Die rote Königin (Die Farben des Blutes 1)

von Victoria Aveyard 
4,4 Sterne bei2,023 Bewertungen
Die rote Königin (Die Farben des Blutes 1)
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (1781):
Bookwitch_93s avatar

Eine spannende Geschichte, die sich zu lesen wirklich loht <3

Kritisch (56):
C

Zu viel Leid, Schmerz und Verlust.

Alle 2,023 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Die rote Königin (Die Farben des Blutes 1)"

*** Band 1 der vierteiligen New-York-Times- und Spiegel-Bestseller-Serie DIE FARBEN DES BLUTES – ein absolutes Fantasy-Highlight! *** Rot oder Silber – Mares Welt wird von der Farbe des Blutes bestimmt. Sie selbst gehört zu den niederen Roten, deren Aufgabe es ist, der Silber-Elite zu dienen. Denn die – und nur die – besitzt übernatürliche Kräfte. Doch als Mare bei ihrer Arbeit in der Sommerresidenz des Königs in Gefahr gerät, geschieht das Unfassbare: Sie, eine Rote, rettet sich mit Hilfe besonderer Fähigkeiten! Um Aufruhr zu vermeiden, wird sie als verschollen geglaubte Silber-Adlige ausgegeben und mit dem jüngsten Prinzen verlobt. Dabei ist es dessen Bruder, der Thronfolger, der Mares Gefühle durcheinander bringt. Doch von jetzt an gelten die Regeln des Hofes, Mare darf sich keine Fehler erlauben. Trotzdem nutzt sie ihre Position, um die aufkeimende Rote Rebellion zu unterstützen. Sie riskiert dabei ihr Leben – und ihr Herz … --- Fesselnd, vielschichtig und voller Leidenschaft: Victoria Aveyard entwirft eine faszinierende Welt mit einer starken Heldin, die folgenschwere Entscheidungen treffen muss. Es geht um Freundschaft, Liebe und Verrat, um Politik, Intrigen und Rebellion, um Gut und Böse – und jede Schattierung dazwischen. ---
Band 1: Die rote Königin
Band 2: Gläsernes Schwert
Band 3: Goldener Käfig
Band 4: Wütender Sturm (noch nicht erschienen)

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783551317780
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:512 Seiten
Verlag:Carlsen
Erscheinungsdatum:30.11.2018
Das aktuelle Hörbuch ist am 28.05.2015 bei HörbucHHamburg HHV GmbH erschienen.

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1,165
  • 4 Sterne616
  • 3 Sterne186
  • 2 Sterne41
  • 1 Stern15
  • Sortieren:
    Prinzessin_Literaturias avatar
    Prinzessin_Literaturiavor 3 Tagen
    Kurzmeinung: Die Idee finde ich brillant, bei der Umsetzung gabs meiner Meinung nach an manchen Stellen Luft nach oben
    Der Auftakt zu einer großen Saga

    Die rote Königin

    Victoria Aveyard

     

    Von der Buchreihe von Victoria Aveyard habe ich schon viel Gutes gehört und bin darum neugierig geworden. Also habe ich mir den ersten Band „Die rote Königin“ gekauft. Die Idee finde ich brillant, bei der Umsetzung gabs meiner Meinung nach an manchen Stellen Luft nach oben.

     

    Genre: Fantasy / New Adult

    Seitenzahl: 512

     

    Inhalt:

    Rot oder Silber – Mares Welt wird von der Farbe des Blutes bestimmt. Sie selbst gehört zu den niederen Roten, deren Aufgabe es ist, der Silber-Elite zu dienen. Denn die – und nur die – besitzt übernatürliche Kräfte. Doch als Mare bei ihrer Arbeit in der Sommerresidenz des Königs in Gefahr gerät, geschieht das Unfassbare: Sie, eine Rote, rettet sich mit Hilfe besonderer Fähigkeiten! Um Aufruhr zu vermeiden, wird sie als verschollen geglaubte Silber-Adlige ausgegeben und mit dem jüngsten Prinzen verlobt. Dabei ist es dessen Bruder, der Thronfolger, der Mares Gefühle durcheinander bringt. Doch von jetzt an gelten die Regeln des Hofes, Mare darf sich keine Fehler erlauben. Trotzdem nutzt sie ihre Position, um die aufkeimende Rote Rebellion zu unterstützen. Sie riskiert dabei ihr Leben – und ihr Herz … --- Fesselnd, vielschichtig und voller Leidenschaft: Victoria Aveyard entwirft eine faszinierende Welt mit einer starken Heldin, die folgenschwere Entscheidungen treffen muss. Es geht um Freundschaft, Liebe und Verrat, um Politik, Intrigen und Rebellion, um Gut und Böse – und jede Schattierung dazwischen.

     

    Charaktere und Meinung:

    Von der Idee und vom Schreibstil her gibt es absolut nichts zu Meckern. Das Buch liest sich sehr flüssig und angenehm. Mare ist eine sympathische Hauptperson und ein verschlagenes Schlitzohr, das sich im Laufe der Geschichte zu einer mutigen Heldin entwickelt. Aufgrund ihrer besonderen Kräfte gelangt sie in den Dunstkreis der Königsfamilie. Doch statt sich von Ruhm und Pomp blenden zu lassen, erkennt sie die Ungerechtigkeit im Reich und versucht alles, um diese zu bekämpfen. Dabei steht ihr ihr unfreiwilliger Verlobter Prinz Maven zur Seite. Obwohl er sie unterstützt, schlägt Mares Herz für seinen Bruder Prinz Cal, den zukünftigen König und damit Unterdrücker ihres Volkes.

    Wie gesagt, die Idee ist unglaublich gut und die Fähigkeiten der Silbernen fand ich wahnsinnig spannend. Ein wenig gestört hat mich die Länge des Buches. Viele Szenen waren doch sehr ausschweifend erzählt, sodass für mich in der Mitte Langeweile aufkam und ich die Geschichte auch ohne Probleme aus der Hand legen konnte. Erst die letzten 200 Seiten erreichten die Spannung, die ich mir im ganzen Buch gewünscht hätte. Kritikpunkt Nummer zwei: zum Teil war die Story arg vorhersehbar. ACHTUNG SPOILER: Ich meine, der zweite Prinz, Sohn der bösen Königin, ist natürlich der geheime Fiesling in der Geschichte. Das kam für mich nicht überraschend und hat mir das Lesevergnügen etwas verleidet.

    Trotzdem werde ich die Reihe weiterverfolgen, weil ich nach dem Cliffhanger natürlich wissen will, wie es weitergeht. Und ich hoffe, dass mich die Folgebände überraschen können.

     

    Empfehlung:

    „Die rote Königin“ ist der Auftakt zu einem Fantasymeisterwerk, das in die Welt der Roten und Silbernen entführt. Eine Geschichte über Mut und den Wunsch nach Gleichberechtigung. Im Großen und Ganzen konnte mich der erste Band unterhalten und ich hatte Spaß beim Lesen. Aufgrund meiner zwei Kritikpunkte gibt’s von mir

     

    Vier von Fünf Literaturia-Sternchen

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    enchantedletterss avatar
    enchantedlettersvor 10 Tagen
    Kurzmeinung: Spannende Geschichte, die nach dem Folgeband verlangt
    Rezension: Die rote Königin

    Inhalt:

    Mare lebt in einer Welt, in der das Volk in zwei Schichten aufgeteilt ist. Sie selbst ist eine Rote, weniger wert, als die mächtigen Silbernen, die besondere Fähigkeiten besitzen. Doch dann erhält sie eine Anstellung im Königspalast und es dauert nicht lange, bis sie sich in Gefahr bringt. Unglaublicherweise kann sie sich selbst mit Fähigkeiten retten, die sie gar nicht haben dürfte. Und damit beginnt die Scharade, die ihr Leben völlig auf den Kopf stellt.

     

    Zum Buch:

    Das Buch stand schon ewig auf meiner Wunschliste und da Victoria Aveyard auf der diesjährigen Frankfurter Buchmesse sein wird, gab es endlich einen Grund es von der Liste runter zu holen. Zum Glück, denn es hat sich wirklich gelohnt dieses Buch zu lesen.

     

    Die rote Königin stellt eine Welt dar, in der es ein klares Kastensystemgibt. Die Roten sind das niedrigere Volk. Sie sind nichts wert und sind in erster Linie dafür gut in den Krieg zu ziehen und dort ihr Leben zu opfern. Die Silbernen hingegen leben in Reichtum und Wohlstand. Sie haben übernatürliche Fähigkeiten, weshalb sie sich als was besseres ansehen. Daher ist es ein Skandal, dass Mare auch über solche Fähigkeiten verfügt und es ist klar, dass das vor dem Volk geheim gehalten werden muss. Ich fand es etwas erstaunlich, wie schnell sich Mare ihrem Schicksal ergibt und sich ihrer neuen Rolle fügt. Zumal sie zu Beginn alles getan hätte, um nicht an die Front zu müssen, ist es jetzt etwas irreal, dass sie einfach nachgibt.
     

    Mare ist aber sehr vielfältig. Sie bezeichnet sich selbst als nicht besonders schlau, lernt aber ziemlich schnell. Sie liebt ihre Familie und hat einen starken Gerechtigkeitssinn. Sie ist stark und mutig und kämpft für ihre Ziele.

     

    Insgesamt fand ich es schwierig die Charaktere richtig einzuschätzen, vor allem Cal und Marven. Man wusste nie genau, woran man bei ihnen ist und auf welcher Seite sie wirklich stehen. Trotz aller Taten und Worte war mir Cal doch die ganze Zeit über sympathischer. Irgendwie erschien mir Marven einfach zu nett und glatt.
    Die Silbernen haben fast alle gemein, dass sie grausam und kalt sind. Sie sorgen sich um ihre Bedürfnisse und treten die Rechte der Roten mit Füßen.

     

    Das Buch ist wirklich spannend und man muss es einfach weiterlesen, um zu wissen was als nächstes passiert. Die Welt, die Victoria Aveyard geschaffen hat, ist komplex und gegensätzlich. Es gibt jede Menge Technologien, aber für die, die kein Geld haben, ist die Welt grausam und wirkt ziemlich rückschrittig. Man kann es schnell und flüssig lesen und fiebert regelrecht mit Mare mit. Das Ende kam etwas anders, als ich gedacht hatte und treibt durch den Cliffhanger, den Wunsch an, Band zwei zu lesen.

     

    Fazit:

    Alles in allem hat mir die Geschichte gut gefallen. Sie war packend und mitreißend, auch wenn es hier und da ein paar Kleinigkeiten gab, die ich persönlich geändert hätte. Man kann gut mit Mare mitfühlen und erlebt ihr Reise mit ihr zusammen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    B
    Biblionatiovor 16 Tagen
    Kurzmeinung: Der Stil und die Geschichte sind spannend und durch die Sicht von Mare lernt man das Leben am Hof sehr gut kennen, aber auch die Schattensei
    Super Fantasystorie!


    Das Cover:

    Das Cover ist sehr schlicht. Man erkennt direkt die Farben des Blutes – rot und silber. Mare sieht man dahinter. Wenn man das Buch gelesen hat, dann versteht man, wieso sie hinter beiden Seiten zu sehen ist. Im Vordergrund erkennt man eine Krone und drunter in weißer Schrift den Titel. Insgesamt passt das Cover zum Inhalt des Buches.

    Meine Meinung:

    Der Inhalt ist wirklich sehr spannend. Ich habe dieses Buch innerhalb zwei Tagen durchgelesen. Mare kommt als Dienstbotin in den Palast, dort wird durch einen Zwischenfall herausgefunden, dass sie wie Silberne Kräfte hat. So muss sie sich als jemanden anderen ausgeben. Dabei lernt sie einige Dinge, sowohl über die Roten, als auch über die Silbernen.

    „Ich hasse Erste Freitage.“ – der erste Satz

    Der Leser erlebt die Geschichte aus Mares Sicht. Dies ist sehr gut gewählt, da man so miterlebt, wie es ihr selber ergeht und man selber mitfühlen kann. Auf der anderen Seite bleibt auch so die Spannung erhalten. Alle anderen Charaktere lernt man auf Mares Weise kennen, so bleiben auch die Dunklseiten erst einmal verborgen.

    „Ich bringe ihn um“ – der letzte Satz

    Der Stil ist spannend und flüssig. Aus diesem Grund wollte ich auch gar nicht mit dem Buch aufhören. Ich liebe einfach diesen Stil.

    Das Ergebnis:

    Dieses Buch kann ich jedem empfehlen, der gerne Fantasy liest. Mich erinnert dies ein wenig an „Throne of Glass“. Der Stil und die Geschichte sind spannend und durch die Sicht von Mare lernt man das Leben am Hof sehr gut kennen, aber auch die Schattenseiten diesem. Insgesamt ein super Buch. Aus diesem Grund vergebe ich 4,5 Bücher an den ersten Teil von „Die Farben des Blutes“.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    read-book-blogs avatar
    read-book-blogvor 20 Tagen
    Kurzmeinung: Eine freche Protagonistin, ein alter Konflikt & eine Dreiecksbeziehung mit ungeahntem Ausgang. Wahnsinn!
    Ein spannender Auftakt !

    Bookshot
    Die rote Königin
    Victoria Aveyard

    Die Welt ist gespalten in zwei Gruppen. Die erste Gruppe besteht aus den Roten. Sie haben rotes Blut und sind arm. Die andere Gruppe bilden die Silbernen. Sie haben silbernes Blut und sind etwas ganz besonderes. Sie regieren das System und haben besondere Fähigkeiten. Sie sind grausam und behandeln die Roten wie Abschaum. Mare ist eine Rote. Sie und Ihre Familie leben in Krieg und Armut. Als sie eine Stelle im Palast des Königs bekommt sieht sie eine Chance ihrer Familie und ihrem besten Freund zu helfen. Ein Zwischenfall sorgt dafür, dass Mare ihr innerstes Offenbart. Sie ist eine Rote mit den Fähigkeiten einer Silbernen. Um Aufruhr zu vermeiden verlobt der König sie mit dem zweitgeborenem Prinzen. Doch nichts ist wie es scheint. Und da sind auch noch die Gefühle, die Mare für den erstgeborenen Prinzen hegt.

    Victoria Aveyard ist mit „Die rote Königin“ zu Recht eine Bestsellerautorin geworden. Die Geschichte ist von Anfang an spannend und mitreißend. Man kann sich wunderbar in die Situation von Mare einfühlen, auch wenn es nicht immer leicht ist, sie sympathisch zu finden. Sie lebt in einer ungerechten Welt und passt sich dem an. Man wünscht sich so, dass ihr Glück wiederfährt. Zwischen den Prinzen war ich ziemlich hin und her gerissen, obwohl mir Maven immer etwas unheimlich war.
    Das große Finale ließ absolut nicht zu wünschen übrig und war der spannendste Cliffhanger seit langem! Ich war so gepackt von der guten Geschichte, dass mich mein hungriges Unterbewusstsein dazu überreden musste, es weg zu legen. Gut das ich Band eins und zweizusammen gekauft hatte, so konnte es gleich weiter gehen. Sehr empfehlenswert!

    Du kennst es schon und suchst was Ähnliches?
    -Vielleicht ja Band 2? Gläsernes Schwert von Victoria Aveyard
    - Dark Queen von Kimberly Dering

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Rommelbachbuechers avatar
    Rommelbachbuechervor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Nachdem mich die ersten Seiten nicht sehr begeistert haben, hat sich das Blatt gewendet und ich wurde sehr mitgerissen!
    Wenn ein Buch eigentlich so gar nicht dein Genre ist!

    Mare lebt in einer Welt, in der es zwei Schichten gibt, die Roten, die zum Dienen im Krieg und am Hof des Königs geboren sind und in Armut leben, zu welchen auch sie angehört, und die Silbernen, die ein gutes Leben in Reichtum führen und übernatürliche Kräfte besitzen. Mare die keine Ausbildung findet verdient ihren Lebensunterhalt damit andere zu bestehlen, um ihrer Familie wenigstens etwas unter die Arme zu greifen. Als Mare sich schon darauf eingestellt hat, an ihrem nicht mehr fernen achtzehntem Geburtstag in die Armee eingezogen zu werden, passiert etwas ungewöhnliches, Bedienstete des Königlichem Palastes stehen vor der Tür Ihres Elternhauses, um ihr mitzuteilen, dass sie eine Ausbildung am Hof durchlaufen soll. Doch als sie am Hof in Gefahr gerät, passiert etwas Unfassbares, sie rettet sich mithilfe übernatürlicher Kräfte. Da niemals rauskommen darf, dass eine Rote über solche Kräfte verfügt, wird Mare in ein Netz aus Lügen verstrickt, aus dem es sich nur schwer wieder rauskommen lässt.
    Mein Fazit:
    Ich habe dieses Buch in einer Leserunde mit einer lieben Bookstagramerin gelesen, von allein hätte ich mir dieses Buch nicht mal angeschaut, da es einfach nicht mein Genre ist. Ich war jedoch positiv überrascht, nachdem die ersten 100 Seiten mich doch eher gelangweilt haben, wurde dann doch recht schnell die Spannung aufgebaut. Das Zusammenspiel der Charaktere passte sehr gut, immer wieder traten unerwartete Wendungen auf. Durch einen recht einfachen Schreibstil lässt sich das Buch schnell und verständlich lesen. Da mir dieses Buch sehr gut gefallen hat, werde ich auch die weiteren Bände dieser Reihe lesen!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    buechermauschens avatar
    buechermauschenvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Anders als erwartet , spannend
    Wo gehöre ich hin ?

    Die rote Königin von Victoria Aveyard ist der Beginn einer vier bändigen Reihe .


    Mare Barrow ist eine rote , sie lebt mit ihren Eltern und ihrer Schwester in großer Armut . Ihre Brüder sind auf den Schlachtfeldern der silbernen und sie versucht als Diebin zum Lebensunterhalt beizusteuern . Da sie keine Arbeit findet , wird auch Mare mit 18 in die Armee gehen müssen , doch alles ändert sich als sie einen jungen namens Cal bestielt . 
    Dieser ist der Prinz der Silbernen und auf einmal arbeitet Mare im Schloß und es passieren merkwürdige Dinge ...

    Der Schreibstil ist unaufgeregt und durch die ich Perspektive hat man von der ersten Seite an einen guten Einblick auf Mare's Gefühlslage .

    Mare ist eine starke Persönlichkeit , die sich nichts gefallen lässt . Das hat mir vom ersten Moment an gefallen , auch ihren inneren Kampf sich unterordnen zu müssen um ihrerseits Familie und Freunden zu helfen .

    Da das Buch komplett anders geendet hat , als ich mir das während des Lesens ausgemalt habe , bin ich positiv überrascht und freue mich auf die Fortsetzung !

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Kartoffelschafs avatar
    Kartoffelschafvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Toller Auftakt - düster, spannend, fantastisch
    Gelungener Auftakt

    Ich bin ja kein Fan von Büchern, um die es einen besonderen Hype geht und lese sie meist wenn überhaupt, erst Monate nach Erscheinen.

    In diesem Fall bin ich froh, dass ich diese Reihe begonnen habe denn Band eins konnte mich absolut überzeugen. 

    Die Idee an sich ist nicht wirklich neu, die Umsetzung aber wirklich gelungen. 
    Der Schreibstil ist flüssig, die Charaktere charismatisch und glaubwürdig, die Handlungsorte toll beschrieben und gewählt. 

    Der Leser fiebert von der ersten Seite an mit und ich kann mir vorstellen, dass sich viele mit der Protagonistin, die ja ein gewisses Außenseiter-Potenzial mit sich bringt, identifizieren können. Bei mir jedenfalls war es so. 

    Ich muss unbedingt Band 2 lesen da dieser nahtlos an den ersten anschließt und man ja wissen möchte, wie es mit den Rebellen weiter geht. 

    Insgesamt absolut tolle Fantasy mit einer unbedingten Leseempfehlung meinerseits. 

    Kommentieren0
    14
    Teilen
    Sananeeees avatar
    Sananeeeevor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Ein sehr tolles und spannendes Buch. Erwarte voller Spannung und Freude den nächsten Teil
    Die Rote Königin

    Klappentext:
    Mares Welt wird von der Farbe des Blutes bestimmt. Sie selbst gehört zu den niederen Roten, deren Aufgabe es ist, der Silber-Elite zu dienen. Denn die – und nur die – besitzt übernatürliche Kräfte. Doch als Mare bei ihrer Arbeit in der Sommerresidenz des Königs in Gefahr gerät, geschieht das Unfassbare: Sie, eine Rote, rettet sich mit Hilfe besonderer Fähigkeiten! Um Aufruhr zu vermeiden, wird sie als verschollen geglaubte Silber-Adlige ausgegeben und mit dem jüngsten Prinzen verlobt. Dabei ist es dessen Bruder, der Thronfolger, der Mares Gefühle durcheinander bringt. Doch von jetzt an gelten die Regeln des Hofes, Mare darf sich keine Fehler erlauben. Trotzdem nutzt sie ihre Position, um die aufkeimende Rote Rebellion zu unterstützen. Sie riskiert dabei ihr Leben – und ihr Herz …

    Es hat mich diesmal einiges an Überwindung gekostet das Buch nicht abzubrechen, es ist mir echt schwer gefallen in die Geschichte hinein zukommen. Aber am Ende hat es sich wirklich sehr gelohnt. Nachdem Mare in das Schloss aufgenommen wurde, man die königliche Familie etwas mehr kennengelernt hat, hat es viel mehr Spaß gemacht die Geschichte zu lesen und es wurde sehr interessant, sodass man es schnell zu Ende gelesen hatte ohne es wirklich zu bemerken.
    Zu dem gefiel mir der Charakter von Mare echt super gut, auch wenn ich manchmal das Gefühl hatte das sie ganz schnell vertraut, wobei das jetzt keine super schlimme EIgenschaft ist. Aber sie würde alles machen für die Menschen, die sie liebt. Auch habe ich die königlichen Brüder Cal und Marven ins Herz geschlossen, wobei ich sagen muss das mir Cal viel besser gefällt, auch wenn einige nervige Macken hat.
    Das Ende hat einen sehr umgehauen, ein Ende das Fragen offen ließ sodass der Leser ganz hibbelig wurde um endlich den zweiten Band lesen zu können.

    Sehr Lesenswert für Fantasy Liebhaber mit einer starken Protagonistin und einer fesselnden Geschichte mit einem unfairen System!

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    Hortensia13s avatar
    Hortensia13vor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Kämpferischer Pageturner mit viel Fantasie
    Starke Heldin

    Das Leben wird durch die Farbe des Blutes bestimmt. Die Silbernen besitzen magische Fähigkeiten und sind die Herrscher der Welt, allen voran der König Tiberias VI. Die Roten sind zum Dienen versklavt, stets am Hungern. Wer nicht arbeitet, muss an die Kriegsfront. Mare ist eine Rote. In einer gefährlichen Situation rettet sie sich mit einer besonderen Fähigkeit, die eigentlich nur die Silbernen besitzen. Daraufhin gerät sie in die Welt der Königsfamilie, in der Intrigen, Missgunst und Verrat an jeder Ecke lauern. Wem kann Mare schlussendlich vertrauen?

    Der erste Band dieser vierteiligen Serie "Die Farben des Blutes" kommt sehr stimmungsvoll, fantasiereich und bildgewaltig daher. Man merkt, dass die Autorin studierte Drehbuchautorin ist. Ihr Schreibstil ist packend, mitreissend und filmreif. Ich habe das Buch regelrecht verschlungen, was auch an der spannend aufgebauten Geschichte lag. Besonders hervorzuhebend ist die starke Figur der Hauptprotagonistin Mare. Sie macht eine Entwicklung zu einer selbstbewussten Persönlichkeit durch. Das hat mir sehr gefallen.

    Auf jeden Fall volle Punktzahl für diese fantasievolle Welt mit der starken Heldin und viel Rebellion gegen die Unterdrückenden.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Zanzarahs avatar
    Zanzarahvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Worldbuilding ist undurchdacht und die Story ist zu voraussehbar. Mare ist zu durchsichtig und sprunghaft.
    Ein Mädchen zwischen Gut und Böse

     Der Klappentext klingt erstmal ganz spannend: Ein Mädchen aus dem gemeinen Volk entdeckt eine Gabe, die sie aufgrund ihres Blutes nicht haben dürfte. Sie hat rotes Blut, was sie zu einem normalen Menschen macht, während jene mit silbernem Blut, die Reichen und Mächtigen, eine magische Gabe besitzen und die anderen unterdrücken. Mare ist anders und wird daher zum Spielball der Königsfamilie, während sie sich gleichzeitig den Rebellen anschließt.

    Der leichte Schreibstil bringt den Leser schnell ins Geschehen und vermittelt ein Bild von Mares einfachem Leben. Sie kümmert sich um ihre Familie, die in einem Haus auf Pfählen lebt. Hier beginnen für mich schon einige unklarheiten im Worldbuilding. Einerseits soll es so wirken wie im Mittelalter,  während sie andererseits Strom und Aufzüge haben.  Die Autorin schafft es hier nicht, sich für ein gutes Szenario zu entscheiden.

    Auch wirkt Mare am Anfang sehr tough und stark, was sich schnell legt, als sich ihre Gabe enthüllt. Die passiert auf einem Banket der Silbernen, auf dem sie arbeitet. Daher wird sie als vermeintlich verschollene Prinzessin ausgegeben und landet zwischen den Intriegen am Hofe.
    Sie schließt sich den Rebellen an und es endet mit einem großen Aufbruch zu den Hauptsitzen der Rebellen für Mare.

    Mein Fazit: Es hat die Grundlagen für eine typische Jugend-Fantasyreihe, mit dem passenden Schreibstil. Es liest sich flüssig, bis auf die Unklarheiten im Worldbuilding, die für mich keine runde Welt ergeben haben. Ich konnte nicht mit Mare mitfühlen, da ich ihr Umfelt schon nicht stimmig fand und sie mir in ihren Entscheidungen und Gefühlen zu sprunghaft war. Es passiert etwas und dann wird es so hingenommen. ohne richtig überlegt zu haben. Ich kann den Hype um diese Reihe nicht verstehen, da ich den ersten Teil sehr voraussehend fand. Ich habe nicht mehr weiter gelesen, da die Geschichte mich nicht einnehmen konnte.

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Tamii1992s avatar

    Inhalt:Rot oder Silber - Mares Welt wird von der Farbe des Blutes bestimmt. Sie selbst gehört zu den niederen Roten, deren Aufgabe es ist, der Silber-Elite zu dienen. Denn die - und nur die - besitzt übernatürliche Kräfte. Doch als Mare bei ihrer Arbeit in der Sommerresidenz des Königs in Gefahr gerät, geschieht das Unfassbare: Sie, eine Rote, rettet sich mit Hilfe besonderer Fähigkeiten! Um Aufruhr zu vermeiden, wird sie als verschollen gegblaubte Silber-Adlige ausgegeben und mit dem jüngsten Prinzen verlobt. Dabei ist es dessen Bruder, der Thronfolger, der Mares Gefühle durcheinander bringt. Doch von jetzt an gelten die Regeln des Hofes. Mare darf sich keine Fehler erlauben. Trotzdem nutzt sie ihre Position, um die aufkeimende Rote Rebellion zu unterstützen. Sie riskiert dabei ihr Leben - und ihr Herz...(https://www.carlsen.de/hardcover/die-farben-des-blutes-1-die-rote-koenigin/51598)


     Aufgabe:

    Schreibt mir einfach, was ihr an Bücher so faszinierend findet.


    Dauer:

    Ihr habt Zeit bis zum 19. November 2016 um 23:59. Am 20. November 2016 werde ich im Laufe des Vormittages den Gewinner bekanntgeben.


    Wie wird verlost?

    Jeder Teilnehmer erhält nach der Anmeldung eine Losnummer. Am 20. des Monats werde ich jemanden aus meiner Familie eine Nummer ziehen lassen. Derjenige ist dann der glückliche Gewinner und wird von mir kontaktiert.


    Wie erfahre ich wer gewonnen hat?

    Sobald die Verlosung zu Ende ist, werde ich einen Post erstellen, wobei der Gewinner namentlich genannt wird. Der Gewinner erhält zusätzlich eine E-Mail von mir.


    Wie wird versendet?

    Versendet wird per Post. ich werde versuchen nach Beendigung der Verlosung das Paket innerhalb der nächsten drei Tage zu verschicken, damit der Postbote so schnell wie möglich vor euch steht.


    Wohin wird versendet?

    Ich verschicke das Paket nur nach Österreich oder Deutschland, da mir die anderen Länder einfach zu teuer sind.


    Was wenn mein Paket verloren geht?

    Ich verschicke die Pakete immer als Einschreiben. Da ist die Wahrscheinlichkeit, dass es verloren geht sehr gering. Sollte es aber doch passieren, dass die Post ein Paket verliert, werde ich persönlich keine Kosten dafür übernehmen. Ich werde mich natürlich bei der Post informieren, was schief gelaufen ist und versuchen es zu klären, aber wenn es unauffindbar verschwunden ist, ist es leider weg.


    Was finde ich im Paket?

    In eurem Paket findet ihr das Buch, dass verlost wurde, ein Lesezeichen, eine lustige Postkarte zum behalten oder weiterverschenken und eine zusätzliche kleine Überraschung.


    Teilnahmeinfos:

    -Ihr müsst 18 Jahre als sein, sonst brauche ich eine Teilnahmeerlaubnis eurer Eltern
    -Versendet wird nur nach Österreich oder Deutschland
    -Eine Gewinnauszahlung erfolgt nicht
    -Ich werde keine Haftung übernehmen bei Verlust des Paketes
    -Der Gewinner willigt ein, auf dem Blog namentlich erwähnt zu werden
    -Nach der Verlosung wird der Mailverlauf gelöscht und nicht an Dritte weitergegeben
    -Zusendung erfolgt per Post


    Solltet noch irgendetwas unklar sein oder ihr noch Fragen habt, stehe ich euch jederzeit zur Verfügung.

     Ich wünsche allen Teilnehmenden viel Glück!
    Alles Liebe, eure Tamii

    V
    Letzter Beitrag von  VanessaS29vor 2 Jahren
    @Huschdegutzel
    Zur Buchverlosung

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks