Veronika Pichl Porridge – mehr als nur Frühstück

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Porridge – mehr als nur Frühstück“ von Veronika Pichl

Porridge zum Frühstück bietet die perfekte Grundlage für den Tag! Der gesunde Brei versorgt den Körper mit vielen Mineral- und Ballaststoffen, hält lange satt, und man kann ihn schnell zubereiten und auch problemlos mitnehmen. Klassisch besteht Porridge aus Hafer, der in Milch so lange gekocht wird, bis sich eine cremige Konsistenz ergibt. Er kann aber auch mit glutenfreien Alternativen wie Quinoa oder Amaranth zubereitet werden. Laktosefrei wird der Brei, wenn man statt normaler Milch Nussmilch verwendet. Getoppt mit frischen Früchten, Trockenobst, Nüssen, Kernen und Superfoods wird der Brei zu einer vollwertigen Mahlzeit. Aber Porridge lässt sich nicht nur zu einem süßen Frühstück verarbeiten, sondern kann den ganzen Tag über gegessen werden, zum Beispiel in Form von Muffins, Waffeln oder Keksen. Das Buch bietet Ihnen 50 Rezepte vom Chai-Porridge, Orangen-Schokoladen-Porridge und Kokos-Porridge mit Ananas über Hafer-Heidelbeer-Muffins bis zu einer Couscous-Bowl mit mediterranem Gemüse. Dieses Buch zeigt Ihnen, wie vielseitig und gesund Porridge ist – nicht nur als Frühstück.

Sehr zu empfehlen, tolle Rezepte, die begeistern!

— Tine_1980
Tine_1980

Stöbern in Sachbuch

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Porridge in seiner ganzen Vielfalt

    Porridge – mehr als nur Frühstück
    Tine_1980

    Tine_1980

    16. August 2017 um 11:31

    Porridge zum Frühstück ist eine super Grundlage für den Tag. Der Brei ist gesund, versorgt den Körper mit vielen Mineral- und Ballaststoffen, hält lange satt und ist schnell zubereitet. Es gibt so viele Varianten, von süß über deftig, mit normaler Milch oder Laktosefrei, glutenfrei mit Quinoa oder Amaranth und zusammen mit frischen Früchten, Nüssen, Kernen und Superfoods wird Porridge zu einer vollwertigen Mahlzeit. 50 Rezepte vom Porridge über Overnight Oats bis hin zu Muffins oder Waffeln. Das Buch zeigt, wie vielseitig und gesund Porridge ist, nicht nur als Frühstück.   Seit etwa 2 Jahren esse ich jede Woche bis zu 5 mal Overnight Oats in den verschiedensten Arten und ab und an, wenn ich abends vergessen habe, mir alles vorzubereiten wurde es eben das gängige Milch-Haferflocken-Banane oder Apfel-Porridge. Doch die Autorin Veronika Pichl hat mich eines besseren belehrt und es wird nun häufiger Porridge geben. Denn die Varianten, die es in diesem Buch gibt sind so vielschichtig, da muss man einfach ausprobieren. Zuerst wird erklärt, was denn Porridge und Co überhaupt ist. Aus was setzt es sich zusammen? Was ist daran so gesund? Welche Alternativen hat man bei Glutenunverträglichkeit oder wenn man eine vegane Variante wählen möchte? Welche Basiszutaten braucht man?   Ein paar Rezepte befassen sich mit der Zubereitung der Basiszutaten. Von der Mandelmilch, die mir etwas zu aufwendig wäre, über Kokosmilch, die sehr einfach geht oder aber auch die Zubereitung von veganen Joghurt, Granola und Gemüsebrühe wird hier beleuchtet.   In einfachen Worten wird das traditionelle Porridge, der Porridge Baukasten und auch die Grundmischung zum Mitnehmen erklärt. Genau das ist schon das Tolle an Porridge, aber auch Overnight Oats, es lässt sich toll vorbereiten und ist einfach in der Herstellung, solange man eine Mikrowelle zur Verfügung hat, ist das Porridge in 3-4 Minuten fertig. Ich muss zugeben, dass ich mein Porridge auch daheim immer in der Mikrowelle mache, weil es schneller geht als im Topf. Aber das kann jeder so machen, wie er will.   Die Rezepte sind unterteilt in „Süßes Porridge und Oatmeal“, „Deftiges Porridge und Oatmeal“, „Overnight Oats – die rohe Porridge-Variante“, „Gebackenes Porridge und Oatmeal“ und „Porridge und Oatmeal mal anders: Pancakes, Waffeln, Cookies, Bällchen, Riegel, Muffins, Mugcake, Pizza“. Durch die Vielfalt der Rezepte findet hier jeder etwas und die schönen Bilder machen Lust, es auszuprobieren und vor allem Hunger. Ich bin eher der süße beziehungsweise fruchtige Typ, aber werde mich nach und nach auch an den deftigen Sachen probieren. Diese würde ich dann aber eher abends essen. Das süße Kürbis Oatmeal war für mich auch eine neue Erfahrung und ist geschmacklich auch interessant gewesen. Bei den Overnight Oats war ich mit meinen Ideen schon gut dabei und brauche hierfür auch keine Rezepte mehr, dennoch habe ich das Rezept mit den Karotten probiert, da ich auf diese Idee noch nicht gekommen wäre und lecker war es. Aber auch die Muffins, die Waffeln oder die Mugcake sind mit wenigen Zutaten leicht herzustellen und einfach lecker.   Alles in allem ist das Buch eine super Sache, Zutaten, die man in jedem größeren Supermarkt bekommt, einfach herzustellen und durch die anschaulichen Bilder sehr anregend. Gerade auch die deftigen Rezepte finde ich sehr ansprechend und das Buch besticht durch die Vielfalt an Ideen. So kommt jetzt auch immer mal was anderes auf den Tisch, entweder zum Frühstück oder auch mal abends. Ich kann das Buch auf jeden Fall empfehlen.

    Mehr
  • Vielseitig und gesund

    Porridge – mehr als nur Frühstück
    sabatayn76

    sabatayn76

    23. June 2017 um 13:05

    Ich kenne von Veronika Pichl bereits ihr Chia- und ihr Quinoa-Kochbuch, die mir beide gut gefallen haben. ‚Porridge‘ ist meiner Meinung nach etwas schöner aufgemacht als die anderen beiden Bücher, und die Abbildungen machen große Lust aufs Nachkochen, Ausprobieren und Kosten. In den einführenden Kapiteln erklärt Pichl, woher Porridge kommt, was Porridge so besonders und gesund macht und welche Basiszutaten man verwenden kann. Danach zeigt die Autorin, wie man einige der Basiszutaten selbst machen kann, z.B. veganen Nuss-‘Joghurt‘ und Granola. Darauf folgen Rezepte für süßes und deftiges Porridge und Oatmeal, für Overnight-Oats, für gebackenes Porridge und Oatmeal sowie für extravagantere Porridge-Ideen wie z.B. Porridge-Pancakes oder Oatmeal-Energy-Balls. Wir essen häufig Haferflocken, und ich probiere immer wieder gerne neue Frühstücksideen aus. In Pichls Buch habe ich viele Rezepte markiert, die ich gerne ausprobieren möchte, und einige habe ich schon nachgekocht. Ganz großartig finde ich die Rezepte für die Basiszutaten, vor allem für den veganen Nuss-‘Joghurt‘, denn wir essen keine Soja-Produkte, und andere Joghurt-Alternativen sind oft sehr teuer und nur in wenigen Geschäften erhältlich. Den im Buch vorgestellten veganen Joghurt habe ich bereits ausprobiert, und er ist perfekt gelungen, schmeckt lecker und wird nun sicherlich häufiger auf unserem Speiseplan stehen. Auch das Buchweizen-Porridge mit Gemüse und das gebackene Banane-Erdbeer-Oatmeal waren sehr einfach nachzukochen und sehr lecker. Besonders gut gefallen mir die gelungenen Fotos, die Lust auf das jeweilige Gericht machen, und die übersichtliche Zutatenliste, so dass man erstens nur wenige Zutaten braucht und diese zweitens nicht sonderlich exotisch sind, so dass man sie entweder immer im Haus hat oder schnell einkaufen kann. Ich freue mich auf weitere Rezepte, die ich in den nächsten Tagen ausprobieren werde, und kann das Buch voll und ganz empfehlen.

    Mehr