Victoria Lundt

 4 Sterne bei 24 Bewertungen

Alle Bücher von Victoria Lundt

Victoria LundtDer Kuss der Schmetterlinge
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Kuss der Schmetterlinge
Der Kuss der Schmetterlinge
 (16)
Erschienen am 11.06.2013
Victoria LundtDas Jade-Medaillon
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das Jade-Medaillon
Das Jade-Medaillon
 (8)
Erschienen am 14.07.2014

Neue Rezensionen zu Victoria Lundt

Neu
Gartenkobolds avatar

Rezension zu "Das Jade-Medaillon" von Victoria Lundt

Handlung ein wenig langweilig und dahinplätschernd
Gartenkoboldvor einem Jahr

Klappentext: Kiautschou, 1914: Die Auswanderin Helene hat ein gebrochenes Herz: Zwar hat sie mit Erich den Mann ihrer Träume geheiratet, doch Erich nahm sie nur zur Frau, weil er ihre Schwester Amelie, die er über alles liebte, nicht bekommen konnte. Fernab von Erich findet Helene nun beim Chinesischen Roten Kreuz einen neuen Lebenssinn – wozu der attraktive Chinese Kang, den sie verletzt vor dem Krankenhaus aufliest, einiges beiträgt. Doch dann taucht Erich auf, und Helene muss sich entscheiden, welchen Weg sie einschlägt …
Das Cover mit dem Medaillon gefällt gut und passt zu dem Roman. Der Schreibstil der Autorin ist leicht und flüssig, leider plätschert die Handlung manchmal ein wenig dahin, dann verliert sich der Spannungsbogen, der zu Beginn des Romans anstieg, dann leider in meinen Augen zu stark abflachte. Mir fehlte bei dem Roman ein wenig der Kick, aber das ist meine persönliche Meinung.
Interessant waren die geschichtlichen Inhalte des Romans, der Leser erfährt viel über die politischen Irrungen und Wirrungen im China der Umbruchzeit, über die „Warlords“, dessen Begriff, heute noch gebräuchlich, auf die Zeit von 1912-1949 zurückgeht, die Zeit, als weite Teile Chinas von konkurrierenden lokalen Machthabern kontrolliert wurden, die die Autorität der formell existierenden Zentralregierung in Nanjing nicht oder nur bedingt anerkannten. Die Autorin schildert einiges geschichtliches über die Deutschen, die damals in Tsingtau lebten und arbeiteten.
Alles in allen ein Roman, der mich unterhalten hat, dessen Handlung mir leider ein wenig zu sehr plätscherte und der mich deshalb nicht fesseln konnte.

Kommentieren0
1
Teilen
NicolePs avatar

Rezension zu "Das Jade-Medaillon" von Victoria Lundt

Das Jade-Medaillon
NicolePvor 2 Jahren

Die Auswanderin Helene hat ihren Traummann geheiratet. Doch Erich sieht in Helene nur ihre Schwester, die er zwar liebt, aber Amelie hat sich für einen anderen Mann entschieden. Dann sieht Helene, wie Erich ihre Schwester küsst. Enttäuscht von ihrem Mann und Schwester stürzt sie sich Klippen hinunter. (Wie genau sich dies alles zugetragen hat, ist nachzulesen in „Der Kuss der Schmetterlinge“ von Victoria Lundt)

Im November 1914 lebt Helene im Tal der Lotusblumen. Sie ist Krankenschwester und kümmert sich auch um Waisenkinder. Auch in China herrscht Krieg, doch im Tal ist er noch nicht angekommen. Dann lernt sie Kang kennen, der schwer verletzt vor dem Krankenhaus aufgefunden wird. Doch dieser verschwindet nach kurzer Zeit spurlos.

Dafür taucht Erich auf. Er hat Helene verzweifelt gesucht, denn viel zu spät hat er gemerkt, wie sehr er sie liebt. Doch die Zeiten werden immer unsicherer, und das Chinesische Rote Kreuz beschließt, das Krankenhaus zu schließen. Während der langen Reise zu dem Bahnhof, an dem der Zug wartet, werden einige schwierige Situationen zu meistern sein. Überraschungen mit eingeschlossen.

Die Geschichte von Helene ist die Weitererzählung des Romans „Der Kuss der Schmetterlinge“. Denn sie ist nicht tot, sondern hat ein neues Leben begonnen. Mit viel Gefühl schildert Victoria Lundt die schwierige Zeit, in der Helene und Erich sich wiedersehen. Es ist ein guter Roman, und der Leser begleitet Helene auf ihren Weg, der nicht immer einfach ist.

Der Roman ist eine abgeschlossene Handlung. und man muss nicht unbedingt „Der Kuss der Schmetterlinge“ lesen, es ist aber ratsam. In diesem Roman lernt man nicht nur die „alte Helene“, sondern auch viel über das damalige Leben der Deutschen im chinesischen Tsingtau kennen.

Kommentieren0
1
Teilen
NicolePs avatar

Rezension zu "Der Kuss der Schmetterlinge" von Victoria Lundt

Eine berührende Liebesgeschichte
NicolePvor 2 Jahren

Amelie Kindler reist mit Mutter und Schwester Helene 1908 von Berlin nach Tsingtau. Ihr Vater und Bruder haben dort einen Import/Exporthandel. Da im fernen China auch ein Mangel an Frauen aus Europa herrscht, hoffen die Eltern auch auf gute Partien für ihre Kinder.

Kaufmannssohn Erich Schweiger verliebt sich in Amelie und macht ihr den Hof. Doch mehr als Freundschaft empfindet sie nicht für ihn. Als Amelie dem Chinesen Liu Tian begegnet, spürt sie, dass er die Liebe ihres Lebens ist. Ihm geht es genauso – aber zu dieser Zeit ist die Liebe zwischen einer Deutschen und einem Chinesen undenkbar. Insbesondere ihr Bruder Fritz übt Druck aus, damit Amelie Tian nicht mehr trifft. Schließlich ist Amelie 1910 wieder in Berlin und mit Erich verlobt. Dabei gehört ihr Herz immer noch Tian. Doch dieser hat keinen ihrer Briefe je beantwortet. Ihr bleibt von ihrer großen Liebe nur ein Bild – „Der Kuss der Schmetterlinge“.

Eine berührende Liebesgeschichte über eine Liebe, die nicht in ihre Zeit passt. Der Leser spürt förmlich das Knistern zwischen Amelie und Tian. Ebenso auch die unerfüllte Liebe von Erich zu Amelie. Auch die anderen Figuren werden im Detail, was Verhalten und Denkweise angeht, sehr gut beschrieben. Jede Figur kann verstanden werden, auch wenn der Leser nicht ihre Meinungen teilt.

Victoria Lundt entführt den Leser in das deutsche Pachtgebiet in China und zeigt das Leben der Menschen dort und zu dieser Zeit. Auch die vorherrschende Denkweise der Deutschen über die Chinesen wird gut dargestellt. Am Ende des Buches befindet sich eine Zeittafel, die die geschichtlichen Begebenheiten der damaligen Zeit auflistet.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
silkedbs avatar

In meinem Blog gibt es jede Woche eine Verlosung zu einem anderen Buch.

Mitmachen kann man per Kommentar (nur im Blogeintrag zur Verlosung) oder per E-Mail an die hinterlegte Adresse in meinem Blog "S.D. blogt Buch und Test": http://esdeh.blogspot.de/

Diese Woche gibt es "Der Kuss der Schmetterlinge" von Victoria Lundt als Taschenbuch aus dem Piper Verlag zu gewinnen.


Hier eine kurze Inhaltsangabe:
"Berlin, 1908: Amelie Kindler reist mit ihrer Familie ins ferne Tsingtao, wo ihr Vater einen Neuanfang wagen will. Dass ihr der Kaufmannssohn Erich bald den Hof macht, sieht ihr Vater als Glücksfall. Aber Amelie verliert ihr Herz an einen anderen Mann, den Chinesen Liu Tian – ein Skandal in der deutschen Kolonie. Gegen alle Widerstände lässt sich Amelie auf diese Liebe ein – und muss ihr Leben lang um sie kämpfen ..."

Selbstverständlich handelt es sich um ein neues und ungelesenes Buch! Es hat jedoch einen Mängelexemplarstempel im unteren Seitenschnitt.
Das Porto für den Versand übernehme ich.

Hat Euch das neugierig gemacht? Dann versucht Euer Glück und springt in den Lostopf (Bitte oben nochmal nachlesen, wie ihr mitmachen könnt!). Wichtig ist noch, dass der Einsendeschluss am letzten Tag jeweils schon um 20 Uhr ist und nicht erst um Mitternacht! Der Gewinner wird am nächsten Tag bekannt gegeben.
Wer seine E-Mail Adresse nicht mit angibt ist selber dafür verantwortlich von seinem Gewinn zu erfahren. Wenn ich bis zum zweiten folgenden Sonntag keine Versanddaten erhalten habe und nicht von einer Verzögerung (z.B. Urlaub) vorab erfahren habe, dann wird unter den übrigen Teilnehmern neu verlost.
Teilnehmen können aus Kostengründen leider nur Personen mit einer Adresse in Deutschland.

Zur Buchverlosung

Community-Statistik

in 55 Bibliotheken

auf 12 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks