Alltagslust

von Veronika Schmidt 
4,4 Sterne bei7 Bewertungen
Alltagslust
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

strickleserls avatar

Sachlich und offen geht dieser Ratgeber für christliche und nichtchristliche Paare auf wichtige Fragen rund um das Thema Sex ein.

gsts avatar

Veronika Schmidt ermutigt dazu, die Sexualität, die Gott uns bewusst geschenkt hat, neu zu entdecken und sie lustvoll auszuleben.

Alle 7 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Alltagslust"

Guter Sex ist nicht nur möglich, sondern nötig - so sagt es die christliche Sexualtherapeutin und Erfolgsautorin Veronika Schmidt, die vielen Lesern schon durch LIEBESLUST bekannt ist, in ihrem neuen Buch. Nun widmet sie sich dem ganz normalen Alltag, wie ihn Liebespaare kennen. Doch wie wird aus dem Wunsch nach gutem Sex Wirklichkeit? Was hindert guten Sex und was befördert ihn? In gewohnt erfrischender und direkter Weise bricht Veronika Schmidt falsche Scham und verkrustete Tabus auf, gibt praktische Tipps und lädt dazu ein, den genussvollen Sex in der Ehe zu entdecken und lustvoll auszuleben.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783775157933
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:304 Seiten
Verlag:SCM Hänssler
Erscheinungsdatum:23.05.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne3
  • 4 Sterne4
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    strickleserls avatar
    strickleserlvor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Sachlich und offen geht dieser Ratgeber für christliche und nichtchristliche Paare auf wichtige Fragen rund um das Thema Sex ein.
    Kein trockener Ratgeber


    Die Schweizerin Veronika Schmidt, ausgebildete christliche Paar- und Familienberaterin und Sexologin, ist schon seit einigen Jahren für ihre Ratgeber zum Thema Sex bekannt. In diesem zweiten Buch wiederholt sie wichtige Erkenntnisse des ersten Buchs, und geht detaillierter auf viele Fragen ein, die ihr als Reaktion auf ihr erstes Buch gestellt wurden. So ist dieses Buch tatsächlich ein Praxis-Ratgeber. 


    Das Buch macht einen hochwertigen Eindruck. Der Text wird mit vielen Bildern von verliebten (Ehe)Paaren aufgelockert. Auch Skizzen zur Anatomie des Körpers und zu Stellungen ergänzen den Text, dabei bleibt aber alles sachlich und ist nicht „schmuddelig“. Im Zentrum des Buchs stehen ganz praktische Informationen und Übungen. Diese sind aber eingerahmt in einer ganzheitlichen Sicht von Ehe und Sexualität. So geht die Autorin auf sehr viele Beziehungsthemen ein. Entfremdung durch Streit, unterschiedliche Bedürfnisse, Sex im Alter, Impotenz, fehlender oder verfrühter Orgasmus, Kinderwunsch, Fremdgehen; das sind nur einige der vielen Themen, die Veronika Schmidt anspricht. Neben den Bildern, legen die vielen Zitate Jörg Zinks über Liebe das Positive an einer Liebesbeziehung dem Leser nahe. 


    Da in vielen christlichen Kreisen das Thema Sex ein Tabu ist, füllt dieser Ratgeber eine Lücke. Es ist gut, dass Informationen in einer Weise vermittelt werden, die Gott und Menschen achtet. Die Autorin ist eine Expertin auf ihrem Gebiet, und gibt das, was sie gelernt hat, weiter. Dabei würde ich mir aber mehr Achtung für das Gewissen des Einzelnen wünschen. So ist die Selbstliebe, eine verschönte Bezeichnung für Selbstbefriedigung, für sie eine wichtige Grundlage zum Erlernen der sexuellen Liebesfähigkeit, denn wer nicht weiß, was ihm guttut, wird schwerlich befriedigt werden. Ich denke aber, dass dieses Erlernen auch im Miteinander der Beziehung geschehen kann, und dass „Selbstliebe“ nicht dafür die Voraussetzung sein muss. Ob Selbstbefriedigung in Ordnung ist, ist in christlichen Kreisen umstritten. Es kann nicht richtig sein denjenigen, der dabei ein schlechtes Gewissen hat, zur Selbstbefriedigung zu drängen. Letztendlich sollte jeder selbst entscheiden ob die Maßstäbe der Bibel für ihn uneingeschränkt gültig sind, oder ob er sie lieber durch moderne, wissenschaftliche „Erkenntnisse“ relativieren will. In der Bibel findet sich gottgewollte Sexualität immer innerhalb einer Beziehung, zwischen Ehemann und Ehefrau.


    Ganz entspannt zum guten Sex –dieser umfassende Ratgeber unterstützt den Leser auf diesem Weg.

     


    Kommentieren0
    1
    Teilen
    gsts avatar
    gstvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Veronika Schmidt ermutigt dazu, die Sexualität, die Gott uns bewusst geschenkt hat, neu zu entdecken und sie lustvoll auszuleben.
    Weg zu einem erfüllten Leben

    Nirgends ist man mehr sicher vor Sexratschlägen. Das Thema, das früher verpönt war und nur halbherzig in den Mund genommen wurde, wird heute überall breitgetreten. Trotzdem – oder gerade deswegen? - scheitert so manche Ehe am sexlosen Alltag. Das zu verhindern versucht Veronika Schmidt, deren Buch sogar in einem christlichen Verlag erschienen ist. Mit Auszügen aus dem Hohe Lied der Bibel, das die Freude der Geschlechter aneinander besingt, lässt die Autorin Hoffnung entstehen, dass die Sexualfeindlichkeit der Kirche irgendwann den gottgewollten menschlichen Bedürfnissen untergeordnet wird.

    Veronika Schmidt erläutert in ihrem hochwertig ausgestattenen Buch (es ist auf einem besonders kräftigen Papier gedruckt, auf dem auch die liebevollen Fotografien gut zur Geltung kommen) mit anschaulichen Skizzen und wohl gewählten Worten alles, wovon Männer und Frauen oft nur träumen. Eine Voraussetzung, sagt die Autorin, ist die Selbstliebe: „Wer sich selbst liebt, macht das Geliebtwerden nicht mehr von anderen abhängig und verpflichtet ihn nicht, für das eigene Werden und Glück zuständig zu sein. Wir lieben nicht mehr, um geliebt zu werden, sondern um der Liebe willen.“ (Seite 40/41) Außerdem macht sie darauf aufmerksam, dass die Liebe ein lebenslanger Lernprozess ist. Sie spricht in ihrem, mit vielen Aussagen des evangelischen Theologen Jörg Zink untermalten, Buch, über den Frust der Liebenden ebenso, wie über die Selbsterforschung.

    Überzeugt davon, dass wir „hemmungslose Körperlichkeit“ brauchen, weil sie unsere Seele nährt, sagt sie aber auch „Wir brauchen regelmäßig Wärme, Nähe, Behutsamkeit, Leidenschaft, Ausgelassenheit, Anerkennung und Wertschätzung – all das kann Sex vermitteln.“ Nach ihren Tipps wie Sex mehr Spaß machen kann, betont sie, dass es in einer Beziehung nie nur um Sex geht und wie es den Liebenden gelingen kann, miteinander ins Gespräch zu kommen. Denn „Kommunikation ist der Schlüssel, damit es beim Sex oder in der Beziehung überhaupt klappt.“ (Seite 114). Dazu gehöre auch ein konstruktiver Streit, zu dem sie auf Seite 120 Vorschläge unterbreitet.

    Der dritte Teil des Buches widmet sich dem Praxiswissen, dem, „was Sex schön macht“ (mit Übungen für beide Geschlechter) – bevor sie zum Abschluss all das zur Sprache bringt, was Sex verhindert. Alles in allem beschreitet dieser Ratgeber, der für junge Paare, die die Sexualität erst erkunden, ebenso brauchbar ist, wie für die Paare, deren Beziehung in die Jahre gekommen ist und einzuschlafen droht, einen guten Weg. Wenn er rechtzeitig zur Hand genommen wird, kann er sicher so manche Trennung verhindern.

    „Das Liebesspiel ist bei uns, auch unter den Christen, in so trostlose Verwahrlosung versunken, dass uns dringend seelische Kultur nottäte, Verfeinerung, Einbeziehung der Seele in das Spiel der Körper, Einbeziehung des Geistes in das Gegenüber der Liebenden. Denn wo Körper und Geist einander freundlich und mit Vertrauen begegnen, da erwachen und leben die Zärtlichkeiten, die Zeichen der Liebe, die behutsamen Signale von einem zum anderen: Ich habe dich lieb. Ich möchte dich schützen. Ich möchte dich frei und froh machen. Ich gehöre zu dir.“ (Jörg Zink – Seite 170)

    Kommentare: 1
    27
    Teilen
    Tigerbaers avatar
    Tigerbaervor einem Jahr
    Alltagslust

    Im Rahmen einer Leserunde durfte ich das Buch "Alltagslust - Ganz entspannt zum guten Sex" von Veronika Schmidt lesen.
    Es ist bereits der 2. Ratgeber der Autorin, den ich lesen durfte.

    Der Fokus in "Alltagslust" liegt auf Paaren, die bereits länger zusammen bzw. verheiratet sind. Jeder, der in einer längeren Beziehung lebt, kennt wohl das Gefühl, dass die Lust an Intimität im Trubel des Alltäglichen untergeht und andere Dinge mehr Aufmerksamkeit fordern. Die Sehnsucht nach dem Prickeln aus der ersten Zeit der Verliebtheit bleibt meist bestehen.

    Die Autorin schöpft in ihrem 2. Ratgeber aus ihrer reichhaltigen Erfahrung als Paar- und Familienberaterin bzw. Sexologin. Viele Beispiele aus Beratungspraxis geben Einblicke in Schwierigkeiten, die es in einer Ehe geben kann. Dabei wird der Bogen von der Wichtigkeit des miteinander Sprechens über das Wissen um den eigenen Körper, Erkrankungen oder körperliche Einschränkungen bis hin zu ganz praktischen Übungen für ein besseres Körperbewusstsein gespannt.

    Mir hat dieser umfassende Blick gut gefallen und auch wie das Ganze mit dem christlichen Glauben verknüpft wird.

    Ein Buch, dass den Blick weiten, neu motivieren, aufklären und erklären kann. Eine Bereicherung, für diejenigen, die sich darauf einlassen können.

    Von mir gibt es 5 Bewertungssterne.

    Kommentieren0
    14
    Teilen
    Mauelas avatar
    Mauelavor einem Jahr
    Kurzmeinung: Christen und Sexualität ist ein heikles Thema, dem sich die Autorin in diesem Buch widmet.
    ALLTAGSLUST

    Christen und Sexualität, das sind zwei Dinge, die die meisten Menschen nicht in einem Satz verwenden würden, denn sie scheinen so gar nicht zusammen zu passen. Vorurteile wie:  “Sex ist laut Bibel nur zur Fortpflanzung erlaubt“ oder „Beim Sex Lust zu empfinden, das ist Sünde“  kursieren schon seit Jahrzehnten durch christliche, aber auch durch nicht-christliche Kreise.


    Genau aus dem Grund finde ich es toll, dass Veronika Schmidt sich dem breiten Thema Sexualität unter biblischen Aspekten in ihrem Buch „Alltagslust“ widmet. Sie erzählt von ihren eigenen aber auch von fremden Erfahrungen, sie schreibt über vielfältige Ängste und Vorurteile im manchmal undurchsichtigen Wirrwarr der sexuellen Gefühle, bietet Hilfestellung bei vielerlei sexuellen Problemen und ermutigt den Leser sich mit dem Thema ganzheitlich, auch unter dem Gesichtspunkt, dass Sexualität und sexuelle Lust ein Geschenk Gottes sind, auseinander zu setzen. 


    Insgesamt ein schönes und ganz und gar nicht schmuddeliges Buch über Sexualität. Sehr sachlich gehalten und in einer durchgängig schönen und gut lesbaren Sprache. Mit Zitaten von Jörg Zink werden die Textpassagen gekonnt aufgelockert und auch die Bilder sind angenehm, ganz leicht erotisch aber leider nicht wirklich ansprechen, gestaltet. Deutlicher werden da die Zeichnungen, die die Sache auf den Punkt bringen und die einzelnen Begriffe auch teilweise bildlich erklärt.


    Zwei Dinge habe ich aber trotzdem zu bemängeln. Zum einen die Ausführungen zum Thema Selbstbefriedigung, die für mich eher wie eine lange Reden um den heißen Brei wirkt, ohne wirkliche eine Aussage zu treffen. Dazu kommt, dass ich generell Bibelstellen vermisse.  Es handelt sich ja um einen Sexualratgeber für Christen, warum zitiert man dann Jörg Zink, anstatt die Bibel. Das habe ich, auch wenn ich die Zitate sehr treffend und schön finde, nicht ganz begriffen.


    Von mir trotzdem eine Leseempfehlung für Christen die sich unter biblischen Aspekten mit dem Thema Sexualität und Lust auseinander setzten möchten, aber auch für Nicht-Christen, die sich für ein gut gemachtes ganz und ganz und  gar unpornografisches Buch zum Thema Sexualität interessieren.

    Kommentieren0
    49
    Teilen
    Dominikas avatar
    Dominikavor einem Jahr
    Alltagslust - Ganz entspannt zum guten Sex

    Das Buch ist ein christlicher Eheratgeber. Hier geht es hauptsächlich um Sex, wie der Untertitel schon sagt.
    Geschrieben hat das Buch Veronika Schmidt. Die Diplom-Sozialpädadgogin Veronika Schmidt arbeitet seit über 30 Jahren mit Erwachsenen, Jugendlichen und Kindern, und seit 15 Jahren als systemische Beraterin. Da aber jede Beratung unweigerlich auch mit dem Thema Sexualität zu tun hat, hat sie zusätzlich eine Ausbildung als Sexualberaterin gemacht – und darin ihre Berufung gefunden. Mit ihrer Familie lebt sie in der Schweiz. Wer mehr über Veronika Schmidt wissen möchte, kann ihre Webseite familienwerkstatt.ch besuchen.

    Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Das Cover ist schön, den Blick auf sich ziehend, romantisch und erinnert mich an die heutigen modernen Buchcovers von Liebesromanen. Der Titel ist vortrefflich gewählt worden. Sex ist wirklich eine allzu bekannte Lust im Alltag, auf das man oft auch verzichten muss, aus verschiedenen Gründen.

    Veronika Schmidt erzählt in dem Buch über wahre Fälle, mit welchen Problemen Menschen zu ihr kommen und welche Lösungen es dazu gibt. Sie erzählt aus ihrer Erfahrung und der anderen wie viel Sex in einer Ehe bedeutet. Was es aus einem Mann oder einer Frau machen kann, wenn er nicht befriedigend für den einen oder anderen ist, und ein Partner sich lange Zeit dem anderen verweigert, und wenn der Sex für beide wunderschön ist. Sie schreibt über Ängste in sexueller Hinsicht und ermutigt den Leser mit vielen Tipps ihnen auszuweichen. Ermutigt Gespräche mit dem Ehepartner zu suchen und gemeinsam so den Sex zu gestalten, sodass er für beide schön und unvergesslich wird.

    Zu manchen bestimmten Themen stehen auch Zitate, hauptsächlich von Jörg Zink. Leider konnte ich damit sehr wenig bis nichts anfangen. Ich glaube, dass es daran lag, weil ich Zitate ungerne lese und sie für mich unwichtig sind. Ich brauche wahre Erlebnisse, aus denen ich etwas lernen kann.
    Die Fotos finde ich zwar ganz nett, empfinde sie auch als eine schöne Abwechslung zu einem so langen, trockenen Text, aber bei mir hinterließen sie keine Wirkung. Dafür aber die Abbildungen mit Begriffserklärungen. Die finde ich sehr hilfreich, weil man doch nicht so viel darüber weiß.
    Insgesamt hat mir das Buch sehr gut gefallen. Der Schreibstil war flüssig und gut verständlich. Inhaltlich ist das Buch sehr interessant. 
    Ich finde es klasse, dass V. Schmidt einen christlichen Ratgeber über die Sexualität geschrieben hat. Davon gibt es leider viel zu wenig oder gar nicht. Aber man darf als Christ nicht vergessen, dass die körperliche Liebe auch für Christen ein Geschenk Gottes ist und er/sie es genießen DARF. Leider wissen die meisten Paare nicht genau wie, welche Techniken es dazu gibt und dieses Buch kann einem Ehepaar super helfen sie herauszufinden.
    Ein Thema aus dem Buch ist mir bis heute noch etwas unklar geblieben. Und zwar die Selbstbefriedigung. V. Schmidt hat zwar auch mehrere Seiten darüber geschrieben, trotzdem blieben bei mir noch einige Fragen offen. Passende Bibelstellen dazu habe ich vermisst (falls es sie überhaupt gibt). 
    Ich würde echt empfehlen, das Buch gemeinsam mit dem Ehepartner zu lesen. Am besten gleichzeitig, damit man leichter in Gespräche kommen kann. Auf diese Weise hätte jeder es leichter sich dem anderen zu öffnen. 

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    gusacas avatar
    gusacavor einem Jahr
    ein christlicher Eheratgeber, der auch die Sexualität nicht ausläßt

    Bei diesem Sexualratgeber für Ehepaare handelt es sich um ein informatives Sachbuch, das angereichert ist mit realen Fallbeispielen aus der Beratungspraxis der Autorin. Christliche Aspekte werden dabei berücksichtigt und falsche Bibelinterpretationen richtig gestellt. Mögliche Probleme werden aus Sicht beider Geschlechter neutral und sachlich dargestellt und Lösungsvorschläge aufgezeigt.
    Ein gemeinsames Lesen der Ehepartner und ein anschließendes Besprechen und Austesten gibt bestimmt auch langjährigen Ehen wieder neuen Schwung. Es ist eher ungewöhnlich, das in einem christlichen Eheratgeber auch intime Feinheiten ohne Schan und Vorbehalte dargelegt werden. Gerade deshalb erscheint dieses Buch umso erfrischender und auch informativer.
    Die angehängten Zitate von Jörg Zink haben mir besodners gefallen, einfach, weil sie mich angesprochen haben und ich sie als richtig empfunden habe. Die Fotos fand ich persönlich nicht sehr aussagekräftig. Die Abbildungen waren dafür um so deutlicher .

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    Arwen10s avatar
    Arwen10vor einem Jahr

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Arwen10s avatar
    Dies ist nun der zweite Band der Autorin zum Thema Sexualität in der Ehe. Das Buch ist in einem christlichen Verlag erschienen und bezieht sich von daher etwas auf das christliche Bild einer Partnerschaft. Ansonsten ist dieser Ratgeber sehr offen und nimmt kein Blatt vor den Mund. Ich danke dem SCM Verlag für die Unterstützung der Leserunde.

    Alltagslust von Veronika Schmidt



    Zum Inhalt:

    Guter Sex ist nicht nur möglich, sondern nötig - so sagt es die christliche Sexualtherapeutin und Erfolgsautorin Veronika Schmidt, die vielen Lesern schon durch LIEBESLUST bekannt ist, in ihrem neuen Buch. Nun widmet sie sich dem ganz normalen Alltag, wie ihn Liebespaare kennen. Doch wie wird aus dem Wunsch nach gutem Sex Wirklichkeit? Was hindert guten Sex und was befördert ihn? In gewohnt erfrischender und direkter Weise bricht Veronika Schmidt falsche Scham und verkrustete Tabus auf, gibt praktische Tipps und lädt dazu ein, den genussvollen Sex in der Ehe zu entdecken und lustvoll auszuleben.


    Zur Leseprobe:

    https://www.scm-shop.de/media/import/mediafiles/PDF/395793000_Leseprobe.pdf




    Infos zur Autorin:


    Die Diplom-Sozialpädadgogin Veronika Schmidt arbeitet seit über 30 Jahren mit Erwachsenen, Jugendlichen und Kindern, und seit 15 Jahren als systemische Beraterin. Da aber jede Beratung unweigerlich auch mit dem Thema Sexualität zu tun hat, hat sie zusätzlich eine Ausbildung als Sexualberaterin gemacht – und darin ihre Berufung gefunden. Mit ihrer Familie lebt sie in der Schweiz. Wer mehr über Veronika Schmidt wissen möchte, kann ihre Webseite familienwerkstatt.ch besuchen.



    Falls ihr eines der 5 Exemplare gewinnen wollt, bewerbt euch bis zum 15. August 2017, 24 Uhr hier im Thread mit der Antwort auf die Frage: Warum möchtet ihr mitlesen  ?





    Wichtige Hinweise zu eurer Bewerbung:



    Ein Gewinn verpflichtet innerhalb von ca 4 Wochen nach Erhalt des Buches zum Austausch in der LR mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte sowie zur Veröffentlichung einer Rezension, die möglichst breit gestreut werden soll.
    Bewerber mit privatem Profil , erwiesene Nichtleser , sowie jene ohne Rezensionen werden nicht berücksichtigt.


    Bitte beachtet, dass es sich hierbei um eine CHRISTLICHE LESERUNDE handelt, das Buch ist in einem christlichen Verlag erschienen und so spielen christliche Werte eine wichtige Rolle.

    Ich freue mich auf eure Bewerbungen.

    Wer mit einem eigenen Exemplar bei dieser Leserunde mitlesen möchte, ist natürlich herzlich willkommen.


    ACHTUNG : ES GIBT EIN NEUES BEWERBUNGSVERFAHREN VON LOVELYBOOKS. NUR WER SICH UNTER BEWERBUNG EINTRÄGT KANN NACHHER AUSGEWÄHLT WERDEN !!! BEI MIR FUNKTIONIERT DAS MIT DEN ADRESSEN NICHT: ICH BRAUCHE VON DAHER DIE ADRESSEN NACH DER AUSLOSUNG !!

    NACH 3 TAGEN VERFÄLLT DER GEWINN; WENN ICH KEINE ADRESSE ERHALTE. ES ERFOLGT KEIN ANSCHREIBEN DER GEWINNER VON MIR !!



    gsts avatar
    Letzter Beitrag von  gstvor einem Jahr
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks