Victor Simon Augustus

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(3)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Augustus“ von Victor Simon

Als im September des Jahres 14 n. Chr. Kaiser Augustus in Rom bestattet wurde, kam das gesamte öffentliche Leben der Weltstadt zum Erliegen. Hunderttausende Menschen nahmen teil an den Trauerfeierlichkeiten für den "Friedenskaiser", der das Römische Weltreich komplett neu gestaltet hatte. Man erhob den Verblichenen zu den Göttern, und es schien, als hätte das Volk vergessen, dass sein Aufstieg zum Cäsarenthron von jahrelangen Kriegen, grausamer Willkür und schmutzigen Intrigen geprägt war. Dieser historische Roman erzählt das Leben des Herrschers, der mit beispielloser Geschicklichkeit und Härte den Weg zur Macht ging und dabei auf nichts und niemanden Rücksicht nahm - nicht einmal auf die Menschen, die er von Herzen liebte.Als nach dem Mord an Julius Cäsar ein Teil des Römischen Weltreichs dem jungen Gaius Octavius in die Hände fällt, beginnt ein gnadenloser Kampf um die Macht. Die zahllosen einflussreichen Gegenspieler scheinen dem Achtzehnjährigen weit überlegen, doch am Ende können sie seinen Triumph nicht verhindern: Unter dem Ehrennamen Augustus wird er der erste Kaiser von Rom - doch er zahlt einen hohen Preis dafür.

Stöbern in Historische Romane

Nachtblau

Seichte oberflächliche Geschichte in der Ich-Form Punktet lediglich durch Beschreibung von Porzellanherstellung.

Blockbuster

Der Preis, den man zahlt

Spanien im Bürgerkrieg

buchernarr

Das Schiff der Träume

Hier kommt der Zeitgeist, die Atmosphäre und die Hoffnung auf Freiheit gut zum Ausdruck. Ein unterhaltsamer Roman für lange Abende im Winter

sommerlese

Die Farbe von Milch

Ein ganz besonderes Buch, dem ich noch viele Leser wünsche. Aber lest vorher nicht den Klappentext, er verrät schon viel zu viel!

hannipalanni

Die Fallstricke des Teufels

Fesselnder historischer Roman - unbedingte Leseempfehlung!

mabuerele

Der Ruf der Bäume

War mir leider zu abgedreht und schlagende Menschen kann ich nicht mögen. Vor allem nicht, wenn das romantisiert wird.

AmyJBrown

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Augustus" von Victor Simon

    Augustus

    Feverbrain

    07. March 2011 um 13:51

    Eines der wenigen Buche, die ich wirklich nicht zuende lesen konnte. Voll mit Anachronismen, mit blassen und wenig detailgetreuen Charakteren und vereinfachenden Handlungssträngen. Insgesamt ist (zumindest soweit ich gelesen habe ~100Seiten) das Buch eher etwas für Kinder. Nicht empfehlenswert.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks