Elementary, She Read (A Sherlock Holmes Bookshop Mystery)

von Vicki Delany 
4,0 Sterne bei1 Bewertungen
Elementary, She Read (A Sherlock Holmes Bookshop Mystery)
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9781683310969
Sprache:Englisch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:320 Seiten
Verlag:Crooked Lane Books
Erscheinungsdatum:14.03.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Jisbons avatar
    Jisbonvor 2 Jahren
    Interessanter Fall

    "Elementary, She Read" ist der erste Band einer Reihe um Gemma Doyle, einer jungen Frau, die einen auf Sherlock Holmes spezialisierten Buchladen besitzt - und die dem berühmten Detektiv charakterlich sehr ähnelt. Sie ist eine aufmerksame Beobachterin und sieht vieles, was anderen (selbst der Polizei) entgeht, was dazu führt, dass sie teilweise sehr arrogant wirken kann. Für sie ist die Beobachtung und die daraus gezogene Schlussfolgerung mehr als offensichtlich und sie versteht nicht, wie man daran zweifeln kann, was sich in ihrem Verhalten widerspiegelt. Ich muss zugeben, dass ich das ein wenig anstrengend fand. Gemma war mir nicht unsympathisch, aber gelegentlich ging sie mir mit ihrer Art doch auf die Nerven. Trotzdem ist sie ein sehr interessanter Charakter und ihre Fähigkeiten sind auf jeden Fall beeindruckend, auch wenn sie gelegentlich etwas übersieht oder sich irrt, was ich gut und realistisch fand. Das Potential für weitere Bände ist auf jeden Fall da, vor allem, wenn man ihr kompliziertes Verhältnis zu den Gesetzeshütern bedenkt.

    Der Fall an sich war recht fesselnd und gut geschrieben. Den Täter hatte ich schon früh im Verdacht, aber trotzdem war es interessant, wie er enttarnt wurde und wie das Puzzle sich langsam zusammensetzte. Besonders war an diesem Fall natürlich, dass die Polizei Gemma verdächtigt hat, in die Morde involviert zu sein; als Leser wusste man, dass sie unschuldig ist, aber man konnte durchaus nachvollziehen, warum die Polizisten zu dieser Schlussfolgerung kamen, und die Versuche der Protagonistin, den wahren Täter zu finden, bekamen dadurch zusätzliches Gewicht. Leider wurde mir aber die Reaktion, die der Detective auf Gemma hatte, zu extrem dargestellt, da sie fast schon besessen von dieser Theorie zu sein schien und dadurch nicht wirklich professionell wirkte. Hoffentlich wird das im zweiten Band, wenn die Ich-Erzählerin vermutlich keine Verdächtige sein wird, ausgeglichener dargestellt werden. Davon abgesehen fand ich, dass alle Charaktere gut ausgearbeitet waren und gerade Jayne, Gemmas beste Freundin, und ihr Exfreund Ryan waren mir sehr sympathisch. Auch die ganzen Verweise auf die Bücher und Verfilmungen um "Sherlock Holmes" haben mir ebenfalls gefallen und sie haben dem Buch eine besondere Note gegeben.

    Von mir bekommt das Buch 3,5/5 Sternen. Es hat mir insgesamt gut gefallen und der Fall war interessant, aber Gemma war mir zwischenzeitlich nicht hundertprozentig sympathisch, weshalb ich einen halben Stern abgezogen habe.

    _________

    Herzlichen Dank an den Verlag, der mir das Buch über Netgalley zur Verfügung gestellt hat.

    Kommentieren0
    44
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks