Vicki Myron

 4.1 Sterne bei 121 Bewertungen
Vicki Myron

Lebenslauf von Vicki Myron

Vicki Myron wurde in der Nähe von Spencer, Iowa geboren. Nach ihrem Studim arbeitete sie fünf Jahre als Bibliothekarin, bevor sie dann Direktorin wurde. Ihr Debüt »Die Katze die nach den Sternen griff« erschien 2008 auf deutsch bei Bastei Lübbe, ein Jahr später erschien »Dewey und ich« bei Page & Turner und zuletzt 2010 »Mein Freund Dewey, der berühmteste Kater der Welt« bei cbj. Sie lebt bis heute in ihrem Heimatort.

Alle Bücher von Vicki Myron

Sortieren:
Buchformat:
Dewey und ich -

Dewey und ich -

 (88)
Erschienen am 21.06.2011
Dewey und seine Freunde

Dewey und seine Freunde

 (4)
Erschienen am 15.05.2012
Dewey und ich

Dewey und ich

 (10)
Erschienen am 01.09.2009
Dewey und ich

Dewey und ich

 (0)
Erschienen am 27.07.2009
Dewey

Dewey

 (5)
Erschienen am 07.10.2010
Dewey's Christmas at the Library

Dewey's Christmas at the Library

 (0)
Erschienen am 05.10.2010

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Vicki Myron

Neu

Rezension zu "Dewey und ich" von Vicki Myron

Schöne Geschichte.
Euridikevor einem Jahr

Ich habe das Hörbuch mit meinem Sohn angehört und es hat uns sehr gut gefallen. Ihm vielleicht sogar noch besser als mir.
Die Idee einer Bibliothekskatze finde ich gut. Wieviele Leute nur wegen Dewey in die Bibliothek kamen, war schon beeindruckend. Interessant waren die verschiedenen Emotionen, die er in ihnen ausgelöst hat. 
Die einfühlsame Stimme und Erzählweise der Sprecherin passte gut zum Kontext.
Ein Hörbuch für die ganze Familie.

Kommentieren0
78
Teilen

Rezension zu "Dewey und ich" von Vicki Myron

Nett- wenn auch sehr amerikanisch - aber für Katzenfans ein Muss!
Domicvor 4 Jahren

Ich bin durch den "Buchladen zum Verlieben" auf das Buch gekommen, da wird Dewey erwähnt, also dachte ich, das muss ich doch mal lesen, obwohl jetzt nicht soooo ein Katzenfan. Das Buch ist aber ganz nett, zeitweise ein bissle sehr amerikanisch von wegen "Giving to the community" und sowas, aber doch nett - und schliesslich ist das Ganze ja eine wahre Geschichte.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Dewey und ich" von Vicki Myron

Vicky Myron - DEWEY und ich
Perlevor 5 Jahren

Klappentext:
Als Vicky Myron an einem Januarmorgen die Tür der Stadtbücherei von Spencer, Iowa, aufschließt, hört sie ein dumpfes Miauen. Die Bibliothekarin sieht in dem Kasten für zurückgegebene Bücher nach und findet zwischen Klassikern und Liebesromanen ein winziges Katzenjunges mit struppigem Fell und halb erfrorenen Pfoten. Cicki und ihre Kollegen wärmen das Tier, geben ihm zu fressen. Und als der kleine Kater sich mit einem nicht enden wollenden Schnurren bedankt, ist er adoptiert. Das war vor über zwanzig Jahren. Im Winter 2006 stirbt Dewey im stolzen Katzenalter von neunzehn Jahren, und da ist er längst eine weltweite Berühmtheit.

Platz 1 der "New York Times" - Bestsellerliste

"Eine unterhaltsame und zärtliche Geschichte über die geheimnisvolle und wunderbare Art, wie Tiere - und Bibliotheken - die Menschheit bereichern." (Booklist)

Eigene Meinung:
Ich sah dieses Buch zum ersten Mal vor 1 1/2 Jahren in Frankfurt in der Galeria Kaufhof in der Bücherabteilung und ärgerte mich hinterher, dass ich es nicht mitgenommen hatte und kaufte es kurz darauf bei Ebay. Doch ich konnte es in den letzten 6 Monaten nicht lesen, da ich mein Weibchen im Oktober abgab und es mir weh getan hätte. Doch ich habe noch meinen Kater und da er vor paar Tagen gerade 9 Jahre alt wurde, dachte ich mir, jetzt ist es an der Zeit dieses Buch, worauf ich mich so gefreut hatte, zu lesen. Von der ersten Seite bzw. von der ersten Zeile bzw. vom ersten Wort an, fühlte ich mich wohl und es war sehr angenehm dieses Buch zu lesen. Besonders die ersten 30 Seiten waren unbeschreiblich schön. Man muss es gelesen haben, um zu wissen, wie der Leser sich gefühlt hat, das kann man hier gar nicht beschreiben, so gefühlvoll war es geschrieben. Am Anfang störten mich zwar die Seiten und Zeilen über Spencer, Iowa und die ganze politische und geografische Lage der Farmer usw, doch wenn später nochmals davon berichtet wurde oder auch von der Familie, wer unter Krebs litt und verstarb, sagte ich mir, es gehört einfach dazu, obwohl im Klappentext nicht die Rede davon war. Der Schreibstil war einfach genial und so war es sehr interessant, noch andere Probleme der Autorin zu erfahren. Auch dass sie im ICH-Stil schrieb, das gefiel mir besonders gut. Ich bevorzuge solche Bücher, kommt besser an, bei mir auf jeden Fall. Was ich wunderschön fand, waren die behinderten Kinder, die zu Dewey kamen, manchmal Kilometerweit fuhren und mit ihm spielten oder ihn einfach nur streichelten und fotografierten und das allerschönste war, als Vicky zum ersten Geburtstag von Dewey eine Maustorte buk. Das werde ich für meinen Kater zum 10. Geburtstag auch machen, wenn er bis dahin noch lebt, aber ich verwöhne ihn mit gutem Futter und Leckerli, so dass er glücklich und zufrieden ist und bestimmt lange lebt. Ich liebe ihn über alles und gebe ihn niemals weg. Den Fehler, den ich bei dem Weibchen gemacht habe, mache ich kein zweitesmal! Zum Schluss des Buches bzw. als er dann verstarb, gab es ein paar Tränchen. Sie kullerten von ganz alleine, ich war so gerührt und mitgenommen, obwohl ich den Kater gar nicht kannte, doch diesen lieben Kater hätte ich auch gerne mal gestreichelt und fotografiert und vielleicht sogar auf den Arm genommen, wenn er überhaupt gewollt hätte und nicht per Zufall geschlafen hätte. Auch die abgedruckten Fotos von Deweey waren total süß. Man merkt sehr gut, dass Vicky Myron und die anderen Bibliothekarinnen große Katzenliebhaber sind. 5 volle Sterne für diese tolle wahre Geschichte über den berühmten Kater der Welt.

Kommentieren0
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 215 Bibliotheken

auf 25 Wunschlisten

von 6 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks