Neuer Beitrag

garfieldbuecher

vor 2 Jahren

(11)

ZUM INHALT:

Die 17-jährige Tella zögert keine Sekunde, als sie eine Einladung zum mysteriösen Brimstone Bleed erhält, einem tödlichen Wettrennen, das sie und andere Teilnehmer durch einen tückischen Dschungel und eine sengend heiße Wüste führt. Als Preis winkt das Heilmittel für ihren todkranken Bruder. Zur Seite steht ihr ein Pandora, ein genetisch verändertes Tier, das sie bei ihrer Aufgabe unterstützen soll. In ihrem Fall ist es ein Fuchs namens Madox, und gemeinsam kämpfen sie sich durch die erste Etappe des mörderischen Rennens. Doch es kann nur einen Sieger geben, und jeder Teilnehmer ist bereit, sein Leben für das eines geliebten Menschen aufs Spiel zu setzen. Tella muss mehr über das Brimstone Bleed erfahren, bevor ihre Zeit abläuft. Doch dann verliebt sie sich in den mysteriösen Guy – und alle freundschaftlichen Gefühle scheinen dahin, als es auf die Zielgerade zugeht …

ERSTE SÄTZE:

Wenn mein Haar noch krisseliger wird, schneide ich es raspelkurz. Oder ich zünde es an. Was auch immer einfacher ist.

MEINE MEINUNG:

Als ich letztens in der Buchhandlung war, ist mir dieses Buch gleich ins Auge gestochen. Als ich dann auch noch den Klappentext gelesen habe, wusste ich, ich muss es haben. Die Geschichte die mir hier versprochen wurde passte genau in mein Leseschema und Leute ich muss euch sagen: ich wurde nicht enttäuscht!

Tella muss mit ihren Eltern und ihren schwerkranken Bruder Cody von Boston in ein kleines Städtchen nach Montana umziehen. Ohne Fernseher, ohne Handy und mit Heimunterricht muss sie ihr Dasein von nun an ohne moderne technische Hilfsmittel fristen. Sie glaubt zuerst noch, dass sie nur wegen „der guten Luft“ dorthin gezogen sind, aber als sie ein mysteriöses Päckchen mit einem komischen technischen Gerät erhält ändert sich ihr Leben. Sie hat nämlich eine Einladung zum sogenannten „Brimstone Bleed“ erhalten. Ein Wettrennen für dessen Gewinner es am Ende ein Heilmittel für alle Krankheiten als Hauptpreis winkt. Sie zögert nicht lange und macht sich auf den Weg, denn sie liebt ihren Bruder über alles und möchte ihn retten.

Die Geschichte ist aus der Sicht von Tella geschrieben. So lernen wir die quirlige Jugendliche noch besser kennen, was ich persönlich sehr schön finde. Denn eigentlich ist nur ein ganz normales Mädchen, das sich gerne schminkt, ins Kino geht, Essen geht und auf Mode steht. Sie ist nicht die heldenhafte Protagonistin die man sonst gewöhnlich findet. Aber man darf Tella auch nicht unterschätzen, auch sie hat ihre Stärken, sie ist stark für ihren Bruder und für ihre Familie.

Der angenehme Schreibstil der Autorin macht es einem nochmals leichter, sehr schnell in die Geschichte zu finden und diese auch in einem atemberaubenden Tempo zu lesen. Hätte ich früher gewusst, was für ein tolles Buch mich hier erwartet, wäre ich beim Lesen nicht so schnell gewesen. Für mich war diese geniale Story viel zu schnell zu Ende. Darüber bin ich jetzt natürlich sehr, sehr traurig. Ich möchte natürlich unbedingt wissen wie die Geschichte weitergeht und ich hoffe die Wartezeit auf Band 2 vergeht wie im Flug!

Auch die Spannung kommt in diesem Buch nicht zu kurz. Sie baut sich langsam auf und hält sich konstant bis zum großen Showdown. Bei dem was Tella so alles erlebt hat, stellte es mir teilweise die Nackenhaare auf, denn das „Brimstone Bleed“ ist ein äußerst gefährliches und nervenaufreibendes Rennen. Dieses Rennen dauert drei Monate und führt durch vier Ökosysteme: Dschungel, Wüste, Gebirge und Meer und nur mit einem Pandora an ihrer Seite wird es ihr möglich sein dieses Abenteuer zu überleben. Auch über die anderen Kandidaten weiß Tella nicht viel. Wem kann sie trauen, wem nicht, wer ist Freund, wer ist Feind?

Wie es in einem tollen Buch sein sollte, kommt natürlich auch die Liebe nicht zu kurz. Schon von Anfang an spürt man die gegenseitige Anziehung zwischen Tella und Guy. Obwohl Guy zu Beginn noch sehr zurückhaltend bzw. wütend war, taut er langsam auf und fängt auch an Tella zu vertrauen. Ihre Beziehung entwickelt sich langsam aber stetig und nimmt zu keiner Zeit zu viel Raum ein, was ich persönlich sehr gut fand. Die Liebe weht wie ein sachter aber stetiger Wind durch die Geschichte.


FAZIT:

Wer „Feuer & Flut“ noch nicht kennt, sollte dies schnellstens ändern. Denn mich hat die Geschichte fasziniert, zum Lachen gebracht, mich schockiert und sehr, sehr gut unterhalten. Also ab in die nächste Buchhandlung und holt euch dieses Buch! 

Autor: Victoria Scott
Buch: Feuer & Flut
Neuer Beitrag