Hidden Hero. Verborgene Liebe

von Veronika Rothe 
4,5 Sterne bei53 Bewertungen
Hidden Hero. Verborgene Liebe
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (47):
J

Das Blumenmädchen und der Superheld

Kritisch (1):
JeannasBuechertraums avatar

Ich bin leider sehr enttäusch =(

Alle 53 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Hidden Hero. Verborgene Liebe"

**Verliebt in den größten Superhelden, den die Welt zu bieten hat** Lily  Evans’ großer Traum, zu den Superhelden dieser Welt dazuzugehören, verwandelt sich in einen Albtraum, als sich herausstellt, dass ihre einzige übernatürliche Fähigkeit darin besteht, Blumen wachsen zu lassen. Anstatt in ihrer Traumstadt New York an der Seite von Hero, dem stärksten und heißesten Superhelden, den die Welt je gesehen hat, Verbrecher zu jagen, versauert sie in einer Kleinstadt und holt Kätzchen von den Bäumen. Aber das soll sich schon bald ändern, denn Lily will dem Senat der Superhelden – und Hero, versteht sich – beweisen, dass eine wahre Heldin in ihr schlummert. Dabei ahnt sie nicht, in welche Gefahr sie sich damit wirklich begibt… //Dies ist ein Roman aus dem neuen Carlsen-Imprint Dark Diamonds. Jeder Roman ein Juwel.//

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783646300291
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:0 Seiten
Verlag:Dark Diamonds
Erscheinungsdatum:31.03.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne33
  • 4 Sterne14
  • 3 Sterne5
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    xxxSunniyxxxs avatar
    xxxSunniyxxxvor einem Monat
    schöne Geschichte

    Momentan stehe ich auf Superhelden Serien und vor allem Geschichten. Auf der Suche nach solchen Geschichten  bin ich durch Zufall auf „Hidden Hero“ gestoßen. Der Klappentext klang sehr vielversprechend, daher musste ich  mir gleich den ersten Band zulegen.Das Cover gefällt mir soweit ganz gut. Es strahlt etwas mysteriöses,starkes und  doch sanftes aus. Auch der Schreibstil der Autorin gefiel mir wirklich gut. Er war sehr locker und leicht geschrieben. Daher hatte ich keine Probleme der Gescichte zu folgen. Erzählt wird das ganze aus der Sicht der Protagonistin Lily,  in einer Art innerer Monolog.

    Lily lebt in einer Welt voller Superhelden, die in der Welt für gutes sorgen. Umso glücklicher ist sie, als bei auch  ein Superheldengen entdeckt wird. Doch anstatt wie andere mit starken und und besonderen übernatürlichen  Fähigkeiten ausgestattet zu sein, kann Lily lediglich Blumen zum wachsen bringen. Eine absolute Schmach für sie.  Wäre sie doch gerne ein Superheld in einer großen Stadt. Als es dann zu Angriffen auf die Helden kommt und der  Senat den Notstand ausruft, sieht Lily ihre Chance gekommen und schleust sich inkognito im Senat ein um an der  Seite der großen zu kämpfen. Blöd nur, dass ausgerechnet ihr ehemaliger Schwarm der größte Superheld der Welt  ist und sie nicht mehr aus den Augen lässt....

    Von der ersten Seite an mochte ich Lily wirklich sehr. Sie ist wirklich humorvoll und nimmt kein Blatt vor dem  Mund. Sie ist wirklich schonungslos offen. Neben ihrer lockeren Art ist sie auch sehr zielstrebig und weiß was sie  will. Ihr größter Traum ist es, raus aus ihrem Kaff und hinein in die Großstadt und dort Bösewichte jagen. Sie  versucht alles damit dieser Traum in Erfüllung geht. Sie trainiert täglich sehr hart und hofft darauf, dass ihre kaum  vorhandene Fähigkeit sich weiter entwickelt. Dann haben wir noch den Superhelden Hero alias Chris. Lilys Schwarm von der Superhelden Academy. Er wird von  jedem geschätzt und die Mädels lieben ihn. Er ist Everybodys Darling. Er tritt sehr selbstsicher und charmant auf  und hat anscheinend einen Narren an Lily gefunden.

    Durch den Schreibstil und auch durch Lily hatte ich mich auf anhieb in dieses Buch verliebt. Ich konnte und  wollte meinen Reader nicht mehr aus der Hand legen. Es war so voller Witz und auch wirklich sehr spannend. Bis  zur letzten Seite hatte ich überlegt, wer auf die Anschläge verantwortlich ist. Ich habe mitgefiebert und zum Schluss auch gelitten. War hin und hergerissen und wollte unbedingt die Wahrheit wissen.

    Das Zusammenspiel von Chris und Lily ist einfach nur herrlich. Sie ist immer so hibbelig und lässt sich schnell aus  der Fassung bringen ( das musste Chris schon selbst erleben, ob seine Wange immer noch einen Abdruck hat?),  während Chris die Ruhe selbst ist. Er lässt sie machen. Das da etwas zwischen ihnen ist, merkt man von der ersten Begegnung an. Genau wie die Tatsache das der liebe  Chris auch etwas vor Lily verbirgt . Was das ist, müsst ihr selbst herausfinden.

     

    „Hidden Hero - Verborgene Liebe“ war ein grandioser Auftakt der Trilogie. Ich hatte beim lesen  meinen Spaß mit Lily und Chris. Die Autorin konnte mich nicht nur mit einer lockeren,  humorvollen und spannenden Geschichte überzeugen, auch die Charaktere waren mir auf Anhieb  symphatisch. Es gab eine einige Wendungen mit denen ich nicht gerechnet hatte und das machte  die Geschichte gleich noch interessanter. Ein wahrer Lesegenuss. 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    J
    jessica_nguyvor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Das Blumenmädchen und der Superheld
    Eine nette Idee, gute Umsetzung

    Inhalt:
    **Verliebt in den größten Superhelden, den die Welt zu bieten hat**
    Lily Evans’ großer Traum, zu den Superhelden dieser Welt dazuzugehören, verwandelt sich in einen Albtraum, als sich herausstellt, dass ihre einzige übernatürliche Fähigkeit darin besteht, Blumen wachsen zu lassen. Anstatt in ihrer Traumstadt New York an der Seite von Hero, dem stärksten und heißesten Superhelden, den die Welt je gesehen hat, Verbrecher zu jagen, versauert sie in einer Kleinstadt und holt Kätzchen von den Bäumen. Aber das soll sich schon bald ändern, denn Lily will dem Senat der Superhelden – und Hero, versteht sich – beweisen, dass eine wahre Heldin in ihr schlummert. Dabei ahnt sie nicht, in welche Gefahr sie sich damit wirklich begibt…

    Meine Meinung:
    Der Anfang macht unsere Protagonistin Lily, unser Flower Girl, dass sich nichts sehnlicher wünscht, andere Kräfte zu haben und gegen richtige Bösewichte zu kämpfen. Und sie kämpft dafür, ihre Träume zu verwirklichen, dass mag ich an ihr, denn sie gibt nicht so einfach auf und ist nicht das typische schüchtere Mädchen, nein sie nimmt kein Blatt vor den Mund und sagt, das sie denkt. Bevor man sagen muss, das die einzige Schwäche hier die Schwärmerei und Verliebtheit an Hero ist, den einzigartigen und besten Superhelden ihrer Zeit. Hero ist der typischer Eliteschüler, gutaussehend, einen Superheldenvater, der noch dazu im Senat ist und sehr berühmt ist und er an jeden Finger eine Frau hat. Hero mag zwar wie der perfekte Superheld rüberkommen aber wenn man im Laufe der Geschichte sich die Entwicklung von Hero durchliest. So sieht man doch manchmal, dass auch der perfekte Hero einige Lücken und Schwächen. Jedoch könnte er auf jeden Fall etwas mehr Kanten haben als Ecken.

    Im Großen und Ganzen ist die Idee mit den Superheldenwelt der Veronika Rothe gut gelungen. Man kann sagen, dass es keine typische Fantasygeschichte ist aber wieder ja auch eine gutgelungene Fantasygeschichte ist, Auf jeden Fall eine gute Idee und gut diese Idee auch umgesetzt.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    FantasyBookFreaks avatar
    FantasyBookFreakvor einem Jahr
    Verliebt in den größten Superhelden der Welt!

    Verliebt in den größten Superhelden der Welt!

    Lily  Evans’ großer Traum, zu den Superhelden dieser Welt dazuzugehören, verwandelt sich in einen Albtraum, als sich herausstellt, dass ihre einzige übernatürliche Fähigkeit darin besteht, Blumen wachsen zu lassen. Anstatt in ihrer Traumstadt New York an der Seite von Hero, dem stärksten und heißesten Superhelden, den die Welt je gesehen hat, Verbrecher zu jagen, versauert sie in einer Kleinstadt und holt Kätzchen von den Bäumen. Aber das soll sich schon bald ändern, denn Lily will dem Senat der Superhelden – und Hero, versteht sich – beweisen, dass eine wahre Heldin in ihr schlummert. Dabei ahnt sie nicht, in welche Gefahr sie sich damit wirklich begibt… 

    Meine Meinung

    „Verborgene Liebe“ ist der erste Teil der Hidden Hero Reihe von Veronika Rothe. Das Buch ist gleich auf meiner Wunschliste gelandet, nachdem ich den Klappentext gelesen habe. Schon lange suche ich weitere Bücher über Superhelden, neben Brandon Sandersons „Steelheart“. Ich muss sagen, das Buch hat mich dann als ich angefangen habe zu lesen, dann doch nochmal total überrascht. Nicht nur vom Aufbau der Superheldenwelt, sondern auch von den Charakteren her.

    Lily ist mir nach der ersten Seite schon ans Herz gewachsen. Ich hab mich sofort in ihre Art verliebt. Es macht einfach Spaß zu lesen, wie sie von einer Situation in die nächsten stolpert. Ihre freche und sarkastische Art verleiht dem ganzen noch Humor, der mich mehrmals zum Schmunzeln und laut auflachen gebracht hat.

    Hero muss man einfach mögen. Er ist der perfekte Superheld und Mann. Obwohl er manchmal schon fast zu perfekt scheint, hat er doch auch manchmal sehr normale Züge an sich. Was ihn wieder sehr sympathisch macht. Auch die ganzen Nebencharaktere sind einfach nur liebenswürdig. Besonders Max ist mir ans Herz gewachsen.

    Natürlich gibt es einen Bösewicht, der geschnappt werden muss. Doch hier hat sich die Autorin wirklich ein wunderbares Versteckspiel ausgedacht. Denn es könnte jeder der Superhelden seinen, der auf die dunkle Seite gewechselt hat. Jedes Mal wenn man als Leser denkt, man hat ihn jetzt enttarnt, führt die Autorin einen wieder in eine ganz andere Richtung. Das Buch war wirklich unglaublich spannend und das Ende hat mein Herz einfach nur zerstört. Ich bin sehr gespannt auf den nächsten Band, der schon auf meinem Reader gelandet ist.

    Der Schreibstil hat mir richtig gut gefallen. Ich war von der ersten Seite an gefesselt von der Storyline und den Charakteren. Das schafft nicht jedes Buch, deswegen war „Verborgene Liebe“ wirklich eins meiner Jahreshighlights.

    Fazit

    Ein richtiger genialer Auftakt zu einer Reihe, die einen einfach mitreißt und in die Welt der Superheld entführt. Ich freue mich auf die nächsten Bände der Reihe und auf weitere Bücher der Autorin, den in mir hat sie auf jeden Fall einen Fan gefunden. Wer Brandon Sandersons „Steelheart“ mochte, und allgemein auf Superhelden steht, der ist hier genau richtig. Von mir gibt es 5* von 5 Sternen. 

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    FrauTinaMuellers avatar
    FrauTinaMuellervor einem Jahr
    Kurzmeinung: Eine witzige, kurzweilige und wunderbare Hommage an alle Superhelden!
    Hidden Hero - Verborgene Liebe

    Ich liebe Heldengeschichten und genau deshalb musste ich natürlich dieses wundervolle E-Book “Hidden Hero 1 – Verborgene Liebe” von Veronika Rothe, erschienen im wunderbaren Carlsen Imprint “Dark Diamonds” lesen. Und ich habe es sehr genossen!

    Die Protagonistin Lilly ist mir sofort ans Herz gewachsen – auch wenn ich zu Beginn etwas Schwierigkeiten mit ihren langen, inneren Monologen, die mir beinahe etwas zu viel wurden – hatte. Aber das gab sich zum Glück, denn Lilly ist im Herzen eine wahre Superheldin!

    Und darum geht es: Lily hasst ihr Leben. Nach ihrem Abschluss an der Superhelden-Akademie lebt sie ein langweiliges Leben in einem kleinen Kaff, in dem kaum etwas passiert. Sie holt Katzen von Bäumen und telefoniert mit kleinen Mädchen, die auch Superheldinnen werden möchten. Tagsüber arbeitet sie in einem Blumenladen und hadert auch mit der Art ihrer Superkräfte (möchte ich hier aber nicht verraten ;-)).

    Doch eines Tages bietet sich für sie die Gelegenheit zu zeigen, was in ihr steckt und sie ergreift diese auch sofort. Ohne Zweifel und ohne Angst vor den möglichen Konsequenzen. Und schon befindet sich mittendrin im herrlichen New York und arbeitet an einem streng geheimen und superriskanten Einsatz – gemeinsam mit vielen anderen Superhelden und dem einen großen und absoluten Helden namens Hero, der natürlich ein Sahnehäubchen ist 😉 … Lilly verbringt einige schlaflose Nächte wegen Hero, von dem sie sich schon seit der Superhelden-Akademie magisch angezogen fühlt und die beiden kommen sich immer näher … Doch können die beiden miteinander glücklich sein und wird alles gut ausgehen?

     

    “So schnell ich konnte, schnappte ich mir meinen Koffer und eilte ohne zurückzublicken aus meiner persönlichen Kammer des Schreckens. Sorry, Harry, aber deine war ein Kindergeburtstag gegen das hier.”

    TIPP: Am besten besorgt ihr Euch schon während des Lesens den zweiten Teil (Hidden Hero 2 - Maskierte Gefahr), denn Teil 1 endet mit einem echt fiesen Cliffhanger!!!

    Fazit: Eine witzige, kurzweilige und wunderbare Hommage an alle Superhelden – liest sich angenehm und ich habe eine neue Heldin gefunden 😉 – eine Pippi für Erwachsene! Eine starke, mutige und einfach unglaublich liebenswert, tollpatschige Superheldin, die ermutigt, stets man selbst zu sein und seinen Träumen zu folgen und diese auch never ever aufzugeben! Very well done! Und nun lese ich den zweiten Teil (Hidden Hero 2 Maskierte Gefahr) 😉 … Wohlan!

    Ein letztes Zitat:

    “Für alle Flower Girls und Boys da draußen. Wenn ihr einen Traum habt, dann kämpft dafür und gebt niemals auf! In jedem von euch steckt ein Hidden Hero.”

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    komm_wir_gehen_schaukelns avatar
    komm_wir_gehen_schaukelnvor einem Jahr
    komm_wir_gehen_schaukeln

    Was für eine geballte Ladung Sarkasmus !
    Die Lily hat mich echt fertig gemacht und war mir auf anhieb sympathisch. Ich bin ja nun auch ein Mensch, der viel mit Sarkasmus im wahrem Leben um sich schmeißt. Aber das war selbst für mich an manchen stellen zu viel. Aber im positiven Sinne gemeint. Hier ist das dauer schmunzeln und augen verdrehen non stop im Einsatz. Ich musste mir so oft das lachen verkneifen, ganz oft sogar wollte ich selbst in das Buch steigen, um diese Lily zu schütteln. Es ist echt ein tolles Buch, wobei man vom Cover und vom Klappentext her, eine etwas seriösere Variante erwartet...;) Die einzelnen Handlungsstränge laufen so flüssig in einander über das man manchmal vergisst worum es wirklich im Buch geht ( ja genau weil man immer wieder mit Lily, ihren Gedanken zutun hat) 
    Es lohnt sich echt, es zu lesen, wenn man weiß, wie man, mit Sarkasmus leben kann...
    Ich werde jetzt sofort in Teil zwei abtauchen, denn das Ende von Band eins ,war gerade sowas von ( ich klatsch im freien Fall direkt auf den Beton Boden) mitten im Dialog zu Ende....

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Bjjordisons avatar
    Bjjordisonvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Geniale Sache das Buch....
    Ich liebe es....

    Seit die ganzen  Marvel Filme im Kino kommen, bin ich ja ein absoluter Superheldenfan und finde die ganze Thematik wahnsinnig interessant und unterhaltsam. So habe ich mich dann auch dazu entschlossen „Hidden Hero“ zu lesen und ich muss euch sagen, dass das Buch genau zum richtigen Moment gekommen ist. Ich habe mich schon lange nicht mehr so amüsiert und wunderbar unterhalten gefühlt.

    Es wird uns hier von der Autorin, die Geschichte von Lilly erzählt, die auch als Superheldin tätig ist. Allerdings nicht in ihrer Traumstadt New York, sondern irgendwo am Arsch der Welt. Außerdem heißt sie „Flower Girl“ und wie ihr wahrscheinlich erraten könnt, wisst ihr was ihre Superkraft ist….

    Die Handlung in diesem Buch fand ich wirklich genial. Ich fand den Aufbau sehr toll. Zuerst lernen wir Lilly kennen, die nicht gerade glücklich scheint und plötzlich wirft uns die Autorin in eine richtig tolle Superheldengeschichte, in der man einen Bösewicht fangen muss und es um Verräter geht. Natürlich kommt die Liebe nicht zu kurz. Außerdem wurde der Geschichte eine ordentliche Portion Humor verpasst, sodass ich mich während der Handlung köstlich amüsiert habe. Diese ganze Mischung fand ich wirklich klasse. Daher kann ich dieses Buch definitiv weiterempfehlen.

    Lily war mir auf anhieb sympathisch. Ich konnte ihre Situation zu Beginn wirklich verstehen, denn wer würde nicht was richtig tolles machen wollen, wenn er schon Superkräfte haben würde. Imponiert hat mir ihre kämpferische Art und wie sie sich für ihr Ziel einsetzt. Sie wirkte auf mich auch sehr authentisch.

    Der männliche Gegenpart Chris ist für mich etwas schwierig zu beurteilen, denn er wirkte zwar sympathisch und ist natürlich als „Hero“ auch immer im Einsatz. Allerdings hat er für ich etwas mysteriös wirkendes und ich kann nach Beendigung von diesem Teil noch nicht sagen, ob es gut oder schlecht ist. Persönlich fand ich es aber toll, wie er Lily geholfen hat und sie stellenweise gedeckt hatte.

    Auch die Nebencharaktere fand ich gut beschrieben und ich fand es recht unterhaltsam, welche interessante Individuen hier dabei waren.

    Der Schreibstil hat mir richtig gut gefallen, denn ich fand die Mischung aus Superhelden, Liebe und Humor, sowie natürlich auch Action wirklich sehr unterhaltsam. Die Schreibweise ist gut verständlich und man hat kein Problem der Handlung zu folgen. Die Wahl der Superheldennamen fand ich übrigens sehr originell. Die Seiten sind übrigens nur so dahingeflogen.

    Fazit:

    5 von 5 Sterne. Klare Kauf – und Leseempfehlung.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    A
    Anke_Ungervor einem Jahr
    Kurzmeinung: Eine ideenreiche, fantastische Superheldenwelt mit einer Heldin, die zwar keine nennenswerten Kräfte hat, aber unschlagbaren Wortwitz
    Fantastische Superheldenwelt und schlagfertige Protagonistin

     

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Solara300s avatar
    Solara300vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Fesselnd von Anfang bis Ende, erwartet Lily hier ein Komplott das größerer Ausmaße hinter sich herzieht als vermutet.
    Wenn Du immer davon geträumt hast ein Superheld zu sein... 💖



    Cover

    Das Cover zeigt für mich eine junge Frau die unsicher in die Zukunft schaut und dabei sieht man unten drunter die Skyline wie ich finde von New York. Ein passendes Cover zum Inhalt und auch mit dem Titel sehr gelungen.



