Bossman

von Vi Keeland 
4,5 Sterne bei170 Bewertungen
Bossman
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

honeygrimacehorses avatar

Ein Buch mit einem Grundgerüst der Genre Erotik, welches aber mit Humor zu einem Palast als Rückzugsort heranwächst.

MeineKleineBunteBuecherwelts avatar

War okay

Alle 170 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Bossman"

Reese, jung, hübsch, ehrgeizig, durchlebt gerade das schlimmste Date ihres Lebens, als sie ihn zum ersten Mal sieht: Chase Parker. Immer wieder wandert ihr Blick zu dem unglaublich attraktiven Mann am anderen Ende des Restaurants. Plötzlich steht dieser auf, setzt sich an Reeses Tisch und tut so, als wären sie alte Freunde. Chase Parker rettet nicht nur ihren Abend, sondern bringt sie auch völlig durcheinander. Und als sie einige Wochen später ihren Traumjob anfängt, ist der CEO der Firma kein anderer als der Unbekannte aus dem Restaurant, den sie nicht vergessen konnte ...

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783442486762
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:384 Seiten
Verlag:Goldmann
Erscheinungsdatum:20.11.2017
Das aktuelle Hörbuch ist am 17.11.2017 bei Der Hörverlag erschienen.

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne94
  • 4 Sterne63
  • 3 Sterne12
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    honeygrimacehorses avatar
    honeygrimacehorsevor 17 Tagen
    Kurzmeinung: Ein Buch mit einem Grundgerüst der Genre Erotik, welches aber mit Humor zu einem Palast als Rückzugsort heranwächst.
    Rezension zu Bossman

    ,,Bossman'', geschrieben von Vi Keeland, erschien am 20. November 2017 im Goldmann Verlag.

    Broschiert: 12,00€

    Kindle-Edition:9,99€


    Inhalt:

    Eigentlich hatte Reese sich unter dem Date etwas ganz anderes vorgestellt, aber dann entpuppte es sich als ihr schlimmstes und wer half ihr aus dem Schlamassel? Richtig, Chase Parker. Doch wie? Es nahm in dem Restaurant neben ihr Platz und tat so als wären sie alte Freunde und so konnte Reese dann entfliehen. Nach einigen Wochen aber fängt sie nun einen neuen Job an und rate mal wer ihr neuer Chef ist. Hundert Gummipunkte für dich, denn ja es ist Chase und er ging und geht ihr einfach nicht aus dem Kopf...


    Meine Meinung:

    Selten so ein gutes Buch gelesen, es verband mein Lachen, mein Seufzen und Anschmachten eines solchen Mannes zu einem gefühlsvollen Gerüst einer neuen Welt zum Verstecken. Der Schreibstil der Autorin ist perfekt- flüssig, leicht und bildlich. Der Inhalt ist genug, obwohl ich es etwas blöd finde ***SPOILER: das erst auf Seite ca 200 die Charaktere Sex haben und man so auf die Folter gespannt wir (bei so vielen Andeutungen in den Gesprächen der Charaktere)***SPOILER ENDE*** Die Charaktere haben Tiefe und punkten mit vielseitigen Gesprächen , wobei ich jeden Gedankengang und jedes Handeln nachvollziehen kann und mich auch somit gut identifizieren kann. Die Geschichte wird aus der Ich Perspektive erzählt- überwiegend von Reese, aber auch Chase Gedanken bleiben uns nicht fern und ich kann garantiert sagen, dass du so ein Buch mit dem typischen Bau des Genre Erotik (naives Mädchen-reicher Mann) noch nicht gelesen hast, denn hier vereint die Autorin Großartiges.


    Fazit:

    Eine klare Leseempfehlung! Denn hier werden Humor mit einem Hauch Erotik zu einer wundervollen Geschichte verbunden, die es wert ist, gesehen zu werden.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    MeineKleineBunteBuecherwelts avatar
    MeineKleineBunteBuecherweltvor 24 Tagen
    Kurzmeinung: War okay
    Nette Unterhaltug

    + Schreibstil toll sehr flüssig und locker
    +tolles Cover
    +Tolle Charaktere

    - Die Geschichte hat mich total kalt gelassen, habe mehr Gefühl vermisst

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    SimoneDs avatar
    SimoneDvor 2 Monaten
    ganz nett

    Reese, jung, hübsch, ehrgeizig, durchlebt gerade das schlimmste Date ihres Lebens, als sie ihn zum ersten Mal sieht: Chase Parker. Immer wieder wandert ihr Blick zu dem unglaublich attraktiven Mann am anderen Ende des Restaurants. Plötzlich steht dieser auf, setzt sich an Reeses Tisch und tut so, als wären sie alte Freunde. Chase Parker rettet nicht nur ihren Abend, sondern bringt sie auch völlig durcheinander. Und als sie einige Wochen später ihren Traumjob anfängt, ist der CEO der Firma kein anderer als der Unbekannte aus dem Restaurant, den sie nicht vergessen konnte


    Mein Fazit : Ich hab mir wohl ein bißchen mehr erhofft von der Geschichte  aber es war so ok. Der Schreibstil ist angenehm und läßt einen gut in die Geschichte rein kommen. Bei einem Ihrer langweiligen dates flüchtet Reese ins  Damen WC  dort wird sie von dem charmanten Chase belauscht. Zurück zu Ihrem Date taucht kurze Zeit später Chase mit seiner Begleitung am Tisch auf und sie tun bei so als seinen sie bekannte von früher. Wochenspatsr treffen beide auf einander, chase erfährt das Reese einen Job sucht und bittet seine Hilfe an, was Reese gerne an nimmt  aber ihre erste Regel fang nichts mit dem Chef an. Eine nette Geschichte. Wer nicht zu viel Erwartung hat für dem ist diese Geschichte auf jedenfall was.


    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Chronikskinds avatar
    Chronikskindvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Die Handlung hat mich jetzt nicht so wahnsinnig vom Hocker gehauen, nur das Ende war erstaunlich tiefgründig
    Schön für zwischendurch, aber leider nicht mehr

    Story:
    Das Buch hab ich spontan mitgenommen, weil ich einfach mal wieder was anderes lesen wollte. Das Szenario aus dem Klappentext klang zumindest interessant, deswegen war ich einfach neugierig, wie sich die Geschichte entwickeln würde. Leider hat sie mich nicht komplett überzeugen können.

    Am Anfang wird man direkt in die Geschichte hineingeworfen und man erlebt die im Klappentext beschriebene Szene. Es war ein guter Anfang, der mich gleich ein bisschen zum schmunzeln gebracht hat. Danach lernen wir erstmal die Charaktere genauer kennen.

    Schließlich nimmt die Geschichte etwas Fahrt auf, aber so richtig hat sie mich kaum packen können. Das liegt wahrscheinlich daran, dass sie mich in ihrer Handlung einfach zu oft an andere Bücher aus dem Genre erinnert hat und ich so den Eindruck hatte, dass dieser hier ein bisschen das Besondere fehlte.

    Es gibt 2 Handlungsstränge - einer in der Gegenwart und einer in Vergangenheit. Die Passagen aus der Vergangenheit fand ich schön, da man so Chase besser kennen lernen und auch seine Einstellungen nachvollziehen konnte. Die Geschichte der Gegenwart dümpelte für mich ein bisschen dahin, irgendwie kam man nicht so richtig vorwärts.

    Zum Ende hin kam es für mich doch zu einer unerwarteten Wendung. Das Buch hat an der Stelle für mich überraschend doch noch eine Tiefe entwickelt, die ich ihm so nicht mehr zugetraut hätte. An der Stelle habe ich das Buch auch tatsächlich mal mit ein bisschen Spannung gelesen. Das richtige Ende hat mich dann allerdings wieder weniger überrascht, es war ein bisschen erwartbar.

    Die Geschichte war jetzt nicht direkt schlecht, ich habe sie relativ schnell gelesen und für zwischendurch ist sie gut. Aber ihr fehlt im Vergleich zu anderen aus dem Genre das Besondere und die Wendungen haben mich auch nur bedingt überraschen können.

    Charaktere:
    Bei Reese habe ich eine Weile gebraucht, bis ich sie wirklich verstanden habe. An manchen Stellen hätte ich mir von ihr etwas mehr Durchsetzungsvermögen gewünscht, vor allem da sie sich nicht an ihre eigenen Regeln hält.

    Chase fand ich okay, vor allem zum Ende hin hat er mich doch mit einer erstaunlichen Tiefe und Selbstreflexion überzeugen können. Er hat mir mal beweisen können, dass er neben einem perfekten Körper auch in der Lage ist, sich selbst zu reflektieren und seine Fehler einzugestehen.

    Die Nebencharaktere haben die Geschichte bereichtert, waren mir aber insgesamt zu wenig präsent und sind etwas untergegangen.

    Schreibstil:
    Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt sich gut lesen. Er ist locker und leicht, wenn es etwas lustig wird, aber auch mal ernst, wenn die Situation es erfordert. Das Buch hatte in der Hinsicht keine Längen für mich.

    Die Geschichte wird überwiegend aus der Sicht von Reese, manchmal auch von Chase erzählt. Die Wechsel fand ich gut, da man so auch einen guten Einblick in die Vergangenheit bekommen konnte. Persönlich hätte ich mir aber ein bisschen mehr von Chase gewünscht, da man ihn so schneller hätte besser verstehen können.

    Mein Fazit
    Eine schöne Geschichte für zwischendurch, aber leider auch nicht mehr.

    Das Buch lässt sich locker und schnell lesen, die Handlung konnte mich aber nicht so richtig überzeugen. Sie ähnelt mir zu sehr anderen Geschichten aus dem Genre und die Wendungen dadurch etwas vorhersehbar. Chase konnte mich aber gerade zum Ende sehr mit seiner Tiefe überzeugen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Falki83s avatar
    Falki83vor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Sehr schöne Geschichte...
    Amüsante Story mit sexy CEO

    An erster Stelle möchte ich mich beim Goldmann Verlag und der Verlagsgruppe Random House für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars bedanken.

                                                   

    Kennt ihr das? Ihr lest einen Klappentext und wisst, dass dieses Buch ganz genau euren Geschmack trifft und ihr es unbedingt lesen möchtet? Genauso erging es mir mit „Bossman“. Jetzt fragt ihr euch sicherlich warum ihr erst jetzt die Rezension zu einem Buch lesen könnt, welches bereits am 20.11.2017 erschienen ist!?! Tja, trotz meiner Vorfreude benötigte ich ein paar Anläufe um vollkommen in die Geschichte rein zu kommen. Ich denke, es war einfach zuerst nicht die richtige Zeit für dieses Buch. Aber als diese dann kam, konnte ich „Bossman“ kaum aus der Hand legen. Jedes Buch hat seine Zeit und man kann als Leser nichts erzwingen – Hallo Leseflaute!

     

    Wie bereits im Klappentext erwähnt, wird Reese bei einen ziemlich langweiligen Date von Chase gerettet. Nach diesem Abend geht er ihr nicht mehr aus dem Kopf und eigentlich hat sie die Hoffnung bereits aufgegeben, ihn nochmal wiederzusehen. Als sie jedoch einige Zeit später mit einem neuen Date ins Fitnessstudio geht, steht Chase wieder vor ihr. Dort kommen die Beiden ins Gespräch und Chase vermittelt ihr ein Vorstellungsgespräch in einer renommierten Firma. Tja, allerdings gibt es einen „Hacken“ – Chase wäre dort ihr Chef, er ist der CEO der Firma. Nun nimmt die Geschichte ihren Lauf…

     

    Ich persönlich mag ja Story´s über reicher Mann trifft armes naives Mädchen. Aber „Bossman“ ist anders, tiefgründiger und die expliziten Szenen nehmen nicht so Überhand wie in anderen Büchern dieses Genres. Hier beweist die Autorin für mich ein sehr gutes Händchen. Sie vereint eine gute Geschichte mit einem Hauch Erotik. Auch ihr Schreibstil hat mich überzeugt, er liest sich flüssig und wenn man in der Geschichte drin ist, fällt es einem schwer das Buch wegzulegen. Frau Vi Keeland schrieb dieses Buch hauptsächlich aus Reese Sicht, jedoch ließ sie uns ab und an auch an der Sicht von Chase teilhaben. Dies gefällt mir immer wieder gut, wenn zwischen den Sichten der einzelnen Protagonisten gewechselt wird.

     

    Wobei wir nun auch schon bei den Charakteren wären: Reese ist nicht dieses typische naive Mädchen von nebenan, sondern klug, witzig und weiß was sie möchte. Sie war mir sehr sympathisch. Auch Chase wurde von der Autorin wunderbar gezeichnet. Denn wenn man hinter seine harte Fassade geblickt hat, erkennt man welch sensible Seele dahinter steckt. Denn jeder der Protagonisten hat sein Päckchen aus der Vergangenheit zu tragen und sie gehen sehr gut damit um.

     

    Fazit:

    Im Grunde ist die Storyline keine neue Erfindung und hat man schon öfters gelesen (reicher Mann trifft auf „armes“ Mädchen“). Allerdings hat mir „Bossman“ nach anfänglichen Schwierigkeiten, obwohl ich dies nicht der Geschichte an sich zuschreibe, sondern eher meiner Leseflaute, sehr gut gefallen. Besonders hervorzuheben ist an dieser Stelle der sehr schöne flüssige Schreibstil der Autorin, den Humor den sie eingebaut hat und die Story an sich. Auch wenn es in der Mitte ein, zwei kleinere Längen gab, konnte das Buch mich überzeugen. Hier vergebe ich eine klare Leseempfehlung und 4 wohlverdiente Sterne. Ich für meinen Teil halte Vi Keeland auf alle Fälle im Auge und freue mich auf weitere Geschichten aus ihrer Feder.   

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Kunterbuntestagebuchs avatar
    Kunterbuntestagebuchvor 4 Monaten
    Sexy, witzig und Unterhaltung pur...

    
Reese hat gerade ihren Job gekündigt und mit Männern läuft es zur Zeit auch nicht wirklich gut. Als sie das erste Mal auf Chase Parker trifft, befindet Reese sich, ihrer Meinung nach, auf dem langweiligsten Date aller Zeiten.


    Chase, der ihre Situation mit ihrem Date irgendwie keine Ruhe lässt, bringt Reese in eine ziemlich absurde, aber urkomische Lage, indem er so tut als würde er sie von früher kennen und beginnt Geschichten aus ihrer Schulzeit zu erfinden.


    Nach diesem Abend, verliert Reese Chase zunächst aus den Augen, doch die Welt ist klein und durch Zufall begegnen sich die beiden immer wieder. 


    Wie Reese schließlich in Chases Firma landet, das müsst ihr natürlich selbst herausfinden.


    Fazit: "Bossman" war mein erstes Buch von Vi Keeland und es konnte mich wirklich begeistern. Schade ist nur, dass der Klappentext viel zu viel verrät, auch wenn der Titel natürlich schon vermuten lässt in welcher Beziehung die Protagonisten im Verlauf der Geschichte zueinander stehen, wäre weniger in diesem Punkt doch mehr gewesen.

    Der Schreibstil der Autorin ist sehr humorvoll. Ich mochte sowohl Chase als auch Reese sehr gern. Bitte beachtet den schrecklichen Aufkleber, der diesen unterhaltsamen Roman, als sogenannte "Dirty Office Romance" ausweist, nicht. Es gibt zwei oder drei heißere Szenen, aber nicht mehr!

    Ansonsten verbirgt sich hinter "Bossman" eine kurzweilige Liebesgeschichte mit charmanten Protagonisten.


    Sexy, witzig und Unterhaltung pur, klare Empfehlung von mir.


    5 Sterne

    Steffi K.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    -Danni-s avatar
    -Danni-vor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Ein absolutes Highlight :)
    Ein absolutes Highlight


     


    Titel: Bossman
    Einzelband
    Autorin: Vi Keeland
     Verlag: Goldmann
    Preis: 9,99 € EBook; 12,- € Paperback
    Erscheinungsdatum: 20.11.2017
    Seitenzahl: 384


     


     


    Der Inhalt:


    Reese, jung, hübsch, ehrgeizig, durchlebt gerade das schlimmste Date ihres Lebens, als sie ihn zum ersten Mal sieht: Chase Parker. Immer wieder wandert ihr Blick zu dem unglaublich attraktiven Mann am anderen Ende des Restaurants. Plötzlich steht dieser auf, setzt sich an Reeses Tisch und tut so, als wären sie alte Freunde. Chase Parker rettet nicht nur ihren Abend, sondern bringt sie auch völlig durcheinander. Und als sie einige Wochen später ihren Traumjob anfängt, ist der CEO der Firma kein anderer als der Unbekannte aus dem Restaurant, den sie nicht vergessen konnte ... [Quelle: Goldmann/Verlagsgruppe Random House]


     


    Die Autorin:


     


    Vi Keeland ist eine New-York-Times-Bestsellerautorin. Mit über einer Million verkaufter Bücher wird sie inzwischen in acht Sprachen übersetzt und ist auf über fünfzig Bestsellerlisten vertreten. Vi Keeland hat ihre große Liebe mit sechs Jahren kennengelernt. Sie lebt mit ihrem Mann und drei Kindern in New York. [Quelle: Verlagsgruppe Random House]


     


    Der erste Satz:


     


    So weiche, glattrasierte Beine - was für eine Verschwendung.


     


    Meine Meinung:


     


    Cover


    Das Cover finde ich sehr gelungen. Irgendwie schlicht, aber auch sehr ansprechend. Es passt einfach total super.


     


    Schreibstil


    Das Buch ist in einem locker leichten, schön flüssigen Schreibstil geschrieben. Überwiegend ist es aus der Sicht von Reese. Zwischendurch gibt es aber auch immer mal wieder Kapitel aus der Sicht von Chase, die meistens Rückblicke aus der Vergangenheit sind. Am Ende gibt es aber auch noch ein paar Kapitel aus Chase' Sicht in der Gegenwart.


     


    Charaktere


    Die Charaktere sind alle einfach total super und alle sehr liebevoll und detailreich ausgearbeitet. Die Protagonistin Reese hatte ich von der ersten Sekunde an in mein Herz geschlossen. Sie ist schlagfertig, witzig, süß und einfach total super. Der Protagonist Chase ist mir ebenso sofort sympathisch gewesen. Er ist frech, witzig, sehr aufmerksam, megaheiß und kann lügen wie gedruckt. Chase ist einfach unglaublich toll. Auch die anderen Charaktere waren mir alle auf ihre eigene Art und Weise total sympathisch. Jules, die versaute beste Freundin von Reese. Sam, die Personalchefin und Freundin von Chase. Anna, die Schwester von Chase und Owen, der Bruder von Reese. Alle hatten ihre Daseinsberechtigung und waren wichtige Teile der Geschichte.


    Story


    Diese Geschichte ist einfach sofort ab der ersten Seite super. Ich habe angefangen zu lesen und konnte einfach nicht mehr aufhören. Das Buch machte mich sofort süchtig. Nach wenigen Seiten bekam ich die ersten Lachkrämpfe und habe mich einfach köstlich amüsiert. Chase Lügenmärchen sind einfach zu gut. Die ganze Zeit hatte ich beim Lesen ein Grinsen im Gesicht. Reese und Chase sind einfach beide total genial und allein die Sprüche der beiden machen die Geschichte zu einem echten Highlight. Auch wenn ich es ziemlich befremdlich finde, dass Reese auf Chase Adamsapfel steht.


    Die Geschichte ist aber nicht nur zum Lachen, sondern enthält auch ernstere Themen, die dem Ganzen einen gewissen Tiefgang verleihen. Teilweise ist es dadurch wirklich traurig und ich habe ziemlich mitgelitten. Aber es war schön zu sehen, wie die Charaktere damit umgingen und sich entwickelten. Wie hartnäckig man sein kann und durch kleine Gesten jemandem das Leben leichter machen kann.


    Das Buch hält zudem einen echt großen Schock bereit, womit ich überhaupt nicht gerechnet hätte. Es war rundherum spannend, witzig, fesselnd und absolut mitreißend. Die Geschichte war wirklich rundherum ein absoluter Volltreffer. Zudem enthält sie auch wunderschöne Zitate, die sehr zum Nachdenken anregen, aber auch unheimlich witzige Zitate. Mein komplettes Buch ist mit Haftnotizen übersäht. Es gab einfach so viele Stellen, die ich unbedingt markieren musste. Das Ende fand ich auch sehr gelungen. Ich finde es super, dass der Epilog ein Jahr später spielt und ich somit erfuhr, was aus den Charakteren geworden ist.


     


     


    Mein Fazit:


     


    "Bossman" ist für mich ein absolutes Highlight. Die Geschichte hat einfach alles zu bieten und hat mich total in ihren Bann gezogen. Hier vergebe ich die volle Punktzahl x unendlich. 


