Cover des Buches Die Verzauberung der Schatten (ISBN: B0784GZGH8)Jenny_Colditzs avatar
Rezension zu Die Verzauberung der Schatten von Victoria Schwab

spannende Fortsetzung

von Jenny_Colditz vor 9 Monaten

Review

Jenny_Colditzs avatar
Jenny_Colditzvor 9 Monaten

Wieder einmal ist der Sprecher grandios. Sehr gelungene Betonung und klare Sprechweise. Mir gefällt es sehr ihm zu lauschen und die Stimmlagen der einzelnen Charaktere macht diese immer voneinander unterscheidbar, ohne das er seine Stimme groß verstellen muss. Das finde ich sehr interessant, und bekommt so nicht jeder hin. Wie einige der Rezensenten vor mir schrieben, das der Sprecher langatmig war, kann ich so nicht bestätigen. Und wem der Sprecher zu langsam spricht, hat immer noch die Möglichkeit an der Abspielgeschwindigkeit etwas zu ändern. Was meiner Meinung nach nicht nötig ist.


Andere Punkte hingegen kann ich nachvollziehen. So zum Beispiel die Charakterentwicklungen. Kell hat die 4 Welten gerettet. Lässt sich aber rumschubsen als wäre er ein unbedeutender Nichtsnutz der es nicht anders verdient hat. Von seinem Mut aus dem ersten Band ist nicht mehr viel zu spüren. Er hat keine Durchsetzungskraft mehr, keine Stärke. Er lässt sich für Dinge verteufeln, für die er nichts kann. Und nimmt es stillschweigend hin. Anstatt in alter Manier mal auf den tisch zu hauen und die Dinge klarzustellen, so wie es angebracht wäre.

Der Prinz bleibt sich treu, und gibt weiterhin den verwöhnten Thronerben. Charakterzüge welche ich persönlich nicht sonderlich schätze. Und somit auch keine Verbindung aufbauen kann. Oder es nachempfinde warum Kell und alle anderen so viel von dem verwöhnten, unfreundlichen und weltfremden Schnösel gefallen wollen.

Und Lila die "Meisterdiebin", joar... von ihr bin ich am meisten enttäuscht oder zu Ende hin sogar genervt. Ich vermute das sie als starke, selbstbewusste und unabhängige junge Frau dargestellt werden sollte. Heraus gekommen ist ein nervendes, jammerndes und bockiges Kleinkind. Welches vor Egoismus nur so überquillt. Und dann entwickelt sie sich auch noch völlig ungerechtfertigt zu einer Mary Sue. Sie nimmt am großen turnier teil, ohne das sie nennenswerte Kräfte besitz, geschweige denn beherrschen könnte. Entwickelt aber immer genau im richtigen Moment "superkräfte" und rutscht so durch die einzelnen Wettkämpfe, so dass diese auch nicht mehr viel Spannung brachten, da man das Ergebnis sehr leicht erahnen konnte.


Holland wiederum ist nach wie vor Klasse und seine Entwicklung bleibt rätselhaft. Diese Figur bietet sehr viel Potential, kommt aber in diesem Teil leider zu kurz. Ich werde die Reihe, alleine wegen ihm weiterverfolgen. Der KT des Abschlussbandes verspricht ja wieder sehr viel Abenteuer.

Angehängte Bücher und Autoren einblenden (2)

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks