Victoria Suffrage Mein wundervolles Pariser Mädchen

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mein wundervolles Pariser Mädchen“ von Victoria Suffrage

„Der alte Hans trägt eine schwere Bürde. Seit Elfriede tot ist, muss er sich ganz alleine um Birgitchen kümmern – und die schreit und schreit und schreit … 16 Erzählungen über Menschen am Abgrund, am Ende ihres Lebens, über Vorurteile, Außenseiter, Wahnsinn, Trauer, Trauma und Träume, über Verdrängung, Wut und Ohnmacht ... aber auch über Erkenntnis, Weisheit, Vergebung, Nachsicht und Liebe. Geschichten, wie aus dem Leben gegriffen, die zum Nachdenken anregen.“ Wer sich auf die Kurzgeschichten von Victoria Suffrage einlässt, sollte wissen, dass er keine Heile-Welt-Lektüre beginnt. Aber - es sind keine Geschichten, die von Ausweglosigkeit erzählen. Einmal in die nachdenkliche, manchmal auch melancholische Welt der Victoria Suffrage eingetaucht, wird der aufmerksame Leser ob des hohen Wiedererkennungswertes auch Trost in diesen sorgfältig erzählten und komponierten Geschichten finden. Melancholisch, aber nicht deprimierend. Voller Wahrheit, aber nicht moralisierend. Britta Langhoff - Literaturzeitschriften.de
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen