen am 08.05.2017

Neue Rezensionen zu Veronika Pichl

Neu
Bellis-Perenniss avatar

Rezension zu "Zero Waste Kitchen" von Veronika Pichl

Kochen statt wegwerfen
Bellis-Perennisvor 8 Monaten

Abfallvermeidung, auf Neu-Deutsch “Zero Waste” ist ein, manchmal radikal und sektiererisch anmutender Ansatz, Lebensmittel nicht zu vergeuden. Doch, wenn man sich vor Augen hält, wie viele Tonnen Lebensmittel in den Müll geworfen werden, sollte sich jeder Einzelne an der Nase nehmen und vielleicht über eine Restverwertung nachdenken.

 

Dieses Rezeptbuch soll ein kleiner Anstoß und eine Anleitung sein, aus Apfel- oder Gurkenschalen noch etwas Brauchbares zu machen.

 

Das eine oder andere wirkt jedoch sehr zeitaufwendig und ist für Berufstätige nur bedingt geeignet.

 

Apfel-Tee und Ananas-Ingwer-Wasser stellen allerdings keine große Herausforderung an Kochkünste dar. Smoothies sind ohnehin in jedermanns Mund.

 

Für manches Gericht braucht man allerdings neben dem zu verkochenden Rest, eine Menge anderer Zutaten.

 

Für die Glücklichen, die eine Garten besitzen, ist es bestimmt leichter, die Rezepte auszuprobieren. Sich vorzustellen, ein mehrere Tage altes welkes Karottenkraut als Salat zu essen – ich weiß nicht, ob da viele mitmachen.

 

Die Fotos sind toll und ich befürchte, die Speisen niemals so hinzubekommen.

 

Fazit:

 

Eine kleine Anregung, Reste guter Lebensmittel anders zu verwenden, als im Mistkübel zu entsorgen. 4 Sterne

Kommentare: 1
13
Teilen
Bücherfüllhorn-Blogs avatar

Rezension zu "Meal Prep – Gesunde Mahlzeiten vorbereiten, mitnehmen und Zeit sparen" von Veronika Pichl

Für Anwendung braucht man Geduld, da unübersichtlich präsentiert. Aber leckere Rezepte!
Bücherfüllhorn-Blogvor 8 Monaten

Ich finde das Buch relativ unübersichtlich, obwohl es doch übersichtlich zu wirken versucht. Das ist mein erster Eindruck. Ich musste mich eine zeitlang richtiggehend einlesen, bis ich das Prinzip hier im Buch verstanden habe. Ich meine, eigentlich ist es ja einfach: ich überlege mir einen Tag, hier im Buch ist es der Sonntag, an dem ich alle Gerichte für die kommende Woche vorbereite, so dass ich nicht mehr unter der Woche kochen muss. Tolle Idee! Das Prinzip ist, an einem Tag möglichst alle Rezepte fertig zu stellen.

 

Im Buch sind die verschiedenen Wochenpläne durch dezent farbliche Seiten gekennzeichnet. Der Aufbau ist folgendermaßen: Wochenplan, Bedarfsliste, Rezepte, Meal-Prep-Tag. Für manche Pläne sind zwei Meal-Prep Tage erforderlich, je nachdem wie groß der Aufwand bzw. die Haltbarkeit für die Rezepte ist.

 

Mit der Haltbarkeit ist es so eine Sache. Vieles lässt sich aber 2-3 Tage im Kühlschrank aufheben, oder auch tiefgefrieren. Da ich berufstätig bin und Familie habe, wende ich dieses Prinzip schon länger bei den Hauptmahlzeiten an. Dazu muss man aber bereit sein, verarbeitete Gerichte 2-3 Tage im Kühlschrank aufzuheben. Ich weiß zum Beispiel, dass meine Schwester so was niemals machen würde, weil sie denkt, es würde sich Schimmel bilden. Ich weiß auch von Personen, die niemals ein Gericht zweimal aufwärmen. Ich bin jedoch der Meinung, dass, wenn es nach dem aufwärmen gleich runter gekühlt wird, kein Problem sein sollte und bei uns bisher auch kein Problem war.

 

Die Rezepte im Buch sind alle total lecker und appetitlich präsentiert. Einige davon werde ich sicherlich ausprobieren, aber ohne Meal-Prep. Um für mich als Familie Meal-Prep in diesem Umfang zu  praktizieren, bräuchten wir einen größeren Kühlschrank. Zudem praktiziere ich Meal-Prep im kleinen Umfang für unsere normalen Hausgerichte; ich würde es vielleicht auch „Reste-Verwertung“ nennen. Für eine Woche allerdings habe ich noch nicht vorgekocht, bin aber immer mal wieder dabei, einen Wochenplan an Rezepten zu erstellen.

 

Alles in allem: Insgesamt gesehen war mir das Buch trotz aller versuchten Tools zur Übersichtlichkeit wie verschieden farbige Seiten oder Zeitplänen, zu unübersichtlich. Die Rezepte allerdings sind alle lecker präsentiert, wie auch das ganze Buch überhaupt sehr schön „aufgemacht“ ist, mit diesen frischen Farben und appetitlichen Abbildungen.

 

Sterne: Wie so oft hätte ich für die Idee gerne fünf Sterne gegeben, ebenso wie für die einzelnen Rezepte, die wirklich sehr einladend dargestellt werden. Insgesamt aber ist mir dieses Buch einfach zu unübersichtlich. Meal Prep erfordert eine strukturierte Vorgehensweise, jedenfalls wenn man für eine Woche vorkochen möchte.

Kommentieren0
1
Teilen
Katzenauges avatar

Rezension zu "One Pot Low-Carb" von Veronika Pichl

Low-Carb Ernährung in einem Topf
Katzenaugevor einem Jahr

In dem Buch „One Pot Low-Carb“ von Veronika Pichl findet sich eine breite Auswahl an kohlenhydratarmen Rezepten, für deren Zubereitung nur ein Topf benötigt wird.

Auf den ersten Seiten liefert ein übersichtliches Inhaltsverzeichnis einen Überblick zum Buchinhalt.

Die Autorin leitet das Buch anschließend mit wissenswerten Basisinformationen zur One-Pot-Küche, sowie der Low-Carb Ernährung ein.

Der Rezeptteil, Hauptbestandteil des Buches, gliedert sich in die Bereiche:

One Pot mit Fleisch (Seite 23 - 46)

One Pot mit Fisch (Seite 46 - 58)

One Pot vegetarisch (Seite 59 - 76)

One Pot vegan (Seite 77 - 84)

One Pot Süßes (Seite 85 - 88)

One Pot Brot, Brötchen, Croûtons (Seite 89 - 93)

Im Anschluss daran finden sich noch kurze Empfehlungen für die Low-Carb-Küche z.B. Zuckeraustauschstoffe usw..

Überwiegend werden für die Zubereitung der meisten Rezepte Ingredienzen benötigt, die sich mit geringem Aufwand beschaffen lassen, bzw. sowieso im Vorratsschrank vorhanden sein dürften. Für einige Rezepte werden jedoch auch spezielle/exotische Zutaten verwendet z.B. Sojagranulat, Erythrit u.ä.. Das gefällt mir weniger, da meist nur eine kleine Menge davon benötigt wird und der Rest oft verdirbt, oder mangels anderweitiger Verbrauchsmöglichkeiten, entsorgt werden muss.

Unterhalb der Rezepte sind ab und zu noch zusätzliche Tipps angegeben. Die einzelnen Rezepte sind alle mit einem Foto des jeweiligen Gerichtes bebildert.

Anzumerken ist, dass im Buch sehr viele Curry-Gerichte bzw. Rezepte, bei denen Currygewürz ein Bestandteil ist, vorkommen. Für Personen, die kein Curry mögen/vertragen, würde ich das Buch daher eingeschränkt empfehlen.

Ansonsten liefert die Autorin eine Vielzahl unterschiedlichster Rezeptideen, so dass für jede Geschmacksrichtung/Ernährungsform etwas dabei sein dürfte.

Fazit: Ein interessantes Kochbuch zur kohlenhydratarmen Ernährung und deren relativ schneller Zubereitung mithilfe der One-Pot-Methode.

Mir wurde freundlicherweise ein Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Dies nimmt keinen Einfluss auf meine ehrliche Meinung.

Kommentieren0
62
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 21 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks