Veronika Serwotka

 4.3 Sterne bei 70 Bewertungen
Autor von Das Streben des Jägers, Wyvern und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Veronika Serwotka

Sortieren:
Buchformat:
Das Streben des Jägers

Das Streben des Jägers

 (26)
Erschienen am 01.03.2016
Wyvern

Wyvern

 (20)
Erschienen am 15.05.2017
Trance

Trance

 (12)
Erschienen am 15.03.2018
Wyvern

Wyvern

 (9)
Erschienen am 02.10.2017
Wyvern 3

Wyvern 3

 (1)
Erschienen am 06.07.2018
Ewan

Ewan

 (1)
Erschienen am 15.10.2010
Wyvern : Die Ohnmacht des Barden

Wyvern : Die Ohnmacht des Barden

 (1)
Erschienen am 22.06.2018
Goldener Vogel: Die Freiheit der Weltmeere

Goldener Vogel: Die Freiheit der Weltmeere

 (0)
Erschienen am 27.09.2011

Neue Rezensionen zu Veronika Serwotka

Neu
B

Rezension zu "Wyvern" von Veronika Serwotka

Eine spannende Fortsetzung, die einen noch ereignisreicheren dritten Teil erwarten lässt!
Buecher-Eulenvor einem Monat

Meine Meinung:

Diese Fortsetzung knüpft unmittelbar an den ersten Band an, wodurch man beim Lesen nicht aus der Geschichte herausgerissen wird. So konnte ich mich direkt wieder hineinversetzen und in die Welt rund um die Wyvern und Tarik van Cohen hineinversetzen.Veronika Serwotka konnte mich erneut von ihrer Geschichte rund um die Wyvern überzeugen und mich darin gefangen nehmen! Tariks Reise ist einmalig und er findet immer mehr zu sich selbst – zu dem Tarik, der er tief in seinem Inneren ist und nicht nur glaubt zu sein. Gleichzeitig Spitzt sich die Lage in Canthar zu und Fajeth muss Alles geben, um Herrin der Lage zu bleiben!

Die Handlung in diesem zweiten Teil ist genauso spannend wie im Ersten, wenn auch auf andere Weise, da der Leser nun schon das ganze Grundwissen zu dieser Welt und ihren Bewohnern hat. Es wird abenteuerlich und auch voll von Intrigen, welche zeigen, dass man die wahren Eigenschaften eines Menschen nicht auf Anhieb erkennt. Zudem gibt es viele spannende und ergreifende Wendungen, die mich persönlich noch mehr an diesen Band gefesselt haben als an den ersten!

Das Ende ist unglaublich vielversprechend, denn es macht sooo neugierig auf den dritten Teil! Es werden einige Ungereimtheiten geklärt und doch werden in dieem Band noch viele Fragen und Geschehnisse offen gelassen, wodurch ich die Fortsetzung kaum erwarten kann!

Schreibstil:

Der Schreibstil der Autorin hat mir schon im ersten Teil dieser Reihe gut gefallen und auch hier wurde ich nicht enttäuscht! Es ist ein lockerer Schreibstil, der den Leser direkt abholt und in die Welt rund um die Wyvern entführt <3

Cover:

Dieses Cover ist ähnlich dem vom ersten Teil gestaltet, was ich richtig klasse finde, da man so die Reihe sofort erkennt. Durch die farbliche Unterscheidung ist eine schnelle Verwechslung der einzelnen Bände ausgeschlossen <3

Fazit:

Insgesamt handelt es sich hierbei um eine tolle Fortsetzung, die viele Fragen beantworten, aber mindestens genauso viele neue Fragen aufwirft :D Es gibt spannende Ereignisse und Wendungen, wodurch die Spannung erhalten bleibt!

Kommentieren0
1
Teilen
B

Rezension zu "Wyvern" von Veronika Serwotka

Ein toller erster Teil, der viel verspricht und Lust macht auf die Fortsetzung!
Buecher-Eulenvor 3 Monaten

Meine Meinung:

In dieser Geschichte lernen wir den fleißigen Tarik kennen, welcher alles tut, um für seinen kleinen Bruder Quirin zu sorgen. Ganz nach dem Vorbild seines Vaters will er ein Jäger werden und so später genug für die Familie zu verdienen. Dabei stößt er allerdings auf einige Hindernisse, denn nicht jeder ist ihm wohlgesonnen. Als dann auch noch sein Bruder beginnt sich merkwürdig zu verhalten, beginnt für Tarik ein unglaubliches Abenteuer…

Die Charaktere sind gut ausgearbeitet, sodass ich mich sehr gut und die einzelnen Personen hineinversetzen konnte (auch, wenn ich oft eher temperamentvoll anstatt besonnen handle :D).
Unser Protagonist ist ein wahrer Familienmensch und alleine das spricht schon für ihn. Zudem ist er ein Kämpfer und gibt nicht auf.

Auch die ganze Welt, in die der Leser entführt wird, ist toll beschrieben und man kann sich ein klares Bild malen, wie es dort wohl aussieht. Das gilt natürlich auch für die verschiedenen Lebewesen (Tiere), die dort leben. Alleine um diese mal mit eigenen Augen sehen zu dürfen würde ich gerne mal dorthin reisen *.*

Das Ende ist offen gehalten und zeigt den Weg in ein faszinierendes und spannendes Abenteuer, welches in der Fortsetzung dieser Reihe bestritten werden soll.

Schreibstil:

Der Schreibstil von Veronika Servotka hat mir richtig gut gefallen! Ich konnte in die Geschichte eintauchen und gemeinsam mit Tarik und Quirin ihre Abenteuer bewältigen und habe mit ihnen gefiebert!

Cover:

Das Cover ist relativ einfach gehalten – wir sehen die roten Berge, die große Weite und in der Ferne liegt die große Stadt. Über dieser fliegen Wyvern ihre Runden. So entsteht ein tolles Titelbild, welches unfassbar gut zu dieser Geschichte passt und nicht zu überladen wirkt <3

Fazit:

Insgesamt handelt es sich um einen tollen Auftakt zu einer Fantasy-Reihe rund um Familie, Freundschaft, Ehre und den Drang das Richtige zu tun. Es ist spannend und lädt in den Leser immer wieder erneut ein weiterzulesen, denn auch wenn es ab und an langatmige Passagen gab, hat mich zu diesem Buch eine unfassbare Neugier gepackt <3

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Trance" von Veronika Serwotka

Eine gelungene Dystopie, die ihre Geschichte wirklich durch ihre Protagonisten erzählt
Gwynnyvor 3 Monaten

Ashes, Ashes, we all fall down …
Aus „Trance“ von Laura Schmolke & Veronika Serwotka


FAKTEN
Das Buch „Trance: Als die Menschen vergaßen zu leben“ von Laura Schmolke und Veronika Serwotka ist erstmals im März 2018 im Tagträumer Verlag erschienen. Es ist als Print und eBook erhältlich. Es handelt sich um einen in sich abgeschlossenen Einzelband.

KURZMEINUNG
Eine Dystopie nach meinem Geschmack: Faszinierendes Setting trifft auf vielfältige Charaktere. Hier spielt sich die Spannung in der Zwischenmenschlichkeit ab – genial!

KLAPPENTEXT
Eine dystopische Welt, die kein Erbarmen zeigt.
Eine Regierung, die sich selbst betrügt.
Eine Frau, die die Zeit befreit.

Warum wir damals unter die Erde flüchten mussten, weiß heute niemand mehr. Wir besitzen nur noch Legenden – und unsere Existenz. Unsere Erinnerungen, unsere Identität, unsere Lebenslust tauschten wir gegen kleine weiße Tabletten ein. Ein Medikament, das sich Elysium nennt und zwar ewiges Leben verleiht, uns jedoch in eine Art Trance fallen ließ.

Doch als ich das Tagebuch finde, verändert sich für mich alles. Ich stelle wieder Fragen. Wer bin ich? Warum wollte ich vergessen? Wer tut uns all das hier an?
Ich heiße Kimberly. Und ich bin aus der Trance erwacht.

SCHREIBSTIL & CHARAKTERE
Auf den ersten Seiten hat mich das Buch noch ein wenig zappeln lassen. Irgendwie wollte es mich nicht so recht eintauchen lassen. Es hat mich langsam, mit jeder weiteren Seite ein wenig mehr, zu sich geholt. Es war vielleicht nicht Liebe auf den ersten Blick bei uns, dafür ist es dann Liebe bis zum Schluss geworden.
Diese Geschichte besticht mit ihrer äußerlichen Ruhe. Das echte Brodeln und die richtige Spannung, die spielen sich zwischen den einzelnen Charakteren ab. Ich meine, das Drumherum kommt nicht zu kurz, aber es ist eben genau das, was oft nicht gesagt, nicht geschrieben wird, was am lautesten schreit und meine Aufmerksamkeit fordert.
Vor dem dystopischen Hintergrund sind es die Menschen, die sich hervortun. Jetzt mag so mancher vielleicht denken, es wäre doch immer so. Ich finde allerdings, dass es eben oft nicht so ist. Genau das mag ich an dieser Geschichte. Sie spielt, wie es im echten Leben auch hätte sein können. Nicht alles ist Gold, was glänzt, es passieren Fehler, man sieht eben nicht wirklich über den eigenen Tellerrand hinaus – all das zeigt dieses Buch auf, spannend verpackt und emotional greifend.
Es ist auch gesellschaftskritisch, greift aktuelle Probleme auf und legt mir all das als Metaphern dar. Ich konnte davon nicht weniger in die Geschichte abtauchen. Ihr wisst ja, ich lieb es, zwischen den Zeilen lesen zu dürfen 😉

MEIN FAZIT
Eine gelungene Dystopie, die ihre Geschichte wirklich durch ihre Protagonisten erzählt. Zwischen den Zeilen hält sie viel bereit und regt zum Nachdenken an. Spannend, emotional packend – einfach gelungen.

MEINE BEWERTUNG
Hier gibt es 5 von 5 Zahnrädchen
©Teja Ciolczyk, 28.11.2018

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

»Du hast sicherlich schon von den Reitern gehört?«
»Gerüchte, ja. Blutreiter vom Roten Gebirge. Menschen, die ihre Seelen der Wilden Jagd verkauft haben, derer sie nun dienen. Schauermärchen.«
»Ganz und gar nicht. Wie so oft versteckt sich die Wahrheit in einer Hülle aus Hirngespinsten und Legenden.«

Der unehrenhafte Tod Jergan van Cohens liegt lange zurück. Sein Zögern, einen Blutreiter zu töten, wurde ihm im Kampf gegen dessen Wyvern zum Verhängnis.

Tarik verschreibt sein Leben dem Ziel, den Namen seines Vaters reinzuwaschen. Als Jäger will er sich und seinen zehnjährigen Bruder Quirin aus den Armenvierteln Canthars herausbringen – doch obwohl er zu den besten Schülern der Akademie gehört, will ihm die Kommission die Zulassung zur letzten Prüfung erneut verweigern.

Sein Mentor Khaled setzt sich für ihn ein, doch da verstößt Quirin gegen eines der strengsten Gesetze der Stadt. Er versteckt das Ei eines Wyvern in einer Grotte.

Und die geflügelte Echse schlüpft.


Gemeinsam mit euch möchten wir „Wyvern - Das Streben des Jägers“ lesen.  Zu diesem Zweck verlosen wir 7 E-Books im Wunschformat. Um euch zu bewerben, beantwortet folgende Frage:

 Warum möchtest du das Buch gerne in der Leserunde lesen?

Schreibt unbedingt euer Wunschformat dazu, damit der Versand der E-Books schnell nach Auslosung erfolgen kann.

Kennzeichnet eure Beiträge ggf. als Spoiler, um anderen den Lesespaß nicht zu mindern.

Zum Ende der Leserunde erwarten wir von jedem Gewinner eine Rezension zum Buch. Wir freuen uns auf eure ehrlichen Meinungen.

Zur Leserunde
Hallo liebe Fantasy-Freunde,

zusammen mit unserer Autorin Veronika Serwotka möchten wir mit euch in die Welt von "Wyvern - Das Streben des Jägers" eintauchen.
Der Auftakt zu Veronikas "Wyvern"- Trilogie ist am 01.03. in unserem Verlag erschienen.

Ihr habt Lust Tarik auf seiner Reise zu begleiten? Dann bewirbt euch jetzt!

Die Leserunde startet am 01.04.2016 und zu diesem Anlass verlosen wir 15 Ebooks.

Zum Inhalt des Buches:

"Jergan van Cohen starb durch sein Zögern, einen Blutreiter zu töten, unehrenhaft im Kampf gegen einen Wyvern. Seither gilt der getötete Jäger als geächtet.
Die entehrten Söhne Tarik und sein zehnjähriger Bruder Quirin müssen in einer kleinen Hütte unter den Armen in Canthar leben. Tarik kämpft durch harte Arbeit und noch härteres Training jeden Tag aufs Neue um seine Ehre und um die Zulassung zur Prüfung als Jäger. Obwohl er zu denBesten der Akademie gehört, will ihm die Kommission diese erneut verweigern.
Khaled, sein Mentor, setzt sich für ihn ein, doch da überschreitet Quirin eines der strengsten Gesetze der Stadt. Er versteckt das Ei eines Wyvern in einer Grotte. Die geflügelte Echse schlüpft."

Wir freuen uns auf eine spannende und interessante Leserunde.

Euer Talawah-Team
Letzter Beitrag von  MartinaSuhrvor 3 Jahren
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 89 Bibliotheken

auf 17 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks