Vi Keeland Fighting for you - Nur für dich

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(2)
(1)
(3)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Fighting for you - Nur für dich“ von Vi Keeland

Es sind oft Kleinigkeiten, die ein Leben verändern. Für Nico Hunter war es ein erlaubter Schlag. Ein einziger Kampf...und nichts ist so wie es mal war. Elle führt ein fast perfektes Leben. Sie hat einen Job, den sie liebt, eine tolle Wohnung, und der Typ, mit dem sie seit zwei Jahren ausgeht, ist erstklassiges Ehemann-Material. Wenn alles nicht nur so gähnend langweilig wäre … auch wenn Langeweile natürlich sicher ist. Zu viele Gefühle sind gefährlich – ihre eigene Vergangenheit ist der lebende Beweis, was passieren kann, wenn man die Kontrolle verliert. Dann platzt der MMA-Fighter Nico Hunter in ihr Leben, und plötzlich ist alles anders. Aber was können die überkorrekte Anwältin und der tätowierte Kämpfer gemein haben? Wie es scheint, viel mehr, als sie beide erwartet hätten …

Ein Buch, das mich trotz kleiner Schönheitsfehler überzeugen konnte.

— BeaRa
BeaRa

Stöbern in Erotische Literatur

Rock my Body

Bisschen schwächer als Band 1, aber trotzdem lesenswert! *-*

Kristja

L.A. Stories - Lauren

Ein prickelndes Lesevergnügen für zwischendurch

SylviaRietschel

One Night - Die Bedingung

Mit einem Kaffee fängt alles an - ist es das was Livy will

Elke_Roidl

Calendar Girl - Berührt

Ich mag die Storys drum herum, den Rest überfliege ich sowieso

X-tine

Bis zum letzten Herzschlag

Ein schöner Schicksalsroman, mit einem Denkanstoß

Judiko

Fire in You

Ich muss sagen, dass es seeehr lange gedauert hat, bis ich Brock ins Herz schließen konnte; aber dennoch hat mich die Story sehr berührt.

Plovesreading

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ich musste mich zwingen das Buch aus der Hand zu legen...

    Fighting for you - Nur für dich
    BeaRa

    BeaRa

    24. August 2016 um 14:05

    Cover: Das Cover ist schwarz-weiß mit Rot abgesetzt und zeigt einen Kämpfer, der gut auf die Beschreibung von Nico passt, in nachdenklicher Pose. Es ist schlicht, stilvoll und sehr ansprechend. Außerdem passt es auch hervorragend zu den Inhalten, zumal der Kämpfer eine Kette mit einem kleinen Kreuz in den Händen hält. Meine Meinung: Ich habe dieses Buch als Vorab-Rezensions-Exemplar gewonnen und durfte es bereits vor Erscheinen lesen. Als ich um das Buch mitgespielt habe, kannte ich nur den Klappentext. Und der erinnerte mich an „Real“ von Katy Evans. Das Buch habe ich über weite Strecken gemocht und somit war meine Neugier auf „Fighting for You“ geweckt. Und darüber bin ich sehr froh. Auch wenn die Geschichte mit den Kämpfen einen ähnlichen Hintergrund hat, so sind sie doch sehr verschieden und ich muss sagen „Fighting for You“ hat mir zum einen vom Schreibstil als auch von der Handlung streckenweise besser gefallen als „Real“. Ich kam sofort in meinen Lesefluss rein, habe aber etwas gebraucht mich mit der Protagonistin anzufreunden, was allerdings daran lag, dass sie auf Grund ihrer Lebenssituation versuchte ihre Gefühle abzuschalten, was aber erst im Rückblick etwas deutlicher wird. Schließlich wurde Elle mir aber noch sehr sympathisch und das nicht erst kurz vor Schluss, sondern bereits nach einigen Kapiteln. Sofort sympathisch war mir Nico, dem man erst mal nicht anmerkt, dass auch er sein Päckchen zu tragen hat. An den Stellen wo man es merkt, möchte man ihm allerdings manchmal einen kleinen Tritt geben. Toll ist die Entwicklung beider Charaktere, wie sie miteinander umgehen und wie sie daran arbeiten ihre Vergangenheit aufzuarbeiten. Und sie machen sich mit ihren Sturköpfen gegenseitig das Leben nicht leicht. Was mich ein wenig genervt hat war, wie oft darauf hingewiesen wurde wie intelligent Elle ist und wie sexy sie in ihrem „Bibliothekarinnenoutfit“ aussieht und wie schön Nico doch ist mit seinen definierten Muskeln. Aber ehrlich, es gibt schlimmeres :D insgesamt fand ich das Buch echt toll. Leseempfehlung: Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und volle fünf Sterne, da die kleinen Schönheitsfehler, wie nervige Schmachtbeschreibungen beiderseits, nicht wirklich zu Buche schlagen. Ich musste mich zwingen das Buch aus der Hand zu legen und ich finde das spricht eindeutig für das Buch! :)

    Mehr
  • Etwas enttäuschend

    Fighting for you - Nur für dich
    pieggy

    pieggy

    Ich habe vor einer Weile dankbar eine Advanced Readers Copy von der Autorin erhalten. Inhalt: Die attraktive und kluge Anwältin Elle ist beliebt bei allen, doch nur wenige wissen von ihrem Geheimnis, welches sie Jahrelang dazu gebracht hat ihre Gefühle wegzusperren und nicht an die Oberfläche geraten zu lassen. Und so verwundert es nicht, dass sie nach außen hin perfekt scheint. Perfektes Leben und den perfekter Mann an ihrer Seite. Doch dann stellt ihr ausgerechnet dieser perfekte Mann, Nico vor. Nico einem MMA Fighter, der ebenfalls von Dämönen der Vergangenheit geplagt wird und nun ihre Dienste als Anwältin benötigt. Das Problem ist nur, das dieser attraktive Kerl alles ist, was sie nicht will und doch begehrt. Und Nico gibt deutlich zu verstehen, dass er Interesse an ihr hat und um sie Kämpfen wird.  Wie wird sich Elle entscheiden? Wird ihre Entscheidung auf Mr. Perfect oder dem Bad Boy fallen? Wird sie es schaffen Gefühle zulassen zu können? Welches Geheimnis birgt Elle? Werden alle ihre Vergangenheit verarbeiten und ihre Dämonen bekämpfen können?  Das Lesen des Buches hilft, um Antworten auf die Fragen zu bekommen ;)  Fazit:  Hmm... Ehrlich gesagt hat mir das Buch nicht so gut gefallen. Ich weiß nicht, ob es an der Übersetzung lag (Übersetzungen finde ich meist nicht so gelungen und die Deutsche Sprache ist ja auch nicht ganz so Sexy, wie die Englische ;) ) , aber der Schreibstil hat mir überhaupt nicht gefallen. Die Geschichte war langatmig und irgendwie langweilig. Ich bin mir den Charakteren nicht warm geworden und zwischen den beiden Hauptcharakteren hat es meiner Meinung nach überhaupt nicht geknistert/geprickelt. Das ganze Buch kam mir so trocken vor und als wäre einfach schnell mal eine Geschichte aufs Papier gebracht worden ohne viel auf Emotionen und das Zwischenmenschliche zu setzen. Irgendwie bin ich etwas enttäuscht. Zudem gab es ein paar Logikfehler.... Ich werde der Autorin natürlich trotz dessen eine Chance geben und früher oder später auch ein anderes Buch von ihr lesen und hoffe, dass mich diese Geschichte dann mehr packt. Dennoch danke ich der Autorin für die ARC. :) 

    Mehr
    • 2
  • Holperiger Anfang, danach hat es mir gefallen

    Fighting for you - Nur für dich
    IraWira

    IraWira

    04. March 2016 um 12:04

    "Fighting for you" konnte mich nicht gleich von Anfang an begeistern, muss ich gestehen. Die ersten Seiten empfand ich als eher distanziert und steif und legte das Buch mehr als einmal wieder aus der Hand. Glücklicherweise habe ich dann doch irgendwann weiter gelesen und wurde mit einer Geschichte belohnt, die zwar durchaus natürlich ein Stück weit vorhersehbar ist, mir insgesamt aber doch gut gefiel, so dass ich sie sehr gerne gelesen habe. Natürlich sind die generellen Muster bei solchen Büchern immer ähnlich, ehrlich gesagt lese ich sie deshalb auch, so dass es letztlich immer auf die Charaktere ankommt, die dann den Unterschied machen. Nico und Elle sind beides Charaktere, die mir ausgesprochen gut gefallen und deren Geschichte ich nach meinen Startschwierigkeiten dann wirklich gerne verfolgt habe. Beides sind Menschen, die eine traumatische Erfahrung hinter sich haben und schwer darum kämpfen, mit diesen Erfahrungen klar zu kommen. Gerade diese Probleme, die beide auf sehr unterschiedliche Weise angehen, lassen sie sehr menschlich und authentisch erscheinen, so dass man sie als Leser schnell ins Herz schließt. Dass sie außerdem auch als Paar noch sehr niedlich und überzeugend sind, trägt natürlich auch ein klitzekleines bisschen dazu bei. Mir gefällt auch, wie hier Gewalt relativiert wird. Der harte MMA-Fighter aus einem schwierigen Milieu und sein nicht wirklich friedlicher Job, stehen hier der häuslichen Gewalt gegenüber. Beide schlagen zu, trotzdem ist es in keiner Weise miteinander zu vergleichen. Oft wird heute Gewalt ja geradezu verteufelt, hier wird deutlich, dass alles seinen Platz hat. Wenn sich Jungen prügeln, dann heißt dies nicht, dass sie gleich brutal sind, während Gewalt gegen andere, manchmal auch einfach nur in andere Bahnenn gelenkt werden muss. Wer wie der junge Vinny auf Grund seiner häuslichen Situation immer unter Strom steht, muss seine Aggressionen ausleben können, was nicht heißt, dass er von Haus aus gewalttätig ist. Gerade Nicos Einsatz für die Menschen in seiner Umgebung, ob seine Fürsorge gegenüber Elle oder die Art und Weise, wie er Vinny unter seine Fittiche genommen hat, um diesem eine Chance auf ein besseres Leben zu geben, gefällt mir ebenso gut wie beispielsweise seine Integrität im Hinblick auf seine Werbeverträge. Okay, ja, er ist ein ziemlich toller Typ und ich fand die beiden als Paar einfach klasse, von daher mag ich etwas voreingenommen sein. Elle kämpft dafür eher mit sich selbst und ihrer Vergangenheit und steht sich dabei selbst manchmal etwas im Weg. Ich finde ihre Probleme und ihre Zweifel vor ihrem persönlichen Hintergrund jedoch gut nachvollziehbar und sehr realistisch. Als Leser freut man sich einfach, dass sich jetzt für sie endlich das Blatt zu wenden scheint und sie bei Nico in guten, liebevollen Händen ist. Hoffentlich. Insgesamt kann ich sagen, dass mir das Buch nach unserem holperigen Start gut gefallen hat!

    Mehr