Vikas Swarup

 4.1 Sterne bei 455 Bewertungen
Autor von Rupien! Rupien!, Q & A und weiteren Büchern.
Vikas Swarup

Lebenslauf von Vikas Swarup

Vikas Swarup ist indischer Diplomat. Seit der Veröffentlichung seines Erstlingswerks „Rupien! Rupien!“ (engl. Titel: „Q and A“ = Questions and Answers) im Jahre 2005 gilt er als einer der hoffnungsvollsten Schriftsteller des modernen Indien. Das Buch handelt von der abenteuerlichen Geschichte eines in Armut lebenden Kellners, der in einer Quizshow den größten Geldbetrag gewinnt, der jemals in Indien ausgeschüttet wurde. Der Gewinn des unglaublichen Preisgelds bringt den Neu-Milliardär aber zunächst nur in Schwierigkeiten: er wird wegen Betrugsverdacht kurzerhand ins Gefängnis geworfen. Die Erzählung liegt mittlerweile in über 36 Sprachen vor und ist 2008 unter dem Titel “Slumdog Millionaire“ vom britischen Regisseur Danny Boyle verfilmt worden. Vikas Swarup wurde 1963 in der nordischen Stadt Allahabad als Anwaltssohn geboren. Nach dem Studium der Geschichte, Psychologie und Philosophie tritt er 1986 in den indischen auswärtigen Dienst ein. Er arbeitet als Diplomat in der Türkei, den Vereinigten Staaten, Äthiopien und Großbritannien. 2005 veröffentlicht er „Rupien! Rupien!“. 2008 folgt sein zweiter Roman „Six Suspects“, der derzeit in mehrere Sprachen übersetzt wird. Daneben publiziert er die Kurzgeschichte „A Great Event“, die in den Sammelband „The Children’s Hours: Stories of Childhood“ aufgenommen wird. Er nimmt an zahlreichen Buchveranstaltungen, wie dem Literaturffestival in Oxford, der internationalen Buchmesse in Turin, der Schriftstellerkonferenz in Auckland, dem Schriftstellerfestival in Sydney, dem Kitab Festival in Neu Delhi, dem St. Malo internationalen Buch- und Filmfestival in St. Malo, sowie dem Literaturfestival 'Words on Water' an der Witwatersrand-Universität in Johannisburg teil. Seit 2006 bekleidet er den Posten des stellvertretenden Hochkommissars der indischen Botschaft in Pretoria, Südafrika. 2014 ist sein aktueller Roman "Die wundersame Beförderung" in Deutschland erschienen.

Alle Bücher von Vikas Swarup

Sortieren:
Buchformat:
Rupien! Rupien!

Rupien! Rupien!

 (307)
Erschienen am 21.08.2006
Immer wieder Gandhi

Immer wieder Gandhi

 (30)
Erschienen am 24.02.2011
Die wundersame Beförderung

Die wundersame Beförderung

 (31)
Erschienen am 10.09.2014
Rupien! Rupien!

Rupien! Rupien!

 (5)
Erschienen am 01.03.2009
Die wundersame Beförderung

Die wundersame Beförderung

 (3)
Erschienen am 08.10.2014
Immer wieder Gandhi

Immer wieder Gandhi

 (3)
Erschienen am 23.02.2010
Q & A

Q & A

 (35)
Erschienen am 24.04.2014

Neue Rezensionen zu Vikas Swarup

Neu

Rezension zu "Rupien! Rupien!" von Vikas Swarup

emotional, hart, aber auch sehr sensibl
Ein LovelyBooks-Nutzervor 5 Monaten

Der 18-jährige Ram Mohammed Thomas ist ein Junge, wie es sie zu tausenden in Indien gibt: arm, heimatlos und als Kind ausgesetzt. Das Glück des Lebens macht meist einen großen Bogen um ihn. Dieser Junge hat sich bei der Quizshow „Wer wird Milliardär“ beworben. Das allein ist schon verwunderlich. Noch wundersamer wird es durch die Tatsache, dass er als Kandidat genommen wird und die Krönung ist: Er kann alle Fragen richtig beantworten und gewinnt somit eine Milliarde Rupien.

 

Da es sich um die erste Sendung handelt, hat die Filmgesellschaft nicht vor das Geld auszuzahlen, da dies erst geschehen soll, wenn die Sendung ein Erfolg wird und entsprechend viel Geld eingespielt hat. Kurz: Die Filmgesellschaft hat das Geld noch nicht.

Aus diesem Grund wird Ram verhaftet und es soll ihm nachgewiesen werden, dass er, der er ein ungebildeter Waisenjunge ist, betrogen hat und gar nicht in der Lage sein kann, alle Fragen der Sendung richtig zu beantworten.

 

Während seiner Untersuchungshaft kommt eine Anwältin. Aus Interesse möchte sie Rams Verteidigung übernehmen.

Ihr erzählt Ram alle Stationen seines Lebens, die dazu geführt haben, dass er die Fragen beantworten konnte.

 

 

Meine Meinung:

 

Vikas Swarups Buch ist ein sehr emotionales, hartes, aber auch sehr sensibles Buch. Es entführt den Leser in eine Welt Indiens, von der wir nur eine geringe Vorstellung haben. Das Leben des wenig privilegierten Jungen Ram hat mich sofort fasziniert und bis zum Ende des Buches nicht mehr losgelassen. Sogar noch Tage später denke ich immer wieder an dieses sehr beeindruckende Menschenkind zurück. Man muss Ram einfach lieben und mit ihm hoffen und bangen, lachen und weinen.

 

Swarup ist ein  fantastischer Erzähler. Er verpackt den Inhalt mit so viel Liebe und Ehrfurcht vor dem Leben und den aufkommenden Schicksalsschlägen, dass ich während des Lesens immer wieder eine Gänsehaut bekam. Sehr geschickt verbindet er die realen Szenen der Showmitschnitte mit den dazugehörigen Lebensabschnitten des „kleinen“ Ram.  So erfahren wir detailliert, wie es dazu kommen konnte, dass ein eher einfältiges Kind (manchmal erinnert er mich an Forrest Gump) in der Lage sein kann, eine Milliarde Rupien in einer Quizshow zu gewinnen. Er erzählt ein Leben, dass das Leben schrieb. Dabei hat es mich nicht gestört, dass wir in Rams Leben hin und her springen müssen, um genau den Abschnitt seines Lebens zu erwischen, der dazu geführt hat, die im Anschluss gezeigte Frage der Show zu beantworten

 

Zuerst dachte ich, die Sendung sei nur ein Vehikel um die wahre Geschichte eines kleinen indischen Jungens zu erzählen, der trotz aller Schicksalsschläge nie bösartig wird oder zynisch wird. Aber erst am Schluss finden sich alle Puzzelteile zum „wahren Ganzen“ zusammen. Ram bleibt immer der, der er war. Trotz allem belohnt ihn das Leben auch immer wieder mit, wenn auch nur kurz andauernden Glücksmomenten.

Sein Leben ist ein ständiges Auf – und Ab, ein ständiges Freud und Leid. Glück und Leid liegen hier so eng beieinander, dass ich  bei einigen Szenen weinen und gleichzeitig schmunzeln musste.

 

Eine so komprimierte, im positiven Sinne Gefühls beladene Geschichte habe ich schon lange nicht mehr gelesen. Der Autor schafft es konsequent, bis zum Schluss niemals Gefühls duselig oder schnulzig zu werden.

Und das Beste: der Schluss!!! Schon innerhalb der einzelnen Geschichten kommt es immer wieder zu Wendungen, die den Leser überraschen. Eine Steigerung findet dies durch den Schluss. Der Schluss ist wirklich so gelungen, dass ich nicht weiß, wann ich das letzte Mal, einen solchen Schluss in einem Buch genießen durfte.

 

Für mich ist dies das beste Buch, das ich seit langem gelesen habe. Es hat mein Herz und meine Seele berührt.  Ich kann jedem nur wärmstens empfehlen: Lest dieses Buch. Lasst eure Herzen berühren und  Seelen verzaubern.


Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Rupien! Rupien!" von Vikas Swarup

Der glückliche Millionär aus dem Slum
Nymphevor 10 Monaten

Inhalt:
Ram hat gewonnen. Er konnte alle Fragen bei der indischen Ausgabe von "Wer wird Millionär" beantworten und hat jetzt eine Milliarde Rupien (ca. 12 Mio€) gewonnen. Nun wittern die Produzenten Betrug, weil ein Junge aus dem Slum, der nie die Schule besucht hat, doch niemals so viel wissen kann. Aber er kann seiner Anwältin alles erklären. Alle Fragen konnte er durch Glück beantworten, weil sie mit seinem bunten Lebenslauf zusammen hängen. Und so handelt dieses Buch von seinem Leben, von Slums, Gläubigen, Millionären und der ganzen indischen Gesellschaft.
Bewertung:
Dieses Buch ist der Wahnsinn. Ich konnte einfach nicht aufhören zu lesen. Die Geschichte von Ram ist rasant und witzig (nie albern) geschrieben und beinhaltet gleichzeitig so viel Tragik. Der arme Ram hat Schlimmes in seinem Leben gesehen und hat sich immer wieder aus eigener Kraft (und manchmal mit ein bisschen Glück und Zufall) heraus gekämpft. Er ist ein durchweg sympathischer Charakter und alle seine Handlungen sind absolut nachvollziehbar. Auch die anderen Charaktere, die im Buch auftauchen, besitzen die nötige Tiefe um glaubwürdig zu wirken.
Leider war ich noch nie in Indien und kann daher nicht sagen, wie realistisch alles ist, aber es wirkt (wie gesagt) absolut glaubwürdig auf mich.)
Das das Buch so erfolgreich verfilmt wurde (Slumdog Millionaire) kann ich absolut verstehen, aber das Buch ist ungefähr noch 1.000.000 Mal besser. ;)
Fazit: Eine Must-Read!

Kommentieren0
10
Teilen

Rezension zu "Die wundersame Beförderung" von Vikas Swarup

Hat mich sehr überracht
mandalottivor 10 Monaten

Ich war ja erst skeptisch, weil es in Indien spielt und von einem indischen Autor ist, aber ich wurde sehr positiv überrascht. Keine Ahnung, was genau ich erwartet habe, aber jedenfalls keine so moderne Geschichte.

Die Geschichte ist spannend erzählt und hält einige Überraschungen parat. Sappna ist sehr sympatisch und ich konnte schnell einen Bezug zu ihr aufbauen. Teilweise tat sie mir sehr leid.
Das Ende hat mich schon sehr überrascht, damit hätte ich nie gerechnet.
Die Sprecherin hat es auch überzeugend gelesen.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Mit "Rupien! Rupien!" (Slumdog Millionär) landete der indische Autor Vikas Swarup einen Welterfolg! Jetzt ist gerade sein neuer zauberhafter Roman "Die wundersame Beförderung" erschienen, der sich mit einem wirklich außergewöhnlichen Thema beschäftigt. Begebt euch in dieser Leserunde auf eine wundersame Reise nach Indien und begleitet Sappna auf einer Reihe von Prüfungen, die ihr Leben verändern werden!

Mehr zum Inhalt:
Warum ausgerechnet sie? Sappna, die als Verkäuferin in einem Elektroladen arbeitet, ist irritiert, als Acharya, einer der reichsten Männer Indiens, ihr anbietet, die Leitung seines Milliarden Dollar schweren Imperiums zu übernehmen. Vorher muss sie allerdings sieben Tests bestehen, mit denen er ihre Integrität prüfen will. Sappna glaubt an eine Falle und schlägt das Angebot entrüstet aus, bis die Umstände sie dazu zwingen, ihre Meinung zu ändern. Doch wann sollen die angekündigten Prüfungen endlich beginnen? Sappna will wissen, woran sie ist, nicht ahnend, dass ihr Gönner sie ständig beobachtet – das Leben hält nun mal die besten Prüfungen bereit. Aber kann man Acharya wirklich vertrauen? Oder spielt er ein ganz anderes Spiel? Im Leben bekommt man nicht das, was man verdient, sondern das, was man verhandelt – und Sappna ist fest entschlossen, es allen zu zeigen.
>> Leseprobe

Möchtet ihr erfahren, wie man von einer Verkäuferin zur Leiterin eines Imperiums wird? Dann lasst euch diese mitreißende Geschichte eines märchenhaften Aufstiegs auf keinen Fall entgehen! Zusammen mit dem KiWi Verlag suchen wir 25 Testleser*! Ihr müsst uns nur noch die folgende Frage bis zum 24. September 2014 beantworten und schon habt ihr die Chance auf eines der Bücher:

Im Buch stehen Sappna gleich mehrere Prüfungen bevor. Doch wie erging es euch persönlich bisher? Welche war die wohl größte Lebensprüfung für euch?

Ich bin schon gespannt auf eure Antworten und wünsche euch viel Spaß bei der Leserunde!

*Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zu einer zeitnahen Teilnahme am Austausch in allen Abschnitten der Leserunde nach Erhalt des Buches sowie zum Schreiben einer abschließenden Rezension.
Letzter Beitrag von  Brivor 4 Jahren
Auch endlich von mir der Rezensionslink: http://www.lovelybooks.de/autor/Vikas-Swarup/Die-wundersame-Bef%C3%B6rderung-1101325016-w/rezension/1134397635/ Außerdem ist die Rezension hier zu finden: http://kathrineverdeen.blogspot.de/2015/02/die-wundersame-beforderung-von-vikas.html und hier: https://brisliteratouren.wordpress.com/wp-admin/post.php?post=1513&action=edit&message=6&postpost=v2 Herzlichen Dank für das Buch und die Leserunde - sorry, dass es so lange gedauert hat, aber manchmal brauche ich einfach länger, um einigermaßen fassen zu können, was ich mit dem Buch verbinde.
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Vikas Swarup im Netz:

Community-Statistik

in 632 Bibliotheken

auf 44 Wunschlisten

von 13 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks