Machtgier

von Viktor Parma 
3,0 Sterne bei1 Bewertungen
Machtgier
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Machtgier"

Das politische System der Schweiz gilt als stabil. Aber es ist zunehmend gefährdet: Globalisierung und direkte Demokratie vertragen sich schlecht. Während diese mehr und mehr zur Folklore wird, treffen Wirtschaftsbosse und Diplomaten im Hintergrund die wichtigen politischen Entscheidungen. Wer mit wem paktiert und welche Strippen zieht, enthüllt Viktor Parma, Bundeshaus-Journalist und brillanter Porträtist, in seinem provokanten und spannenden Bericht.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783312003990
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:168 Seiten
Verlag:Nagel & Kimche
Erscheinungsdatum:15.09.2007

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Creams avatar
    Cream

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    "Er kennt die Biografien, kann die wahren Handlungsmotive einschätzen. So werden seine Figuren lebendig, ihr Funktionieren nachvollziehbar. Globalisierung und direkte Demokratie vertügen sich schlecht, heisst es im Klappentext des Buches. Letztere verkomme zur Folklore. Viktor Parma unternimmt den heroischen Versuch, ein bisschen dagegen anzuschreiben. Daraus ist ein sehr empfehlenswertes Buch geworden." Maja Wyss, Bilanz, 14.09.07
    "In der Tat beschreibt der Sonntags-Blick-Journalist und Bundeshaus-Insider Viktor Parma aufschlussreiche und wenig bekannte Zusammenhänge. Brillant werden im Buch auch gut zwei Dutzend Führungsfiguren porträtiert. Parmas Essay voll starker Bilder und reportagehafter Einsprengsel ist informativ und amüsant zu lesen." Urs Rauber, NZZ am Sonntag, 02.12.07
    "Parma ist nämlich ein talentierter Porträtist. Er beschreibt die Oberflächen der Menschen und der Medien - und trifft damit schon manches und manchen. Etwa den jungen Filippo Leutenegger, der im Kolosseum zu Rom sitzt und später seine Arena startet. Oder Marcel Ospel, der einer Studentin das Vorwort zu ihrer Dissertation schreibt, die hohe Managerlöhne rechtfertigt. Um darauf die Studentin zu heiraten und sich beiden Millionen auszuzahlen. Das ist schon fast ein wenig dürrenmattsches Welttheater. Allerdings in kurzen, knappen Sätzen gehalten. Doch auch die sind schön zu lesen." WOZ, 27.09.07

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks