Vicki Iovine Beim ersten Kind gibt's 1000 Fragen

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(4)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Beim ersten Kind gibt's 1000 Fragen“ von Vicki Iovine

Die 6 häufigsten Lügen über die Schwangerschaft 1. Die Schwangerschaft dauert neun Monate. 2. »Du bist nur um den Bauch herum dicker geworden!« 3. Schwangere Frauen haben wunderschöne Haut und schöne Haare. 4. Nach drei Monaten hast Du wieder die gleiche Figur wie vor der Schwangerschaft, besonders wenn Du stillst. 5. Gute Mütter genießen jede Minute von Schwangerschaft und Geburt. 6. Morgendliche Übelkeit vergeht bis zum Mittagessen. Schwangerschaft und Geburt sind mit tausend Fragen verbunden, über die frau höchstens mit der besten Freundin spricht. Oder mit Vicky Iovine. Denn erstens ist sie vierfache Mutter, zweitens hat sie Humor und drittens informiert sie erfrischend ehrlich über alles, was Sie jetzt wissen möchten.

Stöbern in Sachbuch

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Beim ersten Kind gibt's 1000 Fragen

    Beim ersten Kind gibt's 1000 Fragen
    Leseglueck

    Leseglueck

    01. April 2017 um 09:20

    Erster Satz: Schwanger, was? Cover: Das Cover passt perfekt zum Buch und man weiß sofort um was es darin geht. Ich finde das Cover in Ordnung, würde mir für das Buch aber ein Cover wünschen, was mich gleich mehr anspricht. Der Inhalt ist zwar sofort klar aber besonders hübsch finde ich es eben nicht und wird dem Inhalt meiner Meinung nach nicht gerecht. Meinung: Beim ersten Kind gibt's 1000 Fragen ist mein erstes Buch das ich über Schwangerschaft gelesen habe und konnte mich überzeugen. Es wurde mir von einer Bekannten empfohlen und ausgeliehen, sonst wäre ich auf dieses Buch wahrscheinlich auch gar nicht aufmerksam geworden. Die Autorin erzählt das ganze Buch über wie eine Freundin bei einem Gespräch.  Auf den ersten Seiten musste ich richtig lachen. Ich finde dieses Buch sehr lustig geschrieben, es hat aber trotzdem den nötigen Ernst gewissen Themen gegenüber. Dieser Ratgeber ist keinesfalls eine trockene Abfolge von Daten und Fakten. Die Autorin geht jedes wichtige Thema mit dem Leser durch in denen zum Beispiel auch die Schwangerschaftskleidung eine Rolle spielt. Genau solche Themen lockern das Buch so auf. Es gibt natürlich auch wichtigere Themen wie Untersuchungen und Tests. In den vielen lustigen aber auch ernst gemeinten Kommentaren über Schwangere und Erzählungen aus dem Leben der Autorin als Schwangere, konnte ich mich das ein oder andere Mal auch wiedererkennen. Dabei wird man auch sich selbst etwas belächeln und es macht einen auch nochmal klar, dass man sich und seine Launen als Schwangere vielleicht nicht immer ganz so ernst nehmen sollte. Ich habe in dem Buch einige neue Dinge erfahren die mich interessiert haben, aber auch Dinge die mir bis dahin überhaupt nicht in den Sinn gekommen sind. Da die Autorin selbst vier Kinder bekommen hat, was wie ich finde auch eine Leistung ist, denn ich kann mir eigentlich nicht vorstellen vier Mal schwanger zu sein, also vier Mal diese Monate nicht mehr man selbst sein, aber laut der Autorin ist das Kurzzeitgedächtnis der Schwangeren sowieso nicht mehr so gut so dass man einige Unannehmlichkeiten schnell wieder vergisst.  Dieses Buch ist nicht geeignet für Schwangere die sich viel zu ernst nehmen und nicht über sich selbst auch mal Schmunzeln können. Viel eher ist es für Frauen geeignet die selbst auch zugeben können unter den typischen Launen einer Schwangeren zu leiden und auch über das andere Geschlecht den ein oder anderen Witz vertragen, natürlich auch darüber wie schwer es die Männer mit den Schwangeren haben. Fazit: Beim ersten Kind gibt's 1000 Fragen konnte mich super unterhalten und mir einige amüsante Lesestunden bescheren. Als Leser kann man auch das ein oder andere daraus mitnehmen, im Großen und Ganzen geht es aber mehr um den Erfahrungsaustausch unter Schwangeren. Es ist also keine Lektüre voller trockener Theorie. Ich vergebe 5 von 5 Sterne.

    Mehr
  • Rezension zu "Beim ersten Kind gibt's 1000 Fragen" von Vicki Iovine

    Beim ersten Kind gibt's 1000 Fragen
    Nil

    Nil

    01. February 2013 um 17:59

    Interessante Herangehensweise über Schwangerschaft zu berichten und zu informieren. Für alle, die die "regulären Ratgeber" leid sind. Gut gemacht.