Zero Waste Kitchen

von Veronika Pichl 
4,0 Sterne bei1 Bewertungen
Zero Waste Kitchen
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Bellis-Perenniss avatar

Ein kleiner Anstoß, übriggebliebene Lebensmittel kreativ zu Neuem zu verkochen anstatt wegzuwerfen.

Alle 1 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Zero Waste Kitchen"

Das Zero-Waste-Prinzip für die Küche

Jährlich produziert jeder Deutsche mehrere Hundert Kilo Abfall – das ist erschreckend und belastet die Umwelt. Glücklicherweise denken viele Menschen mittlerweile um und versuchen, bewusster mit Ressourcen umzugehen und möglichst wenig wegzuwerfen. Dennoch besteht unser Müll immer noch zu einem großen Teil aus Lebensmitteln! Was soll man schließlich auch mit Karottengrün oder einem Blumenkohlstrunk anfangen? Einfach essen! Schließlich ist dieses scheinbar 'unnütze Zubehör' vieler Lebensmittel durchaus verwert- und genießbar und gehört bestimmt nicht in die Mülltonne. Welche leckeren Gerichte man aus Spargelschalen, Brokkolistrunk und Co. zaubern kann, zeigt dieses Buch. Neben vielen Kochrezepten liefert es auch Tipps für Bad und Haushalt, beispielsweise wie man ein Shampoo aus Avocadokern herstellt.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783742305060
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:128 Seiten
Verlag:riva
Erscheinungsdatum:26.02.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Bellis-Perenniss avatar
    Bellis-Perennisvor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Ein kleiner Anstoß, übriggebliebene Lebensmittel kreativ zu Neuem zu verkochen anstatt wegzuwerfen.
    Kochen statt wegwerfen

    Abfallvermeidung, auf Neu-Deutsch “Zero Waste” ist ein, manchmal radikal und sektiererisch anmutender Ansatz, Lebensmittel nicht zu vergeuden. Doch, wenn man sich vor Augen hält, wie viele Tonnen Lebensmittel in den Müll geworfen werden, sollte sich jeder Einzelne an der Nase nehmen und vielleicht über eine Restverwertung nachdenken.

     

    Dieses Rezeptbuch soll ein kleiner Anstoß und eine Anleitung sein, aus Apfel- oder Gurkenschalen noch etwas Brauchbares zu machen.

     

    Das eine oder andere wirkt jedoch sehr zeitaufwendig und ist für Berufstätige nur bedingt geeignet.

     

    Apfel-Tee und Ananas-Ingwer-Wasser stellen allerdings keine große Herausforderung an Kochkünste dar. Smoothies sind ohnehin in jedermanns Mund.

     

    Für manches Gericht braucht man allerdings neben dem zu verkochenden Rest, eine Menge anderer Zutaten.

     

    Für die Glücklichen, die eine Garten besitzen, ist es bestimmt leichter, die Rezepte auszuprobieren. Sich vorzustellen, ein mehrere Tage altes welkes Karottenkraut als Salat zu essen – ich weiß nicht, ob da viele mitmachen.

     

    Die Fotos sind toll und ich befürchte, die Speisen niemals so hinzubekommen.

     

    Fazit:

     

    Eine kleine Anregung, Reste guter Lebensmittel anders zu verwenden, als im Mistkübel zu entsorgen. 4 Sterne

    Kommentare: 1
    13
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks