Herzkonfetti und Popcornküsse

von Victoria Van Tiem 
4,4 Sterne bei39 Bewertungen
Herzkonfetti und Popcornküsse
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

H.C.Hopes_Lesezeichens avatar

Originelle Idee mit super Protagonisten und ganz viel Charme.

M

Diese Buch - ich liebe es. Ich konnte es gar nicht mehr aus der Hand legen ;)

Alle 39 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Herzkonfetti und Popcornküsse"

Kenzi schwärmt für romantische Komödien und träumt von filmreifer Liebe. Die glaubt sie, bei Bradley gefunden zu haben. Doch dann taucht ihr untreuer Ex Shane auf – mit einer charmanten Herausforderung: Sie soll mit ihm zehn berühmte RomCom-Momente nachspielen. Kenzis Gefühle schlagen Purzelbaum, denn sie spürt: Im Grunde ist Shane doch nur ein Junge, der vor einem Mädchen steht und es bittet, ihm wieder zu vertrauen. Aber hat er sich wirklich geändert? Und was ist mit Bradley?

„Applaus und Standing Ovations!“
ChickLit Pad

„Eine vollkommene Romanze, die einem ein Lächeln ins Gesicht zaubert und das Herz zu einer Pfütze schmelzen lässt.“
TotallyBooked Blog

„RomCom-Fans werden lieben, wie die Film-Zitate sich zu einer originellen, herzerwärmenden Love-Story verbinden.“
Kirkus Reviews

„Eine Romanze, so warm wie eine vertraute Umarmung und doch voller realistischer Figuren und Situationen.“
Bestsellerautorin Nicole Knepper

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783956496820
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:336 Seiten
Verlag:MIRA Taschenbuch
Erscheinungsdatum:10.07.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne17
  • 4 Sterne20
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    H.C.Hopes_Lesezeichens avatar
    H.C.Hopes_Lesezeichenvor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Originelle Idee mit super Protagonisten und ganz viel Charme.
    Komödien vs. Liebesroman

    Eine superwitzige Idee Szenen aus gängigen TV Komödien in einen Liebesroman einzubauen.
    Kenzie ist absoluter Liebeskomödienfan, verlobt mit dem gutaussehenden Bradley und Aussicht auf eine super Karriere. Wenn da nicht ihr Ex Shane auf der Matte steht und in ihrer Agentur ein Werbekonzept aufgeben möchte. Der Clou an der Sache; eine Filmliste mit 10 Komödien aus denen sie Szenen nachstellen sollen, nur dann bleibt er bei der Agentur, die in Finanznöten steckt.
    Dabei kommt so einiges ans Licht was leicht brisanten Stoff gibt.
    Insgesamt natürlich im Rahmen der Vorhersehbarkeit aber die Protagonisten sind mit soviel Charme und Witz ausgestattet dass es wirklich Vergnügen macht das Werk zu lesen.

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    M
    Marti91vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Diese Buch - ich liebe es. Ich konnte es gar nicht mehr aus der Hand legen ;)
    sooo schöön :)

    Diese Buch - ich liebe es. Ich konnte es gar nicht mehr aus der Hand legen ;). Der Schreibstil war super und flüssig zum Lesen. Die Gefühle fahren Achterbahn - so schön kitschig. Perfekt :)

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    bibliophilehermines avatar
    bibliophileherminevor einem Jahr
    Kurzmeinung: Wozu Sport wenn es Chick-Lit Romane gibt? Bauchmuskeltraining beim Lesen durchs Lachen.
    Lachen bis man Bauchmuskeln bekommt

    Ich habe so oft lachen müssen beim Lesen dass, das jedes Bauchmuskeltraining ersetz hat. Allerdings gab es für mich auch ein paar kleine Negativ Punkte, das Feeling des Buches ist aber trotzdem großartig. Herzklopfen inklusive.

    Victoria Van Thiem hat eine Geschichte erschaffen, die für jeden ist , der Liebeskomödien liebt. Es gibt so viele Anspielungen auf bekannte Filme und zum Teil spielen sie auch eine wichtige Rolle, das Gesammtpaket hat da einfach gestimmt. Szenen aus dem Buch mischen sich mit Szenen aus Kultfimen wie Schlaflos in Seatle, Pretty Woman oder Dirty Dancing. Was mich allerdings ein bisschen gestört hat, war das es für mich zu offensichtlich war. Dinge die Kenzi einfach bemerken hätte müssen kamen total überraschend für sie und auch ihre Art war mir in manchen Situationen zu überdreht ja fast schon leicht hysterisch, obwohl sie mir sonnst sehr sympatisch war.
    Shane fand ich von Anfang an toll. Ein Typ in den ich mich sofort verlieben würde. Aber nicht nur die beiden geben der Geschichte Schwung, sondern auch die Nebenprotagonisten tragen einiges zur Geschichte bei.

    Die Geschichte ist leicht und liebevoll aber hat trotzdem eine Gewisse Tiefe, so geht es nicht nur um Liebe sondern auch um Kenzis emotionale Entwicklung und ihre Familie. Ich fand den Wechsel zwischen leicht , locker und emotional ,traurig sehr gelungen. Er gibt dem Roman diesen Touch Besonderheit.


    Wenn ihr mal wieder richtig lachen wollt beim lesen , denn kann ich euch Herzkonfetti und Popkornküsse ans Herz legen. Manchmal ist es etwas zu offensichtlich und Kenzi etwas überdreht, aber es ist ein schöner Roman der einfach Spaß macht beim lesen.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Bjjordisons avatar
    Bjjordisonvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Tolle Geschichte
    Recht unterhaltsam

    Das ist ein wirklicher reizender Roman. Hier erzählt uns die Autorin, die Geschichte von Kenzi, die kurz vor ihrer Hochzeit steht und eigentlich glücklich ist. Allerdings steht plötzlich ihr Ex Shane vor der Türe und mit diesem soll sie im Auftrag ihres Chefs diverse Liebesromane nachstellen, damit sie den Auftrag seiner Firma behält. Das Buch ist ein sehr schöner Liebesroman, der wunderbar unterhaltsam ist. Manche Stellen sind dann doch schon etwas vorhersehbar, was ja bei diesem Genre oft passieren kann. Ich fand die Geschichte dennoch wunderbar, denn auch gerade das Zwischenspiel von Kenzi und ihrer Familie fand ich recht witzig, obwohl ihre Familie nicht einfach ist. Die Geschäftsidee von Shane konnte mich begeistern. Ich fand diese sehr gut erzählt und ich denke, dass sich sowas sehr gut umsetzen lassen würde. Die Abschnitte, die von Kenzis Arbeit erzählen empfand ich als sehr ansprechend, obwohl ich manche Handlungen gegenüber ihr, nicht ganz okay empfand. Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen. Ich fand die Geschichte lässt sich sehr flüssig und flott lesen. Die Idee mit der Erwähnung der diversen Liebesfilme hat mir gut gefallen und ich habe mich doch so an einige alte Bekannte erinnert gefühlt. Wirklich sehr schön. Kenzi hat mir recht gut gefallen. Ich fand sie toll beschrieben und sie wirkte auf mich recht sympathisch. Ihre Art fand ich zudem sehr glaubwürdig. Auch die beiden männlichen Nebencharaktere fand ich toll beschrieben. Obwohl ich jetzt persönlich Shane doch einen Ticken sympathischer fand. Bei ihm haben mir doch auch einige seiner Aktionen sehr gut gefallen haben. Sehr unterhaltsam. Fazit: 4 von 5 Sterne. Toller unterhaltsamer Roman

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    H
    Happinesvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Fast besser als Pretty Woman, Bridget Jones & 27 Dresses zusammen!!!
    Ein Muss für alle die romantische Komödien à la Pretty Woman lieben!

    Herzkonfetti und Popkornküsse ist der erste Roman von Victoria van Tiem, der im Juli 2017 bei MIRA Taschenbuch in der HarperCollins Germany GmbH erschienen ist.
    Der Titel der amerikanischen Originalausgabe lautet "Love Like The Movies" und ist 2014 erschienen.

    Inhalt:
    Kenzi schwärmt für romantische Komödien und träumt von filmreifer Liebe. Die glaubt sie bei Bradley gefunden zu haben, doch dann taucht ihr untreuer Ex Shane auf - mit einer charmanten Herausforderung. SIe soll mit ihm zehn berühmte Romantic Comedy-Momente nachspielen. Kenzis Gefühle schlagen Purzelbaum, denn sie spürt: Im Grunde ist Shane doch nur ein Junge, der vor einem Mädchen steht und es bittet, ihm wieder zu vertrauen. Aber hat er sich wirklich geändert? und was ist mit Bradley?

    Victoria van Tiem enführt den Leser in die Welt der romantischen Komödien. Spätestens nach dem 3 Kapitel will man Pretty Woman zum 238 Mal sehen - und das freiwillig!

    Der Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig zu lesen. Es ist sehr gefühlvoll und berührend aber gleichzeitig auch humorvoll. Das Buch ist aus der Sicht von Kensington (Kenzi) geschrieben. Man lernt innerhalb des ersten Kapitels fast alle Protagonisten kennen und erfährt sowohl die positiven als auch die negativen Seiten dieser Personen.
    Kensingtons verwandlung innerhalb der Geschichte gefällt mir sehr gut. Aber auch wie sich das Verhältniss zwischen ihr und ihrer Familie verändert war schön zu lesen.

    Ein Highligt für mich waren die nachgestellten Filmszenen. Eine schöner und romantischer als die andere. Was früher der Prinz auf dem weißen Pferd war ist jetzt Shane mit Filmszenen im Gepäck! - Da fragt man sich als Frau warum denn der eigene Freund / Mann nicht so toll romantisch sein kann?!

    Um es kurz zu machen: Herzkonfetti und Popkornküsse bekommt von mir eine klare Leseempfehlung! Aber Achtung: "Kitsch"-Alarm! ;-)

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Yakkos avatar
    Yakkovor einem Jahr
    Kurzmeinung: Da bekommt man Lust, mal wieder "Pretty Woman" und Co. anzusehen :)
    Ein Buch, das auch ein Liebesfilm sein könnte

    Kenzi ist fast dreißig und frisch verlobt mit ihrem scheinbar perfekten Bradley. Gemeinsam arbeiten sie in einer Werbeagentur und führen ein bodenständiges Leben, das ganz nach ihren Plänen verläuft - bis plötzlich Kenzis erste große Liebe Shane auftaucht und ihr Leben, besonders aber die Vorstellung eines perfekten Lebens auf den Kopf zu stellen scheint...

    Die Protagonistin Kensington, genannt Kenzi, ist eine überaus sympathische, erfrischende junge Frau (okay, sie selbst sieht sich schon beinahe als alt an), die ziemlich facettenreich beschrieben ist. Neben der ernst zu nehmenden Karrierefrau steckt in ihr aber auch ein verträumtes romantisches Mädchen, das von Happy Ends wie in romantischen Komödien träumt. Bradley scheint auf den ersten Blick perfekt ihr zu passen, ist aber eher langweilig. Shane dagegen teilt Kenzis Leidenschaft - was natürlich die ganze Geschichte sehr spannend macht.
    Die Nebencharaktere überzeugen mich nicht so recht - klar, Kenzis Familie sehr speziell, aber auch ihre Freundinnen bekommen nicht unbedingt viele Symapthiepunkte. Der Fokus liegt schon sehr früh vor allem auf Kenzi und eben Shane.

    Der Schreibstil ist typisch für das Genre, erinnert stark an Kinsella und Co. An einigen Stellen jedoch, besonders zum Ende hin, wurde der Schreibstil irgendwie hektisch, laut und durcheinander. Man hat das Gefühl, es überschlägt sich alles, das war mir dann doch teilweise etwas zu viel. Wunderschön fand ich den ständigen Bezug zu sämtlichen Liebeskomödien, ich musste immer wieder schmunzeln, da ich fast alle dieser Filme selbst gesehen habe und mich sofort an die Szenen erinnern konnte. Auch sonst steigert sich die Handlung des Buches von Kapitel und Kapitel, als Leser fiebert man wirklich mit Kenzi mit. Einiges ist natürlich vorhersehbar, aber das passt eben auch zum Genre. Die Geschichte ist romantisch und lädt einfach zum Träumen ein - und motiviert dazu, "Pretty Woman" mal wieder einzulegen.

    Insgesamt ein sehr schönes unterhaltsames Buch, das perfekt für Fans des Genres ist und für alle, die sich gerne Liebeskomödien ansehen.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Y
    YH110BYvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Wunderschöner Roman, ich bin begeistert!
    Herzkonfetti und Popcornküsse

    Kensington ist mit ihrem Arbeitskollegen Bradley zusammen und hat soeben einen Heiratsantrag von ihm bekommen. Als sie ihrer Familie von dem großen Ereignis erzählt, drängt sich ihre Schwägerin in den Vordergrund, denn sie ist schwanger. Dadurch gerät Kense Verlobung in den Hintergrund und alles dreht sich nur noch um die Schwangerschaft. Bei Kensington im Büro gibt es finanzielle Schwierigkeiten, wenn sie den nächsten Auftrag nicht an Land ziehen kann, verliert sie wahrscheinlich ihre Stelle. Doch da stellt sich heraus, dass Kensingtons neuer Kunde ihr Exfreund Shane ist, denn sie seit 7 Jahren nicht mehr gesehen hat. Damals hat er sie betrogen und sie hat lange gebraucht, um über ihn hinwegzukommen.

    Der Roman hat mich gleich von der ersten Seite an in seinen Bann gezogen, gefesselt und nicht mehr losgelassen. Das Buch ist wundervoll geschrieben, sehr gefühlvoll, berührend, aber auch mit vielen humorvollen Momenten. Kensington und Shane sind sehr sympathische Charakter, ich habe die beiden gleich ins Herz geschlossen. Ein Buch, das ich auf jeden Fall an meine Freundinnen weiterverleihen werde, denn es hat mich total begeistert!

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    bandmaedchens avatar
    bandmaedchenvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Eine Story, die mich wirklich berührt hat!
    Herzerwärmend!

    Inhalt:
    Kenzi schwärmt für romantische Komödien und träumt von filmreifer Liebe. Die glaubt sie, bei Bradley gefunden zu haben. Doch dann taucht ihr untreuer Ex Shane auf – mit einer charmanten Herausforderung: Sie soll mit ihm zehn berühmte RomCom-Momente nachspielen. Kenzis Gefühle schlagen Purzelbaum, denn sie spürt: Im Grunde ist Shane doch nur ein Junge, der vor einem Mädchen steht und es bittet, ihm wieder zu vertrauen. Aber hat er sich wirklich geändert? Und was ist mit Bradley?

    Meine Meinung:
    Dieses Buch hat mich einfach verzaubert! Kenzi ist ein toller Charakter, sie muss viel einstecken, denn ihre Familie kritisiert sie ständig und beachtet sie ansonsten nicht weiter. Auch als sie ihre Verlobung mit Bradley verkündet wird sie nur wieder übergangen. Man fühlt mit ihr mit, leidet, ist wütend und kann nicht anders als sie zu mögen!
    Shane, der charismatische Führer eines neuen Restaurants, dessen Konzept Kenzi planen soll, der sie aber damals in Jugendjahren betrogen hat, facht ihre Gefühle ganz schön an.
    Er tut alles und noch mehr um ihr Vertrauen zurückzugewinnen - doch kann Kenzi ihm trauen? Ausserdem hat sie ja Bradley, den sie in ein paar Monaten heiraten wird!
    Eine Liebesgeschichte, die so intensiv und gefühlvoll ist, dass ich nicht anders konnte, als sie zu lieben!
    Jeder Charakter eine geniale Erschaffung, denn bei manchen wird man wirklich überrascht - ob gut oder böse, das überlasse ich euch es herauszufinden.
    Mein Fazit:
    Lest es und leidet mit, liebt und lebt, und schaut auf jeden Fall die Liebesfilme, auf die Bezug genommen wird!

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    R
    RaccoonBooksvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Für jeden RomCom-Liebhaber ein Muss!
    Herzkonfetti und Popcornküsse

    Meine Meinung:
    Kenzi ist in ihrer Familie das "schwarze Schaf". Durchgehend wird sie von ihrem Bruder, dem Arzt und dessen perfekter Frau überschattet und scheint einfach nie gut genug für ihre Mutter zu sein. Einzig und allein ihr Verlobter Bradley ist der Grund warum ihr Ab und an noch Aufmerksamkeit zu Teil wird. Eigentlich kann man nur Mitleid mit ihr haben, aber was an Kenzi so beeindruckend ist, ist das sie sich einfach nie unterkriegen lässt. Sie hat Humor, ist direkt und offen und damit habe ich sie gleich ins Herz geschlossen.

    Mit ihrem Verlobten Bradley jedoch konnte ich nie wirklich warm werden, deshalb war auch ziemlich schnell klar in welche Richtung sich dieses Buch entwickeln würde. An sich war er zwar ganz in Ordnung, aber zuweilen hätte ich ihm gerne mal einen Tritt verpasst. Er unterstützte Kenzi nur selten und hatte ebenfalls nie Verständnis für ihre Gefühle im Bezug auf ihre Familie.

    Mit Shane war das etwas völlig anderes. Er ist herzlich, lustig und kennt Kenzi in und auswendig. Vor allem ihre geteilte Begeisterung in Sachen Liebesfilmen fand ich unglaublich süß. Generell konnte ich mich für die ganzen Anspielungen auf Klassiker wie "Pretty Woman", "Wie werde ich ihn los in 10 Tagen?", "Schlaflos in Seattle" etc. begeistern, was vermutlich daran liegt, dass ich ein fast so großer Fan dieser Filme bin wir Kenzi. Zu lesen wie Shane und Kenzi legendäre Szenen aus diesen Filmen (sogar mit Filmzitaten!) nachstellten, hat mich ganz hibbelig werden lassen und dieses Buch in etwas wirklich Besonderes verwandelt.

    Fazit:
    Ein wundervoll kitschiger Roman für Buch- und Filmliebhaber. Mit unglaublich tollen Charakteren und einer Geschichte wie sie RomCom-Liebhaber kennen, hat dieses Buch zu Recht 5 Sterne verdient.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    katha_dbnos avatar
    katha_dbnovor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ich stehe dem "Liebe wie im Film"-Konzept zwar etwas kritisch gegenüber, aber an sich ein guter unterhaltsamer, ereignisreicher Roman.
    Die volle Romantik-Dröhnung

    Rezension auf Buntes Tintenfässchen

    Bei "Herzkonfetti und Popcornküsse" haben mich sowohl Titel als auch Leseprobe geködert, die sofort mein Interesse geweckt haben. Bereits die ersten Seiten haben einen umfassenden Eindruck von Kenzi, ihrer Familie und ihrer internen Dynamik vermittelt. Kenzi ist definitiv das, was man gemeinhin als "schwarzes Schaf" bezeichnet. Egal, was sie macht, es ist nie gut genug, wird nicht gewürdigt oder gerät nach kurzer Zeit schon wieder in Vergessenheit. Permanent wird ihr das Scheinwerferlicht von ihrem Bruder und dessen Ehefrau gestohlen. Man kann eigentlich nur Mitleid mit ihr haben. Aber wie wir alle wissen, sind es die Underdogs, die am Ende solcher Geschichten das Lachen haben werden. Umso mehr habe ich mich auf exakt diesen Moment gefreut (und er kam tatsächlich)! Ungerecht fand ich ihre Behandlung besonders im Hinblick darauf, dass sie eigentlich in ihrem Gebiet (Creative Director in einer Werbeagentur) sehr erfolgreich und entsprechend kreativ ist - was natürlich keine so noble Berufung wie Arzt ist. Mich persönlich regt es immer extrem auf, wenn Abstufungen bzw. Unterschiede bei der Anerkennung von Fähigkeiten gemacht werden. Jedes Individuum hat nunmal andere Talente und Interessen. Wäre ja langweilig, wenn wir alle gleich wären, oder? Nun gut, das Thema steht hier nicht zur Debatte, also zurück zum Wesentlichen.

    Was mich an Kenzi beeindruckt hat, war ihre Direktheit bzw. Offenheit. Sie macht keinen Hehl daraus, wenn sie sich ungerecht behandelt fühlt (auch wenn ihrer Familie das egal ist) bzw. sie mit etwas nicht zufrieden ist und scheut sich nicht vor Konfrontation. Sie packt die Dinge an, auch wenn sie ihr etwas Angst einjagen. Im Kontrast dazu steht ihr ausgeprägter Sinn vor Romantik (fast schon Kitsch) und die daraus resultierende utopische Vorstellung von einer idealen (nicht zu sagen: märchenhaften) Beziehung. Meistens mochte ich diese widersprüchlichne Persönlichkeitsmerkmale an ihr, gelegentlich hatte ich damit aber auch meine Probleme (worauf ich später zu sprechen komme).

    Was ihren Verlobten Bradley betrifft, war ich natürlich nicht ganz so begeistert. An sich ist er schon okay, aber zuweilen hätte ich ihn am liebsten einen Tritt in den Hintern verpassen wollen. Zwar behandelt er Kenzi nicht, als wäre sie ihm unterlegen oder Ähnliches, aber dafür scheint er absolut nicht zu verstehen, warum Kenzi sich von ihrer Familie mies behandelt fühlt. Das ist jedoch nicht der einzige Makel, der sich im Laufe der Zeit an ihm offenbart hat. Eine wirkliche Abneigung konnte ich jedoch letztlich nicht gegen ihn entwickeln, wenngleich er nicht zu den Leuten gehört, mit denen ich gerne mal einen Kaffee trinken würde.

    Bei Shane dagegen war es genau andersherum. Zu ihm hat sich mein parasoziales Verhältnis stetig verbessert. Bei seinem ersten Auftritt musste ich nämlich erstmal die Mine verziehen. Er kam meines Erachtens arrogant und etwas rücksichtslos rüber. Es hat einige Kapitel gedauert, bis er in meiner Gunst gestiegen ist. Meinen Geschmack eines romantischen Helden entspricht er zwar nicht, aber viele Leser/innen werden sicherlich angesichts seiner Gesten und Worte verzückt sein.

    Fantastisch war für mich wiederum, dass ich in diesem Roman endlich mal wieder so etwas wie eine Hassfigur hatte, auf die ich meine negativen Gefühle projizieren konnte - wider Erwarten war das nicht Bradley. Ich persönlich bin nämlich der Meinung, dass ohne einen Antagonisten eine Story schnell Gefahr läuft, fad zu werden (natürlich nicht immer). Abgesehen von ihrer Familie hat sich Kenzi also noch gegenüber einer anderen Person zu behaupten, wodurch in der Geschichte jede Menge los gewesen (Hochzeitsvorbereitungen, damiliäre Missstimmungen, berufliche Herausforderungen usw.) ist. Die Spannung ist also nie gänzlich auf einen Tiefpunkt gesunken, sondern durch kleine Wellen ist ein gewisses Niveau aufrecht erhalten geblieben.

    Jetzt kommt allerdings das große "Aber": Selbst nach reiflicher Überlegung bin ich mir noch nicht sicher, wie ich zu dem "Liebe wie im Film"-Konzept stehen soll. Einerseits war die Nachstellung der romantischen Filmszenen eine ausgesprochen niedliche, wundervolle, nahezu rührende Geste, denn - sein wir ehrlich - ein Großteil der (weiblichen) Bevölkerung hat sich mindestens einmal vorgestellt, selbst die Hauptfigur in einer solchen Szene zu sein. Toll fand ich auch die Auswahl der Romantic Comedies, da zwar absolute Klassiker dabei waren, aber auch ein, zwei Titel, die mir bisher unbekannt waren. Andererseits stößt es mir ein bisschen sauer auf, dass Kenzi permanent ihr "reales" Liebesleben mit dem in Filmen vergleicht und daher unzufrieden ist. Auf Menschen mit einem solch verzerrten Weltbild reagiere ich eher allergisch und mehr als ein Kopfschütteln und hochgezogene Augenbrauen habe ich normaleweise nicht für sie übrig. Positiv ist daran nur, dass sie sich wenigstens im Klaren ist, dass sie das "Verliebtsein (wie) im Film" der alltäglichen (und damit weniger dramatischen bzw. romantisch-kitschigen, dafür aber vergleichsweise bodenständigeren, "langweiligeren") Liebe vorzieht. Tagträumereien sind das eine, wenn sie zum Lebenswunsch werden finde ich das jedoch befremdlich. Auch wenn Kenzi (bzw. die Autorin) betont, dass es ihr nicht um eine Entscheidung zwischen zwei Männern geht, sondern darum, welche Person Kenzi ist bzw. sein will, wollte sich dieses Gefühl nicht ganz bei mir einstellen.

    Fazit

    Die Konstellation Protagonistin-Verlobter-Ex ist zwar nicht neu, sie wird aber von Victoria van Tiem in eine ansprechende, unterhaltsam bis aufregende Hülle gepackt. Das Nachstellen verschiedener romantischer Filmszenen ist ein cleverer Aufhänger, der Erinnerungen wachruft, Emotionen heraufbeschwört und die Fantasie beflügelt. Dort draußen gibt es jede Menge Frauen, die zu gerne einmal mit den Heldinnen ihrer Lieblingsfilme die Plätze tauschen würden. Das "Liebe wie im Film"-Konzept hatte zwar auch seine Schattenseiten, allerdings werden viele über diese gut hinwegsehen können.

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    MIRA-Taschenbuchs avatar

    Wir von Mira Taschenbuch laden euch herzlich zur Leserunde des neuen Buches

    "Herzkonfetti und Popcornküsse" von Victoria Van Tiem

    ein. Bitte bewerbt euch bis zum 10.07.2017 für eines von 30 Leseexemplaren (Taschenbuch) und zur gemeinsamen Diskussion sowie Rezension des Romans.

     

    Über den Inhalt:

    Kenzi schwärmt für romantische Komödien und träumt von filmreifer Liebe. Die glaubt sie, bei Bradley gefunden zu haben. Doch dann taucht ihr untreuer Ex Shane auf – mit einer charmanten Herausforderung: Sie soll mit ihm zehn berühmte RomCom-Momente nachspielen. Kenzis Gefühle schlagen Purzelbaum, denn sie spürt: Im Grunde ist Shane doch nur ein Junge, der vor einem Mädchen steht und es bittet, ihm wieder zu vertrauen. Aber hat er sich wirklich geändert? Und was ist mit Bradley?

    Du möchtest "Herzkonfetti und Popcornküsse" von Victoria Van Tiem lesen?

    Dann bewirb dich jetzt um eines der 30 Leseexemplare. Wir sind gespannt auf dich, deine Fragen und Leseeindrücke und würden uns freuen, wenn du deine Rezension dann auch auf Amazon & Co und auf harpercollins.de teilst.

    Viel Glück und ein tolles Leseerlebnis wünscht dir das Team von Mira Taschenbuch

    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks