Vesna Maric

 3.8 Sterne bei 4 Bewertungen

Alle Bücher von Vesna Maric

Lonely Planet Reiseführer London

Lonely Planet Reiseführer London

 (3)
Erschienen am 04.05.2018
Lonely Planet Reiseführer Sizilien

Lonely Planet Reiseführer Sizilien

 (1)
Erschienen am 05.04.2017
Lonely Planet Reiseführer Kroatien

Lonely Planet Reiseführer Kroatien

 (0)
Erschienen am 05.07.2017

Neue Rezensionen zu Vesna Maric

Neu
StMoonlights avatar

Rezension zu "Lonely Planet Reiseführer London" von Vesna Maric

One-Trip
StMoonlightvor 4 Monaten

London, eine von den teuersten, aber auch vielschichtigsten Städten. Schon das Cover kommt hier sehr „britisch“ daher und macht einfach Lust das Innere zu erkunden.  Dieser Reiseführer richtet sich, meiner Meinung nach, eher an Reisende die die Stadt das erste Mal besuchen. Alle anderen werden hier (im Buch) leider wenig Neues entdecken. Die Autoren führen zum Tate Modern, den Towern, dem London Eye und auch ins West End. Natürlich gibt es wesentlich mehr als diese vier Attraktionen und, zumindest die berühmtesten, lernt der Reisende hier kennen.

Gegliedert ist der Reiseführer in Reiseplanung, London erkunden, London verstehen und praktische Informationen. Damit leistet das Buch bereits bei der Vorbereitung gute Dienste. Zu Übernachtungsmöglichkeiten, aber auch zu Restaurants und Museen sind Öffnungszeiten und Preisklasse mit angegeben. Perfekt also, um seinen Londontag (oder eben die Nacht ;)) zu planen. Unter der Rubrik „London verstehen“ gibt es jede Menge Geschichte. Sei es nun zu Film & Theater oder Stadtteilen. Das eine oder andere mag ja interessant sein, mir allerdings schwirrte irgendwann der Kopf von so viel (zu viel!) Belehrung. Hier wäre weniger mehr gewesen. Lieber ein kurzer Absatz in den entsprechenden Kapiteln, als so viel hinten dran.

Bildern, welche einen ersten Eindruck vermitteln, sind vorhanden. Allerdings eher spärlich und recht ungleichmäßig verteilt. Hier hätte ich mir doch ein paar mehr gewünscht.

Am Ende gibt es einen Stadtplan zum Heraustrennen. Leider ist dieser aus dünnem Papier und alles andere als strapazierfähig. Schnell entstehen Risse. Ein Einwegstadtplan sozusagen. Schade.

Für eine „One-Trip“ durchaus ausreichend. Durch das leichte Gewicht auch gut zum Mitnehmen geeignet.


Kommentieren0
2
Teilen
Janna_KeJasBlogs avatar

Rezension zu "Lonely Planet Reiseführer London" von Vesna Maric

Fernweh!
Janna_KeJasBlogvor einem Jahr

| © Janna von www.KeJas-BlogBuch.de |

MAIRDUMONT ist ein Internetportal mit verschiedenen Kooperationen, darunter die deutsche Ausgabe von Lonely Planet. So finden sich diese wundervollen Reiseführer, Bildbände & Co. bei beiden Anbietern. Neben den Büchern werden bspw. auch Reisen (Buchung) angeboten. Wer nun neugierig geworden ist, kann einfach einen der beiden eingefügten Links zu den oben genannten Seiten anklicken.
Lonely Planet ist bekannt für seine Reiseführer mit Geheimtipps und wunderschönen Bildern! Wenn es darum geht einen neuen Guide zu kaufen ist es meist von diesem Verlag – Die Illustrationen wecken Fernweh und inhaltlich überzeugen sie auf ganzer Linie!

Und welcher darf in der kleinen Sammlung nicht fehlen?! London! Auch wenn ich schon mehr als einmal dort war, es wird immer ein nächstes Mal geben und da kann es doch nicht schaden immer mal verschiedene Reiseführer dabei zu haben.

Nach einem London-Trip ist vor einem London-Trip. Ich liebe diese Stadt einfach und ebenso die Reiseführer von Lonely Planet!
Vieles habe ich mir bereits angeschaut in dieser Stadt, aber es kann ja nicht schaden dennoch einen weiteren London-Führer zu haben.

Der Reiseführer ist klar gegliedert und beginnt mit „Londons Top 16“, Camden Town bei Nr. 7 – pffft, gehört zu den ersten fünf für mich! ich liebe es dort! Wie sagt mein Freund immer so schön, wenn ihm Orte gefallen: hier kann man wunderbar Lustwandeln.
Von den ‚Top 16‘ habe ich bereits einiges gesehen, aber ein, zwei für mich unbekannte Tipps waren für mich dennoch dabei.

Für mich persönlich eher uninteressant, aber die Rubrik „Reiseplanung“ ist für jemanden der zum ersten Mal in die Hauptstadt reist sehr informativ. Darüber hinaus finden sich aber auch kleine Sightseeing-Vorschläge, sowie wiederkehrende Veranstaltungen wieder.
Besonders positiv finde ich, wenn Reiseführer eine extra Rubrik für Familien einbauen, wie hier zu finden ist („London mit Kindern“).
Pubs und Events rund um die homosexuelle Szene werden vorgestellt, diese sind jedoch nur kurz auf zwei Seiten zu finden, hier hätte ich es mir etwas ausführlicher gewünscht.
Highlights und Sehenswertes wie bspw. „National  Gallery“ erhalten einen etwas größeren Platz für die Informationen und ich kann nur sagen: ein Besuch lohnt sich wirklich!

Die verschiedenen Oberpunkte wie „Essen“, „Unterhaltung“, „Aktivitäten“, etc. werden gezielt bei den verschiedenen Stadtvierteln gelistet, welches somit eine gute Struktur bietet.
Wer an der Stadt-Geschichte interessiert ist, findet am Ende verschiedene Informationen dazu. Ebenso zu „Musik & Film“, „Kunst“und Literatur“ rund um London.

Ein kleiner Geheimtipp von mir, denn leider wurde ich bei diesem Restaurant nicht fündig im Reiseführer (oder habe dies einfach nicht gefunden): ein einmaliges Erlebnis um Essen zu gehen! Das restaurant „Sarastro“ (TheatreLand) ist nicht einfach nur himmlisch lecker, sondern ein wahre Augenpracht! Balletschuhe über den Deckenlampe, gold und wunderschöne Teppiche, verschiedene kleinere und größere Details der Dekoration – ich wusste überhaupt noch wohin ich als erstes schauen sollte!

Etwas ungewöhnlich für einen Lonely Planet – Reiseführer sind die wenigen Bilder und die Vielzahl an aufgeführten Informationen. Mir fehlen ein wenig die gewohnten Geheimtipps, aber nichts desto trotz ist dies ein kompaktes Buch mit informativen Vorschlägen für verschiedenste Besichtigungen und Aktivitäten. Trotz seiner knapp 490 Seiten ist der Reiseführer gut tragbar und somit genau richtig für den Rucksack um London zu erkunden.

Kommentare: 4
15
Teilen
R_Mantheys avatar

Rezension zu "Lonely Planet Reiseführer Sizilien" von Vesna Maric

Farblos, aber sehr detailliert
R_Mantheyvor einem Jahr

Bei manchen Reiseführern fühlt man sich sofort gut aufgehoben, was natürlich viel mit den eigenen Ansprüchen und Lesegewohnheiten zu tun hat. Mit diesem Exemplar hatte ich so meine Probleme und konnte mich nicht wirklich mit ihm anfreunden. Sicher enthält er wohl zahlreiche wichtige Informationen. Und er versucht auch, alle Eventualitäten eines Sizilien-Besuches abzudecken. Da ich noch nie auf Sizilien war, kann ich nicht beurteilen, ob er das gut macht. An einigen Stellen jedoch fragt man sich schon, ob man für beschränkt gehalten wird. 


Ziemlich zu Beginn findet man ein Kapitel, das Erstbesucher auf ihre Reise vorbereiten soll. Da wird doch allen Ernstes ein ziemlich lustiger Dresscode vorgestellt. Oder es wird empfohlen, besser nicht über die Mafia zu sprechen ("heikles Thema"). Und man erfährt, dass "familiengeführte Pensionen" im Vergleich zu Hotels einfacher ausgestattet und deshalb günstiger sind. Wer hätte das gedacht? Sicher kann man solche wirklich fundamentalen Informationen in ein Buch schreiben. Bei mir drängen sich dann allerdings Zweifel auf, ob ich hier richtig bin. 


Neben den allgemeinen Ausführungen, die man vorne und hinten in diesem Reiseführer findet, sind die Autoren sehr bestrebt, möglichst viele Detailinformationen weiterzugeben. Nehmen wir ein Beispiel. Der Hafen von Catania wird oft von Kreuzfahrtschiffen angelaufen. Leider scheint der Kreuzfahrttourismus den Machern von Reiseführern irgendwie entgangen zu sein, denn auch hier findet man das Kreuzfahrt-Terminal nicht auf der entsprechenden Karte in diesem Führer. Ansonsten allerdings kann man mit den anderen Informationen sehr viel anfangen. Sehenswürdigkeiten, Lokale und Einrichtungen zum Einkaufen werden ungewohnt ausführlich und vermutlich auch ehrlich vorgestellt. Ebenso lokale Besonderheiten und technische Einzelheiten. Das macht einen guten und kompetenten Eindruck, wenngleich alles etwas farblos wirkt. 


Alles in allem scheint dieser Reiseführer wirklich viele Detailinformationen zu enthalten, die man anderswo vielleicht nicht in dieser Fülle findet. Obwohl ich mich weder von seiner Aufmachung, noch von seiner Struktur und auch nicht von einigen Formulierungen wirklich angezogen fühle, bietet er offenbar für Menschen, die auf Sizilien auf Entdeckungsreise gehen wollen oder bestimmte Orte ausführlicher erleben möchten genau die Informationen, die man braucht. 

Kommentieren0
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 8 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks