Touchdown - Er will doch nur spielen

von Vi Keeland 
4,5 Sterne bei4 Bewertungen
Touchdown - Er will doch nur spielen
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

steffis_bookworlds avatar

Sexy, witzig und einfach unglaublich gut. Ich liebe dieses Buch!

Rebecca1493s avatar

Ich bin positiv überrascht von dieser Football-Lovestory - deutlich mehr Tiefgang als ich erwartet habe! Freue mich auf weitere Teile.

Alle 4 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Touchdown - Er will doch nur spielen"

Als Tochter eines Footballtrainers hat Delilah Maddox ihre Erfahrungen mit Spielern gemacht und sich einmal gehörig die Finger verbrannt. Seitdem gilt für sie: Hände weg von heißen Sportlern! Doch ihr Vorsatz gerät gehörig ins Wanken, als sie den Quarterback der New York Steel Brody Easton interviewt...

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783736304109
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:360 Seiten
Verlag:LYX.digital
Erscheinungsdatum:29.09.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne2
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    steffis_bookworlds avatar
    steffis_bookworldvor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Sexy, witzig und einfach unglaublich gut. Ich liebe dieses Buch!
    Absolut gelungenes Buch

    OMG wie gut ist dieses Buch bitteschön?!

    Für mich war Touchdown ein absolutes Must-Read. Denn ich habe erst ein paar Wochen zuvor Bossman der Autorin Vi Keeland gelesen und war absolut begeistert von dem Buch. Da musste ich einfach auch noch dieses Buch von ihr kaufen und natürlich sofort lesen. Und ich kann es gar nicht richtig glauben, dass ich diesen Satz jetzt gleich schreiben werde...aber Touchdown - Er will doch nur spielen hat mir tatsächlich noch wesentlich besser gefallen!

    Delilah Maddox ist eine professionelle Sportmoderatorin. Sie liebt ihren Job über alles, denn sie ist durch ihren Vater schon mit Football aufgewachsen, und tut alles dafür, um ernst genommen zu werden. Denn noch wird sie von ihren männlichen Kollegen nur belächelt. Als sie jedoch das erste mal auf Brody Easton trifft, wirft er sie vollkommen aus der Bahn. Er ist nicht nur einer der wichtigsten und bekanntesten Football-Spieler, sondern auch ein absoluter Player. Delilah versucht alles, um seinem Charme nicht zu erliegen, doch eigentlich hat sie nicht die geringste Chance.

    Delilah war auch wieder eine Protagonistin, die man einfach nur ins Herz schließen konnte. Ich habe ja so meine Probleme mit weiblichen Hauptcharakteren, allerdings musste man sie einfach mögen. Delilah ist eine hart arbeitende, süße, starke und absolut nette Frau. Der Typ 'jedermanns beste Freundin', die sich unbedingt selbst beweisen möchte. Und doch eine verletzliche Seite hat, die mit ihrer Vergangenheit zusammenhängt, die sie gerne versteckt. Solche schlagfertigen und auf der anderen Seite verletzlichen Protagonistinnen sind definitiv meine liebsten. Und Delilah gehört auf alle Fälle dazu.

    Und was Brody angeht? Tja, diese Typen bin ich schon bei der ersten Begegnung verfallen. Dieser Typ ist der reine Sex, alleine sein dreckiges Mundwerk gehört verboten, dazu noch arrogant und die meiste Zeit wirklich von sich selbst überzeugt. Aber er war in diesem Zusammenhang nicht einmal ein Arschloch, und das muss man ihm hoch anrechnen. Brody ist die meiste Zeit über so gelassen und lustig (die Aktion mit dem Handtuch ist einfach nur genial) und seine albernen Fragen erst. Okay, wenn ich weiter schreibe, komme ich nur noch mehr ins schwärmen. Aber etwas muss ich einfach noch erwähnen, und das ist sein großes Herz. Ich möchte euch nicht zu viel verraten, allerdings steckt hinter seiner lässigen Fassade eindeutig mehr als man zuerst denkt, und das macht sich besonders bei Marlene bemerkbar. Mehr verrate ich nicht...

    Die Beziehung zwischen Delilah und Brody war großartig. Die Romantik zwischen ihnen war so gut entwickelt und dazu kamen die sexuellen Aspekte. Die beiden waren eins dieser Paare, bei denen die Funken über die Seiten hinaus zu spüren gewesen sind. Was auch ein Grund war, weswegen ich einfach nicht genug von den beiden bekommen konnte, denn sie haben einfach in und außerhalb des Bettes perfekt zusammengepasst.

    Eine Sache muss ich allerdings noch ansprechen. Es ist nicht einmal ein negativer Punkt den ich noch ansprechen muss. Ausnahmsweise. Denn wer mir und meinen Rezensionen schon eine Weile folgt, der weiß, dass ich kaum etwas mehr hasse als Dreiecksbeziehungen. Und auch wenn man es zu Beginn des Buches noch nicht ahnt , birgt Touchdown genau das. Und trotz all meiner Abneigung muss ich sagen, hat mich diesmal diese Beziehungsdynamik nicht gestört. Und das hat einen ganz besonderen Grund. Würde ich euch diesen jedoch sagen, würde ich euch spoilern, und das möchte ich nicht machen. Also lasst euch nur so viel sagen...die Beziehungen in diesem Buch sind einfach auf dem Punkt.

    Alles in allem ist Touchdown - Er will doch nur spielen mit all seinen Facetten, von einer sexy mitreißenden Liebesgeschichte bis hin zu einer Story über gebrochene Herzen und verlorene Chancen, ein unglaublich gutes Buch. Und für mich ein absolutes Highlight.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Rebecca1493s avatar
    Rebecca1493vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ich bin positiv überrascht von dieser Football-Lovestory - deutlich mehr Tiefgang als ich erwartet habe! Freue mich auf weitere Teile.
    Eine Football-Lovestory mit unerwartetem Tiefgang

    Erschienen am 29.09.2017 bei LYX (Bastei Lübbe) für 4,99 € (E-Book)

    Klappentext: Hände weg von heißen Sportlern! Das ist das Motto von Delilah Maddox. Doch Brody Easton, Superstar und Quarterback der New York Steel, ist auf den ersten Blick hingerissen von der neuen Reporterin von WMBC Sports. Er weiß genau: Sie ist die Frau seines Lebens - auch wenn Delilah das ganz anders sieht. Aber Brody wäre nicht Brody, wenn er so einfach aufgeben würde.

    Was soll man zu diesem Cover sagen? Es passt definitiv zur Beschreibung der männlichen Hauptperson und lässt ziemlich tief blicken. Allerdings hat mich vor allem deren Titel in einem fast schon frühlingshaften Grün auf sich aufmerksam gemacht, denn ich mag Geschichten rund um den Footballsport immer Mal wieder ganz gerne. Im Zusammenspiel mit der Inhaltsangabe habe ich eher eine oberflächlich gehaltene Lektüre erwartet, allerdings wurde ich im Verlauf des Buches eindeutig eines besseren belehrt.

    Beim Durchstöbern diverser erotischer Liebesromane war ich durchaus schon einige Male auf den Namen Vi Keeland gestoßen. Allerdings hatte ich mich (aus welchen Gründen auch immer) nie dazu durchringen können, eines ihrer Werke einen zweiten Blick zu schenken bis ich letzte Woche "Tiuchdown - Er will doch nur spielen" als Rezensionsexemplar angeboten bekommen habe. Da ich, wie bereits erwähnt, gerne Bücher dieses Genre lese, war ich nicht abgeneigt und wollte der Autorin eine Chance geben. 

    Der Schreibstil war Dank einer gelungenen Übersetzung flüssig und spritzig zu lesen. Man fühlte sich direkt in die Geschichte hineinkatapultiert, weshalb ich praktisch nicht mehr aufhören konnte und das Buch innerhalb eines Tages ausgelesen habe. Auch die Perspektivenwechsel haben dazu beitragen können, dass ich mit den beiden Hauptcharakteren innerhalb kürzester Zeit warm geworden bin. 

    Okay, die Sexszenen rutschen teilweise doch sehr in die eher vulgäre Schiene ab, wurden aber durch das eigentliche Thema der Geschichte mehr als wett gemacht. Dass die Erzählung sich um das Verarbeiten nicht verarbeiteter Trauer und Drogenabhängigkeit drehen würde, hatte ich zu Beginn definitiv nicht vermutet. Dementsprechend positiv konnte mich dieser unerwartete Tiefgang überzeugen und die Erzählung von anderen Romanen dieser Sparte abgrenzen. Allerdings kommt neben diesen doch eher wenig zum Lachen animierenden Themen der Spaß nicht zu kurz, weshalb mir mehrfach von meinen Mitmenschen seltsame Blicke zugeworfen wurden, wenn ich über die ein oder andere Stelle unvermittelt lachen musste.

    Das Ende war zwar (selbst für meine Begriffe) etwas zu kitschig, aber da mich die vorherigen Seiten überzeugt hatten, war das durchaus zu verschmerzen.

    Fazit: Ich bin positiv überrascht von dieser Football-Lovestory - sie hatte deutlich mehr Tiefgang als ich erwartet habe! Freue mich auf weitere Teile der Reihen um das Team der Steels.

    Kommentieren0
    121
    Teilen
    annieQs avatar
    annieQvor einem Jahr
    Mcducks avatar
    Mcduckvor einem Jahr

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks