Victoria Aveyard

 4,2 Sterne bei 5.929 Bewertungen
Autorenbild von Victoria Aveyard (© Stephanie Girard Photography)

Lebenslauf

Starke Heldinnen, ganz viel Action und unerwartete Wendungen: Victoria Aveyard ist in einer kleinen Stadt in Massachusetts aufgewachsen. Sie schloss ihr Drehbuch-Studium an der University of Southern California mit einem Bachelor ab. Heute ist sie freie Schriftstellerin und Drehbuchautorin, sie lebt in Massachusetts und Los Angeles. In ihren Büchern verbindet Aveyard ihre Vorliebe für Geschichte mit viel Abenteuer und starken Charakteren. Ihre vierbändige Reihe „Die Farben des Blutes“ um die junge Mare Barrow, die 2015 mit Aveyards Debütroman „Die rote Königin“ startete, machte sie zur internationalen Bestsellerautorin. Nachdem 2018 mit „War Storm“ (dt. „Wütender Sturm“) der abschließende Band der Reihe erschien, legte Aveyard für alle Fans 2019 noch eine Kurzgeschichtensammlung nach, die unter dem Titel „Broken Throne“ erschien. Die Karten, die in ihren Büchern abgedruckt sind, zeichnet die Autorin selbst, was eines ihrer Hobbies ist. Aveyard ist zudem großer Fan von den Fantasywelten von George R. R. Martin, J. R. R. Tolkien und J. K. Rowling, sie selbst bezeichnet sich als Hobbit und gehört zum Haus Slytherin. Zudem liebt sie es, zu reisen, auch wenn sie dabei nicht immer ihre Hündin Indy mitnehmen kann.

Neue Bücher

Cover des Buches Das Reich der Spindeln (ISBN: 9783764532789)

Das Reich der Spindeln

 (2)
Neu erschienen am 21.05.2024 als Gebundenes Buch bei Penhaligon. Es ist der 3. Band der Reihe "Realm Breaker".

Alle Bücher von Victoria Aveyard

Cover des Buches Die rote Königin (ISBN: 9783551317780)

Die rote Königin

 (2.711)
Erschienen am 29.11.2018
Cover des Buches Gläsernes Schwert (Die Farben des Blutes 2) (ISBN: 9783551320605)

Gläsernes Schwert (Die Farben des Blutes 2)

 (1.170)
Erschienen am 29.08.2022
Cover des Buches Goldener Käfig (Die Farben des Blutes 3) (ISBN: 9783551320957)

Goldener Käfig (Die Farben des Blutes 3)

 (686)
Erschienen am 24.02.2023
Cover des Buches Wütender Sturm (Die Farben des Blutes 4) (ISBN: 9783551321398)

Wütender Sturm (Die Farben des Blutes 4)

 (303)
Erschienen am 30.08.2023
Cover des Buches Das Reich der Asche (ISBN: 9783764532703)

Das Reich der Asche

 (126)
Erschienen am 08.08.2021
Cover des Buches Rotes Netz (Die Farben des Blutes) (ISBN: 9783646928891)

Rotes Netz (Die Farben des Blutes)

 (30)
Erschienen am 07.11.2016

Videos

Neue Rezensionen zu Victoria Aveyard

Cover des Buches Das Reich der Spindeln (ISBN: 9783764532789)
Katharina_s avatar

Rezension zu "Das Reich der Spindeln" von Victoria Aveyard

Gelungener Abschluss
Katharina_vor 3 Tagen

Das Cover mag ich sehr gene, es passt perfekt zu den ersten beiden Teilen und ich mag es einfschast gerne, da es eher schlicht gehalten ist.


Auch der Schreibstil hat mir mal wieder gut gefallen, denn er ist detailreich, flüssig und trotzdem leicht zu lesen. Es bleibt auch wieder gut abwechslungsreich Dan der Wechsel zwischen den Kapiteln. Ich bin erstaunlich gut wieder in die Geschichte gekommen, auch wenn es ein paar wenige Kapitel gedauert hat. Da nun alle Bücher erschienen sind, würde ich aber trotzdem empfehlen, die Bücher direkt oder mit kurzen Abständen nacheinander zu lesen.


Die Charaktere kennt man nun schon relativ gut und trotzdem gibt es noch das ein oder andere Geheimnis, das enthüllt werden musste. Es stehen neue Entscheidungen an und es gibt noch so einige Probleme zu lösen. Ich fand die Charaktere gut beschrieben und habe sie gerne auf ihren Abenteuern begleitet.


Insgesamt also ein wirklich gelungener und spannender Abschluss einer guten Reihe. Wem Band eins und zwei schon gefallen haben, dem wird sicherlich auch dieser Teil wieder gefallen. Besonders mag ich auch, dass das Buch eine Karte hat, die werden leider immer seltener. Man sieht es dem Buch gar nicht sofort an, aber es hat erstaunlich viele Seiten, die mir persönlich nicht zu viel waren. Schade, dass die Reihe schon zu Ende ist. 

Cover des Buches Das Reich der Spindeln (ISBN: 9783764532789)
Chillysbuchwelts avatar

Rezension zu "Das Reich der Spindeln" von Victoria Aveyard

Ein gutes Finale
Chillysbuchweltvor 4 Tagen

Der Einstieg viel mir wieder richtig schwer.
Es hat eine Weile gedauert, bis meine Erinnerungen wieder richtig angekurbelt wurden und ich wieder voll drin war.
Hier wäre ein kurzes "was bisher geschah" einfach Gold wert gewesen, zumal zwischen Band 2 und 3 nun 1,5 Jahre lagen.
Generell finde ich, dass so was bei Reihen wirklich zum Standard werden sollte.

Ich liebe es, dass die Autorin so detailreich schreibt, dennoch hatte ich hier und da kleine Schwierigkeiten mit dem Schreibstil, wodurch mein Lesefluss relativ langsam war.

Richtig genial finde ich die großartige komplexe Welt mit ihren verschiedenen Biotopen und unterschiedlichen Kulturen in Kombination mit dieser detailreichen Karte.
Im Verlauf habe ich immer wieder auf die Karte geschaut und damit verfolgt, wo sich wer gerade befindet und mochte das total.

Wie schon bei den Vorgängern lesen wir wieder aus 5 Perspektiven, welche kapitelweise wechseln und auch benannt sind.
Ich mochte, dass total gern, weil es einfach gut umgesetzt wurde.
Es war manchmal besonders spannend, das Geschehen aus den verschiedenen Blickwinkeln betrachten zu können.

Nach fast 2.000 Seiten konnte man die Figuren wirklich gut kennenlernen.
Während manche im ersten Band noch ein wenig blass rüberkamen, haben diese im zweiten und auch hier im Finale noch mal richtig Tiefe bekommen.
Die Figuren sind sehr facettenreich und man konnte stellenweise wirklich spüren, wie manche mittlerweile eine tiefe Verbundenheit miteinander aufbauen konnten.
Wir haben hier keine große Liebesgeschichte im Vordergrund, sondern nur etwas Leichtes im Hintergrund, was ich richtig toll und passend fand.

Es gab immer wieder sehr spannende Szenen und auch mal überraschende Wendungen.
Ich war auf jeden Fall durchgehend gefesselt und wollte wissen, wie es weiter geht.
Allerdings hat die Story auch immer wieder sehr starke Längen und zieht sich stellenweise sehr, sodass man zwischendurch echt Geduld brauch.

Das Ende fand ich im Vergleich zum Rest der Geschichte recht fix.
Schön fand ich, dass wir noch einen kurzen Epilog hatten.
Ich wurde ganz gut unterhalten und kann mit dem Finale auch wunderbar mit der Geschichte abschließen. 💖

Ich danke dem penhaligon Verlag von Herzen für das Rezensionsexemplar.

Cover des Buches Die rote Königin (ISBN: 9783551317780)
shinyJulies avatar

Rezension zu "Die rote Königin" von Victoria Aveyard

Toller Reihenauftakt
shinyJulievor einem Monat

Mare hat rotes Blut und muss damit den Silbernen dienen. Doch als sie auf einmal besondere Fähigkeiten hat, wird sie als Silberne ausgegeben, um die Ordnung zu wahren. Aber Mare unterstützt weiter die Rebellion.
.
Mare ist wirklich eine unglaublich sympathische Protagonistin und ich konnte mich von Anfang an sehr gut in sie hineinversetzen. Sie ist wahnsinnig realistisch geschrieben, sie macht eben einfach das beste aus ihrer nicht besonders tollen Situation. Mein persönliches Highlight war auf jeden Fall der Weltenbau. Es ist alles logisch durchdacht, die Unterteilung in Rote und Silberne sorgt direkt für eine Spaltung der Gesellschaft, die magischen Fähigkeiten verstärken das nur noch. Neben Mare gibt es natürlich noch viele andere Charaktere, zum Beispiel die beiden Prinzen Cal und Maven, von denen ich auf jeden Fall noch mehr lesen möchte. Die Handlung ist super spannend, auch wenn ich das Gefühl habe, das bisher erst an der Oberfläche gekratzt wurde. Abgerundet wird alles durch den angenehmen Schreibstil. Der Cliffhanger am Ende ist wirklich fies und deshalb habe ich schon sehr große Lust auf die Fortsetzung.

Gespräche aus der Community

Was haltet ihr von Zusatzbänden, die zu abgeschlossenen Reihen erscheinen?

Sie enthalten oft Episoden aus der Vergangenheit oder einen Einblick in die Zukunft (Die Gabel, die Hexe und der Wurm). Manchmal lernen wir auch die Geschichte einer wichtigen Nebenfigur kennen, die ein anderes Licht auf ihre Taten der Hauptreihe wirft (Die Tribute von Panem X).

Es erscheinen auch dieselben Reihen nochmal erzählt aus einer anderen Sichtweise (Biss zur Mittagssonne, Oblivion).

Mir ist bisher nur ein Zusatzband untergekommen, der von der Spannung mit der Hauptreihe mithalten konnte und wirklich relevante Informationen für die Hauptreihe enthielt (Celaenas Geschichte).

Zum Thema
8 Beiträge
V
Letzter Beitrag von  vici_naomivor 2 Jahren

Meiner Meinung nach sind Zusatzbände meistens klasse. Ich fand Revenge (Spin-Off von Obsidian) zum Beispiel richtig gut und noch besser als die eigentliche Reihe.

Bei Izara ist Belial auch schön, um die Hintergrundgeschichte von Bel und Cassia mitzuerleben.

Bei Throne of Glass habe ich den nachfolgenden Band noch immer noch gelesen. Ich vermute es liegt daran, dass ich ToG erst vor ein paar Monaten gelesen habe und ich mich noch ziemlich gut erinner.

Bis jetzt habe ich sie also meistens mit wenig Abstand zu der eigentlichen Reihe gelesen.
Wenn man also mehrere Jahre warten würde, würde ich es vermutlich schwierig finden, da man vielleicht schon ganz andere Interessen entwickelt hat, man eventuell mit der Geschichte schon abgeschlossen hat oder man sich einfach kaum noch erinnert

Interessante Frage !

Was haltet ihr von Zusatzbänden, die zu abgeschlossenen Reihen erscheinen?

Sie enthalten oft Episoden aus der Vergangenheit oder einen Einblick in die Zukunft (Die Gabel, die Hexe und der Wurm). Manchmal lernen wir auch die Geschichte einer wichtigen Nebenfigur kennen, die ein anderes Licht auf ihre Taten der Hauptreihe wirft (Die Tribute von Panem X).

Es erscheinen auch dieselben Reihen nochmal erzählt aus einer anderen Sichtweise (Biss zur Mittagssonne, Oblivion).

Mir ist bisher nur ein Zusatzband untergekommen, der von der Spannung mit der Hauptreihe mithalten konnte und wirklich relevante Informationen für die Hauptreihe enthielt (Celaenas Geschichte).

Zum Thema
8 Beiträge
Letzter Beitrag von  Ein LovelyBooks-Nutzervor 3 Jahren

So in etwa ging es mir mit Magnus Bane :)

Hallo :)

ich bin auf der Suche nach einem Fantasy Buch, das mich wieder richtig fesselt. Mir fällt es immer schwerer ein Buch zu finden, das mir richtig gefällt, was wahrscheinlich zum Teil damit zu tun hat, dass ich fast nur Jugendbücher lese und mich so langsam nicht mehr ganz mit den Protagonisten identifizieren kann. Kann mir jemand ein gutes Buch empfehlen, bei dem die Charaktere über 18 sind und die so ähnlich wie die Bücher von Cassandra Clare und Sarah J. Maas sind?

Zum Thema
7 Beiträge
Letzter Beitrag von  Ein LovelyBooks-Nutzervor 3 Jahren

Hey annkathrin,

ich weiß nicht ob das Thema für dich noch relevant ist, aber auf der Suche nach einem guten Buch ist man ja eigentlich immer, deswegen komme ich jetzt auch noch mit einem Tipp um die Ecke. Ich lese gerade die Reihe „Hidden Legacy“ und bin begeistert und überrascht, wie unbekannt die Bücher noch sind. Die Protagonistin ist Mitte Zwanzig und leitet ein Detektivbüro in einer Welt, die von Magie beherrscht wird. Starke Frauencharaktere und knisternde Romantik haben mich überzeugt. Vielleicht ist es ja was für dich! Liebe Grüße, Fabelwesen


Zusätzliche Informationen

Victoria Aveyard wurde am 27. Juli 1990 in Massachusetts (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Victoria Aveyard im Netz:

Community-Statistik

in 6.471 Bibliotheken

auf 1.846 Merkzettel

von 311 Leser*innen aktuell gelesen

von 173 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks