Victoria Álvarez Das Mädchen mit dem kalten Herzen

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(3)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Mädchen mit dem kalten Herzen“ von Victoria Álvarez

Venedig 1908: Die Spielwaren von Gian Carlo Montalbano sind wahre Wunderwerke. Ganz Venedig spricht von den Puppen, die aussehen, als seien sie aus Fleisch und Blut, und den Schmetterlingen, die von selbst zu fliegen scheinen. Mario Corsini, selbst Spielwarenhändler, will das Rätsel um die geradezu perfekte Kunst Montalbanos lösen und verliebt sich dabei in dessen Tochter Silvana. Doch mit ihrer elfenbeinfarbenen Haut und dem langen, goldenen Haar wirkt Silvana beinahe selbst wie eine Puppe ...

Atmosphörisch gut, von der Handlung und Charakterauthenzität manchmal ein wenig holprig

— booksnstories
booksnstories

Geniale Geschichte!

— Calbano
Calbano

Stöbern in Romane

Und jetzt auch noch Liebe

Es geht im Leben um viel mehr als den richtigen Zeitpunkt, den gibt es nämlich nur selten. Es ist wichtig, was man daraus macht!

unfabulous

Kukolka

Keine Kindheit in der Ukraine. Stattdessen: vergessen, verraten, verkauft. Ein hübsches Puppengesicht ist kein Garant für eine gute Zukunft.

Buchstabenliebhaberin

Ein Haus voller Träume

Ein stimmungsvoller Familienroman mit liebevoll ausgearbeiteten Charakteren.

Jashrin

Frühling in Paris

Zähe Geschichte. Aber ganz nett für zwischendurch..

Julchen77

Was man von hier aus sehen kann

Wundervolle Geschichte(n)! ♥️

PaulaAbigail

Der Frauenchor von Chilbury

Eine Hommage an die Kraft der Musik und das Singen in harten Zeiten des 2. Weltkriegs - chapeau den Frauen des Chors und J. Ryan ! 5* +

SigiLovesBooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • so märchenhaft

    Das Mädchen mit dem kalten Herzen
    Aleena

    Aleena

    04. February 2015 um 23:07

    Einfach eine bezauberne Geschichte über einen magischen Spielzeugladen und lebenden Puppen.Frankenstein lässt grüßen.Hat mir richtig gut gefallen,gerade weil es auch so markaber inziniert wurde.

  • Die Puppe mit der Seele!

    Das Mädchen mit dem kalten Herzen
    Bathory

    Bathory

    24. January 2015 um 20:09

    Titel: Das Mädchen mit dem kalten Herzen Autorin: Victoria Alvarez Bastei Lübbe (15. Januar 2015) 384 Seiten Das COVER zeigt eine Frau auf einer Brücke in Venedig. Tauben fliegen über sie hinweg und rechts steht eine Laterne. Das Licht ihr am nächsten ist von einer kälteren Farbe. Der Schriftzug unten ist weiß. ZITAT: "Das ist mein Herz. Ein Herz wie du es gestern Nacht in deinem Schrank verwahrt hattest." S. 140 INHALT: Venedig 1908: Weihnachten naht und ausgerechnet jetzt muss gegenüber von Mario Corsinis Spielzeugladen ein Konkurrent eröffnen. Gian Carlo Montalbanos Wunderwerke erfreuen sich sofortiger Beliebtheit. Auch Marios Zorn verraucht als er Montalbanos Tochter, die bildschöne Silvana, erblickt, deren elfenbeinfarbene Haut und langes goldenes Haar an eine perfekte Puppe erinnern... MEINUNG: Der Schreibstil liest sich schnell und flüssig, ohne dabei zu einfach zu sein. Mit schöner Wortwahl schafft die Autorin eine magisch düstere Atmosphäre, welche die Stadt Venedig mit ihren geheimnisvollen Bauten und dem Canale perfekt untermalt. Besonders toll fand ich die unheimliche Beschreibung des Spielzeugladens. Die Story kann man wohl am Besten als Liebesgeschichte mit Horrorelementen bezeichnen. Die Autorin ließ sich hierbei (wie in der Danksagung bemerkt wird) von Mary Shelleys "Frankenstein" inspirieren. Es ist keine Überraschung, dass Silvana wirklich eine Puppe ist und Montalbano ihr Schöpfer. Mario verliebt sich augenblicklich in sie, aber kann sie diese Gefühle jemals erwidern? Es steckt viel Tiefsinnigkeit in diesem Buch und seinen Aussagen. Montalbanos Beweggründe sind glaubhaft. Wie viele hegten nicht schon den Wunsch etwas Totes wieder lebendig zu machen. Aber inwiefern wäre es dieselbe Person? Mario lernt man im Laufe der Handlung besser kennen und ich glaube, er selbst sich auch. Zu Beginn ist er ein typischer zurückgezogener Workaholic, bis ihn die Liebe aus seiner Routine lockt. Doch letztendlich empfindet er für etwas Mechanisches mehr als für die Lebenden. Die Story birgt traurige Szenen, aber auch romantische Liebeserklärungen und Stellen, an denen man schmunzeln muss. Wie Marios Ärger über das neue Geschäft, Silvanas spitze Zunge ihm gegenüber oder Ginas Rückeroberungsversuche. Kinder sterben auf mysteriöse Weise und gerade im falschem Moment taucht auch noch Gina - Marios Ehefrau, die ihm das Herz gebrochen hat- wieder auf. Und das mit einer Tochter. Sie will ihn wieder zurück haben, doch Mario träumt nur noch von Silvanas blauen Augen. Nebencharaktere wie Marios Bruder Andrea und den langjährigen Nachbarn Scandellari, sowie dessen Tochter Simonetta sind gut in die Handlung einbezogen. Vieles ahnt man bereits und der Rest klärt sich am Ende auf. FAZIT: Ein trauriges, romantisches und zugleich unheimliches Buch mit emotionsgeladenen Aussagen und einem Thema über das man länger sinnieren kann! AUTORIN: Victoria Alvarez würde 1985 im spanischen Salamanca geboren und hat Kunstgeschichte studiert. Ihr Debüt war "Das Flüstern der Seelen"! WERKE MIT ÄHNLICHEN THEMA: E.T.A. Hoffmann ("Der Sandmann"); Mary Shelley ("Frankenstein"); Mathias Malzieu ("Die Mechanik des Herzens")

    Mehr