Victor Bockris Patti Smith

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Patti Smith“ von Victor Bockris

Gefeiert als "Hohepriesterin der New Wave-Bewegung" (New Musical Express) und als "Schamanin im Land der tausend Tänze" (Rolling Stone), wurde Patti Smith - Sängerin, Dichterin, Gitarristin, Komponistin, Visionärin und Ikone des Feminismus - zum Star der Punkkultur der 70er und 80er Jahre. 1946 in Chicago als Tochter eines Fabrikarbeiters geboren, entfloh sie mit 21 Jahren der Enge ihres Elternhauses und ging nach New York. Dort wohnte sie zusammen mit Robert Mapplethorpe im berühmten Chelsea Hotel, in dem die Mitglieder von Velvet Underground, der Warhol Factory, Jimi Hendrix und Janis Joplin ein und ausgingen. Inspiriert von den unterschiedlichsten Künstlern, entwickelte sich Patti Smith zum Multitalent. Zunächst schrieb sie Gedichte, dann begann sie zu komponieren und veröffentlichte 1974 mit Hilfe von Freunden ihre erste Single. 1975 erschien ihr Debütalbum (Horses).§Auf dem Höhepunkt ihrer Karriere zog sich Patti Smith mit ihrem Mann Fred "Sonic" Smith und den beiden Kindern in s Privatleben zurück. Nach Smiths Tod startete sie 1995 ihr Comeback, das zu einem der bemerkenswertesten in der Geschichte der Rockmusik wurde. Victor Bockris, wichtigster Chronist des New Yorker Underground, schildert Aufstieg, Abstieg, Ausstieg und Comeback der amerikanischen Ikone des Punks. Dabei gelingt ihm nicht nur ein anschauliches Porträt einer schillernden Persönlichkeit, sondern auch ein lebendiges und authentisches Bild der faszinierendsten Epoche der Rockkultur.

Stöbern in Sachbuch

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

Hillbilly-Elegie

Reflektierendes, biografisches Sachbuch über die eigene Herkunft und die möglichen Gründe für eine USA unter Donald Trump! Sehr lehrreich!

DieBuchkolumnistin

The Brain

Das Buch hat mich sehr bewegt, denn wir wissen immer noch wenig darüber, wie das Gehirn funktioniert und woher unser Ich-Gefühl kommt.

Tallianna

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen