Veronika Rusch

(26)

Lovelybooks Bewertung

  • 45 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 8 Rezensionen
(6)
(12)
(4)
(2)
(2)

Bekannteste Bücher

Alpen Krimis. Das Gesetz der Wölfe

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Todesgabe

Bei diesen Partnern bestellen:

Seelengift

Bei diesen Partnern bestellen:

Brudermord

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Gesetz der Wölfe

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Das Bücherhaus" von Tom Burger

    Das Bücherhaus
    ChattysBuecherblog

    ChattysBuecherblog

    zu Buchtitel "Das Bücherhaus" von Tom Burger

    Keine Leserunde!!! SUB-Abbau und/oder Verlags-Challenge 2016 Ich habe mich entschlossen im Jahr 2016 eine ganz besondere Challenge durchzuführen. Da meine bevorzugten Genre regionale Krimis und historische Romane sind, finde ich beim Gmeiner Verlag immer etwas (sehr zum Leidwesen meines SUB) Um dem etwas entgegen zu wirken, werde ich ab 2016 meine eigene Challenge veranstalten. Wie soll das Ganze ablaufen? Ich beginne ab KW 1/2016 wöchentlich ein Buch zu lesen, dass zum jeweiligen, ausgelosten,  Thema passt. Wer möchte, darf sich ...

    Mehr
    • 393
  • Konventionell und bieder

    Das Gesetz der Wölfe
    alasca

    alasca

    18. April 2014 um 19:53 Rezension zu "Das Gesetz der Wölfe" von Veronika Rusch

    Konventionell und bieder Konventioneller Krimi um die Anwältin Clara Niklas, sympathische Heldin mit Hang zu hysterischen Angstattacken, die aus keinem mir verständlichen Grund von sämtlichen Männern ihres Umfeldes begehrt wird; geschrieben in einer Sprache, die Frauen glockenhell lachen, Nieselregen freudig tröpfeln oder auch mal einen Weltverbesserungsdrang beleidigt schmollen lässt. Dem spannenden Thema wird die biedere Erzählweise nicht gerecht; auch, dass man das Innenleben der Protagonistin jederzeit vollständig ...

    Mehr
  • Die Mafia .....

    Das Gesetz der Wölfe
    evilein

    evilein

    Rezension zu "Das Gesetz der Wölfe" von Veronika Rusch

    Zwei Schauplätze, zwei Geschichten - aber sie gehören zusammen ..... Ein Pizzabäcker in München, der wegen Besitz von Rauschgift in Untersuchungshaft kommt und für seine Anwältin unverständlich ängstlich und verschlossen reagiert und ein kleines italienisches Dorf , durchsetzt von der Mafia . Für Aussenstehende unbegreiflich was in der Mafia alles abläuft und wie weit sie auch hier in Deutschland überall ihre Finger im Spiel haben . spannend und gut zu lesen

    • 2
    Arun

    Arun

    08. March 2014 um 22:50
  • war sie es oder war sie es nicht?

    Brudermord
    abuelita

    abuelita

    23. May 2013 um 19:06 Rezension zu "Brudermord: Ein Fall für Clara Niklas" von Veronika Rusch

    Eine sehr sympathische, auch durchaus mal über die üblichen „Stränge“ schlagende Protagonistin ist sie, diese Clara Niklas. Wieder gerät sie an einen komplexen Fall – sie wird Hals über Kopf zur Übernahme einer Vormundschaft gedrängt ….und der behandelnde Arzt, der ihr die Umstände erklären wollte, kommt nicht mehr dazu; er verunglückt tödlich. Oder wurde er ermordet? Der Schreibstil fesselte mich, es gab verblüffende Wendungen und der Spannungsbogen stieg stetig an, so dass ich das Buch in einem Zug durchgelesen habe 

  • Rezension zu "Brudermord" von Veronika Rusch

    Brudermord
    gaby2707

    gaby2707

    29. December 2011 um 16:45 Rezension zu "Brudermord" von Veronika Rusch

    Hier der Klappentext: Die junge Malerin Ruth Imhofen wird beschuldigt, ihren Geliebten im Drogenrausch erschlagen zu haben. Auf Betreiben ihres politisch ambitionierten Bruders Johannes wird sie in eine psychiatrische Anstalt eingesperrt. 24 Jahre später kommen einem jungen Arzt Zweifel an Ruths Schuld. Er sorgt dafür, dass sie aus der Klinik entlassen wird, und bestellt die Rechtsanwältin Clara Niklas als Betreuerin. Kurz darauf wird Johannes Imhofen ermordet, und sofort fällt der Verdacht auf Ruth. Clara stellt Nachforschungen ...

    Mehr
  • Rezension zu "Seelengift" von Veronika Rusch

    Seelengift
    Ani

    Ani

    11. March 2011 um 12:10 Rezension zu "Seelengift" von Veronika Rusch

    Der Münchner Hauptkommissar Walter Gruber wird am frühen Morgen zum Fundort einer Leiche gerufen. Dort macht er eine grauenvollen Entdeckung. Denn bei der entkleideten Toten handelt es sich um seine Frau Irmgard. Zwar leben die beiden getrennt voneinander, doch in der letzten Zeit hatte es den Anschein, als ob wieder ein Paar aus ihnen werden könnte. Vor allen Dingen die gerade vergangene, gemeinsam verbrachte, leidenschaftliche Nacht gab großen Anlass zur Hoffnung. Doch nun sieht Gruber seine Frau getötet am Boden liegen. ...

    Mehr
  • Rezension zu "Brudermord" von Veronika Rusch

    Brudermord
    Kerry

    Kerry

    04. March 2011 um 21:07 Rezension zu "Brudermord" von Veronika Rusch

    Eine psychisch kranke Frau, gefangen in ihrer eigenen Welt und im Verdacht, ihren Bruder ermordet zu haben. Ihre Betreuerin versucht auf eigene Faust herauszufinden, was genau vor 24 Jahren geschah und kommt einem ungeheuerlichen Verbrechen auf die Spur. Diese Buch hatte mehr Tiefen als Höhen, ich erinnere mich nur mit Langeweile daran.

  • Rezension zu "Das Gesetz der Wölfe" von Veronika Rusch

    Das Gesetz der Wölfe
    abuelita

    abuelita

    03. January 2011 um 19:11 Rezension zu "Das Gesetz der Wölfe" von Veronika Rusch

    Ein Routinefall, denkt die Münchner Rechtsanwältin Clara Niklas. Der italienische Pizzabäcker Angelo Malafonte wurde mit ein paar Gramm Marihuana erwischt. Aber völlig unerwartet verurteilt der Richter ihn zu achtzehn Monaten Haft. Als Malafonte im Gefängnis zusammengeschlagen wird, beginnt Clara die panische Angst ihres Mandanten zu verstehen. Aber nur langsam durchschaut sie die wahren Hintergründe des Falles. Und da ist sie schon viel zu tief eingedrungen in eine infame Geschichte von Verrat und Gewalt. Eine Geschichte, aus ...

    Mehr
  • Rezension zu "Das Gesetz der Wölfe" von Veronika Rusch

    Das Gesetz der Wölfe
    Prilli

    Prilli

    22. August 2008 um 09:42 Rezension zu "Das Gesetz der Wölfe" von Veronika Rusch

    Der etwas andere "Mafia-Roman". Hier wird sehr anschaulich das Geflecht der Kalabrischen Mafia "Ndrangheta" dargestellt. Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Es spielt größtenteils in München und teilweise in Kalabrien. Die RA Carla Niklas kommt symphatisch rüber mit all Ihren Problemchen und ihrer Dogge Elisa. Alles in allem lesenswert und empfehlenswert.