Victoria Schwab Die Vier Farben der Magie

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 4 Rezensionen
(1)
(4)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Vier Farben der Magie“ von Victoria Schwab

Es gibt vier Farben der Magie: Im Roten London befindet sie sich im Gleichgewicht mit dem Leben. Im Weißen wird die Magie versklavt, kontrolliert, unterdrückt. Dem Grauen London ist sie fast abhandengekommen. Und im Schwarzen London hat sie das Leben selbst vertilgt. Als einer der wenigen Antari springt Kell zwischen den verschiedenen Welten hin und her. Doch er führt ein Doppelleben: Er ist Botschafter der Könige, aber auch ein Schmuggler. Eines Tages wird ihm ein schwarzer Stein zugesteckt, den er vom Weißen London ins Graue transportieren soll. Dass es sich um ein mächtiges magisches Artefakt handelt, merkt er erst, als er sich von einem gefährlichen Feind verfolgt sieht, der ihm das gute Stück abjagen möchte und dabei vor keinem Mittel zurückschreckt. Auf der Flucht trifft der Magier die gewitzte Diebin Delilah Bard, die Kell zunächst ausraubt, ihm dann aber hilft. Allerdings erwartet sie eine Gegenleistung von ihm...

Wirklich gute Story, angemessene Charaktere, gut geschrieben - aber die Emotion kam nicht rüber

— Kvothe_Sohn_des_Arliden

Eine interessante Welt, die hier geschaffen wurde.

— Nelebooks

Eine Sprecherstimme die irre toll ist

— Seelensplitter
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Nach Startschwierigkeiten einfach klasse

    Die Vier Farben der Magie

    Kenda

    26. January 2018 um 07:38

    „Vier Farben der Magie“ ist mein erstes Buch von V. E. Schwab und auch die erste Hörbuch-Ausgabe die ich von Peter Lontzek höre.Ich habe mich anfangs mit der Geschichte etwas schwer getan, sie wirkte etwas verwirrend und ich kam nicht so richtig rein. Das änderte sich aber plötzlich und dann gab es kaum noch ein halten für mich. Die Geschichte ist spannend und Originell.Mir hat das Hörbuch sehr gefallen und ich habe die Stunden genossen. Nun bin ich aber auch sehr gespannt wie es mit „Die Verzauberung der Schatten“ weiter geht.Die Protagonisten gefallen mir sehr gut. Nach leichten Startschwierigkeiten ist mir Kell schnell sympathisch und ich habe auch einen Draht zu ihm gefunden. Ich finde die Liebe die er seinem „Bruder“ entgegen bringt sehr beeindruckend. Kell ist sehr mutig und er ist eine Kämpfernatur.Anders war es bei Delilah, sie war mir auf anhieb sehr sympathisch und ich konnte kaum das nächste Kapitel mit ihr abwarten. Sie hat was freches, unverschämtes an sich aber auf eine liebenswerte Weise. Auch sie ist sehr kämpferisch und lässt sich nicht unter kriegen. Ich mag sie ganz einfach.Die Szenen und die Atmosphäre haben es mir auch sehr angetan. Die Szenen sind sehr gut beschrieben und ich konnte mich gut hinein denken und mir die Geschehnisse vorstellen. Mir hat aber auch die Atmosphäre sehr gefallen. Ein wenig düster und energiegeladen, besonders die Szenen in denen ein Konflikt ausgetragen wird. Ich finde es sehr gelungen.Besonders in Erinnerung ist mir die Begegnung zwischen Delilah und Kell, in ihrem Zimmer geblieben. Die Szene hat mir besonders gefallen weil es das erste richtige Zusammentreffen der beiden war und sie da noch etwas feindselig gegeneinander waren aber auch nicht so sehr das sich da nichts entwickeln kann.Peter Lontzek hat hier als Sprecher gute Arbeit geleistet. Es ist wie gesagt das erste Hörbuch das ich mit ihm höre aber es gefällt mir sehr gut wie er den Protagonisten leben einhaucht. Es ist ganz bei der Sache und konnte mich mit seiner Stimme sehr gut mitnehmen. Er hat die einzelnen Charaktere sehr gut umgesetzt.Auch das Cover hat mir sehr gefallen und rundet das Gesamtpaket, zusammen mit dem Klappentext sehr gut ab. Ich mag die Zusammenstellung sehr und finde es sehr ansprechend.Mein Fazit:Mir hat „Vier Farben der Magie“ sehr gefallen. Ich hatte zwar leichte Startschwierigkeiten aber nachdem ich in die Geschichte eintauchen konnte, hat sie mich kaum noch losgelassen. Mir gefallen die Story, die Protagonisten aber auch die Sprecherleistung in der Hörbuch-Ausgabe sehr gut. Ich bin sehr gespannt wie es mit „Die Verzauberung der Schatten“ weiter geht. Ich kann „Vier Farben der Magie“ sehr empfehlen

    Mehr
  • Ausbaufähig aber wirklich gutes Grundmaterial

    Die Vier Farben der Magie

    Kvothe_Sohn_des_Arliden

    04. January 2018 um 21:42

    Oben seht ihr die Inhaltsangabe!Betrachten wir mal die Hauptelemente:- Sprache- Story- Charaktere- UnterhaltungSprachlich finde ich das Buch eigentlich wirklich gut geschrieben. Aber es wirkt - für mein Empfinden - sehr gewollt gut geschrieben. Die ganze Satzstruktur drückt für meinen Geschmack zu sehr aus "schau wie gut ich schreiben kann" - was sie zweifelsohne kann. Jedoch muss man überlegen, ob die Sprache nur aufgrund der Übersetzung so wirkt. Aber prinzipiell finde ich es sprachlich wirklich stark und diese "Gewollheit", die ich verspüre, würde ich nicht als riesiges Manko anführen, denndie Story ist wirklich gut! Überraschend, kreativ und sehr ungewöhnlich. Ich habe noch kein Buch gelesen, dass mit einem ähnlichen Konzept aufwartet, was ich als ungewöhnlich beschreiben würde. Die Geschichte ist weiters gut durchdacht und schlüssig. Auch finde ich interessant, dass die Gefahr, die mit der Magie einhergeht verstärkt thematisiert wird. Prinzipiell ist die Handlung sehr einfach und geradlinig gehalten, kein um-5-Ecken-denken, dies ist in dem Sinne keine Schwäche, da das Buch auch auf keine 5-Ecken angewiesen ist.Spricht man von Ecken kommt man zum Manko des Buches: den Charakteren:Kell: bleibt finde ich das ganze Buch über farblos, er wird zwar kurz erwähnt, dass es zu ihm eine Hintergrundgeschichte geben würde, aber diese wird nicht weiter thematisiert. Man beginnt das Buch mit einem Kell, der sich im Laufe der Geschichte nicht verändert, wobei ich wirkliches Potential der Veränderung gesehen hätte. Da er wie Frodo eine Bürde zu meistern hat und diese nicht unversehrt überstehen wird. SPOILER: das tut er aber!Lila: wenn man sich überlegt, welchen Charakter man in einem hypothetischen Buch einbauen würde ist es vermutlich bei vielen der gewitzte Dieb. Und sind wir ehrlich: der ist ja auch cool, aber er muss eben mehr sein als irgendein gewitzter Dieb, es muss eben der richtige sein, für die Handlung und das ist Lila nicht, da sie ebenso wie Kell sehr farblos bleibt.Rhy: ist ein unwichtiger Nebencharakter, aber man mag ihn und der Gedanke an seinen Tod schmerzt.Holland: bei weitem der tollste Charakter, da er das bekommt, was die anderen nicht besitzen: Tiefe!Das Buch ist an einigen Stellen spannend und aufregend - sprich: es unterhält gut. Aber es transportiert keine Emotionen was ich auf den Mangel an Tiefe sowohl bei den Charakteren als auch bei der Handlung an sich zurückführen würde. Fazit:Die Sprache würde ich mit 4 Sternen bewerten.Die Handlung würde ich aufgrund der vielleicht trotzdem etwas zu wenigen Ecken und der sehr wenigen Figuren mit 3 bewerten.Die Charaktere drücken meinen Sterne-Schnitt, da ich auf Basis des ersten Bandes nur 2 Sterne hierfür hergeben könnte.Fazit des Fazits:3 Sterne. Wobei auf Basis des Konzepts und der Sprache ganz klar mehr möglich wäre. Ich werde den zweiten Teil lesen, da er schon daheim steht, würde ihn mir vielleicht auch kaufen.Als kurzer Nachtrag:wer auf eine Liebesgeschichte hofft, wird auf jeden Fall nicht im ersten Band fündig.

    Mehr
  • Eine interessante Welt, die hier geschaffen wurde.

    Die Vier Farben der Magie

    Nelebooks

    12. December 2017 um 09:28

    Teil 1Inhalt: "Es gibt vier Farben der Magie: Im roten London befindet sie sich im Gleichgewicht mit dem Leben. Im weißen London wird die Magie versklavt, kontrolliert, unterdrückt. Dem grauen London ist sie fast abhandengekommen. Und im schwarzen London hat sie das Leben selbst vertilgt. Als einer der wenigen Antari springt Kell zwischen den verschiedenen Welten hin und her. Doch er führt ein Doppelleben: Er ist Botschafter der Könige, aber auch ein Schmuggler. Eines Tages wird ihm als Bezahlung für einen außergewöhnlichen Botengang ein schwarzer Stein zugesteckt. Dass es sich um ein mächtiges magisches Artefakt handelt, merkt er erst, als er sich von einem gefährlichen Feind verfolgt sieht, der ihm das gute Stück abjagen möchte und dabei vor keinem Mittel zurückschreckt. Auf der Flucht trifft der Magier die gewitzte Diebin Delilah Bard, die Kell zunächst ausraubt, ihm dann aber hilft. Allerdings erwartet sie eine Gegenleistung von ihm"Cover: Das Cover finde ich recht schlicht, aber dennoch ansprechend und zum Genre passend. Auch passen die Farbgebung und der Titel zu den vier Farben. Das Cover macht auf jeden Fall neugierig auf die Geschichte und führt dazu, dass man sich das Buch näher anschaut.Charaktere: Kell ist recht sympathisch und ich habe ihn gerne begleitet. Delilah ist mir auch recht sympathisch. Auch wenn beide nicht perfekt sind, macht gerade dies sie menschlich.Meinung: Die Stimme ist sehr angenehm und ich höre wirklich gerne zu. Ich habe gut in die Geschichte hinein gefunden. Es ist eine interessante Welt, die die Autorin hier erschaffen hat. Dennoch musste ich mich immer mal wieder auf die Geschichte konzentrieren, da es für mein Gefühl zwischendurch langatmig wurde. Das hat es nicht zu einem reinen Vergnügen gemacht, sondern wurde dadurch immer mal wieder etwas anstrengend. Die Idee der Geschichte finde ich sehr gut und generell war es sehr interessant. Es hatte zwischendurch auch immer mal sehr spannende und damit auch kurzweilige Stellen. Schön finde ich hier auch wieder, dass einer Entwicklung der Charaktere zu beobachten ist.(c) Nelebooks

    Mehr
  • Großes BookBeat-Hörwochenende

    BookBeat

    m_exclamationpoint

    Das große BookBeat-Hörwochenende! Kennt ihr schon BookBeat? Mit dieser App könnt ihr so viele Hörbücher, wie ihr möchtet bequem über euer Handy hören. Testet mit uns gemeinsam BookBeat, sichert euch einen gratis Hörmonat und hört, was euer Herz begehrt!Zum Start der neuen Hörbuch-App BookBeat haben wir ein weiteres Highlight für euch vorbereitet! Vom 27.10. bis zum 29.10.2017 hören wir gemeinsam unsere BookBeat Hörbuch-Highlights! Egal ob Krimi, Liebesgeschichte oder Fantasyepos, hier findet jedes Hörbuch und jeder fleißige Hörbuchhörer seinen Platz!So könnt ihr mitmachen:1. Wenn ihr es noch nicht getan habt, könnt ihr euch hier euren gratis BookBeat Hörmonat sichern2. Ladet die App herunter und sucht euch euer Wunschhörbuch aus3. Macht es euch auf der Couch, dem Gartenstuhl oder eurem Lieblingshörplätzchen gemütlich4. Genießt ein tolles Wochenende mit anderen HörernUm das Hörwochenende noch interessanter zu machen, wird es über das Wochenende verteilt spannende Aufgaben und Fragen zu euren Hörbuch-Highlights geben. Alle, die am Hörwochenende teilnehmen und mindestens 3 Aufgaben lösen und an einer weiteren BookBeat-Aktion teilnehmen, bekommen außerdem einen weiteren gratis Hörmonat geschenkt!Weitere BookBeat-Aktionen und viele Infos findet ihr auch auf unsererBookBeat-Aktionsseite.Ich freue mich auf euch! Pssst! Übrigens lohnt es sich auch, an noch mehr spannenden BookBeat Aktionen teilzunehmen, denn so erhöht ihr eure Chance auf ein kostenloses BookBeat Jahresabo!

    Mehr
    • 249
  • Liebe hat viele Farben

    Die Vier Farben der Magie

    Seelensplitter

    02. July 2017 um 09:42

    Meine Meinung zum Hörbuch:Vier Farben der MagieAufmerksamkeit:Diesen Punkt findet ihr wie stets auf meinem Blog unter der Original Rezension :).Inhalt in meinen Worten:LONDON - Vier Farben. Einmal die böseste Magie und einmal keine Magie, dazwischen die Grautöne der Magie, verbunden durch Türen, die aber nur von auserwählten geöffnet werden dürfen und können, denn seitdem das schwarze London abgeschrieben worden ist, muss das London sich schützen.Ob es diesem London gelingt?Wie ich das Hörbuch empfand: Sprecher:Ich bin richtig begeistert von der Sprecherstimme, dadurch bekam das Hörbuch ganz viel Klang und auch Wärme, und schaffte es, mich wirklich zum zuhören zu bringen und dabei zu erkennen um was es in diesem Hörbuch geht.Auch wie Herr Lontzek spricht, betont, dem Hörbuch Leben eingibt, und vor allem die vier Handlungsstränge zusammenbringen kann, obwohl es gar nicht so einfach ist, finde ich klasse.Er betonte die richtigen Figuren und die allumfassende Erzählerstimme zum richtigen Zeitpunkt, so das es wirklich faszinierend ist, im zuzuhören.Geschichte:Mich hat die Geschichte begeistern können, sie hat einfach alles in sich, was ich an Fantasie mag. Sei es die Mittelalterliche Kulisse, die Magie, die Figuren, einfach alles zusammen bringt die Geschichte einfach zu einem richtig tollen Höhepunkt. Am Ende ist klar, es gibt einen Nachfolger und ich freue mich schon auf den nächsten Teil und hoffe sehr, dass auch dieser mich begeistern kann.Dank der Erzählerstimme konnte ich auch sehr gut Folgen und empfand mit den Figuren mit. Immer wieder lies ich mich überraschen, wie es wohl weiter gehen wird, was mich an der nächsten Ecke erwartet, was mich hinter jeder Tür erwartet und wie es zu einem Zusammenschluss der verschiedenen Charaktere kommt.Die Idee, dass ein Doppelspieler zwei sehr wichtige Rollen spielt, ist schon extrem und genial. Gerade weil sich dadurch irre viel ergibt.Einerseits als Botschafter, andererseits als Dieb.Themen im Buch:In dieser Geschichte geht es vor allem um eine wunderschöne Fantasie Geschichte mit vielen Facetten.Einerseits finde ich das Thema Tod in diesem Buch irre genial gestaltet. Auch das ein Stein eine wichtige Rolle erhält finde ich besonders, denn auch in meinem Leben habe ich Gegenstände die mir etwas bedeuten.Uns Christen bedeutet das Kreuz, der Fisch und andere Dinge etwas. Andere nutzen ein Auge und andere wiederum ganz andere Gegenstände, sogar persönliche Gegenstände und so finde ich es toll, wie die Autorin auch in diesem Buch so viele wichtige einzelne Stücke nutzt, die helfen, zusammenzufügen.Nebenbei finde ich das London wie es im Hörbuch erscheint, sehr schön. Denn wie im echten Leben, gibt es Menschen die sich von etwas angezogen fühlen, andere gehen einem Hype so sehr nach, das sie selbst gefressen werden und nichts anderes mehr bestand hat und andere glauben so an gar nichts. Und das findet sich auch in diesem Hörbuch wieder und doch wird schnell klar, es gibt kein typisches Schwarz - Weiß es gibt Graunuancen. Einfach toll.Ähnliche Werke:Ich kann nur so viel sagen, dass es eine ganz eigenständige Geschichte ist, wenn ihr selbst aber eventuell Sonea, DONNER, Herr der Ringe und anderes mögt, dann könntet ihr auch diese Geschichte lieben lernen.Empfehlung:Ich möchte euch das Hörbuch gerne an euer Herz legen.1) Der Sprecher ist einfach genial, er betont Gefühle, Rollen im Hörbuch und viele andere Dinge einfach fantastisch, und seine Klangfarbe finde ich sehr angenehm.2) Die Geschichte ist faszinierend und auch spannend.3) Es wirkt lebendig und ich konnte mich dank dem Sprecher sehr gut in die Geschichte hineinfinden.4) 12 Stunden gehen mit diesem Hörbuch recht schnell in das Land, ohne das ich es wirklich merkte, natürlich legte ich zwischendrin Pausen ein, aber zwei bis drei Stunden gingen so irre schnell rum, so das ich überrascht war, wie schnell ich mit diesem Hörbuch durch war.Bewertung:Auch wenn ich das Hörbuch irre toll fand, so hat mir irgendwas noch gefehlt, nämlich das zwischen den verschiedenen Türen und Kapitel vielleicht hin und wieder ein paar Musikstücke eingespielt worden wäre, aber andererseits war es genau so wie es war perfekt. Deswegen hangele ich gerade zwischen vier und fünf Sternen fest. Deswegen werde ich dem Hörbuch vier Sterne geben.Und bin sehr gespannt, wie der nächste Teil der Reihe mich begeistern kann.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks