Victoria Aveyard Die rote Königin

(1.900)

Lovelybooks Bewertung

  • 1430 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 79 Leser
  • 406 Rezensionen
(1087)
(590)
(175)
(35)
(13)

Inhaltsangabe zu „Die rote Königin“ von Victoria Aveyard

Rot oder Silber – Mares Welt wird von der Farbe des Blutes bestimmt. Sie selbst gehört zu den niederen Roten, deren Aufgabe es ist, der Silber-Elite zu dienen. Denn die – und nur die – besitzt übernatürliche Kräfte. Doch als Mare bei ihrer Arbeit in der Sommerresidenz des Königs in Gefahr gerät, geschieht das Unfassbare: Sie, eine Rote, rettet sich mit Hilfe besonderer Fähigkeiten! Um Aufruhr zu vermeiden, wird sie als verschollen geglaubte Silber-Adlige ausgegeben und mit dem jüngsten Prinzen verlobt. Dabei ist es dessen Bruder, der Thronfolger, der Mares Gefühle durcheinander bringt. Doch von jetzt an gelten die Regeln des Hofes, Mare darf sich keine Fehler erlauben. Trotzdem nutzt sie ihre Position, um die aufkeimende Rote Rebellion zu unterstützen. Sie riskiert dabei ihr Leben – und ihr Herz … --- Fesselnd, vielschichtig und voller Leidenschaft: Victoria Aveyard entwirft eine faszinierende Welt mit einer starken Heldin, die folgenschwere Entscheidungen treffen muss. Es geht um Freundschaft, Liebe und Verrat, um Politik, Intrigen und Rebellion, um Gut und Böse – und jede Schattierung dazwischen. ---
Band 1: Die rote Königin
Band 2: Gläsernes Schwert
Band 3: Goldener Käfig
Band 4: ???

Sehr Spannende unerwartete Wendungen. Voller Emotionen

— Tordis_Hoffmann

Ein guter Auftakt der Serie.

— Sarah_Sigrist

Schön, intelligent, spannend

— konradkoral

Ich fand die Idee wirklich toll, leider entwickelt es sich zu einer basic Rebellen; "Ich will das ganze System zerstören" Handlung.

— Bluuubii

Angst, Wut, Liebe und Verrat. Eine nervenaufreibene Geschichte die mich mit sich gerissen hat. Ein muss in meinem Bücherregal

— Lena96

Großartiges Buch ohne besonders viel kitsch, dafür aber eine authentische Protagonistin! Klare Empfehlung!

— MoPra

Für mich ist Die rote Königin ein wahres Highlight! <3

— Cadness

Toller und spannender auftakt der Reihe. Macht große Lus auf mehr.

— cecilyherondale9

Ein fantastischer Fantasy Roman! Gehört zu meinen absoluten Lieblingsbüchern! Absolut lesenswert!!

— book_lover_

Toller Auftakt einer dystopischen Reihe die ihresgleichen sucht ... Was tust du, wenn dein Leben von der Farbe deines Blutes bestimmt wird?

— bookalicious90

Stöbern in Jugendbücher

JEMAND ist in deinem Haus

Spannender Thriller, aber eher für jüngere Leser

Booknerdsbykerstin

Immerwelt - Der Anfang

Es hat mich leider überhaupt nicht gepackt. Interessante Idee und Sprache, aber viel zu wenig Handlung.

Lrvtcb

Das Reich der sieben Höfe - Sterne und Schwerter

Tolles Finale mit vielen spannenden Wendungen

jasebou

Falling - Ich kann dich nicht vergessen

❤❤❤

alexandralovesbooks

Silberschwingen - Erbin des Lichts

Ich habe es verschlungen.Klasse Story. super geschrieben.Ich bin absolut hin u weg u werde wohl seit langem mal wieder ein Buch vorbestellen

Aussi-Girl85

Vertrauen und Verrat

Ein absolutes Highlight. Ich habe lange nicht mehr so ein gutes Jugendbuch gelesen. Romantisch und absolut spannend.

rainybooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Auf keinen Fall lesen! Suchtgefahr!

    Die rote Königin

    youBibians

    19. May 2018 um 10:37

    Das Buch „ Die rote Königin“ ist der erste Teil der Buchreihe „Die Farbe des Blutes“. In dem Buch geht es um ein Mädchen namens Mare. Sie wohnt mit ihrer Familie in einem Dorf. Sie hat rotes Blut, das heisst, sie muss den Menschen mit silbernem Blut gehorchen und dienen, denn die silbernen haben magische Kräfte und können zum Beispiel Feuer beschwören. Mare muss bald zum Militär, denn sie ist volljährig und hat keine Arbeitsstelle. Doch im letzten Moment wird ihr eine Stelle im Palast angeboten und was dort geschieht, verändert ihr ganzes Leben.Ich empfehle dieses Buch Leuten, die sehr viel Zeit haben, am Besten nimmt man sich direkt ein bis zwei Tage frei um das Buch zu lesen, denn der Roman ist so spannend, dass man lesesüchtig wird. Am Ende ist es sogar so spannend, dass man vor lauter Angst nicht weiterlesen mag. Achtung Spoiler: es sterben wirklich viele. Aber es gibt auch eine kleine Romanze.Manchmal kommt man nicht so gut mit, weil die Handlung so schnell erzählt war, aber am Ende fügt sich alles zusammen und deswegen ist das Buch echt super!(Lydia, 11 Jahre)

    Mehr
  • neue Story-oder Abklatsch???

    Palace of Glass - Die Wächterin

    MarieCa

    10. May 2018 um 20:21

    Palace of Glass - die WächterinC.E.Bernard415 Seiten Aufgrund des überragend positiven Feedbacks zu diesem Auftakt, habe ich mich beschlossen, dieses Buch endlich in mein Bücherregal zu stellen. Die Charaktere erschienen mir als toll ausgearbeitet, Rea sah ich von Anfang als Kämpferin, wortwörtlich und im übertragenen Sinne:), ihre Geschichte hat mich sofort neugierig gestimmt und ich freue mich darauf, mehr von ihr zu lesen!Robin ist auf jeden Fall nicht der, für den man ihn anfangs hält und schon gar nciht der klassische Prinz, von dem man sonst in Büchern oder Märchen hört. Manchmal kommt er mir leider etwas eintönig und nicht wirklich willensstark vor. Ninon sah ich zu Beginn erlich gesagt ein bisschen als die "Böse", im Laufe der Geschichte änderte ich meine Meinung jedoch, mittlerweile mag ich sie richtig gerne und sie hat sich zu einem meiner lieblings Charakter entwickelt. Der Einstieg in dieses neue Abenteuer fiel mir nicht ganz so leicht, da es ziemlich lange gedauert hat, bis die geschichte ins rollen gekommen ist, was ich etwas schade fandDer weitere Verlauf hat mir wesentlcih besser gefallen, in meinen Augen "überstrahlt" das Ende jedoch den vorherigen Gang des Buches, es hat mich überrascht, fasziniert und aus den Socken gehauen, wie man es so schön sagt. Eine, der wenigen Sachen, die mir negativ aufgefallen ist, ist, dass ich manche Aspekte der Story schon aus anderen Bücheren kannte, zum Beispiel aus der "Roten Königin", ich hatte ofter das Gefühl, dass ich die Geschichte schon kenne. Desshalb nur solide 4/5 Sternen. ~marie

    Mehr
    • 2
  • Wenn die Farbe deines Blutes über dein Leben bestimmt

    Die rote Königin

    Cadness

    27. April 2018 um 17:01

    Immer wieder muss ich feststellen, welche Schätze sich in den Tiefen meines Subs (=Stapel ungelesener Bücher) verbergen. Die rote Königin ist einer davon.  Der Fantasyauftakt hat für mich alles, was eine gute Geschichte ausmacht. Eine starke, sympathische Protagonistin, die im Laufe der Zeit mehrmals über sich hinauswächst, toll ausgearbeitete Nebencharaktere, von denen manch einer einen bleibenden Eindruck hinterlässt und Wendungen, die einen nicht nur überraschen, sondern teilweise ganz schockiert zurücklassen. Die wichtigste Botschaft der Handlung lautet wohl: Vertraue niemandem. Jeder kann dein Feind sein.  Obwohl ich mir diese Nachricht zu Herzen nehmen wollte, habe ich mein Vertrauen in die falschen Personen gesetzt und saß zum Ende hin mit offenem Mund vor dem Buch. Es ist einfach grandios, was die Autorin für ein Spiel aus Verstrickungen und Intrigen gezaubert hat! Stellenweise erinnerte mich die Geschichte durch die starke Kluft zwischen Arm und Reich, den prunkvollen Adelshäusern und den außergewöhnlichen Begabungen ein wenig an „Das Juwel“, was mir sehr gefallen hat. Für mich ist dieses Buch jetzt schon ein wahres Highlight und ich bin gespannt auf die Fortsetzungen!

    Mehr
  • Die Farben des Blutes - Rot oder silber

    Die rote Königin

    cecilyherondale9

    21. April 2018 um 16:10

    Ich rezensiere das Buch "die Rote Königin" von Victoria Aveyard, welches der erste band der Farben-des-Blutes-Reihe ist.Cover:Auf dem glänzenden Cover sieht man, leicht verschwommen, mare, welche den Blick gesenkt hält. Die eine seite ihres gesichts und des Covers glänzt Rot, die andere ist silbern.Inhalt:Rot oder Silber – Mares Welt wird von der Farbe des Blutes bestimmt. Sie selbst gehört zu den niederen Roten, deren Aufgabe es ist, der Silber-Elite zu dienen. Denn die – und nur die – besitzt übernatürliche Kräfte. Doch als Mare bei ihrer Arbeit in der Sommerresidenz des Königs in Gefahr gerät, geschieht das Unfassbare: Sie, eine Rote, rettet sich mit Hilfe besonderer Fähigkeiten! Um Aufruhr zu vermeiden, wird sie als verschollen geglaubte Silber-Adlige ausgegeben und mit dem jüngsten Prinzen verlobt. Dabei ist es dessen Bruder, der Thronfolger, der Mares Gefühle durcheinander bringt. Doch von jetzt an gelten die Regeln des Hofes, Mare darf sich keine Fehler erlauben. Trotzdem nutzt sie ihre Position, um die aufkeimende Rote Rebellion zu unterstützen. Sie riskiert dabei ihr Leben – und ihr Herz … Das Buch ist spannend und fesselnd geschrieben und man möchte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Es bietet viel Abwechslung und spielt sich sowohl in stilts, in ihrem zuhause, sowie auch im Palast ab. Ich finde das Buch sehr gut und gebe 4 1/2 sterne.

    Mehr
  • Renzension zu: Die rote Königin

    Die rote Königin

    book_lover_

    15. April 2018 um 17:46

    Klappentext: Rot oder Silber Mares Welt wird von der Farbe des Blutes bestimmt. Sie selbst gehört zu den Roten, deren Aufgabe es ist, der Silber-Elite zu dienen. Denn die - und nur die - besitzt übernatürliche Kräfte. Doch als Mare bei ihrer Arbeit im Schloss des Königs in Gefahr gerät, geschieht das Unfassbare: Sie, eine Rote, redet sich mit Hilfe besonderer Fähigkeiten! Um Aufruhr zu vermeiden, wird sie vom Herrscherpaar als Silber-Adlige ausgegeben und mit einem Prinzen verlobt. Ihre Gefühle bringt allerdings ein anderer durcheinander. Doch von jetzt an gelten die Regeln des Hofes, Mare darf sich keine Fehler erlauben. Trotzdem nutz sie ihre Position, um die aufkeimende Rote Rebellion zu unterstützen. Sie riskiert dabei ihr Leben - und ihr Herz... Im Klappentext erfährt man schon sehr viel und natürlich macht es Lust das Buch zu lesen. Ich kann nur sagen lest es! Es lohnt sich, glaubt mir... Wie man schon erfährt begleiten wir hier Mare, sie hatte Glück und bekam einen Job am Hofe, wie sie dazu gekommen ist müsst ihr Lesen sonst Spoiler ich euch... alles am Hofe läuft alles gut bis zu diesem Tag an dem die Diener, den hohen Häusern Getränke und Snacks servieren, sie gerät in Gefahr und rettet sich, wie es schon im Klappentext steht selbst, doch dazu dürften Rote normal nicht in der Lage sein. Sie wird als Tochter, eines schon lange verschollen geglaubten Hauses ausgegeben und muss sich schön langsam an die Förmlichkeiten am Hofe gewöhnen, doch dies ist für sie nicht einfach, auch weil sie ihre Familie verlassen musste. Und ihre Gefühle machen ihr auch Sorgen, denn sie hat Gefühle für jemanden, den sie nicht lieben dürfte... Mehr kann ich euch leider nicht verraten, aber wenn ihr Fragen habt, schreibt mir bitte. Liebe Grüße

    Mehr
  • Eine nicht perfekte aber herzensgute Rebellin

    Die rote Königin

    Mary_Jace_Books

    30. March 2018 um 12:06

    Protagonistin Mare ♥️ Mare ist ein Mädchen, das viel zu früh erwachsen wurde. In einer Welt in der ihr Leben und das Leben ihrer Familie nicht mehr wert ist als das eines Zinn-Soldaten, ist es wohl auch schwer, seine Unbeschwertheit zu behalten. Trotz allem steht sie im Schatten ihrer Schwester, fühlt sich nutzlos und irgendwie verloren. Doch neben all den Zweifeln hat Mare einen wichtigen Wunsch in sich verankert. Sie will leben. Und das machte es mir sehr einfach mich mit ihr zu identifizieren, denn egal wie schwer das eigene Leben ist, man sollte sich immer den Wunsch zu leben bewahren. Mare hat nicht den Luxus sich auf falsche Ehrenvorstellungen stützen zur können, sie stiehlt, sie handelt auf dem Schwarzmarkt, sie versucht ihrer Familie irgendwie zu dienen. Und dann kommt alles anders, plötzlich wird sie in die Welt der Privilegierten gezogen, man verwandelte sie in etwas, das sie gar nicht ist und von heute an besitzt sie mehr als sie je zu träumen gewagt hatte. Doch zu welchem Preis? Was nutzen schöne Kleider, während deine Liebsten noch in Lumpen leben, was nutzt gutes Essen, wenn du daran zurückdenkst, wie viel Blut dafür floss, was nutzt eine Stimme, die du zwar hast aber nicht erheben darfst? All diese Zweifel, all dieser Schmerz machen es Mare leicht, ihre Wurzeln nicht zu vergessen und damit hat sie mein Herz erobert. Sie lässt sich nicht blenden, versucht ihr Nest auf irgendeine Weise zu retten, Mare ist mutig und schlau und trotz der schwerwiegenden Fehler die sie begeht, oder wohl eher genau wegen dieser Fehler, wurde sie eine Heldin für mich. Ich finde es schön, dass Victoria Aveyard eine nicht perfekte aber herzensgute Rebellin erschaffen hat, die nicht Siegreich, doch schlauer aus ihren Schlachten hervorgeht. Mare ist nicht perfekt, sie macht Fehler, verschlimmert manchmal alles aber bei Gott sie gibt niemals auf.   Protagonist "Der Prinz" ♥️ Ein Prinz geboren zum König, geboren dazu die Linie zwischen Rot und Silber aufrecht zu erhalten und ein Prinz geboren zum Tyrannen dessen Weg von Blut überquellen wird. Doch welcher der beiden Prinzen bringt das Licht und welcher bringt die Dunkelheit. Ja unsere Prinzen haben mein Herz in die Irre geführt und ich habe beide in mein Herz geschlossen. Dass einer von Ihnen unserer Heldin das Herz brach, hatte den gleichen Effekt bei mir. Das ist auch der Grund warum dieses Buch so unglaublich gut ist. Story-Aufbau ♥️ Eine Rebellion, ein Klassensystem, die Starken, die Schwachen. Alles nichts Neues und doch wurde ich mitgerissen in diese einzigartige Welt. Unsere Protagonistin hatte sich gewünscht etwas Besonderes zu sein, jetzt ist sie es. Auf ihrem Weg die Welt zu verändern, wird sie wachsen und lernen. Diese Welt, eine Mischung aus Neu und Alt, Krieg und Niederlage, wird auch euch den Atem rauben. Die Roten werden sich erheben wie die Morgendämmerung. Ja die ganze Story hat es mir wirklich angetan, ich habe gelacht, geweint, geflucht, gezittert. „Die rote Königin“ war eines der besten Bücher die ich je gelesen habe, denn obwohl das Schema nicht neu ist, sind es doch die Handlungen, die Geschehnisse, die dieses Buch zu so etwas Besonderem machen. Liebe Victoria, du hast eine unglaubliche Welt erschaffen, voll von Wahrheit und Lüge, Vertrauen und Schwindel, Liebe und Hass. Danke für diese unglaubliche Reise, danke dass du unsere Welt so wahrheitsgetreu widergespiegelt hast, danke, dass du uns eine neue Heldin geschenkt hast, die sich erheben wird wie die Morgendämmerung. Besucht mich doch auch auf Instagram: mary_jace_books oder auf meinem Blog: maryjace.wordpress.com

    Mehr
  • Ein Mega Auftakt!

    Die rote Königin

    silverstar183

    23. March 2018 um 17:32

    Klappentext: Rot oder Silber – Mares Welt wird von der Farbe des Blutes bestimmt. Sie selbst gehört zu den niederen Roten, deren Aufgabe es ist, der Silber-Elite zu dienen. Denn die – und nur die – besitzt übernatürliche Kräfte. Doch als Mare bei ihrer Arbeit in der Sommerresidenz des Königs in Gefahr gerät, geschieht das Unfassbare: Sie, eine Rote, rettet sich mit Hilfe besonderer Fähigkeiten! Um Aufruhr zu vermeiden, wird sie als verschollen geglaubte Silber-Adlige ausgegeben und mit dem jüngsten Prinzen verlobt. Dabei ist es dessen Bruder, der Thronfolger, der Mares Gefühle durcheinander bringt. Doch von jetzt an gelten die Regeln des Hofes, Mare darf sich keine Fehler erlauben. Trotzdem nutzt sie ihre Position, um die aufkeimende Rote Rebellion zu unterstützen. Sie riskiert dabei ihr Leben – und ihr Herz … ---                      Beurteilung: Rot und Silber. Reich und Arm. Herrschen und Dienen. Dienen und Rebellion. Mut und Schwäche. Verrat und Vertrauen. Rivalität und Zusammenhalt. Liebe und Hass. Leben und Tod. Das alles verpackt in einer rasanten Geschichte geschrieben von Victoria Aveyard. Es geht um Mare's Welt, in der Silberne an der Macht sind. Rote leben um zu dienen, arbeiten und für sie im Krieg zu sterben. So soll auch ihr Leben aussehen, ihr 18 Geburtstag steht vor der Tür und damit der Krieg. Doch alles ändert sich als sie Cal trifft, den sie für einen Bediensteten des Königs Hofes hält. Doch das ist er nicht, er ist der silberne Prinz, der ihr Leben verändert. Zum Guten so wie zum Schlechten. Er besorgt ihr Arbeit am Hof, wo das Schicksal seinen Lauf nimmt. Eine Geschichte voller Intrigen und Mut, voller Hass und Liebe. Der Schreibstil ist so lebhaft, so detailliert. Man wird mitgerissen und ein Teil davon. Mich hat es so gepackt, dass ich es innerhalb von Tagen verschlungen habe. Ich bin gespannt auf die Fortsetzung und hoffe, dass er ist genauso packend und gefühlvoll ist. Mare hat mich von Anfang an fasziniert. Wie das Buch steckt sie voller Widersprüche. So stark und doch so unglaublich verletzlich. Sie ist bereit alles in ihrer Macht stehende zutun damit andere und sie überleben. Das hat mich des Öfteren zu Tränen gerührt. Cal hab ich von Anfang an gemocht. Der Prinz, mit so viel Ehrgefühl, dass es ihn zerreißt. Für wen soll er sich entscheiden seinen Vater - das Land - oder Mare. Und dann ist da noch Maven. ... Ich wusste von Anfang an nicht ob ich mögen soll oder nicht. Ich wollte ihn gern haben aber man war sich bis zum Schluss nicht im klaren, ob das eine gute Idee wäre, denn alles folge einer klaren Linie. Ist er wirklich der liebe kleine Prinz oder doch eher der böse. Erfährt man erst am Ende. Er hat sich trotzdem in mein Herz geschlichen. Fazit: Anfangs hatte ich die Befürchtung, dass es zu sehr wie Die Tribute von Panem oder Die Bestimmung werden würde. Und in mancher Hinsicht ist das auch der Fall. Dennoch hat dieses Buch mich begeistert. Ich hoffe es endet nur nicht so wie die eben genannten... Ein Buch, das ich euch wärmstens empfehlen kann. Macht euch auf eine Achterbahn der Gefühle bereit, denn es gibt von allem etwas.

    Mehr
  • Guter Auftakt einer neuen spannenden Trilogie

    Die rote Königin

    Follow_the_white_Rabbit_

    17. March 2018 um 14:23

    Rot oder Silber? Mares Welt wird von der Farbe des Blutes bestimmt. Sie selbst gehört zu den Roten, deren Aufgabe es ist, der Silber-Elite zu dienen. Denn die - und nur die - besitzt übernatürliche Kräfte. Doch als Mare bei ihrer Arbeit im Schloss des Königs in Gefahr gerät, geschieht das Unfassbare: Sie, eine Rote, rettet sich mit Hilfe besonderer Fähigkeiten. Um Aufruhr zu vermeiden, wird sie vom Herscherpaar als Silber-Adlige ausgegeben und mit einem Prinzen verlobt. Ihre Gefühle bringt allerdings ein anderer durcheinander. Doch von jetzt an gelten Regeln des Hofes, Mare darf sich keine Fehler erlauben. Trotzdem nutzt sie ihre Position, um die aufkeimende Rote Rebellion zu unterstützen. Dabei riskiert sie ihr Leben - und ihr Herz.... Rot oder Silber? Mares Welt wird von der Farbe des Blutes bestimmt. Sie selbst gehört zu den Roten, deren Aufgabe es ist, der Silber-Elite zu dienen. Denn die - und nur die - besitzt übernatürliche Kräfte. Doch als Mare bei ihrer Arbeit im Schloss des Königs in Gefahr gerät, geschieht das Unfassbare: Sie, eine Rote, rettet sich mit Hilfe besonderer Fähigkeiten. Um Aufruhr zu vermeiden, wird sie vom Herscherpaar als Silber-Adlige ausgegeben und mit einem Prinzen verlobt. Ihre Gefühle bringt allerdings ein anderer durcheinander. Doch von jetzt an gelten Regeln des Hofes, Mare darf sich keine Fehler erlauben. Trotzdem nutzt sie ihre Position, um die aufkeimende Rote Rebellion zu unterstützen. Dabei riskiert sie ihr Leben - und ihr Herz.... Meine Meinung: Auf dieses Buch bin ich durch das zweifarbige Cover und den schönen, glänzenden Umschlag aufmerksam geworden. Der Klappentext sagte mir sofort sehr zu, weil er spannend und fesselnd beschrieben war. Der Anfang, etwa die ersten 100 Seiten, waren dann doch nicht so gut wie erwartet. Die Geschichte zog sich. Viele Dinge waren mir zu ungenau beschrieben. Zum einen die Lebensumstände der Roten im Allgmeinen, dann Mares Sicht auf die Welt, in der sie lebt und auch die Umgebung. Ich fühlte mich etwas verloren und orientierungslos. Mare konnte mich da am Anfang auch nicht abholen, weil sie einfach zu oberflächlich und glatt beschrieben wurde. So wie viele Nebencharaktere. Sie wurde mir zwischenzeitlich auch richtig unsympathisch, weil sie einer Tätigkeit nachging, die ich nicht verstehen konnte. Einerseits beschwert sie sich über die Lebensumstände und die Ungerechtigkeiten, die die Roten erdulden müssen, andererseits hintergeht sie ihresgleichen, nur um sich sagen zu können, dass sie etwas für Ihre Familie tut. Ich verstand ihre Beweggründe und ihre Moral einfach nicht. Zumal ihre eigene Familie ihre Tätigkeit auch nicht gut hieß. Dazu kam, dass sie zu den anderen Roten keinen Unterschied bildete. Ich finde eine Hauptprotagonistin muss einen Unterschied haben, damit die Geschichte den Leser abholt. Das einzige was ich durch sie zu Beginn wahrnahm war Wut und Resignation. Aber ich wusste nicht genau wieso. Klar ist, dass die Roten für die Silbernen hart arbeiten müssen und nicht angemessen bezahlt werden. Sie sind für die Adligen - die Silbernen - einfach Menschen zweiter Klasse. Aber ich konnte fühlen, dass da noch mehr war. Nur konnte ich nie genau herauslesen was. Das änderte sich, als Mare in die Welt der Silbernen gerät und durch einen Zufall auf ihre Fähigkeit stößt. Erst da bekam sie für mich den Charakter, den eine Protagonistin haben sollte. Erst da kamen mehr Details über das harte Leben und die Maßnahmen der Silbernen gegen die Roten zum Ausdruck. Nun verstand ich diese Resignation, diesen verlorenen Kampfgeist. Jetzt ging alles sehr schnell. Der Schreibstil war flüssig, energiegeladen, fesselnd und spannend. Ich konnte jetzt mit Mare und den Roten besser mitfühlen, ich konnte ihre Taten und Entscheidungen verstehen. Nun wollte ich, dass Mare durch die Rebellion das Leben der Roten verbesserte - um jeden Preis. Doch mit ihrem Eifer und ihrem guten Willen, wurde sie für einige Dinge leider blind. Ein Verrat war für mich besonders unangenehm. Ich hatte in der Mitte des Buches schon eine Ahnung, hatte aber letztendlich gehofft, dass ich falsch liegen würde. Durch diesen Verrat wurde alles nochmal turbulenter und ich fieberte richtig mit. Ich konnte das Buch nicht mehr weglegen. Die letzten 50 Seiten hatten dann alles, was die ersten 100 Seiten nicht hatten. Emotionen, Kampf, Verrat, Macht, Spannung, Nervenkitzel. Grandios. Das Ende bildet ein Cliffhanger, der Lust auf die Fortsetzung macht. Ein weiter Pluspunkt war, dass die Autorin sich voll und ganz auf die Rebellion und den Freiheitskampf konzentiert hat. Auch wenn es hin und wieder zu einer kleiner Dreiecks- oder eher Vierecksbeziehung kam. Diese war aber auch etwas verworren, weil ich nicht genau ausmachen konnte, für wen Mare‘s Herz nun schlug. Es war gut beschrieben, aber ich war froh, dass es nicht den Großteil der Geschichte eingenommen hat. Obwohl ich glaube, dass es in den Fortsetzungen einen größeren Platz einnehmen wird. Ich bin gespannt. KURZUM: Man sollte dieses Buch nicht zu schnell aufgeben. Der Anfang ist zäh, ungenau und nervig. Aber in der Mitte wird es spannend, fesselnd und interessant. Das Ende ist dann noch besser, durch den großartigen Showdown. Der Cliffhanger macht Lust auf mehr.... denn die Rebellion hat gerade erst begonnen. 4 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Ein Traum von einem Buch

    Die rote Königin

    Jaz2017

    08. March 2018 um 19:01

    Es gibt zwei verschiedene Menschenrassen. Die einen haben Rotes Blut und die anderen Silbernes. Mare ist ein Mädchen mit Rotes Blut und ist in mit ihrer Familie in einem kleinen Dorf aufgewachsen. Und versucht ihre Familie und sich selber mit Diebstählen zu unterstützten. Doch im laufe der Zeit wurde sie, als Dienerin des Königs beordert. Und hat die Königinkur miterlebt doch in diesem Zeitpunkt wurde ihr Leben sofort verändert. Das Buch ich echt Faszinierend, es treten immer wieder un vorhersehende Dinge auf und es ist einfach total fesselnd ich konnte kaum das Buch aus den Händen nehmen. 

    Mehr
  • Rot oder Silber?

    Die rote Königin

    Steffis-buecher

    04. March 2018 um 13:25

    Inhalt:Mare ist ein junges Mädchen welches in Armut lebt und mit Taschendiebstählen versucht ihr Leben und das Leben ihrer Familie ein klein wenig zu verbessern. Da sie rotes Blut in sich trägt, zählt sie nicht zu der Elite ( den Silbernen) sondern muss dienen um zu überleben. Durch einen Zufall landet sie im Palast und soll dort für das Wohl der Königsfamilie sorgen. Dort passiert das Unfassbare. Als sie sich selbst rettet, tut sie das mit besonderen Fähigkeiten. Diese sollte sie garnicht haben, da dies den Silbernen vorbehalten ist. Ab diesen Moment darf sie sich keine Fehler mehr erlauben und muss tun, was von ihr verlangt wird. In dieser gefährlichen Situation verliert sie mehr als nur ihr Herz. Fazit:Ich fand das Buch sehr gut. Ich habe mitgefiebert und wollte nicht aufhören zu lesen. Den Schreibstil mochte ich sehr gerne und ich werde auf jeden Fall auch die anderen Teile lesen. Absolute Leseempfehlung!

    Mehr
  • Gelungener Auftakt

    Die rote Königin

    buecherzebra

    03. March 2018 um 23:34

    Die Welt ist geteilt in 2 Rassen von Menschen. Die einen haben rotes Blut und sind normal, die anderen haben silbernes Blut und besitzen verschiedene Arten von übernatürliche Kräft und herrschen über die Roten. Die Protagonistin Mare gehört zu den Roten. Bei ihrer Arbeit am Hofe des silbernen Königs passiert jedoch ein Unfall und Mare erfährt, dass auch sie übernatürliche Kräfte besitzt... Das Buch ist ein gelungener Auftakt einer neuen Reihe.Man konnte schnell in die Welt von Mare eintauchen.Die aus ärmlichen Verhältnissen kommende Protagonistin lernt das Leben am Hofe als angebliche Silberne kennen. Dabei muss sie jedoch aufpassen, dass ihr Geheimnis, dass sie eigentlich eine Rote ist, bewahrt bleibt.Das Buch ist fesselnd geschrieben, es kommen immer wieder unvorhersehbare Geschehnisse in die Geschichte, sodass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte.Ich finde, dass man sich sehr gut mit Mare und ihren Entscheidungen identifizieren kann.

    Mehr
  • Spannend bis zum Schluss!

    Die rote Königin

    Feliccima

    26. February 2018 um 20:28

    Handlung:Mare wurde als Rote geboren. Das bedeutet, dass sie der nicht-adeligen Rasse an Menschen angehört.  Die Roten haben kaum etwas und werden eingezogen, sobald sie alt genug sind oder keine Arbeit vorweisen können. Als Mare zufällig Prinz Cal begegnet, bekommt sie eine Anstellung im Schloss und muss die adeligen Silbernen bedienen. Als jedoch, während einer Feier, Mares Fähigkeiten, die sie aufgrund ihres roten Blutes eigentlich nicht besitzen dürfte, offenbart werden, ändert sich ihr Leben vollständig. Sie wird als Silberne ausgegeben und mit Cals Bruder Maven verlobt. Und plötzlich wird sie zum Aushängeschild der "Scharlachroten Garde", die für die Rechte der Roten kämpfen.Rezension:Das Buch ist spannend, von Anfang bis Ende. Die Figuren haben Tiefe und ihre Handlungen sind nachvollziehbar. Mare funktioniert als Protagonistin sehr gut. Sie versucht es allen Recht zu machen, ist dabei aber auch nicht allzu zu naiv. Die Geschichte hat ein paar unerwartete Wendungen und ab und an erinnert mich die Story, von seiner Art her, an Game of Thrones. Sehr gut und empfehlenswert!

    Mehr
  • schöner Auftakt

    Die rote Königin

    xxxSunniyxxx

    21. February 2018 um 11:34

    Da ich noch keine Rezension zu diesem Teil geschrieben hatte und ich auch nicht mehr genau wusste um was im ersten Teil ging habe ich diesen nun rereaded. Der Schreibstil der Autorin ist wirklich fesselnd und man taucht sehr schnell in die Welt der Roten und Silbernen ein. Ich finde man merkt schnell das die gesellschaftlichen Strukturen klar definiert sind und das es kein Wunder ist das eine Rebellion im Gange ist. Trotzdem habe ich auch wenn mir die Geschichte gut gefiel etwas auszusetzen und zwar das die ersten 250 Seiten des Buches so rein gar nichts spannendes passiert. Zwischenzeitlich habe ich echt überlegt das Buch zur Seite zu legen aber nach diesen Teil des Buches nimmt die Handlung zügig an Fahrt auf. Danach passieren viele spannende und überraschende Wendungen die man so nicht vorhersieht, es lohnt sich also durchzuhalten." [...] Ja, das will ich tatsächlich. Aber diese Dinge brauchen Zeit und eine gute Planung, und zu viel Glück, als dass man darauf zählen könnte." Er lässt seinen Blick über mich wandern, als wüsste er, dass ich den ersten Schritt auf einen gefährlichen Pfad bereits gesetzt habe. "Ich möchte nicht, dass du dich in etwas verstricken lässt, dem du nicht gewachsen bist." Zu spät. [...] "Zur Geschichte,wie bereits erwähnt lebt Mare Barrow als Rote mit ihrer Familie in großer Armut. Sie ist als Diebin unterwegs und hält so ihre Familie über Wasser. Aber wie bei allen Roten, die keine Arbeit finden, muss sie zur Armee und im Krieg kämpfen. Doch alles soll anders kommen, eines Tages bestiehlt sie den jungen Cal und das ändert alles. Sie bekommt die Möglichkeit im Palast zu arbeiten und muss so nicht in den Krieg ziehen. Doch auch im Palast lauern weit mehr Gefahren als sie angenommen hat und dazu kommt das sie versteckte Kräfte hat die sie als Rote nicht besitzen dürfte.Ich mochte die Protagonistin Mare echt gern, sie ist ziemlich hitzköpfig, temperamentvoll sowie stur und mutig. Für diejenigen die ihr am Herzen liegen würde sie alles tun. Sie versucht ihren Platz in der Welt zu finden und als sie herausfindet das sie anders ist bricht für sie die Welt zusammen. Was man sehr gut verstehen konnte. Den wem würde es nicht so ergehen? Man weiß nicht wer man ist oder wohin man nun gehört. Dies geht bis zum Schluss des Buches so und erst als es fast zu spät ist findet sie ihren Platz.Man lernt auch die beiden sehr ungleichen Prinzen Cal und Maven kennen. Cal ist jemand dem man sofort in sein Herz schließt und der Mare immer zu Seite steht und ihr Herz schneller schlagen lässt. Auch wenn er sich nicht so sehr in die Karten gucken lässt bin ich sehr gespannt auf seine weitere Entwicklung im laufe der Geschichte. Sein Bruder Maven ist zwar ein wirklich interessanter Charakter doch leider mochte ich ihn wegen seiner Art so gar nicht. Durch ihn kommt auch noch eine gewisse Dramatik mit ins Spiel was teilweise schon vorhersehbar ist, dies fand ich nicht weiter schlimm denn es macht trotzdem neugierig auf den nächsten Teil der Reihe.Aber natürlich gibt es noch viel mehr Charaktere die einem ans Herz wachsen wie Kilorn, Gisa oder Kommandant Farley. All diese sorgen dafür das ein tolles Gesamtbild der Geschichte gibt und die ein oder andere Entwicklung der Geschichte vorran treibt." [...] Das machen sie also tagsüber. Sie lernen nicht, wie man regiert oder König ist oder auch nur ein ordentlicher Lord, sondern sie trainieren für den Krieg. Cal und Maven sind tödliche Waffen, Soldaten. Doch ihr Kampf findet nicht nur an der Front statt, sondern hier, in einem Palast, in Fernsehauftritten, in den Köpfen derer, über die sie herrschen. Sie werden nicht nur herrschen, weil sie die rechtmäßigen Thronfolger sind, sondern weil sie Macht haben. [...] "Mir hat die Idee mit den verschieden farbigen Blut richtig gut gefallen, das solche Unterschiede gemacht werden und sich dadurch bestimmte Gruppierungen bilden. Man lernt Mare Barrow kennen die als Rote in einer ärmlichen Gegend aufwächst. Ich konnte ihre Handlungen, Gefühle und ihre Entwicklung jeder zeit gut nachvollziehen und fand sie ganz gut durchdacht. Aber nicht nur bei ihr ging es mir so sondern auch bei den vielen anderen Charakteren. Den jeder von ihnen hat seine ganz eigenen Motive und Charakterzüge die der Geschichte die gewünschte würze geben. Das führt natürlich dazu das ordentlich Spannung dazu kommt. Den Verrat und Intrige wird hier sehr groß geschrieben.Für mich ist die "Rote Königin" ein wirklich toller Auftakt, trotz der sehr langatmigen ersten Hälfte des Buches. Die letzte Hälfte des Buches ist spannend, voller überraschender Wendungen und Verrat. Ich kann euch den Auftakt nur ans Herz legen!

    Mehr
  • zu schnell weg!

    Die rote Königin

    Lesenodernicht

    11. February 2018 um 18:05

    Eine fiktive Welt, die zweigeteilt ist. Zweigeteilt in Klassen verschieden-wertiger Menschen: die Roten, einfachen, armen, unwichtigen und die Silbernen, die Mächtigen mit besonderen Kräften, die Elite.  [...]Der Leser begleitet Mare auf ihrem Weg in der Erzählung und er hat recht schnell eine Idee auf was der Titel abzielt. ;) Die Figuren sind gut und glaubhaft herausgearbeitet und ihr Verhalten und ihre Schlüsse sind nachvollziehbar.  Dies gilt nicht nur für die Protagonisten sondern auch für Nebencharaktere. [...] Es zeigen sich unvorhersehbare Wendungen und Wandlungen der Figuren, die mich positiv überraschten und sogar den Impuls auslösten nochmal nachzulesen, ob ich Anzeichen dafür überlesen hatte. Wer die ganze Rezension lesen möchte findet sie auf meinem Blog unter:  http://lesenodernicht.de/2018/02/11/und-schwups-war-es-weg/

    Mehr
  • Ein angenehm leichter Schreibstil machen das Lesen leicht.

    Die rote Königin

    Freyheit

    Noch ein paar Monate bis Mare achtzehn wird und zum Kriegsdienst eingezogen wird. Momentan kann sie ihre Familie nur durch ihre Tätigkeiten als Diebin unterstützen. Doch dann begeht sie einen folgenschweren Fehler: Sie bestiehlt den Kronprinzen, den sie nicht als diesen erkennt. Das wird ihr gesamtes Leben verändern. Auf sie wartet die Liebe, Verrat, Kampf, Intrigen, der Tod... und eine versteckte Fähigkeit. Wem kann sie vertrauen? Meine Meinung: Schon nach den ersten Seiten las ich starke Parallelen zu „Die Tribute von Panem“ und „Das Juwel“. Wieder hatte ich es mit einem jungen Mädchen zu tun, welches dazu bestimmt war, die Welt zu retten. Auch in ihr verbarg sich eine Gabe, die erst jetzt in Erscheinung trat. Und diese Gabe sollte ihr dabei helfen, die Unterdrückten zu befreien. Es gab wieder zwei Welten. Die armen Ausgebeuteten vs. die reichen Herrscher über alles. Natürlich gab es auch wieder zwei Jungs, die um ihre Gunst buhlten. Die erschaffene Welt kannte ich leicht abgewandelt bereits aus anderen Büchern. Einzig neu waren die „Silbernen“ mit ihren verschiedenen Gaben. Aber ansonsten nichts wirklich Neues. Auf dem Weg die Welt vor allem Bösen zu retten, traf Mare auf Intrigen, Verrat, Flucht, Kämpfe und sie wurde auch mit einer Menge Toten konfrontiert. Ja, auch das kannte ich schon. Ich las das Buch nur weiter, weil der Schreibstil angenehm leicht und flüssig war. Ich werde aber auf weitere Teile dieser Reihe verzichten, weil ich das Ende jetzt schon kenne. Man kann das Rad nur einmal erfinden. :-( Fazit: Ein angenehm leichter Schreibstil machen das Lesen leicht. Lektüre für Jugendliche ab 14 Jahren. Wer bereits „Panem“ oder „Juwel“ gelesen hat, sollte Abstand von dieser Reihe nehmen, weil es einfach nur eine Abhandlung der beiden Bücher ist.

    Mehr
    • 2

    WhileShesReading

    05. February 2018 um 13:08
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks