Veronika Rotfuß

(19)

Lovelybooks Bewertung

  • 34 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 8 Rezensionen
(1)
(9)
(5)
(4)
(0)

Bekannteste Bücher

Mücke im März

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher

    Daniliesing

    zu Buchtitel "Das Schloss der Träumenden Bücher" von Walter Moers

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem ...

    Mehr
    • 8480
  • Hat einige Schwachstellen

    Mücke im März

    Leseeule96

    12. January 2015 um 19:37 Rezension zu "Mücke im März" von Veronika Rotfuß

    Dieses Buch lag seit sechs (!) Jahren auf meinem SuB, mittlerweile ist es sogar nicht mal mehr als Printausgabe beim Verlag zu kaufen und ich habe mir gedacht, ich muss es jetzt endlich mal lesen! Mücke ist fünfzehn und eigentlich ein normales Mädchen. Sie hat eine Mutter, einen Vater, einen Bruder, eine beste Freundin und ist in Yurik aus ihrer Klasse verliebt. Aber es gibt eine Sache, die sie von ihren gleichaltrigen Mitschülern unterscheidet: Ihre 47-jährige Mutter leidet an Alzheimer. Ihr Vater ist aufgrund seines Berufs nur ...

    Mehr
  • Rezension zu "Mücke im März" von Veronika Rotfuß

    Mücke im März

    EineBuchliebhaberin

    08. June 2012 um 15:36 Rezension zu "Mücke im März" von Veronika Rotfuß

    Inhalt: Mücke ist fast 16 Jahre alt und sie ist eigentlich ganz glücklich und verliebt in Yurik, einen Klassenkameraden, der scheinbar auch Interesse an Mücke zeigt. Yuriks Beine sind ungleich lang und er humpelt leicht, wenn er geht, aber das stört Mücke ganz und gar nicht und so werden sich beide Jugendliche immer vertrauter. Auch mit ihrer besten Freundin Nora verbringt Mücke sehr viel Zeit und beide haben viel Spaß. Doch es gibt etwas, das Mücke unglaublich stark belastet: Ihre 47-jährige Mutter leidet an Demenz und mit ...

    Mehr
  • Rezension zu "Mücke im März" von Veronika Rotfuß

    Mücke im März

    Pichen1992

    06. April 2012 um 23:01 Rezension zu "Mücke im März" von Veronika Rotfuß

    Das Buch reißt einen förmlich mit, vor allem wenn man selbst im Umfeld Menschen kennt die selbst an Demenz leiden. Zur Sprache ist zu sagen das man sich ersteinmal gewöhnen muss an den Schreibstil er ist kurz und abgehakt und macht es teils vor allem bei den ersten Seiten schwer zu lesen, weil man schlecht vorrankommt. Man erlebt mit Mücke alles gemeinsam und merkt wirklich gut wie sie sich fühlt und versteht das ihr Leben alles andere als einfach ist mit einer demenzkranken Mutter,der ersten großen Liebe, einem Vater der immer ...

    Mehr
  • Rezension zu "Mücke im März" von Veronika Rotfuß

    Mücke im März

    anja_bauer

    08. March 2012 um 16:05 Rezension zu "Mücke im März" von Veronika Rotfuß

    Einfühlsam und melancholisch Beginnt mit der verliebten Erzählung von Mücke über Yurik und deren ersten Kuss. Doch dieses positive Gefühl wird überschattet als Mücke heimkommt. Sie wird von der Betreuerin ihrer Mutter informiert, dass diese ihren Bruder Jan gewürgt hat,Mücke's Mutter ist an Demenz erkrankt, obwohl sie erst 40 ist. Um sich und die Mutter abzulenken, geht Mücke mit ihr auf den Landungsbrücken abends spazieren. Dabei geschieht ein Unfall, wobei die Mutter ins Krankenhaus kommt. Zum Glück ist Mückes Vater wieder aus ...

    Mehr
  • Rezension zu "Mücke im März" von Veronika Rotfuß

    Mücke im März

    Sternenstaubfee

    01. March 2012 um 18:25 Rezension zu "Mücke im März" von Veronika Rotfuß

    Die 15-jährige „Mücke“ ist zum ersten Mal verliebt. Yurik geht in ihre Klasse und ist einfach toll, findet sie. Er mag sie auch, und so werden die beiden ein Paar. Doch so richtig freuen kann Mücke sich nicht, denn ihre Gedanken kreisen ständig um ihre Mutter. Die ist mit 47 Jahren schon an Demenz erkrankt, was den Familienalltag völlig über den Haufen geworfen hat… Dieses Buch beschreibt das Leben und die Gefühlswelt eines eigentlich ganz normalen Teenagers. Doch „Mücke“ hat nicht nur die normalen Probleme einer Heranwachsenden, ...

    Mehr
  • Rezension zu "Mücke im März" von Veronika Rotfuß

    Mücke im März

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    27. February 2012 um 12:03 Rezension zu "Mücke im März" von Veronika Rotfuß

    Mücke ist 15, fast 16. Ihre Mutter leidet bereits im Alter von 47 Jahren unter Demenz, für Mücke und den Rest ihrer Familie, ist der Umgang mit der Krankheit alles andere als leicht. Der Versuch sich mit der Krankheit zu arrangieren scheitert, ihr Vater ist nur am Wochenende zu hause und auch die Haushälterin die seit der Erkrankung bei ihnen lebt, kann nicht 24 Stunden über die Mutter wachen. So geschieht es, dass sie Mückes kleinen Bruder, ihren eigenen Sohn attackiert.. Die Familie beschließt, dass es das beste ist die Mutter ...

    Mehr
  • Rezension zu "Mücke im März" von Veronika Rotfuß

    Mücke im März

    vielleserin

    29. September 2008 um 11:24 Rezension zu "Mücke im März" von Veronika Rotfuß

    Mücke ist 15 und hat es nicht leicht. Ihre Mutter ist viel zu jung an Demenz erkrankt und als diese Mückes kleinen Bruder unbewusst verletzt beschließt Mückes Vater die Mutter erst einmal in ein Pflegeheim zu bringen. Für Mücke bedeutet dies eine neue Freiheit , doch Schuldgefühle, Trauer, Mitgefühl für ihre Mutter lassen sie nicht los. Gleichzeitig ist Mücke in Yurik verliebt und erlebt die erste Liebe. Ich konnte dieses Romandebüt schnell lesen und in Mückes Welt richtig eintauchen. Veronika Rotfuß schreibt glaubhaft aus der ...

    Mehr
  • Rezension zu "Mücke im März" von Veronika Rotfuß

    Mücke im März

    Elisabeth011185

    26. September 2008 um 22:42 Rezension zu "Mücke im März" von Veronika Rotfuß

    Mücke ist ein ganz normales Mädchen. Nur ihre Familie ist etwas anders als andere, Ihre Mutter hat seit zwei Jahren Demenz und muss nun endlültig in eine Anstalt, damit sie nicht wieder versehentlich den kleinen Bruder verletzen kann. Und als wenn sie damit nicht schon genug Probleme hätte, kommt auch noch der Alltag einer 16 jährigen dazu. Leider beschränken sich diese nicht nur auf die erste Liebe und eine Geburtstagsparty. Nachdem Mücke ihre Mutter in der Klinik besucht und den Mut findet ihr die Wahrheit zu sagen und ihre ...

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks