Viktor Mann Wir waren fünf

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wir waren fünf“ von Viktor Mann

Heinrich Mann war bereits 19, Thomas Mann schon 15 Jahre alt, als Viktor Mann, fünftes und jüngstes Kind der Familie, auf die Welt kam. Für ihn waren die (später) berühmten Brüder und die beiden Schwestern "uralte Große". Als Kind nannte er sie Heini (Heinrich), Ommo (Thomas), Jaju (Julia) und Atta (Carla). "Wir waren fünf" ist eine fesselnde, vielfach überraschende Biografie der großen Lübecker Familie - geschrieben von einem, der selbst kein Schriftsteller war, dem das Schreiben aber dennoch leicht von der Hand ging. Viktor Manns Chronik mit vielen Fotos der Familienmitglieder und anderen zahlreichen Abbildungen erscheint nun als Sonderausgabe bei UVK. Begonnen hatte Viktor Mann das Buch zwei Jahre vor seinem frühen Tod im Jahr 1949. Thomas Mann äußerte sich lobend über das Werk seines Bruders: "Man könnte es nicht unprätentiöser, heiterer und sympathischer machen, und familiengeschichtlich gut fundiert ist es auch." Lob aus berufenem Munde also für Viktor Mann, der nicht nur die Geschichte seiner Familie erzählt, sondern auch spannende Einblicke in die Entstehung der Werke seiner Brüder liefert. Wie kein Zweiter vermag er es, Parallelen aufzuzeigen zwischen biografischen Begebenheiten und literarischem Schaffen. Höchste Zeit also, diesem Werk wieder größere Aufmerksamkeit zu widmen. Neben zahlreichen Anekdoten, wertvollen Einsichten und Einschätzungen präsentiert "Wir waren fünf" auch viele einzigartige Abbildungen - darunter karikaturistische Meisterwerke aus dem "Bilderbuch für artige Kinder", dem einzigen Gemeinschaftswerk von Heinrich und Thomas Mann. Geschrieben und gezeichnet hatten sie es für die jüngeren Geschwister, darunter Viktor. Der unbeschwerte, souveräne Stil des kleinen Bruders macht dieses Werk zu einem literarischen Vergnügen.

Stöbern in Biografie

Max

Ein wirklich intensiver Roman, aus dessen Sätzen einem die Leidenschaft für Kunst, Liebe und Sein förmlich entgegenspringt... LESENSWERT!

SomeBody

Slawa und seine Frauen

Autobiographisches Debüt. Nett zu lesen, aber wenige Highlights einer deutsch-ukrainischen Familienzusammenführung.

AnTheia

Gegen alle Regeln

biografischer, düsterer, regelrecht depressiv wirkender "Roman"

Buchmagie

Eisgesang

Toller Reisebericht, der auch Einblicke in die Gedanken und Gefühle der Autorin gibt.

MissPommes

Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl

Witzige Einblicke in Lauren Grahams Leben. Als wäre man mit ihr in Lukes Diner zum Kaffee verabredet. Herrlich!

I_like_stories

Neben der Spur, aber auf dem Weg

Ein tolles Buch, das ADS endlich auch für nichtbetroffene Greifbar und Erklärbar macht und das betroffenen Mut gibt. Danke!

I_like_stories

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen