Vigor Calma Die irre einfache Komplexität von Allem: Eine Sammlung unpopulärer Essays (Frühling 2017)

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die irre einfache Komplexität von Allem: Eine Sammlung unpopulärer Essays (Frühling 2017)“ von Vigor Calma

Verrückt, dass ich es nicht sein lassen kann, Worte zu benutzen. Muss ne Art Droge sein. Ne irre gefährliche Droge. Aber auch ne gute Methode, um in die Welt der Wunder zurück zu kehren. Ich habe es zuvor geschrieben, und will es nochmal in Erinnerung rufen: jedes Wort, jede Silbe, jeder Buchstabe dieser Textsammlung wurde aus rein egoistischen, selbstheilerischen Beweggründen geschrieben. Ob ich diese Worte lösche oder veröffentliche macht nur einen Unterschied: dass ich eventuell eine Seele erreiche, die sich erinnert fühlen mag. So wie ich mich einst von Worten anderer Egozentriker inspiriert fühlte. Weder kann ich davon ausgehen, verstanden zu werden, noch davon, irgendwen zu erreichen. Es ist nicht nur unwahrscheinlich, dass ich für meine Worte geliebt werde, sondern höchst wahrscheinlich das ich Hass und Gegnerschaft zynischer Rationalisten auf mich ziehe. Weil ich mich auch in dieser Textsammlung weigere an irgendwelche Beweise zu glauben, und mich auf nichts weiter berufe, als meine höchst eigene, unerklärliche Ahnung. Ich verstehe, dass das allen, die sich nur in der Sicherheit vorgekauter Argumente wohlfühlen, eine brutale Provokation sein muss. Solltest du dich angesprochen fühlen: tu dir einen Gefallen: lese besser nicht weiter. Es wird dir nur Blähungen bereiten. Die eine Herzensseele, die sich in meinen Worten gespiegelt und erinnert fühlt, möchte ich ermutigen, dies nur als Einladung zu betrachten, eigene Worte zu finden und mutig selbst nieder zu schreiben. Dann wirst vielleicht auch du erkennen, dass erstaunlich viel Leid aus Worten gestrickt ist, und in dem Moment aufgelöst werden kann, wenn die Worte aufgelöst werden. Ich kann leider nicht garantieren, dass dies meine letzte Sammlung unpopulärer Essays ist. Ich bin mir noch nicht darüber im Klaren, wie weit das Loslassen von Worten in mir voran geschritten ist. Ich weiß nur, dass diese Wortansammlung mit der Gewissheit entstanden ist, dass ich weder mir noch anderen all zu viel zu sagen habe. Nichts, was ich nicht schon nieder geschrieben hätte, oder was nicht längst als Stein des Anstoßes reichen würde. Wie auch sonst, sind alle diese Worte meist Morgens, direkt nach dem Aufwachen durch mich geströmt. Ich fühle mich weder für die Inhalte verantwortlich, noch über Grammatik- oder Rechtschreibfehler. Im Namen meiner hoch geschätzten Einfachheit, vernachlässige ich auch weiter die Regeln von Lektorat und Layout. Wenn dich, wertes Lesewesen, das stören sollte, dann lege das Buch weg. Ich bin stark bemüht allen Anspruch aus meinem Leben zu eliminieren. Und wenn ich sogar die Sprache bereit bin aufzugeben, warum sollte ich mir dann noch etwas aus angeblichen „Fehlern“ machen? Findest du welche, behalte sie, werde glücklich mit ihnen, oder lass sie vorbeiziehen. Noch Fragen?

Wahre Worte, gnadenlos auf den Punkt gebracht

— orlandowoolf
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gut dass es noch solche Autoren gibt

    Die irre einfache Komplexität von Allem: Eine Sammlung unpopulärer Essays (Frühling 2017)

    orlandowoolf

    05. May 2017 um 12:27

    Ich gestehe: ich liebe die Bücher von Vigor Calma. Nicht weil er mich unterhält, sondern mir einen Spiegel vorhält. Er drückt das aus, was ich oft denke oder fühle - aber viel zu selten sage. Das ist nicht bequem, manchmal sogar anstrengend. Aber am Ende denke ich, dass es so viel besser ist, eine unbequeme Wahrheit vor Augen geführt zu bekommen, als irgendwelche süße unterhaltung zu genießen, die mich einfach nur im Halbschlaf hält. Krimifreunde und Fantasyleser werden bei Vigor Calma nicht auf ihre Kosten kommen. er sagt von sich, er schreibt "nur für Verrückte". Damit muss er wohl mich gemeint haben.In dieser Essaysammlung handelt es sich um mehrere Texte aus einem Monat. Es gibt auch noch andere Essaysammlungen von ihm, die ich mir nach udn nach auch noch geben werde.Wer etwas Inspiration wünscht, und einen ungewöhnlichen Weg gehen will, könnte mit diesem E-Book gut beraten sein.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks