Victor Hugo Les Miserables (Classics)

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Les Miserables (Classics)“ von Victor Hugo

Victor Hugo's tale of injustice, heroism and love follows the fortunes of Jean Valjean, an escaped convict determined to put his criminal past behind him. But his attempts to become a respected member of the community are constantly put under threat: by his own conscience, when, owing to a case of mistaken identity, another man is arrested in his place; and by the relentless investigations of the dogged policeman Javert. It is not simply for himself that Valjean must stay free, however, for he has sworn to protect the baby daughter of Fantine, driven to prostitution by poverty. A compelling and compassionate view of the victims of early nineteenth-century French society, Les Mis�rables is a novel on an epic scale.

Sehr berührend!

— Litara
Litara

einfach Wahnsinn

— takaronde
takaronde
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Sehr berührend!

    Les Miserables (Classics)
    Litara

    Litara

    03. May 2017 um 15:59

    Ich habe nicht oft Bücher gelesen, die mich so berührt haben. Was mich vor allem begeistert hat, ist dieser Kampf, dieser Drang nach Freiheit. Und vor allem die Hoffnung nie zu verlieren!

  • Jean Valjeans Geschichte

    Les Miserables (Classics)
    takaronde

    takaronde

    21. February 2014 um 15:34

    Fast ein halbes Jahr habe ich an Victor Hugos Roman gesessen.  Manchmal war es mir einfach zu brutal genau geschrieben und manchmal war einfach nicht der Tag für dieses Buch. Für mich war der Stil zu Anfang gewöhnungsbedürftig, aber man liest sich dann doch recht schnell hinein. Die Geschichte, um die sich dieses Buch dreht, ist die Geschichte von Jean Valjean, der in Frankreich im Gefängnis (eher Straflager) landet. Er darf zwar nach absitzen seiner Strafe wieder in die Freiheit, aber wird ihm auch nur ein neues Vergehen zur Last gelegt, landet er wieder dort -quasi eine lebenslange Bewährungsstrafe. Mir gefällt die Intensität des Schreibstils, mit dem man in der alte Frankreich eintaucht. Jean Valjean mit seinen Ängsten und Zweifeln hat sofort mein Herz erobert. Inspektor Javert ist in meinen Augen ein Ekel. Fantine ist einfach nur zu gut für diese Welt. Was ich jeden raten kann, ist: 1. Lexika dazulegen und zwar English- Deutsch und Französisch-Deutsch, 2. Zeit einplanen-hier kann man nicht irgendwo einfach darüber lesen. Jedes Detail ist wichtig. 3. Namen der handelnden Personen aufschreiben, denn sie tauchen später wieder auf...und ohne Liste ist man verloren    Ein zeitraubendes Buch mit vielen Details, vielen Personen und viel, viel französischer Geschichte.

    Mehr