Viktor E. Frankl Viktor E. Frankl - Gesammelte Werke / Trotzdem Ja zum Leben sagen

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Viktor E. Frankl - Gesammelte Werke / Trotzdem Ja zum Leben sagen“ von Viktor E. Frankl

Band 1 der Gesammelten Werke mit dem thematischen Schwerpunkt des Konzentrationslagers und der psychologischen und philosophischen Probleme der NS-Zeit und ihrer Folgen enthält den Text "Trotzdem Ja zum Leben sagen" / "Ein Psychologe erlebt das Konzentrationslager" sowie erstmalig aus dem privaten Nachlass veröffentlichte Briefe, die Frankl unmittelbar nach seiner Befreiung verfasst hat. Biografische Erläuterungen und historische Zeitdokumente ergänzen den Band.

Stöbern in Biografie

Von Beruf Schriftsteller

Ein sehr lesenswerter Einblick in das Leben des berühmten Schriftstellers Haruki Murakami - nicht nur für Bibliophile!

DieBuchkolumnistin

Nachtlichter

Welch kraftvoller, einzigartiger Roman über Schattenseiten und den Kampf zurück ans Licht, über die heilende Wildheit der rauen See ...

DieBuchkolumnistin

Gegen alle Regeln

Sehr berührende Lebensgeschichte einer Jüdin

omami

Das Ja-Experiment – Year of Yes

Ein inspirierendes und humorvoll geschriebenes Buch einer warmherzigen, authentischen Frau! Sehr empfehlenswert!

FrauTinaMueller

Believe Me

Nicht so gefühlvoll

EvyHeart

Hans Fallada

Peter Walther zeigt nicht nur den erfolgreichen Schriftsteller, sondern auch die Abgründe, in denen Fallada lebte.

Ein LovelyBooks-Nutzer

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Viktor E. Frankl - Gesammelte Werke / Trotzdem Ja zum Leben sagen" von Viktor E. Frankl

    Viktor E. Frankl - Gesammelte Werke / Trotzdem Ja zum Leben sagen
    Anja_Hilscher

    Anja_Hilscher

    15. February 2012 um 10:46

    ...Ich weiß nicht, weshalb ich dieses Buch nicht sofort in mein Bücherregal gestellt habe. Dieses Buch ist eins aus der Kategorie: "Was ich mitnehmen würde, wenn ich als Schiffbrüchige ein Buch mit auf meine Insel retten könnte". Auch eins aus der Kategorie: "Was ich jemandem, der am Rande des Selbstmordes steht, empfehlen würde". Das Buch ist der Wahnsinn! Ein überkonfessionelles Buch, das uns verweichlichte Kleingläubige, die schon die kleinste Krise seelisch aus den Latschen kippt, wieder lehrt, was Glauben und Hoffen heißt. Victor Frankl ist ein KZ-Überlebender. Einer, der, wie Jesus, hinabgefahren ist, "in das Reich der Toten". Er hat dort alles gesehen, verlor Mutter, Vater und Frau. Und er hat dies nicht nur überlebt, und zwar offensichtlich ohne seelische Schäden, sondern mehr noch. Er ist gestärkt und gläubig daraus hervorgegangen und wirkte später noch lange und erfolgreicht. Eine der faszinierendsten Stellen ist für mich jene, in der er beschreibt wie er in einen Güterwagen gepfercht, eingekeilt zwischen Tote und Halbtote, unter unbeschreiblich höllischen Konditionen, durch eine Ritze hindurch ins Freie guckt - und die Schönheit der Natur bewundert. Das Buch ist Gold wert, weil es aufzeigt, wie es auch im tiefsten Dunkel immer - umso heller leuchtende - Momente des Lichts gibt. Man vergisst das leicht... (Im Koran heißt es: "Mit der Drangsal kommt die Erleichterung")! Absolute Pflichtlektüre für alle, die wissen, was Zweifeln heißt!

    Mehr