    Schreibstil

    Die Autorin  Veronika Rothe hat hier einen tollen Auftakt erschaffen, der mich begeistert gefangen nahm.
    Wobei ich am Anfang echt dachte, dass die Heldin Lily ziemlich oft flucht und sehr ,wirklich sehr unzufrieden ist. Aber sie hat sich gewandelt und genau das gefällt mir. Denn ansonsten hätte ich sie schütteln müssen. 😉
    Soviel Kraftausdrücke wie sie an den Tag legt und mit ihrer direkten Art, hat sie sich nicht sofort in mein Herz eingeschlichen, aber Stückweise und jetzt ist sie mir sehr sympathisch. Ich freu mich auf die weitere Entwicklung und vor allem was sie jetzt im zweiten Band erwarten wird.💖


    Meinung

    Wenn Du immer davon geträumt hast ein Superheld zu sein... 💖

    Nun dann sind wir mitten in Ulysses in Kanada.
    Denn in diesem kleinen verschlafenen Städtchen wohnt und arbeitet eine der Superhelden von heute. Es ist keine geringere als die 21- Jährige Lily Evans auch das Flower Girl genannt.
    Und nein, diesen Namen der eher an die Hippie Zeit erinnert, hat sie sich nicht wirklich selbst ausgesucht, sondern der wurde ihr gegeben. Dazu auch noch das passende Kostüm, das so gar nicht Lilys Charakter gleicht.
    Denn das sie mitten im Nirgendwo einem normalen Job nachgehen muss und ab und zu Plauderthemen mit Omas halten soll, die denken ihre Katze wäre entlaufen ist so gar nicht nach Lilys Plan.
    Denn die wollte eigentlich eine große Stadt beschützen und ein echter Superheld sein.


    Aber erstmal zu Anfang.
    Denn im 21. Jahrhundert nehmen die Gewalttaten und auch die Aufstände, wie der Terror zu und die Natur pflanzte manchen Menschen Superkräfte bei ihrer Geburt ein. Die man mit 16 Jahren erst feststellen konnte.
    Dass diese Superkräfte in der Akademie in Kanada besser trainiert wurden, könnt ihr euch vielleicht vorstellen. So kam es, das auch Lily dorthin kam und feststellen musste, das sie gut mit der Erde zwar kommunizieren konnte, aber nur einen Wachstumsschub der Blumen beschleunigen oder die Schurken mit Gänseblümchen in die Flucht schlagen könnte.

    Leider keine gute Ausgangslage für einen Superhelden.
    Vor allem nicht wenn man wie Lily auf Stufe 1 angesiedelt war. Man stelle sich vor, dass Hero der 23- Jährige Superheld von New York auf Stufe 8 ist.

    Ein Unterschied wie Tag und Nacht. Und genau da wären wir bei Lilys Problem, denn die will nicht länger hinnehmen, in der Einöde zu versauern und nimmt ihr Leben kurzerhand nach Anschlägen auf Superhelden selbst in die Hand.
    Denn ihre beste Freundin Nina hatte eine Einladung bekommen, wo Lily einfach umbastelte und sich eine neue Identität erschuf mit Namen "Veritas Warrior" 
    Das diese Identität nicht gleich auffliegt und ihr noch ein Team zugeteilt wird, mit dem Traum ihr schlaflosen Nächte "Hero," ist selbst für eine fast hartgesottene Heldin nicht alltäglich, und dabei hat sie auf der Akademie "Hero" abgeschworen und versucht sich gegen seine blauen Augen und den Gefühlssturm den sie in ihr auslösen auszublendend.

    Was angesichts der Tatsache der wachsenden Bedrohung nicht gerade einfach ist.


    Fazit 

    Ein absolut gelungener Auftakt!!! 😍💖
    Fesselnd von Anfang bis Ende, erwartet Lily hier ein Komplott das größerer Ausmaße hinter sich herzieht als vermutet.

    Die Reihenfolge
    - Hidden Hero 1: Verborgene Liebe
    - Hidden Hero 2: Maskierte Gefahr

     

    5 von 5 Sternen

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    S
    Saphira93vor einem Jahr
    Kurzmeinung: eine wirklich tolle idee und ein cooles buch
    eine wirklich coole Idee

    Ich habe wirklich lange über dieser Rezension gegrübelt. Warum? Dieses Buch hat mich herausfinden lassen, dass ich wirklich viel zu sehr aus Bad Boys stehe und die Good Guys bei mir wenig Chancen haben.

    Doch fangen wir ganz am Anfang an. Lily mag ich wirklich gern. Sie ist wirklich mutig, obwohl sie an Superheldenkräften lächerlich wenig zu bieten hat, gibt sie nicht auf und kämpft für ihre Träume. Sie tut alles dafür, was nötig ist und begibt sich nicht nur einmal in Gefahr. Ich bewundere sie dafür. Ihr einziges Manko: ihre wahnsinnige Schwärmerei für Hero. Und da kommen wir auch schon zu dem Punkt, der diesem Buch einen kleinen Dämpfer verpasst. Hero ist mir zu perfekt. Verzweifelt habe ich nach Ecken und Kanten gesucht. Für viele wird Hero wahrscheinlich der Traummann schlechthin sein und eventuell werdet ihr genauso ins schwärmen verfallen, wie auch Lily, aber für mich ist Mr. Hero nichts. Ich mag da lieber die bösen Jungs ;)

    Kommen wir zu der Idee und Umsetzung des Buches: Wirklich große Klasse. Die Idee finde ich toll und obwohl ich nicht so der Superhelden-Typ bin, finde ich die Welt, die Veronika erschaffen hat richtig cool. Superhelden als natürlichen Gegenpart zu Verbrechern gab es ja schon immer. Aber dies gepaart mit einem veerbaren Gen und einer vielzahl von Superhelden mit verschiedensten Ausprägungen ihrer Kräfte ist neu. Die Idee ist einfach klasse und auch die Umsetzung sehr gut.


    Das Cover:


    Das Cover gefällt mir wirklich sehr gut. Ich mag die etwas düstere Gestaltung, denn es passt zu den finsteren Zeiten, die den Superhelden bevor stehen.


    Mein Fazit:


    Wäre Hero nicht ganz so perfekt, wären es definitiv 5 Sterne geworden. Da mir seine Ecken und Kanten etwas gefehlt haben, die Umsetzung ansonsten aber wirklich Klasse ist gibt es 8 von 10 Tintenfedern und somit 4 von 5 Sternen. Band 2 werde ich defintiv noch lesen und freue mich darauf zu erfahren wie es weiter geht.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    BookW0nderlands avatar
    BookW0nderlandvor einem Jahr
    Die Protagonistin war unsympathisch und die Geschichte zu gewollt witzig

    Ich hatte mal wieder Lust auf einen etwas anderen Fantasyroman und habe daher zu Hidden Hero gegriffen. Eine Superheldin, die keine wirklichen Kräfte und daher in einer Kleinstadt versauert klang nach etwas anderem als sonst.
    Lily träumte schon immer davon eine Superheldin zu sein und als bei ihr mit 16 das Superhelden Gen gefunden wurde, ist sie überglücklich. Sie darf auf die Superheldenakademie, aber dort stellt sich heraus, dass sie nur Blumen wachsen lassen kann. Und dann auch nur ein paar Gänseblümchen und ihr Traum in New York Verbrecher zu jagen, verpufft. Sie bleibt in ihrer Kleinstadt, arbeitet in einem Blumenladen und träumt immer noch von New York. Als sie dann eine Möglichkeit sieht dort zu langen und sich zu beweisen, nimmt sie die Möglichkeit sofort an. Sie will allen zeigen, dass mehr in ihr steckt und begiebt sich in große Gefahr.
    Lily war mir am Anfang noch sehr sympathisch, da ich ihre Frustration wirklich verstehen konnte. Ich wäre auch frustriert, wenn ich eine Superheldin wäre und eigentlich keine nennenswerten Fähigkeiten hätte und daher an eine Kleinstadt gebunden wäre, in der nie was passiert. Leider fiel mir irgendwann auf, dass mir ihr Charakter überhaupt nicht mehr gefiel. Sie war viel zu negativ und bemitleidet sich dauernd selber, sodass ich manchmal die Augen verdreht habe und von Lily sogar genervt war. Sie wollte unbedingt nach New York, aber ich hatte das Gefühl, dass sie nicht nur dort hin wollte um Menschen zu helfen, sondern um als Superheldin gefeiert zu werden. Sie wollte Anerkennung und Bewunderung und am besten auch noch Hero, den Superhelden, zu dem alle aufsehen.
    Chris, der Super-Superheld war mir einfach zu perfekt. Er war sooo unglaublich gut aussehend, so stark, so begabt und so nett. Der perfekte Mann und das ohne Macken und Kanten und dadurch war er einfach langweilig. Alles an ihm war toll und er hatte einfach keine Fehler. Abgesehen davon verlor sich Lily bei jeder Gelegenheit in seinen Augen und bewunderte seinen tollen Körper und das auch beim Kampf, in dem es (eigentlich) ums Überleben geht. Irgendwann habe ich mich gefragt, was an ihm eigentlich so herausragend war.
    Einige Sachen waren einfach sehr vorhersehbar und ich wurde einfach nicht gepackt, da ich mich gefragt habe, wann die Charaktere, das herausfinden, was ich schon längst wusste.
    Der Schreibstil war ironisch und witzig, wenn es auch einfach zu viel war und zu gewollt wirkte. Einige Witze waren irgendwann auch nicht mehr lustig, weil es irgendwann gereicht hat und das einige auch noch erklärt wurden, hat dem ganzen etwas genommen.
    Ich war leider nicht begeistert und trotz des Cliffhangers, werde ich nicht weiterlesen, dabei war der Prolog wirklich sehr vielversprechend. Die Protagonistin war mir nicht sympathisch, die Nebencharaktere teilweise zu blass und die Witze zu gewollt. Hidden Hero ist zwar ein etwas anderer Fantasyroman, aber leider nichts für mich.

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    VeronikaRothes avatar

    Hallo liebe Fans von Superheldengeschichten, Sarkasmus und einer Protagonistin der etwas anderen Art.


    Am 31. März erscheint mein Debütroman "Hidden Hero" bei Dark Diamonds, einem Imprint des Carlsen Verlags und in dem Zuge dessen will ich gern eine Leserunde veranstalten.
    Hättet ihr jetzt nicht gedacht, ich weiß. ;-)
    Ihr habt die Chance auf 7 eBooks, aber ihr könnt auch sehr gern mit eurem eigenen Exemplar mitlesen. Also wirklich SEHR gern. :-D


    Toll wäre es, wenn ihr schon ein paar Rezensionen auf eurer Seite verfasst habt, damit ich weiß, wie ihr so schreibt. Falls ihr einen Blog habt, könnt ihr mir auch gern den Link mit in die Bewerbung schreiben, ich bin selbst Blogger und kenne vielleicht den ein oder anderen von euch. ;-)


    Voraussetzung für die Teilnahme an dieser Leserunde ist,
    - dass ihr aktiv mitmacht und zu den einzelnen Abschnitten etwas postet,
    - ihr das Buch möglichst zeitnah lest
    - und am Ende eine Rezension bei Amazon und lovelybooks einstellt. Natürlich auch gern noch auf anderen Seiten, aber diese beiden wären wichtig.


    Wenn ihr jetzt denkt: "Himmel, ist die Frau tyrannisch!", tut mir das sehr leid. ;-) Aber für uns Autoren sind Rezensionen wirklich extrem wichtig - ihr bekommt im Gegenzug ja sogar ein Gratis-Buch. Also kein allzu schlechter Deal, oder? ;-)


    Achso, bevor ich es vergesse, ihr wollt vielleicht noch wissen, worum es in 'Hidden Hero' eigentlich geht?


    ____________________


    Inhalt:

    **Verliebt in den größten Superhelden, den die Welt zu bieten hat**


    Lily  Evans’ großer Traum, zu den Superhelden dieser Welt dazuzugehören, verwandelt sich in einen Albtraum, als sich herausstellt, dass ihre einzige übernatürliche Fähigkeit darin besteht, Blumen wachsen zu lassen. Anstatt in ihrer Traumstadt New York an der Seite von Hero, dem stärksten und heißesten Superhelden, den die Welt je gesehen hat, Verbrecher zu jagen, versauert sie in einer Kleinstadt und holt Kätzchen von den Bäumen. Aber das soll sich schon bald ändern, denn Lily will dem Senat der Superhelden – und Hero, versteht sich – beweisen, dass eine wahre Heldin in ihr schlummert. Dabei ahnt sie nicht, in welche Gefahr sie sich damit wirklich begibt…

    ______________________


    So, wer jetzt immer noch Lust hat, mit mir und ein paar anderen das Buch zu lesen, der beantwortet doch bitte einfach folgende Frage:

    Wer ist dein liebster Superheld?

    Ich freue mich über eure Bewerbungen! <3

    Liebe Grüße

    Veronika


    Avirems avatar
    Letzter Beitrag von  Aviremvor 2 Jahren
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks