Victor Jestin

 3,5 Sterne bei 19 Bewertungen
Autor von Hitze.

Lebenslauf von Victor Jestin

Victor Jestin, 1994 geboren, verbrachte seine Kindheit in Nantes und studierte anschließend am Conservatoire européen d’écriture audiovisuelle in Paris, wo er heute auch lebt. Gemeinsam mit dem Regisseur Thomas Petit schrieb er Filmdrehbücher. »Hitze« ist sein Romandebüt.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Victor Jestin

Cover des Buches Hitze (ISBN: 9783036958286)

Hitze

 (19)
Erschienen am 12.05.2020

Neue Rezensionen zu Victor Jestin

Neu
Cover des Buches Hitze (ISBN: 9783036958286)Q

Rezension zu "Hitze" von Victor Jestin

Nicht ganz meins
Quacki24vor 3 Tagen

            


Da der Autor sehr viel näher an der Gedankenwelt eines pubertierenden 16 jährigen Jungen dran ist als ich, muss ich das wohl so hinnehmen. Mir gefiel aber irgendwie nicht, was ich da las. Das Setting in einem Rekordhitzesommer auf einem Campingplatz in Frankreich dagegen, fand ich richtig gut dargestellt.              

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Hitze (ISBN: 9783036958286)leseleas avatar

Rezension zu "Hitze" von Victor Jestin

Kein Platz unter der Sonne
leseleavor 4 Monaten

Sommer, Sonne, Ferienzeit. Für die meisten von uns sind dies positiv konnotierte Begriffe. Wir denken an Freiheit und Unbeschwertheit, an Eis, Sonnenbaden, Strandtage und lange Abende. Nicht so Léonard, der Protagonist von Victor Jestins Debütroman Hitze. Für den 17-Jährigen erweist sich der Campingurlaub mit seiner Familie als Gefängnis unter der gleißenden Sonne. Er weiß nicht, wohin mit sich, fremdelt mit den anderen Jugendlichen, leidet unter seiner sexuellen Erregung und will doch niemandem zu nahe kommen. Zwei Wochen lang taumelt er über den Campingplatz, versucht seinen Platz zu finden und flüchtet doch nur vor sich selber. Und dann am letzten Tag bricht auch noch der Tod in das Geschehen: Léonard beobachtet wie sich ein anderer Jugendlicher, Oscar, erhängt. Er greift nicht ein und noch schlimmer: Er lässt Oscars Leiche verschwinden, ohne jemandem etwas von dem Vorfall zu erzählen…

Nur knapp 150 Seiten zählt Jestins Roman, in dem er seine Hauptfigur durch die letzten Stunden auf dem Campingplatz an der französischen Atlantikküste begleitet und ihn den Tod, die Liebe und das Aufladen einer lebenslangen Schuld kennenlernen lässt. Eine düstere Atmosphäre durchzieht diese novellenartige Geschichte, in der die Ferien zum Kampf, der Campingplatz zum Schlachtfeld und die Sonne zum Feind mutieren. Der erzählte Selbstmord verkommt dabei trotz aller Tragik zum gewaltigen Auslöser einer inneren Erkenntnis, deren Anfänge aber schon deutlich früher beginnen: Hitze ist die Geschichte eines einsamen Heranwachsenden, der irgendwie anders ist, nicht verstanden wird, nicht dazugehört und deswegen glaubt, keine Liebe zu verdienen. Die Konfrontation mit dem Tod und der eigenen Untätigkeit erlaubt ihm endlich, die Abweichungen in seinem Verhalten zu akzeptieren und seine andersartige Gefühlswelt radikal auszuleben.

Jestin erzählt dabei eindringlich und sprachlich pointiert von Léonards Entwicklung, die er auf den letzten Metern leider zu abrupt enden lässt. Dennoch ist Hitze literarisch gekonnt und für Freunde kurzer Formen durchaus ein Lesevergnügen. Mir war es hin und wieder zu verkopft, ein Buch, das mehr durch die Interpretation der Story als durch das Eintauchen in die selbige wirkt. Insgesamt lag meine geringe Begeisterung jedoch weniger an der Qualität der Geschichte – die unbestreitbar vorhanden ist –, sondern an der Tatsache, dass ich mich mit Geschichten unter 200 Seiten generell schwer tue. Für mich persönlich nur 3 Sterne, objektiv betrachtet aber sicherlich ein 4-Sterne-Buch, das ich Kurzgeschichtenliebhabern gerne weiterempfehle.

Kommentare: 1
8
Teilen
Cover des Buches Hitze (ISBN: 9783036958286)buechertraumzeitens avatar

Rezension zu "Hitze" von Victor Jestin

Erdrückende Stimmung
buechertraumzeitenvor 8 Monaten

„Oscar ist tot, weil ich ihm beim Sterben zugesehen habe, ohne mich zu rühren.“ 

Der Roman „Hitze“ von Victor Jestin, erschienen am 12. Mai 2020 im Kein&Aber Verlag, greift diverse Themen wie Suizid, das erste Mal, Homosexualität und Freundschaften auf. 

Klappentext: Während seine Altersgenossen bei Rekordhitze feiern, trinken und unbedingt noch ein Mädchen klarmachen wollen, taumelt der 17-jährige Léonard alleine und übermüdet durch die letzten Stunden seiner Sommerferien auf einem französischen Campingplatz. Die Nacht zuvor steckt ihm in den Knochen: Er hat einem Jungen reglos beim Selbstmord zugesehen ist dessen Tod also seine Schuld? Zugleich verwirrt ihn die verführerische Luce, hilflos und hingerissen ist er ihren schamlosen Spielchen ausgesetzt. Gefangen in seinen komplexen und gegensätzlichen Gefühlen, vermag Léonard seinem Delirium kaum zu entrinnen.

Wir haben es hier mit einem Roman zu tun, welcher für mich leider viel zu früh geendet hat bzw. zu kurz war mit 157 Seiten. Ich hätte gerne noch mehr und weitergelesen. Das Ende ist sehr abrupt gekommen und lässt so einige Fragen offen im Raum stehen, was für mich wiederrum einen gewissen Reiz ausmacht. Der Protagonist Leo, beobachtet durch Zufall den Suizid von Oscar, einem anderen Jugendlichen, schreitet jedoch nicht ein. Es stellt sich also die Frage, ob er ihn sterben lassen hat, um durch die Augen Oscars seinen eigenen Tod nahe zu sein, ohne selbst Schäden davon zu tragen, oder aber auch um sich selbst zu bestrafen…

Mich hat der Schreibstil von Jestin sehr beeindruckt und ich bin schon gespannt auf weitere Werke von ihm. Daumen hoch also für seinen Debütroman!

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 35 Bibliotheken

auf 7 Wunschzettel

von 8 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks