Vi Keeland Touchdown - Er will doch nur spielen

(26)

Lovelybooks Bewertung

  • 28 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 15 Rezensionen
(12)
(11)
(2)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Touchdown - Er will doch nur spielen“ von Vi Keeland

Als Tochter eines Footballtrainers hat Delilah Maddox ihre Erfahrungen mit Spielern gemacht und sich einmal gehörig die Finger verbrannt. Seitdem gilt für sie: Hände weg von heißen Sportlern! Doch ihr Vorsatz gerät gehörig ins Wanken, als sie den Quarterback der New York Steel Brody Easton interviewt...

Zu Anfang sehr fesselnd. Am Ende jedoch total Langweilig....

— Jazz98

es war humorvoll und stellenweise traurig, aber auch vorhersehbar , oberflächlich und naiv :x

— NinaGrey

Die Charaktere sind toll, die Grundidee super - aber trotzdem hat es mir an Gefühl gefehlt.

— DrunkenCherry

Absolut Genial. Der Klappentext ist so unaussagekräftig im Gegensatz zu der Tiefe des Buches. Highlight!

— bibliophilehermine

Der Schlagabtausch der beiden Hauptprotagonisten gibt der Handlung Pepp und hat mich wunderbar unterhalten.

— Meine_Magische_Buchwelt

Ein tolles Buch! Es hat sehr viel Spass gemacht es zu lesen

— Ellagirl

Viel Nackte verschwitzte Haut...

— Sturmhoehe88

Die he's niche um Delilah Und Brody hat mich direkt am Anfang gefesselt

— Astrid_Wirger

Total schön geschrieben und tiefgründiger als gedacht. Hat mich sehr gut unterhalten. :-) Jetzt möchte ich auch gerne einen Brody. :-)

— Lrvtcb

Stark, Sexy, Herzschmerz

— ELN

Stöbern in Erotische Literatur

Crushed - Verborgene Berührung (Crushed-Reihe 4)

Savvy sucht nach 11 Jahren Kite auf, weil sie seine Hilfe braucht.Dieser erinnert sie an seine letzten Worte vom damals.

Nina_Sollorz-Wagner

Schneeflocken auf heißer Haut (Dark Dream Edition)

Ich glaube ich bin beim Lesen direkt mit zerschmolzen. Ein fabelhaftes Buch, für das man gar nicht genug Worte finden kann.

Alexandra_G_

Du bist mein Feuer

Wahnsinns Buch! Es ist fesselnd von der ersten Seite und man will immer weiterlesen. Absolutes Muss für "Fifty Shades of Grey" Fans!!!

Est3ella

Sexy Santa (Compromise me 1)

Hat mir super gefallen <3. In diesem Buch wird der Konflikt, welchen die beiden Protagonisten haben, super beschrieben.

MylittledreamofBooks

Tall, Dark & Dangerous - Stark genug

Der Auftakt der neuen Reihe hat mich eher enttäuscht, 3,5 Sterne

lenisvea

One Night - Das Versprechen

…spannungsgeladenes, steigerndes Finale mit unerwarteten Enthüllungen..

Buch_Versum

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gut für Zwischendurch

    Touchdown - Er will doch nur spielen

    lovely

    27. January 2018 um 21:28

    Habe Touchdown an einem Tag gelesen. Es hat mir sehr gefallen. Ich mochte die Charaktere und ihre amüsanten Schlagabtausche.

    Leider wurde der Konflikt meiner Meinung nach etwas zu schnell und einfach gelöst und mir kam das Thema Willow etwas zu kurz.


  • Gute Idee , aber umgehauen hat es mich nicht !

    Touchdown - Er will doch nur spielen

    NinaGrey

    19. January 2018 um 15:34

    Touchdown - Er will doch nur spielen hat ein absolut tolles Cover , so ein Eyecatcher, bei dem man nicht weiß ,wo man zuerst hinschauen soll *hust* :DDer Klappentext ist auch ganz ansprechend (ich liebe footballer halt :x)Vi´s Schreibstil ist modern und locker, lässt sich super flüssig lesen, die Seiten flogen nur so an mir vorbei. Delilah & Brody waren mir zu Beginn total sympathisch , sie stachen mit ihrem Humor , ihrer Lockerheit und ihrem ganz eigenen Charme heraus , allerdings wurde Delilah von Seite zu Seite naiver , beide wechselten viel zu schnell ihre Meinung , ihre Ansicht zu bestimmten Dingen .Die Geschichte war ganz okay , nichts was mich umgehauen hat , es war vorhersehbar , bestimmte Themen fand ich zu schnell abgehakt und dort wo es traurig war , hätte es auch noch trauriger sein können . Die Emotionen zwischen Delilah und Brody waren mir zu oberflächlich gehalten , da habe ich mir tiefgang gewünscht , schade . Eine nette Lektüre für zwischendurch , aber mehr auch leider nicht.

    Mehr
  • So eine tolle Story - aber wo ist das Gefühl?

    Touchdown - Er will doch nur spielen

    DrunkenCherry

    10. January 2018 um 22:12

    Dies war mein erstes eigenständiges Werk von Vi Keeland. Bisher habe ich nur Bücher von ihr gelesen, in denen sie zusammen mit Penelope Ward geschrieben hat. Aber auch allein hat mir die Autorin wirklich Spaß gemacht, denn sie hat einen wirklich tollen Schreibstil, der sich sehr flüssig und schnell lesen lässt,Bei diesem Buch habe ich etwas ganz anderes bekommen, als ich zuerst vermutet habe. Es ist nicht die typische, klischeehafte New Adult Story, sondern hat eigentlich sehr viel Tiefe. Beide Protagonisten, Brody und Delilah, haben ihre Päckchen aus der Vergangenheit zu tragen, weswegen es ihnen schwer fällt, sich ohne Bedenken aufeinander einzulassen. Als sie es dann doch tun, kommt ihnen ihre Vergangenheit natürlich dazwischen...Eigentlich hätte dieses Buch Potential für die vollen 5 Sterne gehabt. Tolle Charaktere, Humor und eine tolle Idee - aber Vi Keeland ist für meinen Geschmack zu wenig auf die Vergangenheit eingegangen. Hätte sie mit Rückblenden gearbeitet, hätte ich als Leser eine viel tiefere Beziehung zu den Figuren aufbauen können und sie auch besser verstehen können. So wirkt die Story an allen Ecken und  Kanten einfach zu oberflächlich. Szenen, die einem den Atem hätten stocken lassen können, wurden nur zügig abgehandelt und den Charakteren wurde einfach nicht genug Raum für ihre Gefühle gegeben. Was mich auch irritiert hat, war, dass hier ein dritter Protagonist eingeführt wurde, dieser dann aber sang und klanglos einfach wieder verschwand. Das hat sich einfach nicht richtig angefühlt.Trotz seiner Fehler hat man hier ein nettes Buch für zwischendurch und ich werde mir auf jeden Fall bald den nächsten Roman von der Autorin vornehmen.

    Mehr
  • Ein Footballspieler zum Verlieben

    Touchdown - Er will doch nur spielen

    Meine_Magische_Buchwelt

    25. November 2017 um 13:23

    Als Tochter eines Footballtrainers hat Delilah Maddox ihre Erfahrungen mit Spielern gemacht und sich einmal gehörig die Finger verbrannt. Seitdem gilt für sie: Hände weg von heißen Sportlern! Doch ihr Vorsatz gerät gehörig ins Wanken, als sie den Quarterback der New York Steel Brody Easton interviewt.Meine Meinung: Dies ist nun meine zweite Sportler-Liebesgeschichte, die ich bisher gelesen habe und ich muss sagen, dass ich damit gerade auch meine Liebe zu diesen Büchern entdeckt habe. Der Schreibstil ist locker und flüssig und lässt sich herrlich angenehm lesen. Die Charaktere wurden gut herausgearbeitet. Erzählt wird die Geschichte dabei abwechselnd aus der Sicht der beiden Hauptprotagonisten und später auch das ein oder andere Mal aus der Perspektive einer dritten Person. So konnte ich mich sehr gut in sie reinversetzen und ihre Gedanken und Gefühle problemlos nachvollziehen. Delilah ist selbstbewusst, keinesfalls auf den Mund gefallen und weiß, was sie will. Das machte sie mir auch sofort sympathisch, denn sie machte sich von keinem Mann abhängig und stand mit beiden Beinen fest im Leben.Was den lieben Brody betrifft, so wirkte er auf mich vom ersten Moment an ziemlich selbstverliebt, arrogant und hielt sich für unwiderstehlich. Er nahm auch nie ein Blatt vor den Mund, was mir an ihm aber komischerweise ganz besonders gut gefiel. Ich mochte seine direkte Art einfach. Er hat es geschafft, mein Leserherz im Sturm zu erobern :-)Der Schlagabtausch der beiden war herrlich amüsant und unterhaltsam, was der Geschichte eine gehörige Portion Pepp verlieh. Auch die Liebesgeschichte war wirklich schön, wurde toll herausgearbeitet und hat meinen Geschmack genau getroffen. Natürlich darf auch das Drama nicht fehlen, das Vi Keeland gekonnt mit eingeflochten hat.Der Epilog rundet die Geschichte schließlich perfekt ab.Fazit: Eine rundum gelungene Liebesgeschichte mit sympathischen Charakteren, die mich vollkommen überzeugen konnte.Von mir gibt es daher auch volle 5 Sterne. 

    Mehr
    • 3
  • Gut gelungen!

    Touchdown - Er will doch nur spielen

    Sulevia

    08. November 2017 um 19:29

    Meine Meinung zum Buch: Das Cover ist, nun ja, recht aufsehenerregend. Es passt gut zum Inhalt und lässt tief blicken. Ich hatte das Buch bereits öfter gesehen, doch näher damit beschäftigt habe ich mich erst, als es mir eine Freundin empfohlen hat. Da ich Geschichten über Footballspieler sehr mag, habe ich mich schon auf „Touchdown – Er will doch nur spielen“ gefreut. Die Protagonisten sind mir beide sehr schnell ans Herz gewachsen. Delilah, Sportreporterin, ist eine taffe junge Frau (in ihrem Beruf muss sie das auch sein), die sich von ihrer Vergangenheit nicht unterkriegen lässt. Brody, Footballspieler mit einem riesen Ego, liegen die Frauen zu Füßen. Die Nebencharaktere passen unglaublich gut ins Buch und verleihen der Geschichte das gewisse Etwas. Vor allem Indie, Delilahs Freundin, habe ich sehr lieb gewonnen. Als Delilah und Brody aufeinander treffen, versucht er es natürlich auch bei ihr. Doch sie lässt ihn abblitzen. Bei diesem Buch hat mich vor allem der Tiefgang überrascht. Ich hatte einen lockeren Liebesroman erwartet, doch man lernt die beiden sehr gut kennen und fiebert bei ihrer Vergangenheit und ihren Problemen mit. Dadurch, dass das Buch aus verschiedenen Blickwinkeln geschrieben ist, konnte ich die Gedanken und Gefühle von allen sehr gut nachvollziehen. Der Schreibstil ist angenehm und flüssig. Die Dialoge meist mit viel Humor gespickt. Die erotischen Szenen sind toll geschrieben, oft wird es dabei aber recht vulgär. Drama gibt es in dem Buch auch genug, jedoch immer sehr spannend, nie übertrieben. Dadurch, dass es sehr emotional geschrieben ist, hat es mich schnell gepackt und ich habe das Buch fast auf einmal durchgelesen. Die Spannung wird immer beibehalten, ich habe zu jeder Zeit mitgefiebert und war gespannt, wie es endet. Mir hat das Ende gefallen auch wenn es einen Hauch zu kitschig war.  Mein Fazit: Ein toll gelungener Liebesroman mit fantastischen Charakteren, einer Menge Tiefgang, heißen Szenen und humorvollen Dialogen. Das Buch hat mehr zu bieten als ich erwartet hatte, ich bin begeistert und kann es euch nur empfehlen! Danke an den Verlag und NetGalley für das Rezensionsexemplar!  Meine Meinung wurde in keinster Weise beeinflusst.

    Mehr
  • Football Liebe - immer wieder schön

    Touchdown - Er will doch nur spielen

    buchmieze0

    07. November 2017 um 09:26

    Das ist das erste Buch dieser Autorin und war schon sehr gespannt,hab das Cover gesehn und zack in den Warenkorb :D Mir gefällt das es aus der Sicht beider Protas geschrieben ist. Seine Sprüche zeitweise sind einfach göttlich^^ Ab und zu fand ich es zu trocken zum lesen das sich aber beim nächsten Kapitel wieder gelegt hat. Kurz nach der Hälfte des Buches kam dann auch Willows Ansicht was das ein bisschen aufgefrischt hat. Da die beiden Frauen eine sehr große Rolle in seinem Leben spielen oder auch gespielt  haben. Ich empfehle das Buch weiter und werde bestimmt noch welche von Vi Keland lesen.

    Mehr
  • Touchdown - Er will doch nur spielen

    Touchdown - Er will doch nur spielen

    Nadomu

    06. November 2017 um 16:28

    Aktuell drehen sich einige Liebesgeschichten um SPORTLER. So auch das Buch von VI Keeland. Das Cover ist heiß, der Klappentext interessant.Die Story ist einfach und anschaulich geschrieben. Die ab und zu wechselnde Perspektive, aus der die Autorin geschrieben hat, lässt den Leser sehr gut in die Protagonisten einfühlen. Die Geschichte ist durchweg interessant, auch wenn ich persönlich noch mehr Spannung vertragen hätte. Trotzdem wurde es nicht langweilig und die Geschichte hat mich mit Gefühl mitgerissen. Dem Buch gebe ich gerne eine Lese- und Kaufempfehlung.Abschließend möchte ich mich auch beim Verlag und NetGalley für das Rezensionsexemplar bedanken. 

    Mehr
  • Er will nur Spielen

    Touchdown - Er will doch nur spielen

    Sturmhoehe88

    21. October 2017 um 17:49

    Format: Kindle Edition Dateigröße: 1505 KB Seitenzahl der Print-Ausgabe: 353 Seiten ISBN-Quelle für Seitenzahl: 3736304099 Verlag: LYX.digital (29. September 2017) Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l. Sprache: Deutsch ASIN: B01NA6Y42I Preis TB: 10,00€ Preis Kindle: 4,99€ Inhaltsangabe zu „Touchdown - Er will doch nur spielen“ von Vi Keeland Als Tochter eines Footballtrainers hat Delilah Maddox ihre Erfahrungen mit Spielern gemacht und sich einmal gehörig die Finger verbrannt. Seitdem gilt für sie: Hände weg von heißen Sportlern! Doch ihr Vorsatz gerät gehörig ins Wanken, als sie den Quarterback der New York Steel Brody Easton interviewt... Meine Meinung Als Tochter eines Footballtrainers wusste sie was auf sie zukommt, und wuchs so zu sagen mitten in ihren Job, den nichts anderes will Delilah machen. Sie will die Sportler nach einem Spiel interviewen und den Männern und allem voran ihrem Chef beweisen das Frauen ebenso hart Arbeiten können wie ihre Männlichen Kollegen. Jedoch gestaltet sich das Interview mit einem Spieler alles andere als Fabelhaft, den Brody Eeaston hat ein Auge auf die hübsche Delilah geworfen, und Brody bekommt was er will egal mit welchen Mitteln. Die Story hat mich echt gefesselt, weswegen ich so meine Probleme hatte das Buch mal bei Seite zu legen, am Ende hatte ich es doch in einem Rutsch durch gelesen, weil es mich einfach gepackt hatte, und ich unbedingt wissen wollte wie es ausgeht. Ich kann echt nur eine Empfehlung aussprechen. 5/5 Sterne

    Mehr
  • Footballspieler zum Verlieben

    Touchdown - Er will doch nur spielen

    Astrid_Wirger

    20. October 2017 um 22:47

    Diese erotische Story um Delilah und Brodhy ist nicht nur herzhaft erfrischend, mit zweideutigen Humor gespickt, sondern auch mit einer guten Portion Drama ausgestattet. Ich musste mich wirklich von meine Reader losreißen um meiner täglichen Arbeit nachzukommen. Ein Buch nach meinem Geschmack das ich an nur einem Tag (Nacht) gelesen habe. Ich hoffe ich komme weiterhin in den Genuss Bücher von Vi Keeland zu lesen.

    Mehr
  • Er will doch nur spielen

    Touchdown - Er will doch nur spielen

    Lrvtcb

    16. October 2017 um 21:13

    Dieses Jahr schein das Jahr der Sportler-Romanzen zu sein. Football, Baseball, Boxer und Co. Es gibt sie überall, die gut gebauten, reichen und sexy Typen. Die harten Womanizer, die sich in eine sanftmütige Frau verlieben und sie von sich überzeugen wollen. Das Schema scheint immer gleich zu sein und dennoch gibt es hier so viele gefühlvolle Geschichten.Auch mit „Touchdown“ wird das Rad nicht neu erfunden. Der Ablauf ist ähnlich wie bei den anderen Büchern dieses Genres und dennoch hat diese Geschichte etwas ganz Individuelles – die Hauptcharaktere. Hier lernt der Leser Brody Easton kennen, den teuersten Quarterback der Football League. Ihm liegen die Frauen zu Füßen, jedoch hat er erst einmal sein Herz an eine Frau verloren. Auf den ersten Blick ist er oberflächlich und unsympathisch, aber unter dieser harten Schale ist er eine treue Seele. Er ist derjenige, der jeden Dienstagabend seine quasi Großmutter im Altersheim besuchen geht, der sich ausgefallenen Geschenke überlegt und sich Details von allen Menschen in seinem Leben merkt. Er achtet eben auch auf die Kleinigkeiten.Ihm begegnet die Journalistin Delilah, die sich ebenfalls noch von einem gebrochenem Herzen erholen muss. So vergräbt sie sich in ihre Arbeit und lässt keinen Mann mehr zu nahe an sich heran. Beide Charaktere sind sehr vielschichtig beschrieben und da das Buch aus beiden Sichten geschrieben ist, erhält der Leser einen tiefen Einblick in ihr Inneres. Das schönste für mich und auch mit das amüsanteste war das Kennenlernen der beiden. In anderen Büchern gibt es teure, extravagante Dates oder kostbare Geschenke. Hier werden dem Leser witzige Dialoge bestehend aus einem Frage-Antwort-Spiel präsentiert. Brody und Delilah lernen sich über ausgefallene Fragen kennen. Wie beispielsweise welche Disney-Prinzessin hast du am liebsten? Oder welche drei Dinge würdest du mit auf eine einsame Insel nehmen?Die Idee, sich ungeplant auf diese Art und Weise kennenzulernen, fand ich genial und höchst amüsant. So erfährt man auf eine ungewöhnliche Art sehr viel über seinen Gegenüber. Auch hier sind wieder die Details sehr wichtig. Wie Brody lebt die ganze Geschichte von kleinen, besonderen Details.Zwischendrin gibt es noch einen dritten Charakter, aus dessen Sicht einige Passagen geschrieben sind. Um nicht zu spoilern, verrate ich hier nicht, um wen es sich handelt. Diese Person mochte ich nicht sonderlich gerne. Für mich war sie nicht so vielschichtig und weniger greifbar, jedoch sehe ich ein, dass ihre Anwesenheit notwendig für das Buch war. Die Passagen aus ihrer Sicht hätte ich jedoch nicht gebraucht.Innerhalb eines Tages habe ich das Buch gelesen, da es mir so gut gefallen hat und ich es nicht aus der Hand legen wollte. Es waren ein paar sehr amüsante Lesestunden und es wird mit Sicherheit nicht das letzte Buch der Autorin gewesen sein, das ich lesen werde. Die Geschichte ist in sich abgeschlossen und es bleiben eigentlich keine Fragen offen. Jeder, der gerne eine schöne Sportler-Romanze liest oder einmal lesen möchte, sollte zu diesem Buch greifen.

    Mehr
  • Football-Story mit Herz

    Touchdown - Er will doch nur spielen

    iris_knuth

    14. October 2017 um 19:06

    Für mich war es das erste Buch der Autorin und ich bin total begeistert vom Schreibstil. Der ist total locker und leicht. Das Cover ist einfach der Hammer. Es wirkt sehr Sexy. Und bei dem Oberkörper bekommt man ja schon ins Schwitzen. Ich finde es passt sehr gut zu Football. Mir hat das Thema sehr gut gefallen, das ich wohl mal mehr solche Bücher mit dem Thema lesen werden. Wir erleben die Story aus der Sicht von Brody und Delilah.  Was mir sehr gut gefallen hat. Der Humor von Brody ist einfach klasse. Und ich musste manchmal laut los lachen. Seine Sprüche waren einfach einfach klasse und passten in manchen Situationen echt sehr gut.Er war sich von dem ersten Treffen mit Delilah sehr von sich überzeugt. Mir hat die Szene mit dem Football und dem signieren sehr gut gefallen. Der Spannungsbogen war die ganze Zeit da. Man wollte immer wissen wie es weiter geht. So hatte ich das Buch in kurzer Zeit durch gelesen. Auch das Thema Trauer und Drogen wurde hier sehr gut umgesetzt. Es passte einfach alles zusammen. Ich bin positiv Überrascht von der Story rund ums Football. Vielen Dank an Netgalley und LYX-Verlag für das Rezensionsexemplar,was aber nicht meine Meinung beeinflusst hat. 

    Mehr
  • Touchdown - Er will doch nur spielen

    Touchdown - Er will doch nur spielen

    fraeulein_lovingbooks

    13. October 2017 um 13:51

    InhaltWer will schon einen Quarterback?Hände weg von heißen Sportlern! Das ist das Motto von Delilah Maddox. Doch Brody Easton, Superstar und Quarterback der New York Steel, ist auf den ersten Blick hingerissen von der neuen Reporterin von WMBC Sports. Er weiß genau: Sie ist die Frau seines Lebens – auch wenn Delilah das ganz anders sieht. Aber Brody wäre nicht Brody, wenn er so einfach aufgeben würde …(Quelle: Luebbe )Meine Meinung Zuerst möchte ich mich bei NetGalley und dem Lyx Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken. Delilah ist Journalisten und Tochter eines Footballspielers, somit mit dem Sport aufgewachsen. Sie liebt den Sport und hat deswegen doppelt so hart gearbeitet, um den Platz als Reporterin aus der Kabine zu bekommen. Die männlichen Kollegen sind alles andere als begeistert, als sie das Rennen macht und reden gerne hinter ihrem Rücken. Delilah ist das egal – sie hat ihr Ziel erreicht und trifft gleich beim ersten „Auftritt“ auf Brody. Der Spieler, der am meisten in den Klatschspalten steht, und immer einen Spruch auf den Lippen hat. Diese Mal hat er nur ein Handtuch um…und das auch nicht lange. Mitten im Interview lässt er es fallen und die Reporterin ist kurz überfordert, fängt sich aber. Nun beginnt das Katz-und-Maus-Spiel der beiden, bis sie schließlich der Lust nachgeben und eine Affäre beginnen…Delilah war mir von der ersten Seite an sympathisch, besonders, weil sie es Brody nicht allzu leicht macht. Er muss arbeiten, um sie für sich zu gewinnen – und bekommt auch einen anderen Mann als Konkurrenz, auch wenn sich Delilah nicht vollkommen wohl damit fühlt. Als eine Frau als eigene Konkurrenz auftaucht, beginnt sie sich Sorgen zu machen und versucht ihn mit Sex an sich zu binden, was im ersten Moment zu funktionieren scheint, doch es ist nicht die feine englische Art. Weswegen ich ihr den Herzschmerz gegönnt habe, auch wenn es fies klingt  Brody ist Sportler mit Leib und Seele – die Frauen reißen sich um ihn, aber nur zwei waren je in seinem Herzen: Willow, die sich vor einigen Jahren aus den Staub gemacht hat, und Marlene, ihre Großmutter, die für Brody eine wichtige Person ist. Er hat sich darum gekümmert, das sie in ein gutes Alters- / Pflegeheim kommt und besucht sie mehrmals die Woche. Das Personal liebt ihn. Aber diese Besuche sind auch immer ein Schritt in die Vergangenheit, denn Marlene leidet unter Demenz…In Delilah findet er erst eine Ablenkung und schließlich eine kleine Stütze, die ihn in den schwersten Zeiten zur Seite steht, doch ist sie seine neue große Liebe? Oder hängt er noch zu stark an Willow, die gerade ebenfalls vor Ort ist?Brody kann ein netter Zeitgenosse sein, aber er kann auch gut das Arschloch spielen – beides macht ihn aber unglaublich charmant. Seine Gefühle und sein Verhalten gegenüber Marlene gibt ihm noch eine weitere Facette, die ich an ihm, nach dem Lesen des Klappentextes, nicht erwartet hätte. Der Schreibstil ist schlicht und einfach gehalten, sodass man die Geschichte ohne Verständnisschwierigkeiten lesen kann.Erzählt wird abwechselnd aus der Sicht von Delilah und Brody, was einen guten Einblick in die jeweilige Gefühls- und Gedankenwelt gibt. Mir hat die Geschichte wirklich gut gefallen und ich bin gespannt, ob noch Folgebände geschrieben werden. Einige Charaktere bieten gutes Potenzial für eine Fortsetzung.Die Liebesgeschichte von Brody und Delilah verläuft langsam, aber als sie schließlich zusammen sind, geht es heiß her – was mir gut gefallen hat.Die Nebengeschichte um Marlene hat mir an einigen Stellen feuchte Augen beschert. Die ältere Dame ist eine so liebevolle Person, genau wie alle anderen Mitarbeiter, und Brody hat eine so echte und unverstellte Art mit ihr zu sprechen. Er zeigt kein Mitleid, sondern zeigt ihr die Schönheit des Momentes. Wirklich schön geschrieben.Allerdings habe ich einen Kritikpunkt: der Epilog, der nur so vor Kitsch tropft, und nicht zum Rest des Buches passt. Hier wäre weniger mehr gewesen. Von mir gibt´s eine Lese- und Kaufempfehlung.  Sterne

    Mehr
  • Sexy, Romantisch, Herzschmerz und noch viel mehr!!!!!!!

    Touchdown - Er will doch nur spielen

    ELN

    10. October 2017 um 19:37

    Das Cover ist einfach klasse. Zum Inhalt verweise ich gerne auf die Kurzbeschreibung, Danke. Eine wunderbare voller Emotionen geladene Liebesgeschichte. Der Schreibstil der Autorin ist locker, leicht, einfach klasse. Diese tolle Liebesgeschichte schafft es sofort einen in seinen Bann zu ziehen. Immer wieder stolpern die Zwei über ihre  Vergangenheit, ich sage nur Drew und Willow. Habe mit den Beiden mitgelitten und mitgefiebert bis zu ihrem wunderschönen Happyend. Die Protagonisten Delilah und Brody sind sehr Gefühlvoll beschrieben, mit ihren Stärken und Schwächen. Musste oft lachen, schmunzeln über die Wortgefechte von den Zwei. Das Buch hat alles was ein gutes, spannendes, erotisches Buch braucht und noch viel mehr. Von mir eine klare Leseempfehlung, es lohnt sich, viel Spaß:-).

    Mehr
  • Unterhaltsame Sportlerromanze

    Touchdown - Er will doch nur spielen

    Steffi_the_bookworm

    09. October 2017 um 10:31

    3.5Den Einstieg in das Buch fand ich sehr gelungen und unterhaltsam. Dies lag vor allem auch an den sympathischen Charakteren.Delilah ist in ihrem Job sehr erfolgreich und ich fand ihre schlagfertige Art sehr sympathisch. Brody ist zwar der typische Sportler-Macho, aber dennoch fand ich seine Art und Sprüche unglaublich witzig. Die beiden haben für mich zusammen sehr gut funktioniert und die Chemie und das Prickeln zwischen den beiden war die ganze Zeit spürbar.Das Buch hat für mich jedoch auch ein wenig unnötiges Drama und ich fand es nicht so gut wie die Vergangenheit von Brody aufgearbeitet wurde. Dies hat meine Begeisterung zwischenzeitlich ein wenig gebremst.Insgesamt fand ich das Buch aber sehr unterhaltsam und witzig und das Buch war definitiv nicht mein letztes Buch von der Autorin.

    Mehr
  • etwas nettes für zwischendurch

    Touchdown - Er will doch nur spielen

    Bloom1402

    30. September 2017 um 01:20

    Inhalt:ände weg von heißen Sportlern! Das ist das Motto von Delilah Maddox. Doch Brody Easton, Superstar und Quarterback der New York Steel, ist auf den ersten Blick hingerissen von der neuen Reporterin von WMBC Sports. Er weiß genau: Sie ist die Frau seines Lebens - auch wenn Delilah das ganz anders sieht. Aber Brody wäre nicht Brody, wenn er so einfach aufgeben würde - Meinung:Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und locker. Ich hatte keine Probleme der Story zu folgen. Erzählt wird das Ganze aus der Sicht von Brody und Delilah. Später kommt noch eine dritte Perspektive dazu, die aber meiner Meinung nach nicht nötig gewesen wäre.Die Geschichte ist recht einfach gestrikt. Sportreporterin trifft auf heißen Quarterback. Beide sind in der Vergangengeit durch ein emotional trauriges Erlebnis geprägt worden. Delilah und Brody fühlen sich zueinander hingezogen, dass wird durch die neckischen Dialoge und der losen Zunge von Brady sehr deutlich. Sie versuchen es mit einander, aber ihre Vergangenheit holt sie ein und wird zum Problem in ihrer Beziehung.Das ganze Buch ist zwar gut geschrieben, aber mir hat trotzdem irgendwas gefehlt. Es war für mich ein wenig emotionslos, also die Gefühle kamen für mich nicht so rüber. Letztendlich war es etwas nettes für zwischendurch.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks