Veronika Wengert

 3.6 Sterne bei 9 Bewertungen

Alle Bücher von Veronika Wengert

Sortieren:
Buchformat:
Veronika WengertFettnäpfchenführer Russland
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Fettnäpfchenführer Russland
Fettnäpfchenführer Russland
 (3)
Erschienen am 01.03.2014
Veronika WengertBaedeker Reiseführer Istrien
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Baedeker Reiseführer Istrien
Baedeker Reiseführer Istrien
 (1)
Erschienen am 30.04.2018
Veronika WengertBaedeker Reiseführer Kroatische Adria
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Baedeker Reiseführer Kroatische Adria
Baedeker Reiseführer Kroatische Adria
 (1)
Erschienen am 02.01.2018
Veronika WengertMARCO POLO Reiseführer Russland
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
MARCO POLO Reiseführer Russland
MARCO POLO Reiseführer Russland
 (2)
Erschienen am 30.03.2009
Veronika WengertBaedeker Reiseführer Moskau
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Baedeker Reiseführer Moskau
Baedeker Reiseführer Moskau
 (1)
Erschienen am 05.06.2014
Veronika WengertBaedeker Reiseführer Istrien, Kvarner-Bucht
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Baedeker Reiseführer Istrien, Kvarner-Bucht
Veronika WengertADAC Reiseführer Istrien und Kvarner-Bucht
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
ADAC Reiseführer Istrien und Kvarner-Bucht
ADAC Reiseführer Istrien und Kvarner-Bucht
 (0)
Erschienen am 05.03.2019
Veronika WengertBaedeker Reiseführer Kroatische Adriaküste, Dalmatien
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Baedeker Reiseführer Kroatische Adriaküste, Dalmatien

Neue Rezensionen zu Veronika Wengert

Neu
W

Rezension zu "Baedeker Reiseführer Istrien" von Veronika Wengert

Wer seinen Urlaubskrimi vergessen hat, hat hier genug zu lesen. Und lernt Istrien samt Kvarner-Bucht
wschvor 4 Monaten

Keine Frage, dass auf den inklusive umfangreichem Register insgesamt 347 Seiten auch manche Tipps und Hinweise auf Unterkünfte in nicht ganz billigen Hotels über Privatunterkünfte bis hin zu Campingplätzen zu finden sind. Restaurants von edel bis schlicht (aber lecker) Einkaufsmöglichkeiten werden erwähnt. Ebenso wie die Stadtrundgänge, bei den grösseren Städten mit gut kommentiertem Stadtplan versehen, werden ausführlich inklusive der geschichtlichen Hintergründe erläutert werden. Auch die üblicherweise in einem Reiseführer zu findenden allgemeinen Informationen von 'Anreise', 'Geld', Notruf' bis 'Verkehr' und 'Zoll' fehlen nicht. 

Wie von den Baedekers bekannt, handelt sich aber weder um einen Hotel-, Camping- oder Super-Ultra-Geheim-Tipp-Führer.

Auch dieser Baedeker hebt sich im positiven Sinn von den üblichen Reiseführern ab. Es ist ein Buch, welches auch als Lektüre für die letzten Stunden eines Tages im Hotelzimmer ist. Thematischen Rundumschläge. Geschichtlicher Abriss, zwei Seiten über Lipizzaner(-Pferde), eine Doppelseite über Segelzeichen, eine Doppelseite über geologisch interessante Naturphänomene und so weiter. Genug Möglichkeiten, Istrien und die Inseln etwas besser bis gut kennen zu lernen.

Abgerundet wird der Baedeker durch eine in einer Kartentasche befindlichen Karte im Massstab 1:200.000. Also gross genug, um auch kleinere Ortschaften und Nebenstrassen zu finden.

Die vorliegende stark erweiterte und aktualisierte 7. Auflage stammt von 2018 Ob sich an den angegebenen Anhaltspunkten für die Preise in Hotels, Restaurants etc. zwischenzeitlich etwas geändert hat, lässt sich mit Hilfe des Internets oder Telefons und den jeweils aufgeführten Rufnummern und Internetadressen leicht überprüfen.

Die neue Aufmachung der sukzessiver erneuerten Baedeker-Reihe ist noch leserfreundlicher geworden als es diese Reiseführer bisher schon waren. Lediglich die nicht mehr vorhandenen Seiten zum Ausklappen könnten vermisst werden. Die entsprechenden Illustrationen sind zwar noch vorhanden. Aber der Bindefalz geht jetzt halt längs durch das Bild, die 3D-ähnlichen Zeichnungen etc. Inhaltlich haben die Baedekers weiter gewonnen.

Wer von einem Reiseführer mehr erwartet als eine stichwortartige Auflistung von touristisch überlaufenen Zielen liegt hier goldrichtig.

Kommentieren0
0
Teilen
W

Rezension zu "Baedeker Reiseführer Kroatische Adria" von Veronika Wengert

Ein (fast) allen Ansprüchen genügender neuer BAEDEKER
wschvor 8 Monaten

In der neuen Aufmachung. Also von Format her identisch mit den bisherigen BAEDEKERS. Aber irgendwie handlicher, praktischer, noch informativer. Zumindest für diejenigen, die von einem Reiseführer viele Informationen über Geschichte, Landschaft, Natur, Sehenswürdigkeiten, Land und Leute erwarten. Und nicht eine mehr oder minder sinnlose Abfolge superhypergeheimer Tipps zu Bars, Kneipen, billigen Hotels, Campingplätzen etc.

Klar, auch im BAEDEKER gibt es mit dem Relaunch natürlich aktualisierte Hinweise auf Unterkünfte, Lokale, Cafés und Bars. Das hält sich aber in überschaubaren Grenzen. Im Vordergrund stehen die wissens- und lesenswerten Informationen über die Kroatische Adriaküste mit den vielen Inseln. Die Beschreibungen des Hinterlandes erstrecken sich bis etwa 60km Entfernung von der Küste: eine der sechs Tourenvorschläge geht von Šibenik bis nach Knin. Dass die Drehorte der schönen alten Winnetou-Filme, also die Plitzwitzer Seen ihren Platz gefunden haben, versteht sich von selbst. Ebenso wie die Tatsache, dass von den angeblich mehr als 1.000 Inseln, die vor der Kroatischen Küste liegen, die touristisch wichtigen beschrieben werden.
Sich auf und während der Reise zu orientieren fällt dank der beigelegten Strassenkarte (1:335.000) leicht. Wer eine Stadt zu Fuss kennen lernen will, dem helfen sicher die verschiedentlich abgedruckten Auszüge aus Stadtplänen. Auch die Infografiken usw. wurden in der Neuauflage nicht vergessen.
Wer sich einen Knoten in die Zunge winden will, findet die Anleitung dazu in dem Mini-Wörterbuch im Anhang. Davor stehen allgemeine Infos zu Klima, bester Reisezeit, zu Festen und Feiern, zum Gesundheitswesen und weitere allgemeine Infos.
Ob dem Zitat von George Bernhard Shaw "Wenn Du den Himmel auf Erden sehen willst, dann besuche Dubrovnik" beizupflichten ist, hängt davon ab, zu welchem Zeitpunkt Dubrovnik besucht wird. Es ist sicher nicht der Knüller den Zeitpunkt auszuwählen, wenn die zahlreichen Kreuzfahrtschiffe (besser gesagt, diese schwimmenden Entertainment-Parks) und 300 Reisebusse ihre -zigtausend Fahrgäste ausspuken. Und sich in Folge von jetzt auf nachher 8.000 Menschen und mehr durch die Gassen zwängen. Abhilfe schafft ein Besuch am Abend, wenn die Tagestouristen weg sind und die Entertainment-Parks abgelegt haben. Wohin die Schritte dann gelenkt werden sollten, steht auf den Seiten 56 bis 75.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Fettnäpfchenführer Russland" von Veronika Wengert

Gewollt, aber eher nicht gekonnt
Ein LovelyBooks-Nutzervor 5 Jahren


Der Fettnäpfchenführer, wie der Name schon sagt, legt seinen Fokus auf die vielen potentiellen Fettnäpfchen, in die man im Laufe einer Reise in ein fremdes Land treten kann. Dabei wird eingangs eine Situation beschrieben, in der der fiktive Hauptdarsteller in ein Fettnäpfchen tritt, um anschließend das Fettnäpfchen selbst zu erklären und Verbesserungsvorschläge zu geben.

Dass viele der Fettnäpfchen offensichtlich sind und schon beim Lesen des beschriebenen Hineintretens Fremdscham ausgelöst wird, kann vielleicht auch daran liegen, dass sich die eigene und die beschriebene Kultur vielleicht nicht ganz so unterscheiden. Der wahre Auslöser für die Fremdscham ist -- für mich persönlich -- aber tatsächlich der schlechte Humor und die Naivität, die der Hauptfigur (hier Herr Müller, der aus geschäftlichen Gründen nach Moskau zieht) verliehen wird. Dass dieser keine Scham davor hat, die Landsmänner und -frauen der fremden Kultur zu beschimpfen, weil sie ihn nicht verstehen, ist kein Fettnäpfchen, sondern schlechtes Benehmen. Und dass er nun einmal Probleme dabei hat, die russischen Laute richtig zu bilden, ist für mich wiederrum kein Fettnäpfchen.

Einzig die Erklärungen der kulturellen Hintergründe machen das Buch ansatzweise interessant, auch wenn diese für meinen Geschmack oft viel zu ausführlich und manchmal sogar am Thema vorbei sind.

Das Buch liest sich wie ein bemühter Versuch, lustig zu sein. Mit dem Ergebnis, dass es alles andere als lustig ist.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 10 Bibliotheken

Worüber schreibt Veronika Wengert?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks