Victor Hugo Les Misérables / Die Elenden

(40)

Lovelybooks Bewertung

  • 54 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 5 Leser
  • 3 Rezensionen
(25)
(12)
(1)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Les Misérables / Die Elenden“ von Victor Hugo

Kämpfe. Träume. Hoffnung. Liebe. Jean Valjean, für den Diebstahl eines Brotes als junger Mann zur Galeere verurteilt, kehrt nach neunzehn Jahren Bagno nach Frankreich zurück. Ein freundlicher Bischof nimmt ihn gastlich auf, und als Jean der neuerlichen Versuchung nicht widerstehen kann und seinem Wohltäter das Tafelsilber stiehlt, vertuscht dieser den Diebstahl vor der Polizei, indem er Jean noch zwei silberne Leuchter dazuschenkt. Überwältigt von so viel Güte, beschließt Valjean, fortan ein anständiges Leben zu führen. Er baut sich unter falschem Namen eine neue Identität auf, gründet mit dem Erlös aus den Silbersachen eine bald prosperierende Glasfabrik, wird ein reicher Mann und gibt sein Vermögen für die Unterstützung armer und entrechteter Menschen aus. So setzt er auch alles daran, die todkranke Fantine, eine junge Arbeiterin, und ihre kleine Tochter Cosette zu retten. Doch da holt ihn die Vergangenheit in Gestalt des Polizeiinspektors Javert ein, der seine wahre Identität herausgefunden hat. - Victor Hugos großer Roman ist im Frühjahr die Vorlage für ein einzigartiges Filmereignis. Getragen von der Sprache der Musik setzt Tom Hooper atemberaubende Bilder in Szene. Vor großartiger Kulisse laufen Hugh Jackman, Russell Crowe, Anne Hathaway, Sacha Baron Cohen, Helena Bonham Carter, Amanda Seyfried und Eddie Redmayne zu schauspielerischer wie gesanglicher Höchstform auf und nehmen den Zuschauer mit auf eine emotionsgeladene Reise ins revolutionäre Frankreich des 19. Jahrhunderts.

Victor Hugo "Les Misérables" 608 Seiten

— Azcura
Azcura

Brillant und absolut zu empfehlen.

— uberdad
uberdad

Eines der besten Bücher das ich je gelesen habe. Leider ist der Film nicht mal halb so genial wie das Buch!

— nadiine
nadiine

Die gekürzte Variante - leider nicht halb so schön wie die "richtige", ungekürzte Version.

— Justitia93
Justitia93

Stöbern in Historische Romane

Die schöne Insel

Ein packender, kurzweiliger und sehr abenteuerlicher Roman, der noch Raum für eigene Fantasien und Schlußfolgerungen läßt

Tulpe29

Das Lied der Seherin

Hat mir leider nicht ganz so gut gefallen wie die ersten Bände. Die irischen Namen und vor allem nicht übersetzten Sätze waren zu verwirrend

hasirasi2

Zeiten des Aufbruchs

Auch für diesen Band eine Leseempfehlung aus vollem Herzen und mit Überzeugung fünf Sterne. Mehr geht ja leider nicht.

IlonGerMon

Die Salbenmacherin und die Hure

sehr atmosphärischer Mittelalter Roman

Diana182

Marlenes Geheimnis

Wenn mein Geschichtsunterricht in der Schule nur halb so fesselnd gewesen wäre, dann hätte ich nicht so große Bildungslücken ...

Aischa

Herrscher des Nordens - Thors Hammer

Gut recherschierter historischer Roman über das Leben und Aufstreben des Wikingers Harald Sigurdsson

Siko71

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Im Namen der Französischen Revolution

    Les Misérables / Die Elenden
    Draco_Tenebris

    Draco_Tenebris

    Dieses Buch zählt wahrscheinlich zu den größten und bekanntesten Klassikern, der jemals geschrieben wurde. Victor Hugo erzählt in „Les Misérables“ die Geschichte der Elenden, welche sich inmitten des Pariser Juniaufstandes im Jahre 1832 durch diese furchtbare Zeit kämpfen müssen. Zum einen begegnet man der Hauptperson der Geschichte, nämlich Jean Valjean, welcher einst vor vielen Jahren zu einer langen Gefängnisstrafe verurteilt wurde und sein Leben von nun an als Galeerensträfling fristen muss. Zum anderen trifft der Leser auf den skrupellosen Polizeiagenten Javert, welcher sich einen Narren an dem armen Jean Valjean gefressen und diesen als sein persönliches Opfer auserkoren hat. Neben diesem Haupt-Handlungsstrang gibt es auch noch viele andere Handlungen und Figuren, welche sich nach und nach in die gesamte Geschichte eingliedern. Wie auch die Geschichte der Fantine, die aus reiner Verzweiflung ihre Tochter Cosette zu den hinterhältigen Wirtsleuten Thenardiers gibt, um in Paris eine Arbeit als Schneiderin anzunehmen. Sowie der Student Marius, welcher sich viel später in ebenjene Cosette verliebt, da er fest davon überzeugt ist sie sei seine einzig große und wahre Liebe. Allerdings muss ich hinzufügen das hier nicht nur der Pariser Juniaufstand im Mittelpunkt steht, sondern mehr das Schicksal der Elenden, welches sich wie ein roter Faden durch die gesamte Handlung zieht und dann am Ende zu einem Ganzen wird. Allgemein muss ich sagen dass mich dieses Buch sehr fasziniert und mir sehr gut gefallen hat, auch wenn es einem gegen Ende hin das Gefühl gibt, als würde es immer länger werden anstatt aufzuhören. Der Schreibstil von Victor Hugo mag manches Mal verwirrend sein, ist aber dennoch sehr angenehm zu lesen und ich konnte noch einige mir unbekannte Wörter dazu lernen. Inzwischen bin ich ein ziemlich großer Fan des Musicals und auch des Filmes und kann es nur jedem empfehlen, der solche Klassiker der Geschichte, sehr gerne liest! Wobei noch erwähnenswert ist das man sich für dieses Buch sehr viel Zeit einplanen sollte, denn es ist kein Buch welches man mal eben nebenbei lesen kann. Doch hat man es erst einmal geschafft, erkennt man was für eine wunderbare Geschichte es ist und wie viel Arbeit und Mühe Victor Hugo da hinein gesteckt hat. Und sicherlich ist für jeden der eine oder andere Charakter dabei, der einen berührt! Fazit: ein großartiges Werk, das in keiner Sammlung historischer Bücher fehlen sollte.

    Mehr
    • 2
  • Les Misérables

    Les Misérables / Die Elenden
    alinka_patrinka

    alinka_patrinka

    30. August 2013 um 15:42

    Das Buch ist in der Vergangenheit geschrieben. Die Gliederung des Buches ist in fünf Teile unterteilt, diese Teile haben zwischen fünf und elf Büchern. Jeder Teil wird aus einer anderen Perspektive erzählt. Die Geschichte wird von einem außen stehenden Erzähler erzählt. Die Geschichte ist so Spannend geschrieben, dass man das Buch echt nicht aus den Händen geben möchte. Man wird so in die Handlungen eingespannt das man das Gefühl hat man ist mitten in der Handlung zu sein und sie zu erleben. Ich dachte beim Lesen manchmal das ich selber der Erzähler sei und die Handlungen echt mit erlebt habe.   Es ist ein Klassiker, aber so gut geschrieben das es kaum mit Worten auszudrücken ist. Manchmal gab es auch Seiten die man am liebsten umgeblättert hätte. Da sich manche Handlungen echt gezogen haben und wirklich nicht so mein Fall waren. 

    Mehr
  • Die Elenden

    Les Misérables / Die Elenden
    aliceandtherabbit

    aliceandtherabbit

    23. March 2013 um 22:31

    Die Elenden (französisch: Les Misérables). Enstehungsjahr 1862 von Victor Hugo. (Klapptext) Kämpfe. Träume. Hoffnung. Liebe. Jean Valjean, für den Diebstahl eines Brotes als junger Mann zur Galeere verurteilt, kehrt nach neunzehn Jahren Bagno nach Frankreich zurück... Ich fand das Buch anfangs recht zäh zu lesen, aber nach ein paar Seiten versteht man auch warum es so geschrieben worden ist. Sehr spannend und dramatisch. Dieses Buch hat viele überraschende Wendungen und das damalige Frankreich wird darin so toll beschrieben. Ich finde es lohnt sich dieses Buch zu lesen. Im übrigen find ich das Cover sehr schön gemacht.

    Mehr