Murder on St. Nicholas Avenue: A Gaslight Mystery by Victoria Thompson (2016-04-06)

von Victoria Thompson 
4,0 Sterne bei1 Bewertungen
Murder on St. Nicholas Avenue: A Gaslight Mystery by Victoria Thompson (2016-04-06)
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B01K962G60
Sprache:
Ausgabe:Sonstige Buchform
Umfang:0 Seiten
Verlag:Premier Mystery Series
Erscheinungsdatum:01.01.1713

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Rinnerls avatar
    Rinnerlvor 4 Monaten
    Murder on St. Nicholas Avenue - #18 in the Gaslight Mystery Series

    Sarah und Frank genießen ihre Flitterwochen in Europa, während Maeve und Mrs. Malloy im neuen Haus in der Bank Street zusammen mit den Kindern die Stellung halten. 


    Gestört wird die Ruhe, als eines morgens eine ehemalige Nachbarin der Malloys – Mrs. O’Neill – vollkommen verzweifelt vor der Tür steht um Frank um Hilfe für ihre Tochter zu bitten.  Una wird beschuldigt ihren Ehemann erschlagen zu haben und sitzt jetzt im Stadtgefängnis. 

    Da die Rückkehr der Neuvermählten noch dauern kann und sie es nicht übers Herz bringt der verzweifelten Frau die Tür zu weisen, nimmt Maeve sich der Sache an. 

    Schnell erweist sich der Fall als deutlich verzwickter, als es zunächst den Anschein hatte und nicht nur der zuverlässige Officer Gino Donatelli bietet seine Hilfe an. 
    Es ist keine große Überraschung, dass Sarahs Mutter, Elisabeth Decker, nur allzu gern bereit ist sich als Hobbydetektivin zu versuchen aber sehr wohl überraschend ist es, dass ihr Mann Felix sich innerhalb kürzester Zeit ebenfalls als Ermittler an der Lösung des Falls beteiligt.



    Gaslight-Mystery ohne Sarah und Frank? Anfangs für mich kaum vorstellbar, aber Victoria Thompson hat es geschafft auch ohne die eigentlichen Hauptfiguren einen spannenden und unterhaltsamen Fall zu Papier zu bringen. 
    Mir hat das Buch richtig gut gefallen, gerade weil die Handlung dieses mal ohne die eigentlichen Protagonisten auskommen musste und stattdessen Maeve, Gino und die Deckers!! verantwortlich sind für die Aufklärung des ihnen übertragenen Falles. 

    Felix Decker ist mir geradezu ans Herz gewachsen (wer hätte das gedacht) und auch die gestrenge Mrs. Malloy scheint allmählich einen klitzekleinen weichen Kern zu entwickeln. Für mich ist dieses Buch ein Gewinn für die ganze Serie, weil hier sehr geschickt die Gelegenheit genutzt wird bekannten Figuren, die zwar immer präsent sind aber doch eher an Rande vorkommen, einen viel größeren Rahmen zu bieten um sich zu entfalten. 

    Kommentieren0
    27
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks