Veronika Rothe

 4.4 Sterne bei 134 Bewertungen

Neue Bücher

True Tales 1: Tochter des Schnees

 (12)
Neu erschienen am 31.01.2019 als E-Book bei Dark Diamonds.

True Tales 1: Tochter des Schnees

Neu erschienen am 31.01.2019 als E-Book bei Dark Diamonds.

Alle Bücher von Veronika Rothe

Hidden Hero. Verborgene Liebe

Hidden Hero. Verborgene Liebe

 (54)
Erschienen am 31.03.2017
Hidden Hero 2: Maskierte Gefahr

Hidden Hero 2: Maskierte Gefahr

 (31)
Erschienen am 30.06.2017
Hidden Hero 3: Versteckte Wahrheit

Hidden Hero 3: Versteckte Wahrheit

 (23)
Erschienen am 21.12.2017
Cursed Souls

Cursed Souls

 (14)
Erschienen am 25.09.2017
True Tales 1: Tochter des Schnees

True Tales 1: Tochter des Schnees

 (12)
Erschienen am 31.01.2019
True Tales 1: Tochter des Schnees

True Tales 1: Tochter des Schnees

 (0)
Erschienen am 31.01.2019

Neue Rezensionen zu Veronika Rothe

Neu

Rezension zu "True Tales 1: Tochter des Schnees" von Veronika Rothe

fantasievolle Märchenadaption von Frau Holle, mit viel Gefühl
Sannyvor 20 Tagen

Ich freute mich sehr auf das neue Buch von Veronika Rothe, denn ich mochte besonders Hidden Hero - Reihe damals von ihr sehr. Dazu ist dies eine Märchenadaption von Frau Holle. Und ich habe eine Leidenschaft für gute Märchenadaptionen. 
Der Schreibstil der Autorin ist leicht und liest sich sehr flüssig. Ich kam schnell in die Story rein. 
Das Buch umfasst 29 Kapitel plus Prolog und ist geschrieben aus der Ich-Perspektive von Karl, Holle und Marie.
Irgdnwie muss ich gestehen, dass ich etwas ganz anderes erwartet habe vom Inhalt, ich weiß auch nicht recht, eher die Geschichte von Marie. Diese spielt aber eher nur eine Nebenrolle, es geht hauptsächlich um Frau Holle. Und diese habe ich sehr genossen. Eine wundervolle Idee, die hier perfekt umgesetzt wurde. Es war märchenhaft und man hat viele Fabelwesen getroffen. Das Ende kam sehr unerwartet und es gibt ein fiesen Cliffhanger - ich brauche unbedingt die Fortsetzung. 
Eine fantasievolle Märchenadaption von Frau Holle, mit viel Gefühl. 

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "True Tales 1: Tochter des Schnees" von Veronika Rothe

Rezension zu "True Tales #1 - Tochter des Schnees"
Tiana_Loreenvor 24 Tagen

„Frau Holle“ in einem ganz neuen Kleid! Entdeckt die WAHRE Geschichte vom allseits bekannten Märchen!

Inhalt:
**Über die Magie von Schnee und Eis**
Seit Jahrhunderten umschließt ein magischer Bann das Winterreich und hält die junge Holle darin gefangen. Erst als Marie, ein Menschenmädchen, durch einen Zauber zu ihr gelangt, scheinen die Gesetze ihrer Welt nicht mehr zu gelten. Doch Marie ist alles andere als begeistert, von ihrem Verlobten getrennt worden zu sein. Um ihr Heimweh zu lindern, gewährt Holle ihr einen Blick auf ihre Liebsten. Womit Holle nicht rechnet, ist die Sehnsucht, die Maries unglaublich attraktiver Bruder bei ihr selbst auslöst. Sie weiß nicht, dass er bereits nach einem Weg in ihr Reich sucht – und dass er Holle für das Verschwinden seiner Schwester verantwortlich macht... (© Dark Diamonds)

Meine Meinung:
Von Veronica Rothe habe ich bis jetzt noch nichts gelesen, obwohl mich ihre „Hidden Hero“-Trilogie schon immer angesprochen hat. Da ich Märchenadaptionen aber auch sehr liebe, dachte ich mir, dass mein erstes Buch von der Autorin ruhig auch die Neuinterpretation von „Frau Holle“ sein kann.

Die Handlung und die Charaktere
Ich muss gestehen, dass die Namen der männlichen Protagonisten, also Karl und Hannes, echt merkwürdig in meinem Kopf geklungen haben. Das liegt aber daran, dass die Namen mittlerweile so altbacken sind. Also ich kenne nur noch Männer mit 50+ mit diesen Namen. Aber das ist eben meine Meinung und hat den Lesefluss nur am Anfang etwas beeinflusst. Irgendwann hat man sich an den Namen gewöhnt ;P.

Holle ist alt, seeehr alt, aber sieht aus wie eine junge Frau. Sie lebt seit einem halben Jahrtausend in ihrer Kuppel und bringt Schnee auf die Erde. Holle ist freundlich, ehrlich und absolut loyal. Sie weiß von ihrer Vergangenheit VOR der Kuppel nichts mehr, was problematisch ist, denn so stolpert sie von einer Situation in die nächste.
Holle nicht zu mögen ist unmöglich. Außer man heißt Karl und glaubt, dass sie die eigene Schwester entführt hat.
Karl ist Maries Bruder und hasst neben Magie nur eines mehr: Holle.
Er beleidigt und schikaniert sie ununterbrochen und macht ihr die gemeinsame Reise unglaublich schwer. Karl zu mögen war – vor allem am Anfang – extrem schwer. Obwohl ich seine Wut verstanden habe, war er mit seiner Handlung alles andere als sympathisch. Holle war immer zuvorkommend zu ihm, aber er wich seeeehr lange Zeit nicht von seiner Voreingenommenheit ab. So las ich lieber Holles Sicht als die von Karl, denn Holle war gutherzig und offen, Karl voller Wut und Hass gegenüber einer Person, die mehr Opfer als Täter ist. Wobei zum bezweifeln ist, ob Holle je Täterin war.

Holle ist ihre Welt, also ihre Kuppel, die von außen wirkt wie eine Schneekugel, gut bekannt. Als sie jedoch gemeinsam mit Karl in die Welt außerhalb der Kuppel tritt, ist sie absolut ahnungslos. Sie weiß von ihrer Vergangenheit nichts mehr. Sie kennt die grüne Hexe nicht mehr, die Holle aber scheinbar sehr gut kennt. Holle tritt blind in ein Abenteuer, dass sie nur mit positivem Ausgang schaffen wird, wenn sie sich erinnert.
Ich kann es kaum erwarten, mehr über die Vergangenheit von Holle und dieser magischen Welt zu erfahren!

Die Schreibweise
Insgesamt gibt es drei Sichten im Buch:
Marie
Karl und
Holle
Wobei die Sicht von Marie nur am Anfang eingesetzt worden ist. Das Wechseln der Sichten ermöglichte dem Leser die Charaktere besser zu verstehen und einzuschätzen, auch wenn Karl lange echt unmöglich war!
Die Schreibweise ist locker, leicht und reißt mit. Die Seiten fliegen nur so dahin!

Fazit:
Alles in allem fand ich den Auftakt von „True Tales – Tochter des Schnees“ gelungen. Auch wenn ich so von Karl genervt war, was an meinem Lesevergnügen deutlich beeinflusst hat. Das Ende ist offen, offen, offen und sehr gemein. Ich freu mich schon sehr auf Mai, denn da soll Band 2 erscheinen.
Von mir bekommt jedenfalls der erste Teil von Holles Geschichte 4 von 5 Federn.
Ich hoffe einfach, dass Karl in der Fortsetzung nicht mehr so unausstehlich sein wird! 

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "True Tales 1: Tochter des Schnees" von Veronika Rothe

Komm_wir_gehen_schaukeln
komm_wir_gehen_schaukelnvor einem Monat

Eine unglaublich Bildliche und tolle Geschichte.
Ich fand den Anfang so harmonisch, doch dann geriet alles aus dem Ruder. Die Idylle war weg und machte purer Panik Platz. Ich muss gestehen das ich Marie, in diesem stück nicht mag. Wobei sie wohlmöglich fehlgeleitet wird. Frau Holle ist wieder rum einfach fantastisch. Sie ist liebevoll, gutmütig und etwas geheimnisvoll. 
Ihre Liebe zur Welt ist wohl einmalig. Man muss sie einfach Lieben. Als das Unglück über sie hineinbricht, zerbricht auch ihre „heile“ Welt. Sie muss Marie retten, koste es was es wolle.
Gemeinsam mit Karl (Maries Bruder) macht sich Frau Holle auf den Weg, um Marie zu retten.
Ab hier, beginnt eine wundersame Reise, mit vielen gefahren und unglaublichen Wundern. 
Ich habe mich sofort in die „Brunnen-Welt“ verliebt. Allein die verschiedenen Wesen haben es mir angetan (auch wenn nicht alle gut gesinnt sind).
Trotzdem hat Frau Holle es allein geschafft, mir mein Herz zu erwärmen, denn was sie alles durchmachen muss ist bewundernswert und Angst einflößend zugleich.
Solche Geschichten lassen mein Herz höher schlagen und den Zauber des Schnees glauben. 
Ich würde die Geschichte am liebsten immer und immer wieder lesen. Ich hoffe Band zwei lässt nicht solange auf sich warten. Denn das Ende, kann einfach nicht das Ende sein.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Hallo liebe Helden da draußen,

"Hidden Hero" geht in die zweite Runde und ich würde mich unglaublich freuen, wenn jemand Lust hätte, mit mir gemeinsam Lilys weitere Abenteuer zu durchleben. ;-)
Ihr solltet Band 1 allerdings kennen und gelesen haben, ansonsten macht es leider nicht so viel Sinn. Aber hey, es wäre ja noch Zeit das nachzuholen, falls ihr noch nicht dazu gekommen seid. ;-)

Um euch zu qualifizieren, verratet mir doch einfach, was ihr am ersten Teil der Reihe am liebsten mochtet.

_______________________________________

Inhalt:

**Wer braucht schon Superkräfte, um ein Held zu sein?**   

Es herrscht Chaos in der Welt der Superhelden, New York versinkt in Gewalt und Terror und Lily Evans ist – noch immer nur ein Blumenmädchen ohne richtige Superkräfte. Doch ihre Liebe zu Hero, dem stärksten und bestaussehenden aller Superhelden, weckt ungeahnte Fähigkeiten in ihr. Und die hat sie auch bitter nötig angesichts des Feindes, der näher zu sein scheint, als sie denkt ...


_________________________________________


Ich freue mich auf (hoffentlich einige) Bewerbungen und auf die Leserunde!

Heldenhafte Grüße
Veronika
Zur Leserunde

Hallo liebe Fans von Superheldengeschichten, Sarkasmus und einer Protagonistin der etwas anderen Art.


Am 31. März erscheint mein Debütroman "Hidden Hero" bei Dark Diamonds, einem Imprint des Carlsen Verlags und in dem Zuge dessen will ich gern eine Leserunde veranstalten.
Hättet ihr jetzt nicht gedacht, ich weiß. ;-)
Ihr habt die Chance auf 7 eBooks, aber ihr könnt auch sehr gern mit eurem eigenen Exemplar mitlesen. Also wirklich SEHR gern. :-D


Toll wäre es, wenn ihr schon ein paar Rezensionen auf eurer Seite verfasst habt, damit ich weiß, wie ihr so schreibt. Falls ihr einen Blog habt, könnt ihr mir auch gern den Link mit in die Bewerbung schreiben, ich bin selbst Blogger und kenne vielleicht den ein oder anderen von euch. ;-)


Voraussetzung für die Teilnahme an dieser Leserunde ist,
- dass ihr aktiv mitmacht und zu den einzelnen Abschnitten etwas postet,
- ihr das Buch möglichst zeitnah lest
- und am Ende eine Rezension bei Amazon und lovelybooks einstellt. Natürlich auch gern noch auf anderen Seiten, aber diese beiden wären wichtig.


Wenn ihr jetzt denkt: "Himmel, ist die Frau tyrannisch!", tut mir das sehr leid. ;-) Aber für uns Autoren sind Rezensionen wirklich extrem wichtig - ihr bekommt im Gegenzug ja sogar ein Gratis-Buch. Also kein allzu schlechter Deal, oder? ;-)


Achso, bevor ich es vergesse, ihr wollt vielleicht noch wissen, worum es in 'Hidden Hero' eigentlich geht?


____________________


Inhalt:

**Verliebt in den größten Superhelden, den die Welt zu bieten hat**


Lily  Evans’ großer Traum, zu den Superhelden dieser Welt dazuzugehören, verwandelt sich in einen Albtraum, als sich herausstellt, dass ihre einzige übernatürliche Fähigkeit darin besteht, Blumen wachsen zu lassen. Anstatt in ihrer Traumstadt New York an der Seite von Hero, dem stärksten und heißesten Superhelden, den die Welt je gesehen hat, Verbrecher zu jagen, versauert sie in einer Kleinstadt und holt Kätzchen von den Bäumen. Aber das soll sich schon bald ändern, denn Lily will dem Senat der Superhelden – und Hero, versteht sich – beweisen, dass eine wahre Heldin in ihr schlummert. Dabei ahnt sie nicht, in welche Gefahr sie sich damit wirklich begibt…

______________________


So, wer jetzt immer noch Lust hat, mit mir und ein paar anderen das Buch zu lesen, der beantwortet doch bitte einfach folgende Frage:

Wer ist dein liebster Superheld?

Ich freue mich über eure Bewerbungen! <3

Liebe Grüße

Veronika


Letzter Beitrag von  Aviremvor 2 Jahren
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 103 Bibliotheken

auf 22 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 5 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks