Victoria Krebs Kopflos in Dresden

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kopflos in Dresden“ von Victoria Krebs

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Fesselnd bis zuletzt

    Kopflos in Dresden
    Kitty411

    Kitty411

    06. August 2017 um 20:50

    Zum Buch: „Kopflos in Dresden“ von Victoria Krebs ist ein Krimi, der am 26.05.2017 bei K & K Books erschienen ist. Zu beziehen z.B. hier: https://www.amazon.de/Kopflos-Dresden-Markus-Kastenholz/dp/1521372705  Klappentext: Die taffe Hauptkommissarin Maria Wagenried jagt in Dresden einen psychopathischen Frauenmörder. Bereits zwei Frauen hat er umgebracht – enthauptet und ihre Körper kunstvoll für die Öffentlichkeit an markanten Orten zur Schau gestellt. Nicht nur ihr 14 Jahre jüngerer Kollege und Liebhaber gerät ins Visier der polizeilichen Ermittlung, sondern auch ein angesehener und charismatischer Rechtsmediziner, der die Opfer obduziert hat. Ein Verwirrspiel entwickelt sich, das für die Kommissarin zu einer persönlichen Katastrophe wird. Schreibstil, Perspektiven, Aufbau: Die Story ist in der dritten Form verfasst und in 32 Kapitel unterteilt. Meine Meinung: Dieser Krimi hat mir gut gefallen. Der Schreibstil ist flüssig und lässt sich sehr gut lesen, so dass man sich während der Lektüre wohlfühlt und sich entspannt ins Buch hineinversetzen kann. Mit der Entspannung ist es allerdings schnell vorbei, wenn man das Buch erstmal angefangen hat… schon der Beginn ist sehr interessant und fesselnd, und man vertieft sich schnell sehr tief. Ein Weglegen war mir ziemlich schnell unmöglich, da ich total gebannt war. Die gesamte Story war sehr fesselnd , teilweise etwas verwirrend durch neu hinzukommende Personen, hinter deren Sinn man erst kommen musste, aber eben diese Verwirrung trägt in hohem Maße zur Spannung bei, da man dadurch absolut nicht dahinter kommt, wer denn nun der Täter ist. Und ich muss zugeben, egal, wie lange ich überlegt habe, ich bin nicht auf die Lösung gekommen, und die Auflösung hat mich doch durchaus überrascht. Sehr gut gemacht, das Buch hält den Leser bis zuletzt in Atem und fesselt bis zur letzten Seite. Von mir gibt es 5 Sterne.

    Mehr