Victoria Alexander Verborgene Verheißung

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Verborgene Verheißung“ von Victoria Alexander

Um ihr Erbe anzutreten, müssen der Earl von Pennington und die attraktive Gwendolyn Townsend heiraten. Von Liebe war nie die Rede! Doch er kann sich dem Zauber der eigenwilligen Schönheit nicht entziehen, und bald will er mehr als nur eine keusche Ehe.§

Stöbern in Romane

Underground Railroad

Packendes Buch über die Sklavin Cora. Der letzte Bereich versucht alles Handlungsstränge zu einem Ende zu bringen.

Alexlaura

Heimkehren

Intensiver Roman, der eine Familie über mehrere Generationen hinweg verfolgt

lizlemon

Durch alle Zeiten

Sehr spannend und bewegend

silvia1981

Dann schlaf auch du

Wem kann man seine Kinder anvertrauen?

silvia1981

Wie man es vermasselt

Frisch, jung und intelligent... ein absolutes Wahnsinns-Buch!

Tigerkatzi

Und jetzt auch noch Liebe

Turbulente Liebeskomödie mit sehr skurrilen Charakteren, um eine junge Frau, die durch eine ungewollte Schwangerschaft erwachsen wird.

schnaeppchenjaegerin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Verborgene Verheißung" von Victoria Alexander

    Verborgene Verheißung
    luckydaisy

    luckydaisy

    04. June 2011 um 18:42

    Um ihr Erbe anzutreten, müssen der Earl von Pennington und die attraktive Gwendolyn Townsend heiraten. Von Liebe war nie die Rede! Doch er kann sich dem Zauber der eigenwilligen Schönheit nicht entziehen, und bald will er mehr als nur eine keusche Ehe. Inhaltsangabe: Die "Gesellschaft aufrechter Damen zur Besserung der Zukunft Britaniens" ist eine Riege von Müttern, die es sich zum Ziel gesetzt haben, ihre heiratsunwiligen Sprösslinge unter die Haube zu bringen. Erstes Opfer dieser Damenclique ist Marcus, Lord Pennington. So muss er - um sein Vermögen zu erhalten - die junge fast mittellose Gwen heiraten. Gwen jedoch ist an dieser Heirat ebensowenig interessiert wie Marcus, als sie jedoch von der Existenz ihrer 3 verwaisten Nichten erfährt, willigt sie schließlich in die Heirat ein. Ob die beiden doch noch ihr Glück finden, müsst Ihr schon selbst erlesen... Meine Einschätzung: An dieses Buch hatte ich wenige Erwartungen, wurde dann aber positiv überrascht. Victoria Alexander hat einen äußerst schmissigen Schreibstil und versteht es hervorragend, ihren Protagonisten Leben einzuhauchen. Gewürzt ist die Geschichte mit jeder Menge witziger Wortgefechte und die Heldin sinkt dem Helden nicht sofort schmachtend an die Brust, sondern Marcus muss sich eine Menge einfallen lassen, um das Herz seiner Lady zu erobern. Wer wieder einmal einen witzigen charmanten Regency lesen will, der ohne hochdramatische Irrungen und Wirrungen auskommt und sich ganz auf die Persönlichkeit seines Heldenpaares verlässt, ist mit diesem Buch mit Sicherheit gut bedient. Einziger Vorwurf, den man dem Roman machen kann, ist, daß die Story ab und an etwas an den Haaren herbeigezogen wirkt - aber dies wird durch die gekonnte Schreibe der Autorin mehr als wett gemacht.

    Mehr