    Kommentieren0
    10
    Teilen
    J
    jessica_nguyvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Dirty Office Story
    Dirty Office Story

    Inhalt:
    Reese, jung, hübsch, ehrgeizig, durchlebt gerade das schlimmste Date ihres Lebens, als sie ihn zum ersten Mal sieht: Chase Parker. Immer wieder wandert ihr Blick zu dem unglaublich attraktiven Mann am anderen Ende des Restaurants. Plötzlich steht dieser auf, setzt sich an Reeses Tisch und tut so, als wären sie alte Freunde. Chase Parker rettet nicht nur ihren Abend, sondern bringt sie auch völlig durcheinander. Und als sie einige Wochen später ihren Traumjob anfängt, ist der CEO der Firma kein anderer als der Unbekannte aus dem Restaurant, den sie nicht vergessen konnte ...

    Meine Meinung:
    Ein Cover, dass einen sehr anspricht und ein Klappentext, dass sehr neugierig einen auf die Geschichte dahinter macht. Und da muss ich sagen, dass VI Keeland ein sehr lockeren und angenehmen Schreibstil hat, denn man kommt sehr gut und die Geschichte rein und sehr locker in einen Rutsch, kann man die Geschichte lesen.

    Was mir sehr gut gefallen hat, dass die Sichtweisen aus beiden Sichten geschrieben wird, denn es macht es Spaß und es kommt Freude auf, um so zu sehen, was der eine oder der andere im Augenblick gedacht hatte. So kann man sagen, dass Reese sehr gut getroffen ist und mir als Protagonistin gefallen hat. Sie ist nicht auf den Kopf gefallen, bei ihr ist es so. Dass ihre Familie ihr wichtig sind aber es auf einer Ebene mit der Karriere ist. Durch ein Zufall lernt sie Chase kennen, der sie erst vor einen langweiligen Date rettet aber dann die Entwicklung sehr zum schmunzeln ist.

    Mein Fazit:
    The Bossmann erzählt die humorvolle, romantische und erotische Geschichte zweier unterschiedlicher Charaktere, die innerlich sich gleichen und erst miteinander ihre Vergangenheit bekämpfen bzw überwinden können. Eine sehr wundervolle Geschichte, die ich gerne empfehlen um einfach den Alltag zu entfielen..

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    EvasBookworlds avatar
    EvasBookworldvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Tolles Buch mit viel Humor!
    Tolles Buch mit viel Humor!

    Anfangs dachte ich, dass das Buch „Fifty Shades Of Grey“ ähneln würde, doch schon nach den ersten Seiten merkte ich, dass dies nicht der Fall ist. „Bossman“ hat eine ganz eigene Handlung, die stellenweise auch sehr emotional und tiefgründig war.

    Chase mochte ich schon gleich zu Beginn, doch mit Reese hatte ich so meine Probleme, da ich sie manchmal nicht verstehen konnte. Doch als ich sie genauer kennengelernt habe, konnte ich sie verstehen. Sie war eine sehr starke und mutige Frau. Auch Chase hat viele positive Charaktereigenschaften an sich, die ich sehr toll finde. Auch er hatte es nicht leicht und als man dann den Grund erfährt, sieht man diesen jungen Mann mit ganz anderen Augen.

    Humor war ein großer Bestandteil dieser Geschichte. Ich musste bei so vielen Stellen lachen, sodass ich manchmal das Buch aus der Hand legen und lachen musste.

    Schön fand ich allerdings auch, dass das Buch nicht nur humorvoll war, sondern auch jede Menge Leidenschaft einen großen Teil einnahm. Diese Mischung fand ich extrem interessant und sorgte dafür, dass ich das Buch nicht aus der Hand legen konnte. Außerdem hatte das Buch auch berührende Tiefpunkte, was ich ehrlich gesagt nicht erwartet hätte.

    Die Autorin hatte auch einen sehr angenehmen Schreibstil, sodass ich das Buch flüssig lesen konnte.

    Alles in allem hat mir das Buch sehr gut gefallen. Eine tolle Mischung aus Erotik, Liebe, Humor und Leidenschaft.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    B
    book-loversvor 5 Monaten
    [Rezension] Bossman

    *Werbung


    Hallo meine lieben Bücherwürmer!

    Vor längerer Zeit habe ich "Bossman" beendet. Dieses Buch wurde mir vom Goldmann Verlag und vom Bloggerportal zur Verfügung gestellt, an dieser Stelle noch einmal ein Riesen Dankeschön dafür. 

    Wenn ihr wissen wollt, wie ich das Buch gefunden habe lest einfach weiter ;)

    Allgemeines


    Titel: Bossman

    Autor: Vi Keeland

    Verlag: Goldmann

    Seiten: 380

    Preis: 12,00€

    ISBN: 978-3-442-48676-2

    Inhalt

    Ein neuer Job.  Ein neuer Boss.  Eine verbotene Liebe.


    Reese Annesley, jung, hübsch, ehrgeizig, durchlebt gerade das schlimmste Date ihres Lebens, als sie ihn zum ersten mal sieht: Chase Parker. Immer wieder wandert ihr Blick zu dem unglaublich attraktiven Mann am anderen Ende des Restaurant. Plötzlich steht er auf, setzt sich an Reeses Tisch, tut so, als wären sie alte Freunde und rettet so ihren Abend. Und als sie einige Wochen später ihren Traumjob anfängt, ist der CEO der Firma kein als der Unbekannte aus dem Restaurant, den sie nicht vergessen konnte ...


    Meinung

    Das Cover ist schlicht und doch finde ich es sehr schön. Es weckt die Neugier, wie ich selbst finde. Abgesehen davon, finde ich die Schriftfarbe und die Schrift selbst sehr schön und passend. Auch der Titel ist passend gewählt. 

    Bei diesem Buch hat mich erst einmal der Klappentext total Neugierig gemacht und ich wollte das Buch unbedingt lesen, weshalb ich es Angefragt habe und dann auch tatsächlich erhalten habe. Sobald ich einmal angefangen habe, konnte ich nicht mehr aufhören zu lesen und habe das Buch an einem Tag beendet. 

    Reese ist eine sehr Ehrgeizige Frau, die weiß was sie will. Auch wenn sie sich öfters in unangenehme Situationen bringt und von einem Fettnäpfchen ins andere tritt. Allerdings muss ich sagen, dass ich einige ihrer Entscheidungen so nicht verstehen oder nachvollziehen konnte. Jedenfalls am Anfang nicht. Als sie Chase kennenlernt, scheint es so als könnte sie den Blick nicht von dem Unbekannten Mann wenden, was tatsächlich der Fall war. Als dieser sich dann auch noch zu ihr an den Tisch setzt ist sie überwältigt und das nicht nur wegen seines Aussehens und seiner unglaublichen Präsens. Er tut so als wären sie alte Bekannte. Er denkt sich einfach Geschichten aus und erzählt diese ohne mit der Wimper zu zucken. Chase selbst ist ein wundervoller Mann, der sich vor allem um die Personen sorgt, die ihm nahe stehen und die er liebt. Allerdings musste er in seinen Jungen Jahren, genauso wie Reese, schon einiges erleben. Ebenfalls gibt er sich die Schuld an allem, was mich zum nächsten Punkt bringt. Durch diese Schuldgefühle trifft er Entscheidungen die ich überhaupt nicht verstehen konnte. Jetzt kann ich es, auch wenn ich sagen muss, dass ich anders reagiert hätte. (Denke ich jedenfalls) 

    Seit die beiden sich das erste mal begegnet sind, können sie einander nicht vergessen und laufen sich zufällig öfters mal über den Weg. Als sie dann auch noch anfängt bei ihm zu arbeiten, muss sie sich nur noch weiter zusammenreißen ihm nicht zu zeigen was für eine Wirkung er auf sie hat. Dabei weiß sie genau, dass er sie genauso sehr will wie er sie. 

    Als es dann irgendwann so war und man sein Geheimnis erfahren hat, war ich am Boden zerstört. Erstens weil die Geschichte einfach Herzzerreißend ist und zweitens weil ich ihn jetzt besser verstehen konnte, auch wenn er Reese verletzt hatte. Ich wusste das es nur noch ein kleiner Schritt war, bis alles wieder gut sein würde. Aber gerade dieser Schritt war meiner Meinung nach der schwerste in seinem Leben. Er musste ihr erzählen was mit Peyton passiert war. 


    Fazit


     Ein wundervolles Buch. Jeder muss es gelesen haben, die Seiten fliegen nur so dahin und man kann es nicht aus der Hand legen. Aus diesem Grund bekommt das Buch 5 von 5 Sternen von mir. 


    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks